Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Knacken, Krachen Vorderachse beim Einfedern

Knacken, Krachen Vorderachse beim Einfedern

Hallo,

beim meinem 9-3 LPT Knackt und Kracht es beim Ein- und Ausfedern aus dem Vorderachsbereich.

Wird zunehmend schlimmer, tritt aber nur bei tiefen Außentemperaturen (deswegen vielleicht auch schlimmer?) auf und verschwindet nach ca. 15 Minuten Fahrzeit.

Ist auch unabhängig vom Lenkungseinschlag bzw. tritt nicht durchs Lenken auf.

Mein "nicht Saab" Schrauber konnte aber nichts finden, Federn heile, alle Gelenke tiptop und fest, nicht was man von außen sehen oder mit der Brechstange provozieren könnte.

Jemand eine Idee was das sein könnte und vor allen Dingen, ob es gefährlich ist?

Torsten

Ähnliche Themen
20 Antworten

ich habe genau das gleich Problem, auch seid Winteranfang und hatte den Wagen schon auf der Hebebühne ohne etwas festzustellen, es sind woh alle Teile "wackelfest".

ne Idee habe ich auch nicht.....

mfg

Radschrauben lösen und wieder anziehen bringt etwas?

Kann man das Geräusch provozieren wenn man den Wagen im Stand am Kotflügel einwippt?

Schon mal die Lagerung (unterhalb Feuerwand) des Stabilisators angeschaut? Sind die Stabistützen in Ordnung?

Die Achsschenkelkugelköpfe sind in Ordnung?

Die Schraube Querlenker zu Längslenker wurde schon einmal nachgezogen?

Befestigung Längsträger hinten am Chassi ist in Ordnung und hat kein Spiel? Das Gummilager an dieser Stelle von oben mit entsprechendem Mittel behandeln (z.B. Schmierfix von Liquimoly). Ich hatte von dort mal ein Knarzen, das ich erfolgreich damit beseitigt habe.

Wenn man die Staubschutzmanschette am Stossdämpfer hochschiebt ist Kolbenstange nicht nass von austretendem Öl? Wurden mal Stossdämpfer unsachgemäss getauscht?

Radlager?

Federbeindom-/ -axiallager?

also zu den Radschrauben kann ich sagen: kommt nicht davon, ich habe mir nähmlich vor 3,5 Wochen bei Saab für 22,50 Euro neue gekauft. Die mit lockerem Kegel. Keine Besserung.

zum wackeln: ist nicht zu hören wenn ich am auto kräftig rumwippe, ich habe es schon öffters probiert( ich glau die Nachbar denken ich spinne).

das Problem tritt bei mir nur auf wenn das Auto z.B. die Nacht gestanden hat und es so ca. unter 10 Grad hat, nach ein paar Km ist es dann weg und alles ist ruhig wie gewohnt...

Zitat: "Die Achsschenkelkugelköpfe sind in Ordnung?

Die Schraube Querlenker zu Längslenker wurde schon einmal nachgezogen?

Befestigung Längsträger hinten am Chassi ist in Ordnung und hat kein Spiel? Das Gummilager an dieser Stelle von oben mit entsprechendem Mittel behandeln"

währ tool wenn ich bei einer Zeichnung mal sehen könnte wo das alles genau ist! :cool:

ich habe, als der Wagen auf der Hebebühne war, für mich in Frage kommende Teile/Gelenke mit Fettspray zum testen behandelt, auch ohne Erfolg.:o

 

ich danke schon mal für die Hilfe.

mfg

Trocken reibende Gummilager vom Stabilisator...oder die Stoßdämpfer selber...weil es nach einigen Kilometern aufhört.

Defekte Kugelgelenke hören nicht auf Geräusche zu machen!...die quitschen oder knacken immer.:)

ja das könnte gut sein!!!!

es ist wie ein reibendes krachen/knatschen....

eine technische Zeichung habt Ihr nicht zufällig???

Danke schon mal, werde weiter berichten wenn ich Zeit gefunden habe dort mal Fett hin zu sprühen (nur zum Test)

Kein normales Fett verwenden. Das macht den Gummi kaputt. Es gibt da spezielle Podukte für Gummilteile. Ich verwende da immer Schierfix von Liquimoly. Es muss wohl ein säurefreies "Fett" sein.

Zitat:

Original geschrieben von 93tid

Kein normales Fett verwenden. Das macht den Gummi kaputt. Es gibt da spezielle Podukte für Gummilteile. Ich verwende da immer Schierfix von Liquimoly. Es muss wohl ein säurefreies "Fett" sein.

Vaseline ist gut.:)

Zur Not tut es auch eine Gleitcreme von Beate Uhse...macht Gummis auch nicht kaputt.:D:D:D

Und quietschwen tut es auch nicht...:rolleyes:

OK! säurefreies Fett, das bekomm ich hin.

Nach der ersten Probefahrt mit dem KFZMeister meines Vertrauens(Familie) wurde mir gleich mal von den Stoßdämpfern "abgeraten". Wahrscheinlich ehr der Stabi, wie Ihr es auch vermutet habt. Und ich habe vorher nichts gesagt....

Werde das mal in Angriff nehmen wenn die Weihnachtferien zu ende sind.

Ich danke euch, und ein Frohes Fest.

Mfg Saabolus

Ist sicher das gummilager am Querlenker einfach mal mit nem Montageeisen anwinkeln und bewegen! das merst du sofort wenn das augeschlagen ist!

da bin ich ja anscheinend nicht der einzige dem das so geht, hatte erst dich Gummilager des Auspuffs in verdacht da es nur bei groben Stößen zu hören war und dauert bei mir auch nur ca 1-3 KM. Also alles was gummi aufhängungen sind nach fetten???? Hätte eigentlich gedacht das die Schweden mit den niedrigen Temperaturen besser zurecht kommen.

Abschmieren kannst du nur die Lager des Längslenkers am Chassis und die Stabilager daneben. Die restlichen Gummilager sind nicht "wartungsfähig".

ich bin noch nicht dazu gekommen was zu unternehmen, aber ich kann leider berichten das es, je höher es in den Minusbereich geht auch intensiver wird.

bei groben Stößen wobei ich fast sagenwürde das es nur beim Ausfedern auftritt, also wenn die Achse stark entlastet wird.....

 

mfg

"Krakende Wagen houden het langste!"...:D

Krachende Wagen halten am Längsten...:D

Aber bei der Tatsache, daß es bei grosser Kälte schlimmer wird, ist die Diagnose "trockene Gummibuchsen vom Stabilisator" goldrichtig.:)

Man möge bedenken, daß der Wagen schliesslich bewegt wurde und somit das platzierte Fett weg gerieben wird.:)

Dein Auto ist eben nichtmehr neu.

Und wenn Du die Kilometer zu Fuß gelaufen wärst, dann würden vielleicht Deine Knie knacken.:D

hast ja recht wenn ich dann mal 210000 km zu Fuß runter habe und das in dem Tempo dürfen die Knie auch knacken, also demnächstz nicht nur Ölwechsel UNterdruckschläuche neu sondern auch Fett an die Stabi Buchsen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Knacken, Krachen Vorderachse beim Einfedern