ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Passende Politur; Lack 16 Jahre alt; Waschstrasse

Passende Politur; Lack 16 Jahre alt; Waschstrasse

Themenstarteram 16. November 2012 um 20:12

Hallo liebe Community,

stamme aus dem Nachbarforum und wollte mal hier um Hilfe fragen, bezüglich der passenden Lackpflege.

Der Lack meines Autos ist nach 16 Jahren ziemlich in Mitleidenschaft gezogen worden und hat wohl nur Tankstellenwaschanlagen von innen gesehen, wie ihr den Fotos entnehmen könnt, sind sehr viele kleine Schlieren und Kratzer vorhatten, Der ganze Wagen sieht so aus, alle symmetrisch angeordnet.

Ich habe mein voriges Auto, Golf Cabrio, immer per Handwäsche gepflegt und auch poliert, gewachst, bei dem sieht der Lack noch top aus (auch 15 Jahre alt).

Was für eine Politur könntet ihr mir empfehlen? Werde alles mit der Hand machen und habe auch eine Garage (10Grad+) zur Verfügung.

Habe vor das Auto an einem der folgenden trockenen tage von Hand zu waschen und wollte danach dem Lack zur Leibe rücken.

Vorhanden ist schon Sonax Xtreme Polish 2, sowie Sonax Premium Class lack Cleaner.

Hatte vor den Wagen nach dem waschen mit dem Lack cleaner zu säubern und danach anständig zu polieren.

Habt ihr Vorschläge?

Eventuell das Meguiars Ultimate Compound ? Oder lieber eine andere? Will auf jeden Fall was anständiges, der Lack soll mal wieder richtig hergerichtet werden, habe genug zeit dafür.

Sollte ich nach der Politur noch Wachs (habe Sonax Xtreme Wax 1) für den Winterschutz auftragen?

 

Würde mich über alle Anregungen freuen!

Mfg Max

Img-9424
Img-9425
Img-9427
Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen,

ich kann ja nicht mehr so oft schreiben, weil ich nur noch Italien rumhäne (beruflich). Falls ich mich abends überhaupt noch aufraffen kann, ist das WLAN im Hotel demotivierend langsam ... :(

Worauf ich hinaus will: Ich werde jetzt oft einer der Letzten sein, der etwas beantwortet, bei wenig Zeit, die vorhergehenden Posting mehr als zu überfliegen - also kann es sein, dass ich etwas wiederhole.

Die UC ist die effektivste Handpolitur, die ich kenne. Zusammen mit einer Handpolierhilfe kann sie schon einiges ausrichten gegen die üblichen Waschstrassenspuren, auch wenn sie bei etwas tieferen Kratzern dann natürlich kapitulieren muss. Ein Poliermaschine macht in der gleichen Zeiteinheit ein Vielfaches der Polierbewegungen, die eine Hand in der gleichen Zeitspanne machen kann - das muss man immer berücksichtigen.

Deswegen würde ich nach dem Kneten (was ich aufgrund der Vorgeschichte des Wagens auch pauschal empfehlen würde), dem Wagen mit einer starken Lampe systematisch ableuchten, gefundene tiefere Kratzer mit einem Fetzen Abklebeband markieren und diese dann später gezielt mit einer (Hand-)schleifpaste (z.b. von ROTWEISS) und der Handpolierhilfe (harter Schwammaufsatz) bearbeiten. An absolute härtefälle würde ich mich sogar mit 3000er Schleifpapier (nass!!) wagen (siehe auch meinen BLOG-Artikel hierzu ), wobei es auch mit der UC eine ziemliche Plackerei werden dürfte, die Schleifspuren dann später wieder zu beseitigen.

Erst nach der Korrektur der herberen Defekte würde ich dann mit der UC den ganzen Wagen machen. Die UC erzeigt dabei schon einen respektablen Glanz, der aber zumindest in der Theorie noch durch ein feiner schleifendes Produkt verbessert werden kann. Der SONAX Lack-Cleaner ist eines davon, obwohl ich ihn vergleichsweise "zickig" zu verarbeiten finde. Das DODO JUICE Lime Prime ist da viel umgänglicher ("auspolieren" ist da wie staubwischen), und auch das PRIMA Amigo soll, obwohl es keine Schleifwirkung hat, ein hervorragender Finish-Schritt vor dem Wachs darstellen (noch nie selber verwendet).

Was das Wachs angeht, ist ein hocher Carnauba-Anteil nicht unbedingt ein Garant für lange Haltbarkeit. Legst Du trotzdem Wert drauf, empfehle ich Dir das POLISHANGEL Majeste de Passion, welches noch bezahlbar ist trotz einem vergleichsweise hohen Carnauba-Anteil von ca. 60% Vol.

Ansonsten die üblichen Verdächtigen mit Polymeranteil wie DODO JUICE Supernatural Hybrid, die COLLINITE Brüder oder das FINISH KARE Pink Paste Wax.

Ciao,

Celsi

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Golf_Cabrio97

Würde mich über alle Anregungen freuen!

Tja, welche Anregungen brauchst Du? Im Grunde hast Du ja alles bereits selbst genannt.

Bei Handarbeit würde ich das Meguiars Ultimate Compound wählen, welches Du ja schon selbst ins Spiel gebracht hast. Dazu eine Handpolierhilfe nach Wahl. Meine Wahl wäre da der Sonax P-Ball für rund 10,- EUR und dazu eine handvoll gelbe Lake Country Pads.

Noch besser (und vor allem schneller und weniger anstregend) wäre eine Poliermaschine. Für eine gute und günstige Einsteiger-Exzenter-Poliermaschine samt Zubehör kannst Du rund 200,- bis 250,- EUR rechnen.

Zitat:

Original geschrieben von Golf_Cabrio97

Sollte ich nach der Politur noch Wachs für den Winterschutz auftragen?

Auf Grund dieses Satzes möchte ich Dir die FAQ ans Herz legen. Einmal möglichst komplett lesen und Du hast alle Basics und noch etwas mehr ;)

Natürlich muss der Lack nach der Politur durch ein Wachs oder eine Versiegelung Deiner Wahl geschützt werden. Nach dem Poliervorgang ist der Lack möglichst kratz- und swirl-frei, aber auch total "nackt" und ungeschützt. Daher unbedingt eine Konservierung auflegen.

Mein Tipp wäre da das Collinite #915.

Gruss DiSchu

Themenstarteram 17. November 2012 um 11:18

Danke schonmal!

Hatte nach anschließenden Schutz gefragt da das sonax ja Politur und Wachs in einem sind, aber wenn ich das UC benutze nehme ich anschließend noch Wachs, da anscheinend kein Wachs Zusatz drin ist.

Kann ich, um die Wachschicht aufrecht zu erhalten, nach jeder Wäsche dann Ultimate quick wax von Meguiars Auftragen? verträgt sich das mit dem vorher aufgetragenen Wachs welches du genannt hast?

Und ist das UC nicht zu scharf? Siehe Lackbilder.

Zitat:

Und ist das UC nicht zu scharf? Siehe Lackbilder.

... nein, in keinem Fall, eher ist das UC bei diesem Lackzustand für eine Handpolitur noch zu "mild" ...

Zitat:

Original geschrieben von Golf_Cabrio97

Danke schonmal!

Gerne! ;)

Zitat:

Original geschrieben von Golf_Cabrio97

Hatte nach anschließenden Schutz gefragt da das sonax ja Politur und Wachs in einem sind, aber wenn ich das UC benutze nehme ich anschließend noch Wachs, da anscheinend kein Wachs Zusatz drin ist.

Richtig! Ich halte auch von diesen Kombi-Produkten nicht viel, die Reinigen, Polieren, Wachsen und Kaffee-Kochen in einem Arbeitsgang erledigen. Wenn ich polieren will, nehme ich eine Politur, will ich wachsen, greife ich zum Wachs, will ich Kaffee ...

Zitat:

Original geschrieben von Golf_Cabrio97

Kann ich, um die Wachschicht aufrecht zu erhalten, nach jeder Wäsche dann Ultimate quick wax von Meguiars Auftragen? verträgt sich das mit dem vorher aufgetragenen Wachs welches du genannt hast?

Ich kenne das Meguiars Ultimate Quik Wax nicht. Meist wird gemieden, ein synthetisches Produkt (Ultimate Quik Wax) auf einem Carnauba Wachs (sofern Du eins wählst) zu nutzen. Auf der anderen Seite habe ich schon Berichte gelesen, dass das Ultimate Quik Wax auch auf Carnauba-Wachsen funktioniert. Versuch macht klug ... oder wir warten auf weitere Tipps von Usern, die das Meguiars Ultimate Quik Wax kennen.

Mein Tipp für einen Detailer zum Carnauba Wachs zum Auffrischen und als "Glanz-Booster" wäre der Chemical Guys Pro/P40 Detailer.

Zitat:

Original geschrieben von Golf_Cabrio97

Und ist das UC nicht zu scharf? Siehe Lackbilder.

Auf gar keinen Fall! Schon gar nicht von Hand verarbeitet, aber auch mit der Maschine nicht. Bei einem Lack, der 16 Jahre in der Waschanlage gepflegt vergewaltigt wurde und auch an Hand Deiner Fotos, wirst Du von Hand ganz schön fluchen, ins Schwitzen kommen und einige Bereiche zwei- oder mehrfach polieren müssen ;)

LongLive war schneller ...

Gruss DiSchu

Themenstarteram 17. November 2012 um 12:03

Danke euch allen! Werde mich Anfang der Woche mal ans Werk machen wenn das Wetter mitspielt, werde dann mitteilen wie es geworden ist, werde auf jeden fall einen Booster/Detailer anschließend nehmen damit die Schicht möglichst über den Winter hält.

So Long, werde berichten!

Zitat:

werde auf jeden fall einen Booster/Detailer anschließend nehmen damit die Schicht möglichst über den Winter hält. 

... mach da kein Fehler, nach dem Wachsen, kannst du erst mal Feierabend machen;). Den Detailer brauchst du erst nach der nächsten Wagenwäsche, um das Wachs aufzufrischen.

Da ich nicht weiss, ob Du direkt bei meinen Produktempfehlungen bleibst oder Dich noch weiter umschaust, da es bestimmt noch 1000 weitere Kombinationen gibt, die ebenso funktionieren, möchte ich noch ergänzend hinzufügen:

Die Wachse von Collinite sind für ihre lange Standzeit bekannt und werden daher gerne als "Winter-Wachs" genutzt (und es spricht überhaupt nichts dagegen, sie ebenso im Sommer zu nutzen). Das #915 ist das Collinite Wachs mit dem grössten Carnauba-Wachs-Anteil. Es wird besonders für dunkle Farbtöne empfohlen und soll in der Verarbeitung etwas einfacher sein als das #476s, welches dafür eine minimal längere Standzeit bieten soll.

Es kreidet auf unlackierten Kunststoffen aus, daher solltest Du sauber arbeiten oder unlackierte Kunststoffe abkleben. Persönlich finde ich nichts nerviger als Abkleben, daher passe ich lieber bei der Verarbeitung besonders auf ;)

Wie LongLive (schon wieder schneller) geschrieben hat, brauchst Du direkt nach dem Wachsen keinen Detailer nutzen, erst nach den folgenden Fahrzeugwäschen.

Den Chemical Guys Pro/P40 Detailer sprühst Du nach einer Fahrzeugwäsche direkt ein zwei mal in ein dickes langfloriges Mikrofasertuch, wischt über den Lack, wendest das Tuch, wischt einmal nach und fertig.

Ich komme damit gut durch die dunkle Jahreszeit. Es kommt natürlich auf Dein Fahrprofil an, wie hart der Winter wird und ob Du in der Garage oder unter der Laterne parkst.

Ja, und sehr gerne Feedback! ;)

Gruss DiSchu

Themenstarteram 17. November 2012 um 12:29

Zitat:

Original geschrieben von LongLive

 

Zitat:

Original geschrieben von LongLive

Zitat:

werde auf jeden fall einen Booster/Detailer anschließend nehmen damit die Schicht möglichst über den Winter hält. 

... mach da kein Fehler, nach dem Wachsen, kannst du erst mal Feierabend machen;). Den Detailer brauchst du erst nach der nächsten Wagenwäsche, um das Wachs aufzufrischen.

Ja, danke, :D meinte natürlich die Anwendung nach der nächsten Wagenwäsche, also nicht sofort (blöd geschrieben).

Ja Garage ist vorhanden, Mit einerzu geringen Standzeit von wachsen hatte ich bisher noch keine Probleme, da der Wagen immer drinnen im warmen parkt. Ich denke ich werde das #915 mal probieren.

Vorgehen sollte ich wie in den FAQ beschrieben,

Also Waschen, trocknen (nehme das Drive me crazy jnr.), Sonax premium class Lack cleaner, dann das Ultimate Compound, und anschliessend einen Wachs mit hohem Carnaubawachs Anteil (Unlackierte Flächen, davon habe ich ja genug..., abkleben).

Bei erneuter Wäsche anschliessen Detailer oder Quick Wachs auftragen.

Alles richtig so?

Zitat:

Alles richtig so? 

... bin ich mir jetzt nicht ganz sicher, bei einem 16 Jahre alten Lack könnte ich mir gut vorstellen, daß das Fahrzeug zuallererst mal geknetet werden muß ...

Themenstarteram 17. November 2012 um 12:55

Oder habe ich einen Denkfehler gemacht, wenn ich den Sonax lack reiniger nehme, ist das doch wie das Ultimate Compound oder eher nicht?

Beides starke Lackreiniger.

Sollte ich den Sonax reiniger weg lassen und lieber Knete vor dem UC benutzen?

Zitat:

Original geschrieben von Golf_Cabrio97

Also Waschen, trocknen ..., Sonax premium class Lack cleaner, dann das Ultimate Compound, und anschliessend einen Wachs mit hohem Carnaubawachs Anteil ...

Alles richtig so?

Meines Wissens ist der Sonax PremiumClass LackCleaner (den ich übrigens nicht kenne) ein leicht abrasiver PreCleaner, der den Lack vor Auftrag eines Wachses final reinigt und glättet. Er käme also erst nach der Politur mit Ultimate Compound zum Einsatz.

Steinigt mich, wenn ich mich irre ;)

Wie so oft ist das Wort "Lackreiniger" verwirrend. Meist ist damit eine stark abrasive Politur gemeint, gerne wird es aber auch als Übersetzung für "PreCleaner" verwendet, einem wenig bis gar nicht abrasiven Produkt als Finale vor dem Auftrag einer Konservierung.

Sonax´ Kombination "LackCleaner" macht die Verwirrung dann perfekt ;)

Und Knete würde ich unbedingt verwenden, unabhängig davon ob ein PreCleaner verwendet wird oder nicht!

Gruss DiSchu

Hallo zusammen,

ich kann ja nicht mehr so oft schreiben, weil ich nur noch Italien rumhäne (beruflich). Falls ich mich abends überhaupt noch aufraffen kann, ist das WLAN im Hotel demotivierend langsam ... :(

Worauf ich hinaus will: Ich werde jetzt oft einer der Letzten sein, der etwas beantwortet, bei wenig Zeit, die vorhergehenden Posting mehr als zu überfliegen - also kann es sein, dass ich etwas wiederhole.

Die UC ist die effektivste Handpolitur, die ich kenne. Zusammen mit einer Handpolierhilfe kann sie schon einiges ausrichten gegen die üblichen Waschstrassenspuren, auch wenn sie bei etwas tieferen Kratzern dann natürlich kapitulieren muss. Ein Poliermaschine macht in der gleichen Zeiteinheit ein Vielfaches der Polierbewegungen, die eine Hand in der gleichen Zeitspanne machen kann - das muss man immer berücksichtigen.

Deswegen würde ich nach dem Kneten (was ich aufgrund der Vorgeschichte des Wagens auch pauschal empfehlen würde), dem Wagen mit einer starken Lampe systematisch ableuchten, gefundene tiefere Kratzer mit einem Fetzen Abklebeband markieren und diese dann später gezielt mit einer (Hand-)schleifpaste (z.b. von ROTWEISS) und der Handpolierhilfe (harter Schwammaufsatz) bearbeiten. An absolute härtefälle würde ich mich sogar mit 3000er Schleifpapier (nass!!) wagen (siehe auch meinen BLOG-Artikel hierzu ), wobei es auch mit der UC eine ziemliche Plackerei werden dürfte, die Schleifspuren dann später wieder zu beseitigen.

Erst nach der Korrektur der herberen Defekte würde ich dann mit der UC den ganzen Wagen machen. Die UC erzeigt dabei schon einen respektablen Glanz, der aber zumindest in der Theorie noch durch ein feiner schleifendes Produkt verbessert werden kann. Der SONAX Lack-Cleaner ist eines davon, obwohl ich ihn vergleichsweise "zickig" zu verarbeiten finde. Das DODO JUICE Lime Prime ist da viel umgänglicher ("auspolieren" ist da wie staubwischen), und auch das PRIMA Amigo soll, obwohl es keine Schleifwirkung hat, ein hervorragender Finish-Schritt vor dem Wachs darstellen (noch nie selber verwendet).

Was das Wachs angeht, ist ein hocher Carnauba-Anteil nicht unbedingt ein Garant für lange Haltbarkeit. Legst Du trotzdem Wert drauf, empfehle ich Dir das POLISHANGEL Majeste de Passion, welches noch bezahlbar ist trotz einem vergleichsweise hohen Carnauba-Anteil von ca. 60% Vol.

Ansonsten die üblichen Verdächtigen mit Polymeranteil wie DODO JUICE Supernatural Hybrid, die COLLINITE Brüder oder das FINISH KARE Pink Paste Wax.

Ciao,

Celsi

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

Bei Handarbeit würde ich das Meguiars Ultimate Compound wählen, welches Du ja schon selbst ins Spiel gebracht hast. Dazu eine Handpolierhilfe nach Wahl. Meine Wahl wäre da der Sonax P-Ball für rund 10,- EUR und dazu eine handvoll gelbe Lake Country Pads.

 

Gruss DiSchu

 

Hallo DiSchu,

passen die Lake Country Pads vom Durchmesser her auf den Sonax P-Ball ??????

Gruß

Mometz

Sie stehen halt entsprechend über. Hab gerade noch mal nachgemessen: Der P-Ball hat 73mm Durchmesser. Die bessere Wahl wären da wohl noch die 77er orangen Rot-Weiss Pads. Mit 3,95 EUR auch günstiger.

Gruss DiSchu

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Passende Politur; Lack 16 Jahre alt; Waschstrasse