ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Kühlwasser komplett leer, Motor qualmte

Kühlwasser komplett leer, Motor qualmte

BMW 3er E36
Themenstarteram 31. Oktober 2018 um 18:47

Liebe Gemeinschaft,

1. Ist es bei Otto-Normalbürger üblich, dass dieser regelmäßig, also mehrmals im Jahr, dass Kühlwasser selbst überprüft. (Mir ist klar, dass das die Hobby-Schrauber und/oder Profis hier im Forum alle machen.)

2. Heute hat mein E36 plötzlich angefangen leicht zu qualmen. Die Nadel in der Anzeige war im roten Bereich. Ich habe sofort (!) das Auto ausgemacht, seitdem nicht mehr angemacht und mich abschleppen lassen. Das Kühlwasser war komplett, also bis auf den letzten Tropfen leer. Ich wohne nicht im Grünen (wegen Marder). Ich hatte im Frühjahr das letzte Mal TÜV und war erst vor circa zwei Wochen in der Werkstatt bezüglich Reifenwechsel. Bevor es angefangen hat zu qualmen hat es einen leichten Schlag getan (kann mich irren).

Mit was muss ich bei 2. rechnen?

Vielen Dank schon mal und Happy Halloween!

Beste Antwort im Thema

Ja, sehr gut möglich, dass es einen der angesprochenen Flansche erwischt hat. Wenn diese noch nie getauscht wurden, dann passiert es zwangsläufig.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

1.) Ja, das kann man mit dem regelmäßigen Prüfen des Ölstandes verbinden

2.) Wärst Du so nett, das Fahrzeugmodell zu nennen? Wenn es kein Sechszylinder ist, dann wird vermutlich einer der Wasserflansche weggeflogen sein - oder die Wasserpumpe ist kollabiert. Wo hat es denn "gequalmt"?

Themenstarteram 31. Oktober 2018 um 19:00

Vielen Dank.

Es ist ein 316 compact, Baujahr 95: Reicht das?

Ja, sehr gut möglich, dass es einen der angesprochenen Flansche erwischt hat. Wenn diese noch nie getauscht wurden, dann passiert es zwangsläufig.

Themenstarteram 31. Oktober 2018 um 19:04

Kleiner, aber wohl sehr wichtiger Nachtrag zu 2):

Mir ist schon seit circa einer Woche aufgefallen, dass die Heizung nicht mehr funktioniert.

Ob es an der Motorhaube oben oder unten rausgequalmt hat, weiß ich leider nicht mehr.

. . . tja, erste Anzeichen sollte man eben nicht ignorieren . . . Heizung kalt ist oft ein Zeichen für zu wenig Kühlwasser. Und beim M43 ganz besonders.

Wo's letztendlich gequalmt hat ist dann auch egal, siehst veilleicht, was abgebrochen oder geplatzt ist.

Zylinderkopf runter und guggen.

Mit Glück "nur" neue Zylinderkopfdichtung (+ die üblichen Wasserflansche natürlich, ZKD ist beim M43 in dem Alter fast schon ein übliches Verschleißteil, und nach heißfahren noch viel mehr)

https://www.motor-talk.de/.../...ust-von-kuehlwasser-t5841114.html?...

bei Pech Zylinderkopf auch defekt.

hätte hätte :

Jetzt bist hier seit 2008 dabei . . . hättest alles schon zig-mal hier nachlesen können . . .

Nachtrag/Antwort zu unten :

Seit 2008 bist bei Motor-Talk und so lang hast auch deinen E36 schon . . . Zeit genug, um sich über alle möglichen Schwachstellen mal zu informieren ---> und entsprechend vorzubeugen.

Themenstarteram 31. Oktober 2018 um 19:38

Ich bin nicht seit 2008 dabei, sondern fahre seit rund 20 Jahren. Und hatte in der Zwischenzeit vielleicht sechs verschiedene Autos. Die Geschichte mit der Öl-Kontrolle ist mir bekannt, wird überall kommuniziert.

Vom Kühlwasser habe ich noch NIE etwas gehört. Und auch meine Werkstatt hat nichts diesbezüglich erwähnt, als ich sagte, dass die Heizung nicht mehr geht.

Mit etwas Glück ist nur ein Flansch hinüber. Unter die Haube gucken und schlauer ist man. Alles andere ist nur Spekulation.

Zitat:

@UTrulez schrieb am 31. Oktober 2018 um 18:54:29 Uhr:

1.) Ja, das kann man mit dem regelmäßigen Prüfen des Ölstandes verbinden

Machst du das bei kaltem oder heißem Motor?

Bei letzterem wäre der gleichzeitige Kühlwassercheck folgenschwer und entgegen der Empfehlung BMW's......

Zitat:

@Matthias_81 schrieb am 31. Oktober 2018 um 18:47:31 Uhr:

Liebe Gemeinschaft,

1. Ist es bei Otto-Normalbürger üblich, dass dieser regelmäßig, also mehrmals im Jahr, dass Kühlwasser selbst überprüft. (Mir ist klar, dass das die Hobby-Schrauber und/oder Profis hier im Forum alle machen.)

Noch nie gemacht......werd ich jetzt auch ned anfangen.Und der Großteil hier checkt maximal den Ölstand von Zeit zu Zeit.

Solange nix überhitzt,gibt es auch keinen Grund,den Kühlwasserstand zu prüfen,das System ist zu 100% dicht,wenn alles intakt ist.Wo soll das Zeug also hin?

Wenn du den Stand aber regelmäßig prüfen willst,mach das bitte NUR bei kaltem Motor!Alles andere wird teuer und schmerzhaft.

 

Greetz

Cap

Moin!

Was heißt, meine Werkstatt hat nichts gesagt? Regelmäßig Inspektionen durchgeführt? Beim Reifenwechsel schaut man i.d.R. nicht auf das Kühlwasser. Wenn man selbst nur mit dem Fahrzeug fährt und sich um nichts anderes kümmert, sollte man "zumindest wach werden", wenn etwas nicht richtig funktioniert. Im Übrigen, nur lenken, Gas geben und bremsen reicht nicht. Es ist nun mal ein technisches, kompliziertes, vielseitiges Gerät und keine Kaffeemaschine.

G

Wer hier lang genug mitliest, der weiß, daß man beim M43 lieber einmal zuviel als zu wenig nach'm Wasser guggt, weil da nach rund 20 Jahren eben meist nimmer alles intakt ist.

Es sei denn, man hat die ZKD und Flansche-Geschichte schon hinter sich . . . dann ist wieder 'ne zeitlang Ruhe . . . ;-)

Andererseits : wenn man sein Auto lang genug kennt, weiß man so ungefähr, wie lang man nicht guggen braucht . . . kann aber eben auch in die Hose gehen . . .

Ich muß aber auch zugeben, daß ich auch nicht immer und ständig auf die Instrumente gugg . . . bin auch schon ohne Öl gefahren (Riß in Ölwanne) . . . Sonne schien soo ungünstig auf sämtliche Kontrollleuchten . . . aber nix groß passiert :)

Ich hatte das gleiche Problem, Motor kochtze über, eine Werkstatt hatte mir, ohne mich zu fragen, einen Schlauch angeblich hinter der Heizung ausgetauscht, dann neuen Kühler eingebaut und man wollte auch Thermostat tauschen, dass stoppte ich mit dem Hinweis - dass hätte ich so nicht in Auftrag gegeben

Ales dies hte ich nicht bezahlt, weil ich Sie vorher darauf hinwies den Temperatutfühler zu prüfen und zu tauschen, hatte man aber nicht gemacht und ignoriert - des halb keine Bezahlung.

Eineandere Werkstatt tauschte ihn aus und alles funktioniert wieder

Henry

 

Zitat:

@Matthias_81 schrieb am 31. Oktober 2018 um 18:47:31 Uhr:

Liebe Gemeinschaft,

1. Ist es bei Otto-Normalbürger üblich, dass dieser regelmäßig, also mehrmals im Jahr, dass Kühlwasser selbst überprüft. (Mir ist klar, dass das die Hobby-Schrauber und/oder Profis hier im Forum alle machen.)

2. Heute hat mein E36 plötzlich angefangen leicht zu qualmen. Die Nadel in der Anzeige war im roten Bereich. Ich habe sofort (!) das Auto ausgemacht, seitdem nicht mehr angemacht und mich abschleppen lassen. Das Kühlwasser war komplett, also bis auf den letzten Tropfen leer. Ich wohne nicht im Grünen (wegen Marder). Ich hatte im Frühjahr das letzte Mal TÜV und war erst vor circa zwei Wochen in der Werkstatt bezüglich Reifenwechsel. Bevor es angefangen hat zu qualmen hat es einen leichten Schlag getan (kann mich irren).

Mit was muss ich bei 2. rechnen?

Vielen Dank schon mal und Happy Halloween!

Leck suchen und beheben, ordentlich entlüften nach Anleitung und gucken ob der Motor / ZKD es überlebt hat. Wenn du frühzeitig genug reagiert hast gehe ich davon au das du Glück gehabt hast.

Den Füllstand kann man eigentlich doch auf einen Blick erkennen wenn der AGB noch einigermaßen durchsichtig ist.

BTW: Meiner hat einen Kühlflüssigkeits Sensor, haben das nicht alle e36?

Zitat:

@KapitaenLueck schrieb am 1. November 2018 um 16:01:03 Uhr:

Leck suchen und beheben, ordentlich entlüften nach Anleitung und gucken ob der Motor / ZKD es überlebt hat. Wenn du frühzeitig genug reagiert hast gehe ich davon au das du Glück gehabt hast.

Den Füllstand kann man eigentlich doch auf einen Blick erkennen wenn der AGB noch einigermaßen durchsichtig ist.

BTW: Meiner hat einen Kühlflüssigkeits Sensor, haben das nicht alle e36?

Moinsen,

Mein e36-Compact 316i: nein.

Zitat:

@CaptainFuture01 schrieb am 31. Oktober 2018 um 20:33:28 Uhr:

Zitat:

Machst du das bei kaltem oder heißem Motor?

Bei letzterem wäre der gleichzeitige Kühlwassercheck folgenschwer und entgegen der Empfehlung BMW's......

Greetz

Cap

Ich prüfe das Öl und Kühlwasser bei kaltem Motor. Folgenschwer wäre gar nichts, weil wie Dir bekannt sein sollte, bei den meisten E36 der Kühlwasserstand anhand der Kaltmarkierung am Behälter geprüft wird - nicht etwa per Schwimmer wie bei separaten Behältern.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Kühlwasser komplett leer, Motor qualmte