ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Knacken vorne links

Knacken vorne links

Themenstarteram 4. Juli 2004 um 16:44

hallo,

vorne links, knackt und poltert es,beim befahren von kopfsteinplflaster ,beim bremsen und anfahren, was kann die ursache sein.

astra caravan bj.96

cu

faun

Ähnliche Themen
14 Antworten

Überprüfe mal das Stabilisatorentstück ob das vieleicht gebrochen ist. Es könnte aber auch der Kugelbolzen vom Querlenker sein. Dazu das Auto mal Aufbocken und unten am Rad wackeln. Sollte dann ein Spiel zu mercken sein ist der Kugelbolzen ausgeschlagen und muß gewechselt werden.

am 5. Juli 2004 um 20:56

Hatte ich bis gestern auch !

Allerdings war es besonders schlimm beim Lenken und hoher Geschwindigkeit...

Ich habe mal nachgeguckt und gesehen, dass sich eine Schraube von der Bremsscheibe gelockert hat !

am 6. Juli 2004 um 18:35

Feder

 

Linke Feder kann locker geworden sein!

am 6. Juli 2004 um 18:43

Habe so ein ähnliches Klappern.

Nach Sausemann's Beschreibung scheint es bei mir nicht der Kugelbolzen vom Querlenker zu sein.

Wie kann ich denn feststellen, ob die Feder locker geworden ist?

am 20. Juli 2004 um 1:42

hallo,

also genau das gleich problem hab ich auch.

bei kopfsteinflaster macht er mehr son quitschendes geräusch, und beim an- und rückwärtsfahren, besonders wenn man auch noch lenken tut, knackt es ganz furchtbar böse und laut.

das geräusch kommt auch von vorne links.

dieser kugelbolzen, von dem hier gesprochen wurde, ist das der spurstangenkopf??

an stabis oder querlenker ist alles in ordnung!

ein kumpel von mir meinte das das mit dem quitschen die domlager sein könnten....??

irgendwer die probleme mit quitschen und knacken schonmal gelöst??

mfg

am 20. Juli 2004 um 10:41

das mit dem knacken können die teller über der feder sein,wenn die führung für die stoßdämpfer zu zu gross oder ausgeschlagen sind,sit deine auto tiefer gelegt?mein schwager hatte das selbe problem

Also hab da auch so ein Knacken links vorne, war bei mir schon mal weg, kam aber jetzt bei den hohen Temperaturen wieder.

Ich bin da gleich mal zu einer Werkstatt gefahren, der meinte es könnte sein, dass das Knacken von einer kaputten Schweißnaht im Rahmen kommt (er hatte dasselbe Problem mal im Bekanntenkreis in der B-Säule gehabt) und er hatte als idee das man da Schmierstoff reinspritzen kann und ich sollte nochmal vorbei kommen wenn die Hebebühne frei ist..

 

Hab jetzt aber am Wochenende (da war das Knarren extrem) ein bisschen rumprobiert und gemerkt, wenn ich die Tür aufmache ist das Knarren weg , ist wieder zu ist es wieder da (also jetzt beim Fahren nicht beim stehen :) )

Seit gestern hab ich noch mitbekommen das wenn ich die scheibe halb unten habe auch kein knacken zu vernehmen ist, ist sie ganz unten kanrrt es nur manchmal, ist sie oben knarrt es wieder dolle.

Komisch nur das das Knacken mehr von vorne kommt und nicht über die Seite bei der Tür -> scheint wohl nach vorn zu strahlen !!!!!

werd in den nächsten Tagen mal meine Türverkleidung abmontieren und dann mal kucken wo es ohne Verkleidung herkommt!

 

Wollt damit nur sagen das es viele Möglichkeiten für so ein Geräusch gibt und man wirklich alles in Betracht ziehen sollte!

am 21. Juli 2004 um 2:26

@ renne66

ja, hab n KW gewindefahrwerk drunter.

du meinst mit mit den tellern über den federn die domlager !!??

@ martu

kaputte schweissnaht im rahmen....na herzlichen glückwunsch, das wärs ja jetzt noch !!

da kann man die kare ja gleich zur presse schleifen!!??

also mit tür auf und zu, und das mit fenster hoch und runter hab ich noch gar nicht probiert gehabt, das ist mir zu wild, wie da was knaken kann, und dann wieder nicht... mysterium auto(pel) !!??

halt mich mal auf dem laufenden, was da raus kommt interessiert mich mal!!

der opel mechaniker meines vertrauens hat dur mit dem kopf geschüttelt und gemeint, "noch nie gehört!" als ich es ihm vorgeführt hab.

das mit dem rahmen erscheint mir auch nicht komplett abwegig, weil es wirklich sehr heftig ist, und meist beim lenken, also wenn spannung auf der lenkung, bzw. der karosserie ist.

aber dann kann es ja auch nicht mehr lange dauern bis mir der karren auseinander bricht !!??

BERG!!

mfg

am 21. Juli 2004 um 23:34

genau,er hat dann die gummis vom domlager etwas abgeschlifen so das die feder besser auflag,hast du bei dir neue domlager eingebaut ?wenn nicht halte ich es für besser neue und dann auch passende zu kaufen oder gleich einbauen zu lassen,das mit dem schleifen ist zwar einen versuch wert ,aber irgend wann dürften die alten lager dann entgültig hinüber sein.

am 24. Juli 2004 um 1:01

gibt es da für jedes fahrwerk etwa andere domlager??werd da bestimmt mal neue brauchen, das kann schon sein

mfg

am 24. Juli 2004 um 13:13

Mein Vater hatte mal das gleiche knacken wie du beschrieben hast und da war das spurstangenendstück ausgeschlagen , Neues rein und es war wieder gut

schau mal dreieckslenker (querlenker das ist ein Gummilagereingepresst da wo der dreickslenker am Ausleger (träger) angeschraubt ist da darf kein spiel sein nach oben und unten

spurstangenkopf

antriebswelle

am 24. Juli 2004 um 19:56

das antriebslager am rad haben wir schon gewechselt, is aber nicht besser geworden, hab mir jetzt n neues lenkgetriebe besorgt, das kommt gleich mit neuen spurstangenköpfen rein.

die welle kann an sich ja nicht kaputt sein, nur die lager.

nach den gummis am querlenker werd ich nächste woche mal schauen, ob es die noch gibt, und was die so sagen.

vielen dank

mfg

So mach wieder meldung, hat leider bei mir bissl gedauerd bis ich mich um das Problem kümmern konnte...habs aber heut gemacht

Weiß jetzt nicht wie es bei dir aussieht....vielleicht hat sich dein Knacken ja auch schon erledigt?

 

Hab bei mir die Türverkleidung abgemacht....und mal gestestet...jetzt kommt man leider auch noch nicht richtig ran, kann aber mit der Hand bissl fühlen ob was locker ist...bei mir war aber alles fest...wusste da wieder mal nicht weiter und bin zu meiner Bekannten Werkstatt gefahren.....die nett wie sie sind, ihre Mittagspause geopfert haben.

Haben nochmal alles nachgekuckt...und wußten auch nicht so richtig weiter..da bei mir da Geräusch sofort kam..wenn man auch nur ganz sachte angefahren ist. Haben dann durch Zufall gemerkt.. das, wenn man bei mir die Tür randrückt, diese im ein paar Milimeter angehoben wird. Da ist so ein Ding (kann man blöd beschreiben, im Türrahmen ) wo die Tür einrastet ...und das kann man verstellen ( 2 Torx schrauben) wir haben das bissl abgesenkt ...das die Tür wieder richtig schließt.......und das Geräusch war weg....kommt jetzt nur noch wenn ich nen ganz steilen Berg hoch fahre aber ist bedeutend besser als vorher.

So das war denke ich mal mein Problem...vorerst

Deine Antwort
Ähnliche Themen