ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Kupplung tauschen??

Kupplung tauschen??

Themenstarteram 14. Februar 2004 um 13:50

Hallo Leute,

fahre seit 2,5 jahren einen Astra F CC 1,6. Als ich ihn bekam stand das Kupplungspedal genau so hoch wie das Bremspedal. Nun aber ist mir augefallen das das Kupplungspedal höher steht als das Bremspedal. Ich habe mal gehört das die Kupplung dann bald fällig sei: Ist da was darn Könnt Ihr mir helfen????

Danke im Voraus

Gruß Marcel

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo,

Den Kupplungsweg kann mann einstellen,durch eine Einstellschraube am Getriebe.Aber nur minimal ,oft reicht es aber aus. Fahre die Kupplung so lange bist du merkst das dein Fahrzeug nicht mehr richtig zieht ,dann hast du immer noch genug Zeit zum wechseln der Kupplung.

also soweit ich weiss muss das kupplungspedal etwas höher als das bremspedal stehn. zudem..wie tonilepo schon sagst, das kannste einstellen, lustige scheibe rausziehen und verdrehen bis es passt.

viele grüße

Die Ursache für das "Hochwandern" des Kupplungspedal ist die Abnutzung der Kupplungsbeläge.

Die sollten nach ca 100000 km verschlissen sein.

wo kann man denn die kupplung justieren?

habe nämlich genau so ein problem dass meine kupplung zwar noch richtig greift aber erst auf den allerletzten drücker kommt... das fährt sich nicht schön!

sollte ich als laie mich da überhaupt ranwagen?

@Habichnet

Wie meinst du das, "kommt erst auf den letzten drücker" - ist dein Pedalweg zu lang oder "kommt" die Kupplung erst so spät?

Ersteres kann man leicht herausfinden und beheben.

1. Mit Zollstock den Abstand zwischen Kupplungspedal und Lenkrad messen.

2.Kupplung treten und dann erneut messen!

Die Differenz der beiden Werte sollte 126 - 132mm betragen.

Wenn der Wert anders ist - im Motorraum am Getriebe oben den Kupplungsseilzug einstellen und erneut messen.

Ausrückhebel muss aber mit Kraft weggedrückt werden (Montagehebel) um den Kupplungszug auszuhängen - und die Sicherungsklammer abnehmen.

Wenn die Kupplung an sich erst auf dem letzten Ende kommt - wechseln oder damit leben *gg*!

hm, also der pedalweg an sich ist schon recht lang aber nicht wirklich unnormal lang (wobei mir ein kurzer kupplungsweg generell lieber ist)

werd das morgen mal ausmessen. gemeint ist also der abstand vom pedal (einmal in ruheposition und einmal durchgetreten) zur unterkante des lenkrads, ja?

naja gemeint habe ich aber eigentlich das ansprechen bzw greifen der kupplung. die kupplung greift halt erst dann wenn das pedal schon fast wieder "losgelassen" ist.

kann denn nach knapp 80tkm die kupplung schon derart verschlissen sein? ich persönlich schalte zwar viel aber stets sehr sauber, ich fürchte aber dass der rentner, der die ersten 74tkm mit diesem wagen gefahren ist, zwar den motor aber keinesfalls die kupplung geschont hat :-/

naja ich hatte gehofft dass man das noch irgendwie justieren kann so dass die kupplung evtl schon auf halbem pedalweg greift oder so...

aber danke schonmal für deine antwort!

Der Verschleiß wird auch vorrangetrieben wenn man zu faul ist an der Ampel den Gang rauszunehmen;)

am 17. Februar 2004 um 12:37

Zitat:

Original geschrieben von Astra GSi '83

Die Ursache für das "Hochwandern" des Kupplungspedal ist die Abnutzung der Kupplungsbeläge.

Die sollten nach ca 100000 km verschlissen sein.

au!!! - wie fahrt ihr denn???

naja - ich kenne selber solche kandidaten ... und wenn die ampel 5min rot bleibt - der gang bleibt drin!!! und wenn möglich noch schleifen lassen, um alle 10s nen halben meter vorrollen zu können - damit man ja nich das grün verpaßt

mein paps is 260000km gefahren und hatte nie probleme mit der kupplung (nur mit den bremsen des hintermanns - shit) und is auch viel stadt gefahren (naja - hatte auch sonst nie große probleme mit dem auto - hatte auch erst den 2. auspuff)

 

aber sollte es dochmal soweit sein ... wie teuer wird das? da kommt man doch nich so ohne weiteres ran

 

grüße MAX

Man so viele Fragen *puh*

@Habichnet

Eigentlich sollte deine Kupplung noch OK sein. Und bei den Astras die ich kenne kommt die Kupplung generell sehr spät!

@MAX MAD

Dass war eine generelle Einschätzung der Laufleistung - in meinem GSi ist auch noch die erste Kupplung drin - 165tkm!!! Aber noch keine Probleme.

Und der C16NZ von meinem Bruder hat 230tkm mit einer Kupplung durchgehalten - und mit der 2. kam er leider nur noch bis 296.321km als der 3. Kolben kippte *g*...

Und viele Leute fahren mit verschlissenen Belägen und merken nix...

Achso Opel's original Auspuffanlagen gammeln am Astra aber irgendwie sehr schnell - genauso wie der Rahmen - bis '94 fällt das auto auseinander ehe der Motor aufgibt.

Betreff Kupplungswechsel:

Das ist schon ein wenig kniffelig und aufwendig - siehe diese tollen Büchlein. Und wenn du es dir nicht zutraust lass es lieber machen - Spezialwerkzeug sollte man nämlich auch benutzen...

Preise? Gute Frage ich hab nur Materialkosten *g*

So und nun @all

Jetzt erklärt mir doch mal bitte, wie die Beläge der Kupplungsscheibe verschleissen sollen, wenn ich auskuppel (an der Ampel stehenbleibe) und kein mechanischer Kontakt zwischen Kupplungsscheibe und Druckplatte besteht? Häh???

Das gilt vieleicht für Milchbubbies, die die Kupplung nicht voll durchtreten!

Das Getriebe verschleissst höchstens, weil der Gang die Ganze Zeit mitläuft!

P.S. Schon mal die 2l 16V Kupplung getreten - da brauchst aber Waden *lol*

CU

Zitat:

Original geschrieben von Astra GSi '83

Man so viele Fragen *puh*

Jetzt erklärt mir doch mal bitte, wie die Beläge der Kupplungsscheibe verschleissen sollen, wenn ich auskuppel (an der Ampel stehenbleibe) und kein mechanischer Kontakt zwischen Kupplungsscheibe und Druckplatte besteht? Häh???

Das gilt vieleicht für Milchbubbies, die die Kupplung nicht voll durchtreten!

Da stand erst kürzlich was drüber in der ADAC Motorwelt.

Es gibt da irgendwelche Lager oder Scharniere die auf lange Sicht dem dauerhaften Druck nicht standhalten und schneller verschleissen da sie eigentlich nur auf Belastungen während des relativ kurzen Kupplungsvorgangs ausgelegt sind.

Den genauen Wortlaut habe ich leider nicht zur Hand, die Zeitschrift ist bereits beim Altpapier ;-)

Ja ich glaube du meinst das Ausrücklager, welches die Kupplung trennt - das wird natürlich belastet.

Aber mal ehrlich DASS DING FING BEI MEINEM BRUDER NACH 230TKM KAPUTT!! OH HILFE - und teuer war es auch nicht - bei der Gelegenheit gleich die Kupplungsbeläge gemacht.

Und er lässt immer den Gang drin

Aber was solls

Tschö

Deine Antwort
Ähnliche Themen