ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Kompletter Bremsenwe. schon bei 60tkm?

Kompletter Bremsenwe. schon bei 60tkm?

Themenstarteram 26. Juni 2005 um 12:07

Ist das normal in den Bayern? Mußt letztens alle vier Scheiben und Beläge tauschen lassen, und das bei 60tkm. Die vorderen Beläge waren vom Vorgänger schon mal getauscht. Mit TÜV und Au und Ölwechsel knappe 500E; ist der Preis in Ordnung?

Ähnliche Themen
32 Antworten

es kommt auf die fahrweise an, wenn man ständig auf der bremse steht (anfahrn/bremsen, etc.) dann sind die scheiben und klötze eben früher reif für einen tausch, als wenn man mehr die motorbremse nutzt und vorrausschauend fährt.

edit: ok, bei automatik gehts auch etwas schneller. kenn ich zumindest von meinem vorgänger golf.

Bei mir wude das bei 64.000km gemacht.

Ui erst bei 60.000 km?

Meine ersten Scheiben & Beläge waren nach 40 tkm platt.

Die zweiten kamen 55 tkm.. aber grad so.

Wie schon gesagt.. das ist abhängig von der Fahrweise und der Motorisierung.

60 ist doch ok...

Gruß

Tim

unsere Scheiben am Benz haben 120.000 gehalten

bei mir die scheiben und beläge auch bei 40000km.

Beläge vorne nochmal bei 73000km

*g* bei mir schon nach 14t km ;)

allerdings lags daran, dass der wagen ca. 4 wochen aufm hof stand und die scheiben angefangen haben zu rosten etc....

aber 60tkm ist doch "ok" oder nicht ?

60t km is n durchschnittswert.

aber, den händler kannst empfehlen, für 500euro hat er keine originalteile verbaut,

preise ohne mwst:

bremsscheiben u. Beläge vo+hi ca. 340,-

TÜV u. AU ca. 100,-

bin jetzt schon bei deinem preis, hab aber noch kein ol, keinen filter und fuer die arbeit hat er auch nix verlangt.

-------------------------------------------------------

bist du dir sicher dass er wirklich bremsscheiben vorne und hinten erneuert hat?

oder du warst nicht beim freundlichen und hast billigteile und billigöl.....

meine bremsscheiben und beläge wurden bei km stand 33000 erneuert.........

bei km ca. 75000 waren alle 4 bremsbeläge fertig.....!!

hat mich 200€ gekostet (material)

wenn die beläge fertig sind,brauche ich 4 neue bremsscheiben.......

eins kostet 60 €

Themenstarteram 26. Juni 2005 um 20:12

Naja, war nicht bei freundlichen. Hat sicher alle vier Scheiben getauscht, habs selber gesehen. Meine Frau fährt mit dem Wagen viel Autobahn (langsam), noch dazu wohnen wir in den Bergen!

Meiner hat jetzt 56000km, sind noch die originalen Bremsen drin.

Gruß,

Marko

Ich finde das alles ein Witz! Wo ist denn da der technische Fortschritt?

An meinem E36 haben die Beläge 90tkm gehalten. Die Scheiben waren beim zweiten Wechsel bei 180tkm fällig - allerdings nur vorne.

Zitat:

Original geschrieben von BeEmWe

Ich finde das alles ein Witz! Wo ist denn da der technische Fortschritt?

Das liegt wohl alles in der Hand (oder besser "Fuß) des Fahrers.

Mein Tachostand ist jetzt 84.000 km und es ist noch alles Orininal ... ;)

Damit bin ich jetzt wohl auch ein "Ausreisser" - wenn auch in die andere Richtung. :D

 

Viele Grüße, Thomas

Zitat:

Wo ist denn da der technische Fortschritt?

Gar keiner vorhanden?.. na vielleicht ist der Sinn genau anders herum.. mittlerweile sind die technisch so weit, dass die Bremsen nur noch 60 tkm halten (Durchschnittlich)....

da freut sich doch der ;) wenn man öfter kommt.

Die Hersteller haben doch kein Interesse an "verschleissfreien, bzw. verschleißarmen" Teilen..

sonst wären Keramik-Bremsen schon länger angesagt.

Gruß

Tim

is doch bloedsinn,

die autos werden immer schwerer und haben mehr ps. gleichzeitig sollen die bremsen mehr leistung bringen.

die probleme: die bremsen sollen bei allen fahrweisen halten.

sowohl bei rasern und im gebirge alsauch bei schleichern, die so gut wie gar nicht bremsen.

sie müssen immer höhere temperaturen aushalten, dürfen so gut wie nicht rosten und sollen am besten geräuschlos bremsen.

ebenso sollen sie möglichst leicht und günstig sein, aber auch umweltfreundlich.

also gibt es fast keine andere möglichkeit zu dieser entwicklung.

mache ich die bremsen größer, damit sie länger halten, is der wenig- und langsamfahrer der arsch.

keramik-bremsen sind erstens zu teuer und haben nur bei bestimmten temperaturbereichen ihre leistung.

ist für professionelle rennen interessant, aber der ottonormalfahrer könnte nicht mit der unterschiedlichen wirkung bei fast allen bremsungen umgehen.

auch beim E36 waren die scheiben nach durchschnittlich 80t - 100t km hin.

solche werte mit 180t wie der BeEmWe schreibt sind absolut selten.

er wird auch beim E46 weit über den durchschnitt kommen, es sei denn sie verrosten nicht vorher.

diese entwicklung ist bei allen herstellern zu beobachten und lässt sich leider auch nicht vermeiden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Kompletter Bremsenwe. schon bei 60tkm?