Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Vorderachse Knack-Knack

Vorderachse Knack-Knack

Seit einiger Zeit hatte ich ein nerviges knacken/töcken vorn rechts. War nicht wirklich ortbar. Da es heute stärker wurde und wir am Freitag auf Tour gehen, habe ich mal eben schnell nachgeschaut.

Es stellte sich raus, dass feine Steinchen in der Rille des Querlenkers lagen und rund herum am Gummi von der Stabistütze volle Arbeit geleistet hatten. Der obere Gummi war ein wenig angfressen und die Stabistütze konnte ein wenig arbeiten. Habe provisorisch alles gereinigt und alles wieder sauber zusammengesetzt und nach Gefühl fest gezogen (nicht nach WIS Wert). Evtl. wurde durch das (zu) geringe Anzugsdrehmoment und zu wenig Vorspannung das Eindringen von Steinen begünstigt. Zudem ist der Kugelkopf der Stabistütze oben am Stabi verdächtig leichtgängig. Wurde glaube ich bei ca. 80.000 km getauscht - und ist natürlich wieder fällig.

Habe dann vorhin eine kurze Probefahrt gemacht. Hubbelige Strecke und die Serpentinenstrecke am Ortsende - so gut wie nichts mehr zu hören.

Jetzt werde ich mir wohl Powerflex-Ersatz bei Speedparts in Schweden bestellen. Ich bin es echt leid minderwertige Teile zu verbauen.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Kleiner Zwischenstand:

Die Geräusche sind so gut wie weg, aber bei vollen Lenkeinschlag rubbelt immer ein Vorderrad (speziell rückwärts). Fühlt sich an, als ob das Rad nachgeschleift wird. Harte Kurven sind noch matschiger als sonst (z.B. Haarnadelkurven). Hatte mir zusammen mit meinem Montiereisen das Spiel der Querlenkler mal angeschaut. Dachte da das passt schon, aber es ist doch zu viel.

Habe heute Morgen die schwedische Wirtschaft angekurbelt und einen kompletten Satz Quer-/ Längslenker und Stabistützen bestellt. Da wird jetzt nicht mehr Patchworking betrieben (einen Querlenker hatte ich vor ca. 70 tkm schon einmal getauscht). Hoffe die Teile kommen vor der nächsten Kältewelle/ dem nächsten Schnee.

Hm, leider kenne ich mich vorn mit der Aufhängung nicht so gut aus.

Habe aber seit ca. 2Wochen ein sehr ähnliches Problem. Könntest du ein wenig besser

beschreiben wann genau das knacken auftritt? Bei mir knackt es immer

besonders wenn ich im Stand lenke, also beim ausparken oder so.

Heute ist es mir nun das erste Mal während der Fahrt aufgefallen. Bei

schneller fahrt durch eine Kurve und kleinen Bodenwellen.

So wie du schreibst taucht das Problem häufiger auf? Falls es also das gleiche

Problem sein sollte, was kostet denn das komplette Set das du nun alles bestellt hast?

Achja, mein 9-3 Anny (BJ.2002, 115tkm) hat seit knapp 10tkm das Koni

Sport Kit verbaut. Kann es damit evtl. auch zu tun haben? Da das Problem erst seit

2 Wochen auftritt, hatte ich das mal ausgeschlossen...

Schöne Grüße,

 

MIcha

Themenstarteram 4. November 2008 um 5:08

Das eigentliche Knacken/ Täng ist bei mir weg.

Es war bei mir beim Richtungswechsel hörbar (also wenn die Karosse hin und herbewegt wird - z.B. S-Kurve), aber nicht beim überfahren von Verkehrsberuhigungen. Das Geräusch kam immer in Verbindung mit Kurven. Auch teilweise beim Abbiegen. Also 90 Grad Abzweig, man muss Vorfahrt beachten, hätl an und nach dem losfahren mitten in der Kurve konnte es Knack machen. Dies kam vo der Stabistützenreinigung immer häufiger und war damit eliminiert. Zuerst dachte ich noch an Domlager oder sich drehende/ verspannte Fahrwerksfedern. Nachdem ich aber das Spiel der Stabistütze und die kleinen Steine unter und um den Gummi der Stabistütze/ Querlenker gesehen hatte und alles zerlegt, gereinigt und neu festgezogen hatte war das Geräusch so gut wie weg. Was blieb war das matschige Fahrverhalten bei engen Kurven (mit H&R Federn und gelben Koni Dämpfern !), dass ich so in der Art schon ewig habe und immer auf die weiche Vorderachsaufhängung geschoben habe. Mit matschig meine ich indirekt - man hat quasi das Gefühl als wenn das Rad/ Federbein einen positiven Sturz erhalten. Bei den Gelegenheiten habe ich mich immer gefragt wie Philip HS auf dem Ring auch nur ein Hauch der Chance gegen andere Wagen haben knann. Jetzt kam die Tage ein Rubbeln/ Nachziehen des kurvenäusseren Rades bei vollem Lenkeinschlag hinzu (beim Wenden).

So langsam fange ich sogar an die für mich schlechten Vredestein Snowtrac II in einem anderen Licht zu sehen. Ich glaube mittlerweile, dass diese Reifen extreme Führung von der Vorderachse benötigen und beim mir brutal die weichgeklopften Gummilager der Achslenker aufgezeigt oder auch das (weitere) Weichklopfen gefördert haben.

Da ich schon einmal einen Querlenker wegen ausgeschlagenem Kugelkopf tauschen musste und schon den Unterschied Mittellager Querlenker gebraucht zu neu erfühlen konnte, habe ich mich jetzt entschieden komplett zu tauschen und nicht in dem Gebilde immer nur etwas zu tauschen. Ich möchte alles auf dem gleichen Stand haben. So ein Satz kostet ca. 850 EUR.

By the way. In letzter Zeit häufen sich hier die Vorderachsgeräusche. Unsere 900-II/93-I haben ihr Alter erreicht.

Moin Oli.:)

Wenn ein Rad/Reifen bei Kurvenfahrt radiert, dann stimmt der Spurdifferenzwinkel nicht mehr.:(

Oder die Spur steht als solches daneben.:(

Und das kann durchaus an weichen Buchsen liegen.

Oder an krummen Fahrwerksteilen.:(

Hattest Du mal härteren Kontakt mit Bordstein und Co.???

Jetzt hast Du schon so oft am Vorderwagen rumgemacht.

Wurde da jemals die Geometrie mal nachgemessen und eingestellt?

Wenn Du das Fahrwerk komplett neu gebuchst hast, solltest Du es auf jeden Fall mal machen lassen.:)

Die letzte Achmessung war nach dem Stossdämpfereinbau. Alles OK. Vollelektronische Laserachsmessung beim freundlichen Saab Händler. Das war die zweite Achsmessung. Bei jedem Federbeinausbau wurde bisher nachgemessen. Und nach dem Quer-/ Längslenkerumbau wird wieder nachgemessen - versteht sich von selbst. Ich buchse nicht um wie im Mail erwähnt, ich baue jetzt komplett um. Bordsteinkontakt hatte ich nie. Aber das H&R Fahrwerk mit den Koni-Dämpfern lässt jetzt ganz andere Kräft wirken. Das muss ich jetzt kompensieren.

Gerade die UPS Tracking Nr. enthalten - leider dauert das Paket von Schweden 6 Tage! Dabei war die Auslandsüberweisung mit 2 Tagen recht flott. Mal schauen ob der Status noch angepasst wird. Hatte gehofft bis zum Wochenende die Teile zu haben, wird wohl nichts. Aber dann zieht der 93 halt ab nächster Woche wieder die Spur wie eine Eins ;)

Der Weihnachtsmann war heute in Form des UPS Mannes da ;)

Paket ist da. Das hat ewig von Schweden benötigt (UPS Standard). Die Teile sehen gut aus. Die Achsschenkellager sind wesentlich strammer als originale von Saab. Der eine Querlenker, den ich bereits ersetzt hatte ging zumindest sehr leicht zu bwegen als ich ihn beim Händler abgeholt hatte. Aber der fliegt jetzt eh wieder raus. Keine Kompromisse mehr!

Über die Gummilager spreche ich erst gar nicht :D

Muss nachher noch schnell beim fSH vorbei und Achswellenmuttern holen/ bestellen und Termin für Achsgeometrie messen/ einstellen machen. War da nicht noch etwas bei dem Längslenkeranschlag am Chassis zu beachten (Hülsen/Kleinteile). Stehe ungern "im Regen" und habe den Wagen halb zerlegt auf dem Hof stehen.

Schrauberei muss bis nächste Woche warten, da wir am Wochenende Besuch haben.

Die Schraube hinten, vom Längs-Lenker, sollte im belasteten Status festgezogen werden.

Das Fahrzeug muss auf allen Rädern stehen!!!

In Deinem Fall würde ich alles normal verschrauben und zum Schmied fahren. Dort sollten die Schrauben gelöst und nochmals angezogen werden...wenn das Auto auf eigenen Füssen steht.:)

Anschliessend die Achsen vermessen lassen und fertig.:)

Eventuell die Lösung für das Kancken gefunden:

http://www.motor-talk.de/forum/radschrauben-t2055525.html

Wegen der aktuellen Wetterlage warten die Vorderachsteile noch auf Einbau. Ausserdem liegen beim Händler noch meine bestellten Zentrierhülsen der beiden Längsträger. Nach dem Umbau wird wohl auch das Fahrverhalten meine Erwartungen erfüllen.

und was hat der Spaß dann gekostet? ich meine nur mal die teile die du da erneuerst???

mfg

Die Radschrauben sind peanuts. Kostet echt nicht viel.

Die Vorderachsteile so um die 1100 CHF (Eur 1,5x) - preiswert , verglichen mit den original Saab-Teilen. Man munkelt, dass die Qualität besser wäre. Die ganze Lenkergeschichte liegt noch im Schuppen - noch nicht verbaut. Ich habe NUR die Radschrauben gewechselt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen