ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. KorkVentildeckeldichtung wechseln morgen! Bitte um Tipps!

KorkVentildeckeldichtung wechseln morgen! Bitte um Tipps!

VW Golf 2 (19E), VW Golf
Themenstarteram 14. Dezember 2012 um 18:38

Also stand heute an der Ampel und der Golf2 (rp) qualmte auf einmal, dieses Phänomen hatte ich in den letzten Jahren schon ein paar Mal. Einmal war so, das die Sicherung vom Kühlergebläse defekt war.

Das andere Mal, war das Wasser runter vom Kühlkreislauf.

Nun ist es die Ventildeckeldichtung!

Ölfütze auf der Ansaugbrücke.

Frage! Kann ich diese Korkdichtung einfach so einsetzen oder sollte man diese "behandeln"?

Scheint doch nur eine kleine Operation zu sein....Was zu beachten?

Beste Antwort im Thema

Ich würde auf Gummi umrüsten, viel besser als das doofe Korkding. Es gibt komplette Sätze zum umrüsten,d.h.: Dichtung aus Gummi und passende Stehbolzen im Paket und ist nicht viel teurer als die Korkdichtung.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Golf2_Schrauber

 

Scheint doch nur eine kleine Operation zu sein....Was zu beachten?

Nix. Ausser dass Du die nicht zu fest anziehen solltest und nach einigen Kilometern nochmal kontrollieren. Oder Du machst ein paar Zahnscheiben unter die Schrauben, das geht auch.

Zitat:

Original geschrieben von dodo32

 

Nix.

HHmmm dodo ich finde die Stehbolzen müssen beim RP mit Dichtungspaste in den zylinderkopf geschraubt werden...oft sucht sich das Öl seinen Weg über die Gewindegänge...

@Golf2-Schrauber...Korkdichtung gibt es noch im Zubehör von dem Hersteller Victor Reinz...Die von VW sind aus Gummi und kosten entsprechend.

Zitat:

Original geschrieben von PKGeorge

Zitat:

Original geschrieben von dodo32

 

Nix.

HHmmm dodo ich finde die Stehbolzen müssen beim RP mit Dichtungspaste in den zylinderkopf geschraubt werden...oft sucht sich das Öl seinen Weg über die Gewindegänge...

? Ich hab keine Probleme. Bei meiner Dame hab ich die ollen Stehbolzen raus und einfach Schrauben genommen mit Innensechskant und die oben genannten Zahnscheiben drunter.

Was er jedoch beachten sollte, hab ich vergessen, unten an den Gummihalbmond etwas Dichtungsmasse hin. Da könnte es tatsächlich sonst undicht werden

Ich würde auf Gummi umrüsten, viel besser als das doofe Korkding. Es gibt komplette Sätze zum umrüsten,d.h.: Dichtung aus Gummi und passende Stehbolzen im Paket und ist nicht viel teurer als die Korkdichtung.

Zitat:

Original geschrieben von kika-gt

Ich würde auf Gummi umrüsten, viel besser als das doofe Korkding. Es gibt komplette Sätze zum umrüsten,d.h.: Dichtung aus Gummi und passende Stehbolzen im Paket und ist nicht viel teurer als die Korkdichtung.

Was habt Ihr alle gegen die Korkdichtung? Ich habe und hatte da keinerlei Probleme - im Gegenteil. Und warum unbedingt Stehbolzen? Das geht auch mit Schrauben völlig problemlos. Hab ich bei meiner Dame auch gemacht weil mir das Gefummel mit den Muttern zu doof geworden ist...

Eine Korkdichtung schmiert man von beiden Seiten dünn mit Öl ein. Dann ist sie dicht.

Zitat:

Original geschrieben von dodo32

Zitat:

Original geschrieben von kika-gt

Ich würde auf Gummi umrüsten, viel besser als das doofe Korkding. Es gibt komplette Sätze zum umrüsten,d.h.: Dichtung aus Gummi und passende Stehbolzen im Paket und ist nicht viel teurer als die Korkdichtung.

Was habt Ihr alle gegen die Korkdichtung? Ich habe und hatte da keinerlei Probleme - im Gegenteil. Und warum unbedingt Stehbolzen? Das geht auch mit Schrauben völlig problemlos. Hab ich bei meiner Dame auch gemacht weil mir das Gefummel mit den Muttern zu doof geworden ist...

Kannst du mir die Maße (Länge) der Schraube nennen? Nicht das ich zu lange kaufe. Muss die Dichtung auch bald wechseln und das mit den Schrauben hört sich gut an.

Zitat:

Original geschrieben von RP Golfer

Zitat:

Original geschrieben von dodo32

 

Was habt Ihr alle gegen die Korkdichtung? Ich habe und hatte da keinerlei Probleme - im Gegenteil. Und warum unbedingt Stehbolzen? Das geht auch mit Schrauben völlig problemlos. Hab ich bei meiner Dame auch gemacht weil mir das Gefummel mit den Muttern zu doof geworden ist...

Kannst du mir die Maße (Länge) der Schraube nennen? Nicht das ich zu lange kaufe. Muss die Dichtung auch bald wechseln und das mit den Schrauben hört sich gut an.

Kann ich morgen gerne machen. Ich meine es waren M6 x 20.

Zitat:

Original geschrieben von Oldie65

Eine Korkdichtung schmiert man von beiden Seiten dünn mit Öl ein. Dann ist sie dicht.

Ich habe es immer mit Fett gemacht (ganz dünn die Dichtung angefettet), dürfte aber wohl egal sein...

wenn du lange ruhe haben willst würde ich auch immer auf gummi umrüsten. ;) kauf ein ganzes set, da sind die richtigen bolzen mit dabei, die alten passen nicht.

Zitat:

Original geschrieben von dodo32

Zitat:

Original geschrieben von RP Golfer

 

Kannst du mir die Maße (Länge) der Schraube nennen? Nicht das ich zu lange kaufe. Muss die Dichtung auch bald wechseln und das mit den Schrauben hört sich gut an.

Kann ich morgen gerne machen. Ich meine es waren M6 x 20.

Ja, das wär echt nett.

Danke schon mal.

Zitat:

Original geschrieben von dodo32

Zitat:

Original geschrieben von kika-gt

Ich würde auf Gummi umrüsten, viel besser als das doofe Korkding. Es gibt komplette Sätze zum umrüsten,d.h.: Dichtung aus Gummi und passende Stehbolzen im Paket und ist nicht viel teurer als die Korkdichtung.

Was habt Ihr alle gegen die Korkdichtung? Ich habe und hatte da keinerlei Probleme - im Gegenteil. Und warum unbedingt Stehbolzen? Das geht auch mit Schrauben völlig problemlos. Hab ich bei meiner Dame auch gemacht weil mir das Gefummel mit den Muttern zu doof geworden ist...

jo das mit den schrauben hab ich auch gemacht und selbst oettinger hat das bei deren golf 2 motor auch so gemacht.

finde sogar das ist besser als diese bolzen

Themenstarteram 16. Dezember 2012 um 8:24

Hallo

Lese das hier leider erst jetzt! War gestern morgen dabei! Gestern Abend waren noch keine Antworten da, wo ich schaute.

Also habe nun eine Korkdichtung genommen. Kostete 10 Euro.

Mein Händler hatte keine andere.

Einfach ohne was eingebaut, alles gesäubert. Die beiden Gummidichtungen rechtes und Links waren auch beim Set dabei.

Die Ventildeckelmuttern habe ich mit Selbsichernden Schrauben gekontert. Wegen den Vibrationen und so, erschien mir dies logisch. Und knalle Fest gezogen. Hoffentlich nicht zu fest....

Dann bin ich zur Waschanlage gefahren und habe eine Motorwäsche gemacht.

Mal sehen ob alles dicht ist...heute.

Mal sehen, wie lange diese hält....

Danke Euch für die Info! Beim nächsten Mal, weiß ich nun bescheid!

Zitat:

Original geschrieben von Golf2_Schrauber

 

Die Ventildeckelmuttern habe ich mit Selbsichernden Schrauben gekontert. Wegen den Vibrationen und so, erschien mir dies logisch. Und knalle Fest gezogen.

:D:D:D:D:D:D:D:D:D

Na Klasse hier ... da würd ich gern mal ein Foto sehen...:D

...Und Nein ist Klar...bei VW kann eh keiner logisch denken....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. KorkVentildeckeldichtung wechseln morgen! Bitte um Tipps!