ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Kontrolllampe von Airbag leuchtet ständig

Kontrolllampe von Airbag leuchtet ständig

Themenstarteram 20. Januar 2004 um 12:53

Hallo,

weiss jemand woran es liegt, dass meine Airbag Kontrolllampe ständig leuchtet. Vectra B 2.0L Bj.99.

Danke

Ähnliche Themen
25 Antworten

Hoi s.c.,

Ein bekanntes Problem beim Vectra B waren durchgescheuerte Kabel unterm Fahrer- und/oder Beifahrersitz.

Um genau herauszukriegen was los ist, solltest Du zu einem Händler fahren und Fehlercodes auslesen lassen. Der kann Dir dann genau sagen worüber sich das Airbag-Steuergerät "beschwert" und was evtl. repariert werden muss.

Wartest Du zu lange damit kann es sein, das das Steuergerät nach 20 Zündungszyklen (Zündung ein, Zündung aus) die Fehlercodes löscht (sofern das Problem nicht mehr ansteht, ein Wackelkontakt sozusagen).

MfG BlackTM

Zumeist ist es die Kabelverbindung des Gurtstraffers unter dem Fahrersitz......fahre selber schon 6 monate damit rum.....

Kost ein schweine geld das zu reperieren....die wollen fast 200€ nur um den dummen sitz auszubauen und ein paar kabel zusammen zu löten.......und danach tritt das Problem mit ein bisschen glück nach nem jahr wieder auf....also ich lass es so und bau zum TüV die Kontrollampe aus.

Der TÜV ist ja nicht blöd.

Die Kontrolllampe hat bei "Zündung einschalten" einen Funktionstest, damit jeder sieht ob die Lampe geht oder nicht, leuchtet die so ca. 3 Sekunden lang und geht dann aus. (Wie ABS, TC, ESP, Motorsteuergerät usw. auch)

Und an Airbagkabeln wird nix gelötet, höchstens zusammengekrimpt oder neues Kabel gelegt.

MfG BlackTM

Guden!

Ich fahr auch nen Vectra Bj. 99 und hatte das gleiche Problem auch schon. Bei mir war`s die Steckverbindung zwischen Seitenairbag und dem Teil wo er eingesteckt ist. Sprich dem Teil unterm Sitz. Damals wurde mir erklärt das der Stecker im Stecker schlabberte. Was haben sie gemacht, Neuen Stecker drauf, fertig. Glaub der ganze Spaß hat mich so um die 70 oder 80 Euro rum gekostet.

MfG

Matthias

Hallo zusammen

Weis jemand vielleicht,was das Auslesen kostet...?

Ein Freund hat das gleiche Problem bei seinem Cali...

Da sollten wir glaub ich auch mal schauen lassen.

Grüße aus München,

Matze

Manche Händler machens kostenlos, die anderen verlangen um die 20 Euro

MfG BlackTM

Themenstarteram 21. Januar 2004 um 11:13

Hallo,

danke für die Tipp`s.

Gruß Stefan

Hi!

hatte das Problem auch schon.... bei mir war das Kabel untern dem Fahrersitz nur locker.... er hats wieder fest zusammengesteckt und fehlercode gelöscht und jetzt gehts wieder.

Gruß Jens

am 21. Januar 2004 um 17:57

Bei meinem Vectra ist dieser Fehler auch aufgetreten. Zuerst hat ebenfalls das fest wieder Zusammenstecken geholfen. Dann ist es wieder aufgetreten. Ein Kumpel hat mir neue Kabel unterm Sitz eingebaut. Teilekosten ~10€! Dann kam der Fehler erneut: Dieses Mal war es die Kontaktplatte unter dem Fahrerairbag: Teilekosten ~80€.

ABER: Jedes mal wieder zum Auslesen UND zum Zurücksetzen des Fehlers. Hat aber nie was gekostet beim Freundlichen.

Fachleute sagen voraus, dass diese Art Fehler in Zukunft immer mehr werden, damit die Kunden in die Opel-Werkstatt *müssen* und so die freien KfZ-Werkstätten außen vor bleiben. Selbst Bosch kann diese Fehler teilweise schon nicht mehr auslesen bzw. zurücksetzen, da nur noch Opel die Geräte mit der kompletten Software hat. Schade eigentlich, dass kein R4 mehr gebaut wird.

Zitat:

Original geschrieben von BlackTM

Und an Airbagkabeln wird nix gelötet, höchstens zusammengekrimpt oder neues Kabel gelegt.

MfG BlackTM

also, ich hatte auch mehrfach das problem, erst wurde das ganze kabel getauscht, dann war ne woche ruhe und dann bin ich zu meiner freien werkstatt gefahren, auto wurde über opel repariert und ab dann endlich ohne probleme. ABER das kabel wurde defenetiv gelötet und nur das würde ich jedem empfehlen, wenn er probleme damit hat, nix kabel tauschen, selber kabelbinder drum machen ( hab ich gemacht ).

kostenpunkt fürs auslesen war bei mir von locker 100 mal immer 0 euro, selbst beim umprogrammieren meines ZV steuergerätes. das verlöten hat mich über opel 20 euro gekostet, da war ich selbst erstaunt, weil ein offizieller opelhändler auch von mir diese fetten 200 euro wollte.

mein tipp, geht nicht zur erst besten werkstatt, fragen lohnt sich.

Nun ja, das mit dem löten ist so eine Sache, denn die Verbindung stimmt dann wieder, aber das Kabel wird über kurz oder lang neben der Lötstelle brechen (weil man die flexible Leitung dann mehr beansprucht, die Einzeladern können Bewegung nicht mehr ausgleichen, da es jetzt eine massive Leitung ist die nun mal bei Vibration leicht bricht).

Meiner Meinung nach nur eine Frage der Zeit.

MfG BlackTM

die zeit ist bis jetzt noch gut ( ca. 1 jahr ), während andere typischen maßnahmen max ne woche gehalten haben. das teil nervt hier jeden, ich war fast soweit, die lampe auszubauen.

Also ich hätt ehrlich gesagt beim Löten schiss,dass mir der Airbag um die Ohren fliegt...is des da ned besser,das Fachpersonal lieber ranzulassen...?

Naja Kamikaze,

Ein Standard-Lötkolben kann durchaus einen Airbag auslösen, weil die Spitze nicht sehr gut isoliert ist (230V Lötkolben, Spitze ungeerdet erzeugt gut 10V gegen Erde).

Aus diesem Grunde nimmt man da besser einen Gaslötkolben, für alle Lötarbeiten im Auto (obwohl ich immernoch gegen das Löten von Airbagkabeln bin), was ohnehin nützlicher ist, fernab jeder Steckdose.

Genauso sollte man es vermeiden am Fahrzeug elektrisch zu schweißen.

Der Airbag an sich ist bei abgezogenem Schlüssel oder abgeklemmter Batterie und etwas Wartezeit relativ ungefährlich.

MfG BlackTM

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Kontrolllampe von Airbag leuchtet ständig