ForumTouareg 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touareg
  6. Touareg 1
  7. Kurvenlicht defekt

Kurvenlicht defekt

VW Touareg 1 (7L)
Themenstarteram 19. Januar 2011 um 14:05

Hallo zusammen,

Kennt jemand von euch zufällig den Aufbau des Kurvenlichts/Nebelscheinwerfers beim 7L BJ 2009?

Sind dort zwei Glühlampen verbaut oder nur eine mit zwei Glühdrähten oder wie funktioniert das?

Vielen Dank für eine Info!

Gruß

M.

 

Ähnliche Themen
23 Antworten

Ähm, das stat. Kurvenlicht sitzt beim 7L im Hauptscheinwerfer. Dort ist es als Glühbrine verbaut (rechts neben dem Hauptscheinwerfer).

Zum Wechseln muss der komplette Scheinwerfer ausgebaut werden. Dies ist etwas aufwendig, meine Werkstatt brauch dazu als Profi eine knappe Stunde.

Themenstarteram 19. Januar 2011 um 16:20

Ach du liebe Zeit, dachte irgendwie, das Licht kommt von unten...

Ok, dann ab zu VW.

 

Bin ich eigentlich der einzige, dem dauernd bei Neuwagen die Lampen durchbrennen, insbesondere da, wo man beim besten Willen selbst nicht mehr drankommt?

Hatte das in den letzten 7 Jahren quer durch alle Marken. Steckt da evtl. Methode dahinter, da das ja als "Verbrauchsmaterial" deklariert wird und nicht unter die Gewährleistung fällt?!

Ich habe natürlich keine Ahnung, wie das bei den anderen ist, aber bei meinem T (EZ 07.2009) funzt das Kurven- und Abbiegelicht noch einwandfrei.

Bad vibrations?

koinzident

Beim meinem Touareg sind beide Kurvenlicht-Birnen bei rd. 35.000 km im Abstand von ca. 1500 km durchgebrannt. Kostete jedesmal beim :) rd. 50€ (mit 3,50€ Materialeinsatz). Nun ist mit das rechte Kurvenlicht bei rd. 57.000km schon wieder durchgebrannt, Kostenpunkt 72,00€ (Infaltion und Tariflohnsteigerungen lassen grüssen).

Vlt. ist es wirklich einfacher, das Kurvenlicht in den NSW zu integrieren wie beim TII. Sieht zwar blöde aus, ist aber vlt. einfacher zu wechseln.

am 21. Januar 2011 um 16:13

Zitat:

Original geschrieben von knolfi

 

Vlt. ist es wirklich einfacher, das Kurvenlicht in den NSW zu integrieren wie beim TII. Sieht zwar blöde aus, ist aber vlt. einfacher zu wechseln.

Das hat mehr Nachteile es Vortleile! Durch das Abbiegelicht in NSW hat man eine weit aus schlechtere Ausleuchtung als mit dem Abbiegelicht im Hauptscheinwerfer!

Zitat:

Original geschrieben von knolfi

Ähm, das stat. Kurvenlicht sitzt beim 7L im Hauptscheinwerfer. Dort ist es als Glühbrine verbaut (rechts neben dem Hauptscheinwerfer).

Zum Wechseln muss der komplette Scheinwerfer ausgebaut werden. Dies ist etwas aufwendig, meine Werkstatt brauch dazu als Profi eine knappe Stunde.

WAS? :eek: Der Scheinwerferausbau dauert keine 5 min! Beim GP braucht man nicht einmal Werkzeug dafür. Motorhaube auf, Stecker vom Scheinwerfer abziehen, Sicherungbügel entriegeln, Rastnase nach unten drücken und ein leichter Schlag auf die Aussenseite des SW. Das wars. Der Einbau geht noch schneller. Scheinwerfer wieder rein, Sicherungsbügel verriegeln und Stecker stecken. Ein- und Ausbau dauert keine 10 min. Die brauchen doch wohl keine 50 min für den Lampentausch? :confused:

Jemand der es noch nie gemacht hat braucht sicherlich etwas länger, aber für eine Fachwerkstatt ist das "schwach". Ich weiß nicht welche Vorgaben VW für den Ausbau macht, aber in diesem Fall dürften sie wohl ausgereizt worden sein. Ob das kundenfreundlich ist soll jeder selbst entscheiden.

Zitat:

Original geschrieben von knolfi

Vlt. ist es wirklich einfacher, das Kurvenlicht in den NSW zu integrieren wie beim TII. Sieht zwar blöde aus, ist aber vlt. einfacher zu wechseln.

Wie oben schon geschrieben, ist der Ein- und Ausbau des SW im TI genial einfach gelöst. Je nach Ausstattung dürfte es um einiges mehr Zeit kosten, die Lampe des NSW im TII zu tauschen, als die im TI Hauptscheinwerfer.

Genau so ist es!!!

Stimmt.Hab ich selber gemacht.Für beide scheiwerfer Abblendlicht H7 nur 5 Minuten

Themenstarteram 24. Januar 2011 um 11:22

Ist das auch bei Xenon so einfach?

Werde mir das heute Abend mal ansehen.

Ich hatte heute morgen noch den Preis bei einem hier ansässigen Händler erfragt. Er hat mir ca. 275€(!) ausgerechnet, weil ja die komplette Stoßstange demontiert werden müsse. Daraufhin habe ich ihn gefragt, ob dann nich auch gleich noch die Heckschürze mit runter müsse. Das Gespräch war danach ziemlich schnell beendet...

 

Zitat:

Original geschrieben von verfluchte axt

 

WAS? :eek: Der Scheinwerferausbau dauert keine 5 min!

Die 50 min basieren auf eigener Erfahrung mit dem :)....und beinhaltet die Zeit von der Annahme des Fahrzeugs bis Weider-In-Empfang-Nahme des Fahrzeuges. Ob die reine Arbeitszeit 5 min dauert oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Ich hab nur die Zeitdauer gargestellt, die ich in der Werkstatt verbracht habe (ohne Anfahrtszeit) und die Kosten, die man mir aufgebrummt hat. Vlt. hat der Mechaniker ebenfalls nur 5 min gebraucht, aber es wird eben eine volle Zeiteinheit berechnet.

Ist mir auch egal, ich bezahle dieses gerne und fahre auch lieber in die Werkstatt, als selber am Auto rumzubruckeln und ggf. noch was kaputt zu machen. Und mein :) ist wirklich ein "Freundlicher" auf dem Lande und ich bin froh, dass es ihn gibt, denn sonst müsste ich 70 km fahren, um in die nächste Vertragswerkstatt zu kommen.

Aber wer meint, geschickt genau zu sein oder es tatsächlich ist, der kanns nach der Reperaturanweisung von @Axt oder Gebrauchsanleitung auch selber machen.

Zitat:

Original geschrieben von knolfi

Die 50 min basieren auf eigener Erfahrung mit dem :)....und beinhaltet die Zeit von der Annahme des Fahrzeugs bis Weider-In-Empfang-Nahme des Fahrzeuges. Ob die reine Arbeitszeit 5 min dauert oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Ich hab nur die Zeitdauer gargestellt, die ich in der Werkstatt verbracht habe (ohne Anfahrtszeit) und die Kosten, die man mir aufgebrummt hat. Vlt. hat der Mechaniker ebenfalls nur 5 min gebraucht, aber es wird eben eine volle Zeiteinheit berechnet.

Ach so. Das hörte sich in deinen ersten Beiträgen halt anders an. Dort stand ja, dass der Scheinwerferausbau etwas länger dauert.

Wenn du allerdings mal die Möglichkeit haben solltest, bei einem Scheinwerferausbau des TI GP zuschauen zu können, würdest du keine 72 € mehr für den Lampentausch ausgeben wollen und hättest vielleicht ein wenig Verständnis für meine Unverständnis ;)

Wie schon geschrieben, kann ich nicht sagen welche Zeiteinheiten ( die meines Wissens nach auch nicht stundenweise abgerechnet werden) von VW vorgegeben sind.

Zitat:

Original geschrieben von knolfi

Ist mir auch egal, ich bezahle dieses gerne und fahre auch lieber in die Werkstatt, als selber am Auto rumzubruckeln und ggf. noch was kaputt zu machen. Und mein :) ist wirklich ein "Freundlicher" auf dem Lande und ich bin froh, dass es ihn gibt, denn sonst müsste ich 70 km fahren, um in die nächste Vertragswerkstatt zu kommen.

Das finde ich auch vollkommen ok. Einem Kunden für eine solch simple Aufgabe eine solche Summe abzuverlangen, finde ich dagegen nicht ok. Sei es nun VW selbst oder vom :)

Wahrscheinlich dürfen hier wieder 40 € allein für das Fehlerspeicher auslesen und löschen bezahlt werden......

Zitat:

Original geschrieben von knolfi

Aber wer meint, geschickt genau zu sein oder es tatsächlich ist, der kanns nach der Reperaturanweisung von @Axt oder Gebrauchsanleitung auch selber machen.

Vielleicht verstehe ich dich jetzt falsch, aber meine Aussagen gingen nicht gegen dich oder jemanden der in die Werkstatt fährt.

Ich finde nur die Preise für diese Arbeitsleistung unverschämt.

 

P.S.: In deinem zweiten Beitrag ging es um die Vermutung, das es vielleicht einfacher wäre, die Lampe im NSW zu tauschen, als die im Scheinwerfer. Hier dürften eher die Kosten des Systems im TI den (negativen) Ausschlag geben.

@Axt

Ich habe dies weder als Angriff auf dich noch auf mich bezogen, sondern wollte lediglich meine Erfahrungen mitteilen. Dass die Reperatur in einer Vertragswerkstatt in D teuer ist, das weiss mittlerweile jedes Kind und der Touareg gehört nebem dem Pheaton nunmal zur Premium-Klasse von VW...und da werden auch "Premium-Preise" verlangt.

Sicherlich will nicht jeder diesen Preis bezahlen...muss er auch nicht, denn du hast ja erklärt wie man so etwas selbst machen kann, wenn man es sich zutraut.

Ich für meinen Teil traue es mir nicht zu, obwohl ich zwar technisch versiert bin, ist die Angst dabei etwas kaputt zu machen bei mir grösser. Denn wenn ich beim Aus-/einbau etwas beschädige, bleibe ich auf dem Schaden sitzen (und ein neuer Schewinwerfer kostet mehr als 75€), wenn es der :) beschädigt, dann muss er dafür aufkommen.

Übrigens sollte man den Xenon-Scheinwerfer dann auch noch mal bzgl. der Einstellung überprüfen, dafür braucht mein ein spezielles Messgerät, dass üblicherweise nur Werstätten haben.

Hier mal dtailliert die Rechnungspositionen:

Scheinwerfer aus- und eingebaut = 22,20€

Glühlampe für Kurvenlicht aus- und eingebaut = 14,80€

Scheinwerfer eingestellt = 14,00€

Glühlampe = 12,40

Summe 63,40€ zzgl. 19%-MwSt. in D = 75,05€

Beim Touareg II kann ich mir vorstellen, dass man ohne Ausbau des NSW an die Birne rankommt. Und zwar von unten in die Frontschürze greifen, evtl. Bjonettverschluss des Lampenträgers entriegeln, rausziehen und Birne wechseln...so wie es früher auch beim Golf II möglich war.

Zitat:

Original geschrieben von knolfi

Ich habe dies weder als Angriff auf dich noch auf mich bezogen, sondern wollte lediglich meine Erfahrungen mitteilen. Dass die Reperatur in einer Vertragswerkstatt in D teuer ist, das weiss mittlerweile jedes Kind und der Touareg gehört nebem dem Pheaton nunmal zur Premium-Klasse von VW...und da werden auch "Premium-Preise" verlangt.

Da kann ich dir leider nicht ganz zustimmen. Premium wäre es, wenn solche Kleinigkeiten, die nun wirklich nicht lange dauern, als Service angeboten werden würden! Und warum wird alles immer mit "Premium kostet Geld" begründet?

Zu "Premium" gehört auch ein gewisser Service. Und das beherrscht mitlerweile fast jeder Fernseh Fachhändler im Dorf besser, als die meisten Hersteller von Automobilen.

Zitat:

Original geschrieben von knolfi

Sicherlich will nicht jeder diesen Preis bezahlen...muss er auch nicht, denn du hast ja erklärt wie man so etwas selbst machen kann, wenn man es sich zutraut.

Ich für meinen Teil traue es mir nicht zu, obwohl ich zwar technisch versiert bin, ist die Angst dabei etwas kaputt zu machen bei mir grösser. Denn wenn ich beim Aus-/einbau etwas beschädige, bleibe ich auf dem Schaden sitzen (und ein neuer Schewinwerfer kostet mehr als 75€), wenn es der :) beschädigt, dann muss er dafür aufkommen.

Wie schon geschrieben, stimme ich dir da voll zu.

Zitat:

Original geschrieben von knolfi

Übrigens sollte man den Xenon-Scheinwerfer dann auch noch mal bzgl. der Einstellung überprüfen, dafür braucht mein ein spezielles Messgerät, dass üblicherweise nur Werstätten haben.

Hier mal dtailliert die Rechnungspositionen:

Scheinwerfer aus- und eingebaut = 22,20€

Glühlampe für Kurvenlicht aus- und eingebaut = 14,80€

Scheinwerfer eingestellt = 14,00€

Glühlampe = 12,40

Summe 63,40€ zzgl. 19%-MwSt. in D = 75,05€

Nicht zwingend und zur Not überprüft man es an der Hauswand ;)

Aber selbst mit Einstellung des Lichts schafft es eine gute Werkstatt in ca 20 min (inkl. Fehlerspeicher löschen).

Es liegt wohl eher an den Vorgaben von VW und den fehlenden geregelten Abläufen in den Werkstätten, als an den Mitarbeitern selbst.

Zitat:

Original geschrieben von knolfi

Beim Touareg II kann ich mir vorstellen, dass man ohne Ausbau des NSW an die Birne rankommt. Und zwar von unten in die Frontschürze greifen, evtl. Bjonettverschluss des Lampenträgers entriegeln, rausziehen und Birne wechseln...so wie es früher auch beim Golf II möglich war.

Hm. Und was ist mit der Unterbodenverkleidung? Fahrzeug auf die Bühne, Verkleidung abschrauben, Lampe wechseln, Verkleidung wieder dran.... Allein das Aufbocken des Fahrzeuges dauert länger, als der Scheinwerfer Aus- und Einbau beim TI

Zitat:

Da kann ich dir leider nicht ganz zustimmen. Premium wäre es, wenn solche Kleinigkeiten, die nun wirklich nicht lange dauern, als Service angeboten werden würden! Und warum wird alles immer mit "Premium kostet Geld" begründet?

Wie man es eben so sieht-20 min umsonst arbeiten mag für manchen Service sein und für manchen ruinös!Besonders ,wenn der Service mein Geschäft ist

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen