ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Kosten/Aufwand elektr.Begrenzer-Aufhebung

Kosten/Aufwand elektr.Begrenzer-Aufhebung

Themenstarteram 8. Dezember 2005 um 15:14

Hallo A8-Gemeinde,

so langsam steht Weihnachten vor der Tür und da sollte man seinem Fahrzeug, vor allem wenn es eines der Flaggschiffe aus dem Hause AUDI ist, etwas Gutes tun.

Habe angedacht, nachdem es nun als Nikolaus-Präsent auf Autogas umgerüstet wird, um Weihnachten herum die elektronische Begrenzung aufheben zu lassen.

Wer das ganze Jahr rasante Leistung auf Deutschlands highways absolviert hat und die meisten Autos hinter sich lassen konnte, soll am Jahresende natürlich nicht leer ausgehen und im nächsten Jahr fast alles an Fahrzeugen überholen können.

Nun meine Fragen:

-Wie hoch belaufen sich diese Kosten? Habe mir sagen lassen um die 1.500,- ?

-Was ist zu beachten?

-welche reelle Endgeschwindigkeit ist auch im Hinblick auf Autogas machbar? Zur Not kann ich im Ernstfall (z.B.bei einem Rennen mit gleichstarken Fahrzeugen) ja immer noch auf Super bleifrei umschalten.

Danke für alle Infos.

Aussteiger

Ähnliche Themen
18 Antworten

Es ist seit 1.10. angeblich nicht mehr erlaubt...ich habe es aber vor 1 Woche für 200 EUR gemacht ;)

Kann es aber erst im Frühjahr wieder testen *lach*

Themenstarteram 8. Dezember 2005 um 15:20

Danke.

So schlechtes Wetter oder warum kannste das nicht testen?

Der Preis klingt gut und vor allem nach guten connections.

Für jegliche diesbezügliche Tipps bin ich jeder Zeit, gerne auch als PN, dankbar.

Bin der Meinung meine Karre soll schon etwas Besonderes bekommen zum Weihnachtsfest.

Dass das verboten sei habe ich noch nicht gehört.

Aussteiger

Weil ich Winterreifen drauf habe...hihi!

Es ist laut Aussage der Tuner seit dem Datum verboten...keine Ahnung wieso.

Ist klar, dass die 200 EUR ohne Eintragung sind, ja? Merkt eh kein Schwein ;)

Themenstarteram 8. Dezember 2005 um 15:35

Die Cops würden zumindest eh nicht hinterher kommen, es sei denn Du gerätst in Italien an den Policia-Gallardo, dann könnte es etwas knapp werden.

Ach so, Winterreifen. Sowas braucht man hier im Rheinland nicht wirklich, zumindest brauche ich sowas nicht, aber lag eh nur 2 Tage Schnee, da hab ich das Auto mit Sommerreifen mal stehen gelassen, Hochglanzfelgen mit Breitreifen wirken im Stand eh besser.

Das wars wohl hier zu Lande mit dem Winter für diese Saison. Die Winterreifen liegen schön im Keller mit den originalen Audi-Felgen und da liegen sie gut. In höhere Gegenden fahre ich erst, wenn der Winter dort vorbei ist.

Jau, ich bleibe mal dran an dem Thema, wenn ich mir etwas in den Kopf gestzt habe, setze ich das meist in die Tat um, die Frage ist nur: lohnt sich das für 310 PS und einen 6 Jahre alten Wagen oder fahre ich in wenigen Jahren 450 PS, keine Ahnung, wer weiß das schon wie meine geistigen Eingaben dann sein werden.

Lohnen tut es sich kaum für den normalen A8...zu Deinem Einsatz mit den Winterreifen sage ich lieber nix!

Mein Wagen wird 10 Jahre alt...na und *lol* ?

Themenstarteram 8. Dezember 2005 um 16:03

Ich kenne die ganzen Diskussionen hier im Forum und im TV zum Thema Winterreifen, meiner Meinung nach sinnlos.

Wer sie bei Temperaturen ab dem Schwellenwert (manche sagen 7, Andere sagen 5 Grad) nutzt ist doch alles okay.

Ich persönlich fahre ab diesen genannten Werten erst gar nicht (bin aufs Auto nicht unbedingt angewiesen, ist nur reines Hobby, muss eh oft wg.Alkoholkonsum stehen bleiben) und auf solche niedrigen Temperaturen wartet man hier oft eh zum Glück vergeblich, also alles sommertauglich im Rheinland. Regenreifen machen hier alle mal mehr Sinn, wer hier wohnt in der Region weiß wie der Winter abgeht. Während der überregionale Nachwuchs Schneemänner baut, sehen die Kinder hier ihre winterlichen Träume als Regen in den Gulli fließen. Hey, was laber ich hier wieder ab vom Thema, hab ich Kinder? Mein baby ist doch der A8. Also Punkt, aus, Ende.

Aussteiger

Mit 310PS schafft man unfähr 270-280km/h.

am 8. Dezember 2005 um 23:04

Hallo,

hab auch schon oft mit dem Gedanken gespielt. Mittlerweile denke ich aber, daß man erst mal schauen muß, daß der serienmäßige Wagen die spezifizierte Leistung bringt (-> s. meinen Thread zum Theme 130 Nm fehlen....) bevor man über Tuning nachdenkt.

Ein zweites, modifiziertes Steuergerät wäre praktisch, könnte man bei Bedarf wieder zurückbauen.... ;)

Gruß,

hotel-lima

Ich weiß, dass er bei mir die Leistung bringt, weil er immer in den Drehzahlbegrenzer (den künstlichen) geknallt ist...sehr unangenehm ;)

Nur als Tip: Wenn Du die Beschleunigung in der vorgegebenen Zeit packst, dann stimmen Deine Nm auch...

am 9. Dezember 2005 um 9:04

Hallo,

das ist richtig. Aber irgendetwas scheint trotzdem nicht zu stimmen. Muß nochmal im Handbuch schauen, was die an Beschleunigungswerten angeben vielleicht stimmte die Angabe von dem Tuner nicht 100%ig.

Wenn das Drehmoment dann wieder falsch angezeigt wird, dann heureka. Da freut sich das Getriebe. Höre sowieso schon wieder Mäuse husten. Habe seit gestern abend den Eindruck, daß das Getriebe etwas ruckliger vom 1. in den 2. schaltet. Muß ich nochmal überlegen, ob das bisher nicht auch schon so war.....

Gruß,

hotel-lima

Komisch, hab mir VMax-Aufhebung am 10.11.2005 eintragen lassen :D

Also wenn es um die Eintragung und/oder die durchführung der Aufhebung geht bin ich der richtige Ansprechpartner.

Das soll keine Werbung sein, aber da kann ich helfen.

Wer interesse hat, PN an mich.

Zahl bloß nirgends 1500€ dafür, das geht doch auch billiger ;-)

Vincent

Man kann die vmax mit sicherheit immer noch freischalten lassen. wenn es legal sein soll muss halt auf die reifenfreigabe geachtet werden. Teuer ist die aufhebung aber wirklich ( zumindest wenn man zu den "großen" tunern geht).

Die topspeed sollte under benzin bei etwa echten 270km/h liegen. Mit der Autgasanlage ist das so eine sache. ist sie optimal eingestellt wirst du keinen bzw. fast keinen leistungsverlust haben - also die topspeed bleibt theoretisch gleich. Sind allerings die verdampfer nicht "groß" genug, kann es sein, dass der wagen auf den benzinbetrieb umspringt, da er nicht genug gas bekommt.

Gruß

BB

PS: Beim S4 V6 2,7 ist die topspeed unter LPG definitiv die gleiche wie im Super+ betrieb - wenn ich (im Gasbetrieb) ein wenig ein bisschen vom Gas gehe :D !!

Themenstarteram 14. Dezember 2005 um 21:42

Hallo,

danke für die vielen Infos, werde mal in Ruhe alles sichten.

Momentan erfreue ich mich an meiner Autogasanlage und den kaum zu glaubenden Tankrechnungen. Vmax-Aufhebung sollte als nächstes anstehen.

Aussteiger

Tja, da würde ich mal sagen, dass Deine Eintragung ungültig ist:

Die Tachomanipulation als solches ist mit §22b StVG strafbar!!! Der Text sagt (auszugsweise):

Zitat:

Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1. die Messung eines Wegstreckenzählers, mit dem ein Kraftfahrzeug ausgerüstet ist, dadurch verfälscht, dass er durch Einwirkung auf das Gerät oder den Messvorgang das Ergebnis der Messung beeinflusst,

2. die bestimmungsgemäße Funktion eines Geschwindigkeitsbegrenzers, mit dem ein Kraftfahrzeug ausgerüstet ist, durch Einwirkung auf diese Einrichtung aufhebt oder beeinträchtigt oder

3.eine Straftat nach Nummer 1 oder 2 vorbereitet, indem er Computerprogramme, deren Zweck die Begehung einer solchen Tat ist, herstellt, sich oder einem anderen verschafft, feilhält oder einem anderen überlässt.

 

Da bin ich froh, dass ich keine Eintragung habe, denn somit kann da auch keiner einem wirklich was nachweisen!

Zudem ist es mit der Reifenfreigabe nicht getan, denn wer sagt, dass Deine Bremsen dies aushalten?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Kosten/Aufwand elektr.Begrenzer-Aufhebung