ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Kombiinstrument spinnt , DWA spinnt und viele Fehlermeldungen im Fehlerspeicher

Kombiinstrument spinnt , DWA spinnt und viele Fehlermeldungen im Fehlerspeicher

Themenstarteram 13. August 2004 um 8:22

Immer wenn ich morgens die Zündung anschalte zuckt die Tankanzeige und die Kühlwassertemperaturanzeige meines TTR EZ 03/00 (mit FIS). Wenn ich dann den Wagen starte wird keine Drehzahl und keine Geschwindigkeit angezeigt. Die Tankuhr schlägt mit "klackendem" Geräusch von 0 auf tatsächlichen Füllstand (ca. 1 x pro Sek.), im gleichen Takt zuckt der Zeiger der Kählwtemp und die Beleuchtung der Radios und der übrigen Anzeigen werden heller und dunkler.

Nach ca. 20 - 50 Sekunden zeigen Drehzahl und Tacho korrekt an, fallen kurz wieder auf Null zurück und kurz danach läuft alles wieder wie gewohnt. Auch alle anderen Anzeigen sind wieder normal. Wenn ich mehrere Tage gefahren bin dauert es etwas länger bis alles wieder richtig läuft, wenn ich an Vorabend gefahren bin sind die Anzeigen schneller wieder i.O.

Außderdem löst die Alarmanlage mindestens 1x pro Tag vollkommen grundlos aus (kein Handy im Auto, keine Erschütterungen in der Nähe etc.)

Habe gestern in der Werkstatt eines Bekannten (kein Audizentrum) den Fehrlerspeicher ausgelsen und diverse Fehlermeldungen angezeigt bekommen, die ich hier ienfach mal aufliste in der Hoffnung auf Hilfe:

Motorelektronik:

8L0906018M 1.8L R4/5VT G 002

16502 P0118

Geber für Kühlmitteltemp.-G62

Signal zu groß

17963 P1555

maximaler Ladedruck überschritten

Bremsenelektronik:

8N0907379E ESP 20 CAN V003

812

Löseschalter für Magnetspule für Bremsdruck-F84 sporadisch

Inneraumüberwachung:

8N7951177 Inneraumüberw. D13

1463

Alarm durch Sensor für DWA geschlossen

1463 Alarm durch Sensor für DWA

1462 Ultraschallsensor für DWA-G209

Spannungsversorgung zu klein

sporadisch <------------------------ !!!

Klima/Heizungselektronik:

8N0820043a TT-Klimavollautomat D03

1582

Signla für Kühlmitteltemperatur

Unterbrechung/Kurzschluss nach Plus <------------ !!!

sporadisch

Sind so viele Fehler normal?

Ich fahre mit dem Wagen nicht viel und dann nur kurze Strecken und hatte die Batterie eh schon in verdacht. Der Vorbesitzer musste diese in 4 Jahren 3 x tauschen lassen (der Wagen ist erst 20tkm gefahren) Zuletzt Juli 03, seitdem ist der Wagen 3tkm gefahren.

Hat jemand ähnliche Probleme/Lösungsvorschläge.

Bei Audi tut man ratlos und man will das Kombiinstrument für 1000 € incl Einbau tauschen.

Kulanz gibt es wahrscheinlich nicht mehr.

Ähnliche Themen
16 Antworten

HM,

hatte sowas mal in einer S-Klasse da war Wasser und Kondenswasser in die Elektronik (Sicherungskasten) eingedrungen.

Einige Dinge sind häufig, z.B. Ladedruck überschritte, da würde ich mir keine Gedanken machen

Vieleicht liegt es ja an der Batterie, bei sowenig Laufleistung wird die ja nie richtig aufgeladen, sondern arbeitet wohl immer am unteren limit.

Marc

Ich hätte auch als 1. die Batterie im Verdacht. Gerade bei unseren rollenden Computern ist der Stromverbrauch ja nicht unerheblich. Wenn dann noch ausschließlich Kurzstrecke dazu kommt, liegt es auf der Hand, dass der Akku mal die Fühler von sich streckt.

Also Batterie tauschen und dann mal sehen. Vielleicht bringt es auch schon was, wenn Du die Batterie mal eine Nacht lang mit dem Ladegerät auflädst. Dann sollte zumindest beim 1. Start der Fehrler in der Form nicht auftreten.

Also das gleiche Problem, also Haargenauso wie Du es geschildert hast hatte ich vor ca 4 Wochen auch.

Bei mir fanden sie nur "Unterbrechung/Kurzschluss nach Plus sporadisch" diesen einen Fehler. Der ganze Spuck dauerte ca 4 Tage. Habe nichts am Auto gemacht und was soll ich sagen? Seitdem nichtsmehr gewesen. Ich habe auch meine Batterie im Verdacht. Musste sie dieses Jahr schonmal per Kabel wiederbeleben. Ich bin vor diesem Phänomen ca 3 Tage vorher in einen Sinnflutartigen Regen auf der AB bei Hannover gekommen und da liegt der Verdacht nahe, dass irgenwo in der Elektronik Feuchtigkeit sich eingeschlichen hat. Bei der ganzen Elektronic reicht schon schwitzwasser aus, um den Wagen lahmzulegen.

mfg Marcel

Ich würde spontan auch auf die Batterie tippen. In einem anderen Thread wurden ähnliche Probleme mit dem Kombi geschildert und da war es die Batterie. Deine Aussage, dass es nach einer mehrtägigen Pause schlimmer ist, als wenn jeden Tag gefahren wird lässt dies ja auch vermuten.

Gruß

Hassi

Hatte das Prob auch.

Erst wurde das Kombigerät getauscht, danach war 2 Tage Ruhe. Dann gings wieder los.

War die Batterie. Die war definitiv zu schwach und im Fehlerspeicher stand mehrfach "Unterspannung" drin.

Muss noch ne neue Batterie einbauen lassen und evtl. noch ne stärkere Lima. Dann ist Ruhe.

Muss nicht immer das Kombi oder die Geber sein. Manchmal liegts einfach nur an der Batterie.

Kann man mitm Induktionsgerät wunderbar testen. Einfach dranhängen und wenns dann einwandfrei läuft, Batterie raus !

Hi!

Genau die selben Symptome habe / hatte ich auch. Mittlerweile gibt mein Kombi keinen Mux mehr von sich - außer das Flackern der Anzeigen.

Es muss schon deutlich über 30° Außentemp haben, denn nur dann läuft das Kombi wieder an. Mittlerweile haben sich, durch das ewige Ausschlagen, die Zeiger für Tank und Kühlm. komplett verstellt.

Das Einzige was noch "normal" läuft ist der KM Zähler.

Fazit: KOMBI defekt.

War auch bei einem Banner-Batterie-Betrieb, eben um die Batt. checken zu lassen. Lt. seinen Geräten und seiner Aussage ist die Batt. jedoch in Ordnung (obwohl schon ca. 4 Jahre alt) hm....

so long

Themenstarteram 13. August 2004 um 20:58

Erstmal danke für die Antworten.

Jetzt habe ich aber leider immer noch das Problem, daß ich auch von euch 2 verschiedene Meinungen erhalten habe. Einerseits Batterie, andererseits Kombiinstrument.

Habe hier ein Batterieladegerät und könnte die Batterie damit laden. Muss ich irgend etwas besonderes beachten oder kann ich einfach die Klemmen vom Auto lösen und die vom Ladegerät anschließen? Muss ich danach irgend etwas außer dem Radiocode neu eingeben oder einstellen?

Der Hinweis mit der Feuchtigkeit ist auch nicht schlecht. Das ganze tritt seit 8 Wochen auf, nachdem ich eine Woche nicht gefahren bin weil es nur geregnet hat (der Wagen stand draußen).

@ letmein

Hast du das Kombigerät tauschen lassen? Wenn ja hast du etwas auf Kulanz bekommen bzw. was hast du bezahlt?

@ fabius

wahrscheinlich dumme Frage - aber was ist ein Induktionsgerät? Ist das ein Ladegerät oder eine Art Netzgerät oder was ist das genau für ein Ding?

Habe auch das Gefühl, daß meine Tankuhr schon nicht mehr richtig auf Null zurück geht. Sie steht bei ausgeschalteter Zündung beim unterstem Reservestricht stehen oder ist das normal (darunter ist ja noch ein Stück roter Berech)

Wenn es das Kombiinstrument tatsächlich sein sollte - was ich mir nicht so richtig vorstellen kann, da das Radio ja auch flackert (Klima übrigens nicht) kann man dieses irgendwie reparieren lassen oder muss man ein neues nehmen? Kann ja nicht sein, daß man ein solch teures Teil einfach komplett wegwirft. Kann man falls man bei Audi ein neues montieren lässt das alte mitnehmen oder ist das ein Austauschteil?

Mein ihr ich hätte Chancen auf Kulanz?

Bevor ich eine 1000 € Reparatur an einem 20tkm gefahrenen Wagen der bislang keinen Winter und nur 4 Wochen regen erlebt hat machen lasse verkaufe ich den Wagen eher und wechsele wieder zu dem anderen bayrischen Automobilbauer bei dem man solche Problem nicht hat.

Meiner ist 4 Jahre alt, deswegen gab mir der Freundliche schonmal keine Kulanz. Er gab mir die Telefonnummer von Audi Zentrum und meinte ich solle da den Service solange Nerven, dass sowas nicht angehen kann mit dem kombigerät usw. Denn das Problem mit dem Kombi haben noch mehr VW/Audi Fahrzeuge wurde mir schon beim Freundlichen gesagt. Herstellungsdefekte: Kalte Lötstelle und und und meinte er. Also wenn man Glück hat 70% Kulanz von Audi. Bei Mehr als 3 Jahre alten Autos.

mfg Marcel

P.S.: Ich habe meins noch nicht getauscht. Werde aber demnächst die Batterie erneuern. Gestern hatte ich übrigens nach 3 Wochen nichts wieder dieses Aussetzen des DZM und KMH Anzeige nachm Starten. Nach ca 1 Kilometer war alles wieder Normal. Denke die Batterie macht langsam die Biege.

Themenstarteram 14. August 2004 um 17:23

An der Batterie scheint es schon mal nicht zu liegen. Habe sie die ganze Nacht und den halben Tag geladen und bei Starten direkt danach gaben die Instrumente 30 Sekunden wieder nur Mist von sich.

@ Marcel_TT

wusste man beoi dem Händler bei dem du warst gleicht Bescheid oder haben sie sich erst lange auf Fehlersuche gemacht?

Habe hier bei mir das Gefühl die wissen eigentlich genau worum es geht aber wollen mit der Diagnose erstmal richtig abkassieren.

Flackert bei dir das Radio auch?

Die Wissen schon, was es ist. So wie er sagte sind die Kombiinstrumente in mehreren Fahrzeugtypen bei VW und Audi der letzte Müll. Er meinte mit vorgehaltner Hand, dass sie nur Ärger mit den Kombis haben. Daher meint er auch, wenn man richtig Druck bei Audi direkt macht, bekommt man schon nen guten Teil auf Kulanz. Ich finde es langsam Nervig. Ich bin vorher 7 JAhre lang Toyota gefahren und ausser ner defekten Glübirne ..Ausstausch in 2 Minuten, war nichts rein garnichts zu beanstanden. Mein TT habe ich seit Februar und schon genug Sachen gehabt, die mich schon auf die Palme gebracht haben. Mensch bei sonem Preis und so einem Auto, muss das doch besser klappen. Aber ich liebe meinen TT trotzdem, mit all seinen Makken. Aber nervig ist es schon.

Themenstarteram 19. August 2004 um 22:30

Hatte den Wagen nun gestern bei Audi.

Ergebnis nach eingehender Überprüfung für 99,74 € !!!: Kombiinstrument defekt.

Was mich dabei ein wenig wundert ist, daß das Kombiinstrument bei Regen oder kurz nachdem es geregnet hat besonders lange nicht funktioniert. Wenn es trocken ist läuft es entweder von Anfang an oder nach sehr kurzer Zeit wieder korrekt.

Außerdem startet der Wagen sehr teilweise sehr schlecht. Habe ihn vorhin kaum anbekommen. Laut Batterieüberprüfung für 18 € ist diese aber ok.

Warum muss sagt mir der Audi-Händler eigentlich, daß ich mich selber an Audi direkt wenden muss um Chancen auf Kulanz zu haben. Wozu habe ich dann eingentlich einen Händler?

@baron-tigger

Sorry das ich erst jetzt antworte. Ja ich habe das Kombi getauscht. Jedoch nicht dirtekt über Audi (habe dort auch keine Kulanz bekommen (EZ 5/2001). Jedoch hat der Händler bei dem ich das Fahrzeug gekauft habe (kein Audi-Händler) sehr entgegenkommend reagiert, und mir einen Scheck in Höhe von 250 € gegeben.

Ich habe dann über Ebay ein Ersatzgerät (50 €)geholt, und bei Audi einbauen lassen (80 €).

Jetzt ist alles wieder gut, hab sogar noch 120 € dazuverdient :).

lg

Nein, keine dumme Frage. Die ist sogar sehr gut. Ich wusste auch erst nicht was ein Induktionsgerät sein soll. Dachte erst die wollen mich an den Tropf hängen. Ist aber quasi sowas wie ein Tropf für Autos.

Das ist ein Gerät das die Batterie direkt frisch aus der Steckdose mit Impulsen auflädt. So hat man mir das zumindest erklärt.

Gruss

Themenstarteram 21. August 2004 um 23:42

@letmein

habe gerade mal bei ebay reingeschaut. Da werden ja immer mal wieder Kombiinstrumente angeboten.

Kann man den km-Stand einfach von Audi beim Einbau neu eingeben lassen? Gab es irgendwie Probleme weil du mit einem gebrauchten Gerät zu Audi gekommen bist?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Kombiinstrument spinnt , DWA spinnt und viele Fehlermeldungen im Fehlerspeicher