ForumCivic 8 & 9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Civic
  6. Civic 8 & 9
  7. Kofferraumklappe klappert

Kofferraumklappe klappert

Themenstarteram 3. März 2008 um 9:22

Hallo zusammen.

Bei meinem FK2 Sport klappert die Kofferraumklappe hinten rechts, obwohl sie fest geschlossen ist.

War beim Händler und der hat den Fankhaken weiter nach innen gesetzt.

Eine Woche später klappert es wieder. Echt nervig.

Weis einer ne Lösung. Auto ist erst 3 Wochen alt

Ähnliche Themen
23 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Honda-Da

Zitat:

Original geschrieben von Tilo I.

 

Es hat weder was mit der Bremse noch mit den Stossdämpfern/Federn hinten zu tun.

Es hört sich an, als ob etwas verspannt ist bzw. sich Plastik aneinander reibt.

Die Anschlaggummis der Heckklappe könnten es auch sein. Ich werde sie mal mit Silikon einsprühen.

Eventuell ist auch die hintere Stosstange dafür verantwortlich. Über Nacht steht das Fahrzeug, Plaste kühlt aus, zieht sich zusammen. Die Heckklappe ist auch mit Plastik verkeidet.........

wie du sagst, es ist immer nur die ersten Minuten, nach dem losfahren.

Wenn es um die 10° und geregnet hat, tritt es bei mir 100%ig auf.

cu

Tilo

Die Stoßdämpfer sind es nicht, das kann ich bestätigen da sie getauscht wurden und das Geräusch scheinbar schlimmer wird/wurde. Nun ist es natürlich auch so, daß die von dir beschriebenen Witterungsbedingungen derzeit beinahe täglich zutreffen und das Verwinden von Plastik vielleicht wirklich das Problem ist.

Habe heute Werkstatttermin und werde mal berichten, was sie diesmal probiert haben...

Nun wieder eine neue Info: Es sind bei mir wiederum die Stoßdämpfer getauscht worden - es gibt wohl ein Rundschreiben von Honda, daß die Stoßdämpfer noch einmal überprüft werden sollen. Die erstmals getauschten waren wohl noch nicht die richtigen.

Seit dem Tausch (letzte Woche) RUHE !!!!

Toll - nun ist es wieder soweit.

Nach einigen Wochen der Ruhe fängt das knarzende Geräusch am Morgen bzw. bei Verwringung der Karosserie (z. B. beim Rauf- oder Runterfahren auf Bordsteinen) wieder an ...

Was für ein Mist !

Stoßdämpfer sind ja inzwischen getauscht und ich hatte das Gefühl "das war es jetzt" !

An die ebenfalls Betroffenen: Wie sind eure Erfahrungen - habe hier länger nichts mehr über das Thema gelesen ...

Tach zusammen,

mein Klappern in der Kofferraumgegend hat sich nun mittlerweile erledigt.

Nachdem ich ja bereits 3 mal ohne Erfolg in der Werkstatt war kam passender Weise kurze Zeit später die telefonische Kundenzufriedenheitsbefragung. Ich habe meinen Frust erzählt und 2 Tage später rief die Werkstatt an mit der Info, dass sie das klären und nun schauen, wie man mir helfen kann.

Nach zwei weiteren Wochen ohne Reaktion seitens der Werkstatt kam die schriftliche Kundenzufriedenheitsbefragung. Nach einem längeren Beschwerdebrief an die Honda-Zentrale hatte ich dann einen 4. Termin in der Werkstatt mit einem Mitarbeiter der "Tec-Line" aus der Honda-Zentrale. Der ist 2 Runden mit meinem Auto mitgefahren und nach 5 Minuten ausgestiegen und hat die beiden Gummi-Dämpfer etwas weiter herausgeschraubt. Somit hat die Klappe in geschlossenem Zustand mehr Spannung und schlackert nicht mehr im Schloss rum.

FAZIT: Klappern behoben. Warum kommt die Werkstatt nicht gleich von Anfang an auf solch banale Sachen? Stattdessen wechselt man halt erstmal die Stoßdämpfer. Echt klasse.

VG,

H_B_H

Zitat:

Nach einigen Wochen der Ruhe fängt das knarzende Geräusch am Morgen bzw. bei Verwringung der Karosserie (z. B. beim Rauf- oder Runterfahren auf Bordsteinen) wieder an ...

Was für ein Mist !

He Junge, das hatte bereits mein Honda 1.5 LSi VTec und ist normal. Auch damals wurden die Federbeine zwei mal auseinandermontiert und gefettet. Ich habe mich dann damit abgefunden und bin den Honda Civic 8.5 Jahre sorgenfrei gefahren.

Das ist nunmal so bei Honda. Genauso wie bereits bei meinem Civic 1.5 LSi die Stoßdämpfer hintern bei Pflastersteinen klapperten.

Synthie

Zitat:

Original geschrieben von Honda-Da

Toll - nun ist es wieder soweit.

Nach einigen Wochen der Ruhe fängt das knarzende Geräusch am Morgen bzw. bei Verwringung der Karosserie (z. B. beim Rauf- oder Runterfahren auf Bordsteinen) wieder an ...

Was für ein Mist !

Stoßdämpfer sind ja inzwischen getauscht und ich hatte das Gefühl "das war es jetzt" !

An die ebenfalls Betroffenen: Wie sind eure Erfahrungen - habe hier länger nichts mehr über das Thema gelesen ...

Dieses Geräusch habe ich auch. Jeden Morgen beim losfahren. Ein dumpfes Klappern oder Rumpeln, schwer zu beschreiben. Nach 10 m ist es verschwunden. Parke auch ohne Handbremse. Da ich meine Werkstatt noch nie wieder besuchen mußte, konnte ich auch noch nicht nachfragen, was das sein kann. Werde ich aber, wenn es soweit ist, tun.

Zitat:

Original geschrieben von hdfk3

Zitat:

Original geschrieben von Honda-Da

Toll - nun ist es wieder soweit.

Nach einigen Wochen der Ruhe fängt das knarzende Geräusch am Morgen bzw. bei Verwringung der Karosserie (z. B. beim Rauf- oder Runterfahren auf Bordsteinen) wieder an ...

Was für ein Mist !

Stoßdämpfer sind ja inzwischen getauscht und ich hatte das Gefühl "das war es jetzt" !

An die ebenfalls Betroffenen: Wie sind eure Erfahrungen - habe hier länger nichts mehr über das Thema gelesen ...

Dieses Geräusch habe ich auch. Jeden Morgen beim losfahren. Ein dumpfes Klappern oder Rumpeln, schwer zu beschreiben. Nach 10 m ist es verschwunden. Parke auch ohne Handbremse. Da ich meine Werkstatt noch nie wieder besuchen mußte, konnte ich auch noch nicht nachfragen, was das sein kann. Werde ich aber, wenn es soweit ist, tun.

Moin,

da hatte ich doch schonmal was geschrieben.

http://www.motor-talk.de/.../austauschstossdaempfer-t1698685.html?...

Hatte genau das gleiche Problem, seit dem Tausch ist komplett Ruhe.

Grüße

bocivic

hm, wie oben schon beschrieben, das kann gut von den gummis kommen ;)

 

fals es an der plastikverkleindung liegen sollte einen kleinen tipp aus dem BMW Forum wo es in Werkstätten zu neuen Modellen nur heisst " das ist normal, da ist alles millimeter passgenau gebaut, da kann es schon mal bei unterschiedlicher materialausdehnung zu karzen und quietschen kommen".... prima...das soll hilfe für einen ü 50.000€ wagen sein ?)

 

naja auf jedenfall: mit etwas Silikonöl in die Zwischenräume, dann dürfte das behoben sein, da knarzt dann nicht mehr plastik auf plastik, sondern durch das öl gleiten die beiden oberflächen nur leicht aneinander une geben so keine geräusche.

 

 

zu meinem kofferraum... ich muss immer 2 oder 3 mal zu machen eil er einfach nich richtig zu gehen will

und irgendwie kommts mir auch vor als würde die linie beim leuchtband nicht so ganz passen, sprich der jofferraum ist konplett geschlossen aber die blinker sitzen etwas tiefer als der rest vom leuchtband wodurch ich ann zusätzlich noch denke dass der kofferraum immer noch nicht ganz zu ist, obwohl er es doch ist...

naja ganz doof zu beschreiben... aber so wirklich störend is es auch nicht, nur manchmal nervts eben.

 

 

zur garantie und ausnutzen:

jeder kann das machen, wenn ich so viel geld auf den tisch lege will ich auch was dafür, schliesslich kaufe ich ein fertiges produkt und bin doch keine doofe testmaschiene die der firma auch noch geld in den allerwertesten punpt ;)

allerdings durch die ganzen foren hier leiden einige schon fast an paranoia was geräusche und kleines knarzen ect angeht.

würds die foren niht gäben wären wohl alle bzw fast alle voll und ganz zufrieden oder würden sich niht über jede kleinigkeit den kopf zerbrechen als würde die welt gleich untergehn ^^

 

p.s. der service bei honda ist top, da hatte ich noch nie probleme... da können sich andere ne scheibe von abschneiden.

auch wenn man 5 oder 6 mal immer wegen dem gleichen firlefanz kommt wird man nicht für dumm verkauft , sondern es wird sich um eine lösung bemüht bis der kunde zufrieden ist.

 

off topic:

wenn ich mir das ansehe was da bei deutschen herstellern so los ist..l.. ei ei ei

mein kollege hat seinen eigentlich nagelneuen audi a6 nach 6 monaten wieder abgegebenn da  er so viele mängel hatte  und in der werkstatt wurde er nur unfreundlich behandelt, jede arbeit war den jungs da wohl zu viel.

Als er dann zum 3en mal wegen dem selben fehler kam (motor ging während der fahrt aus !!!) und dumm angeredet wurde bzw erst mal ohne erklärung gesagt wurde "das muss am fahrverhalten liegen, das hat sonst niemand".... stellte er die junsg vor die wahl

"entweder ich bekomme endlich ein fehlerfreies auto oder ihr könnt euren schrottkübel zurück nehmen"

naja innerhalb einer woche hatten sie ihren ach so tollen a6 wieder auf dem hof stehen....

der wird jetzt auch nie wieder audi fahren

Hallo hatte das gleiche Problem das nach einer Nacht Standzeit es Hinten genarzt hat,da gibt es jetzt Abhilfe-es liegt am Simmering im Stossdämpfer von Sachs der Ring der die Dämpferkolbenstange umschliesst oder abdichtet verursachrt bei längerer Standzeit diese knarzgeräusche,die dann nach ein paar Dämpferbewegungen verschwinden-ist also nichts bedenkliches aber es nervt.

Da gibt es ein Rundschreiben von honda und auch ne Abhilfe,also ab in die Werkstatt und auf Garantie machen lassen. Da wird Teflonspray auf die Kolbenstange vom Dämpfer gesprüht und oben in die Dämpferstützlager kommt nochmal spezielles Fett,muss aber die Hondawerkstatt machen da kommt man selber wohl schlecht dran. Habe selber auch wieder mal ein neues Problem: Die Stossstangenverkleidung unter dem Scheinwerfer hat sich gelöst und steht ab,habe auch noch Garantie-mal sehen was das wieder wird-komisches Auto-die Inselaffen sollen lieber im Sankasten mit förmchen schmeissen da können die nichts verkehrt machen man die sind zu blöde zum milch holen-hoffe konnte helfen.

Zitat:

Original geschrieben von Andy1765

Hallo hatte das gleiche Problem das nach einer Nacht Standzeit es Hinten genarzt hat,da gibt es jetzt Abhilfe-es liegt am Simmering im Stossdämpfer von Sachs der Ring der die Dämpferkolbenstange umschliesst oder abdichtet verursachrt bei längerer Standzeit diese knarzgeräusche,die dann nach ein paar Dämpferbewegungen verschwinden-ist also nichts bedenkliches aber es nervt.

Da gibt es ein Rundschreiben von honda und auch ne Abhilfe,also ab in die Werkstatt und auf Garantie machen lassen. Da wird Teflonspray auf die Kolbenstange vom Dämpfer gesprüht und oben in die Dämpferstützlager kommt nochmal spezielles Fett,muss aber die Hondawerkstatt machen da kommt man selber wohl schlecht dran. Habe selber auch wieder mal ein neues Problem: Die Stossstangenverkleidung unter dem Scheinwerfer hat sich gelöst und steht ab,habe auch noch Garantie-mal sehen was das wieder wird-komisches Auto-die Inselaffen sollen lieber im Sankasten mit förmchen schmeissen da können die nichts verkehrt machen man die sind zu blöde zum milch holen-hoffe konnte helfen.

Kommt mir ja gerade so vor, als hätte Sachs noch nie Dämpfer gebaut.

Also manchmal fragt man sich doch schon, ob gewisse Konzerne sich vor- oder doch zurückentwickeln... :rolleyes:

Das mit deiner Frontschürze ist eigentlich gängig.

Anscheinend war die Schürze schon öfter abmontiert, dann leiern die Halterungen aus und müssen durch neue ersetzt werden.

Kein großer Akt! ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen