ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Klopfen beim Bremsen

Klopfen beim Bremsen

Themenstarteram 14. April 2010 um 23:38

Hallo Leute.

Hab ein Problem, und zwar musste ich heute auf der Autobahn etwas stärker Bremsen (allerdings keine vollbremsung). Und bei diesem Bremsen trat ein Klopfen auf. Ich dachte erst es wären die Fugen auf der Fahrbahn weil dort der Belag sehr schlecht war. Das Geräusch trat später aber wieder auf.

Und zwar wenn ich auf die Bremse steige kommt ein regelmäßiges Klopfgeräusch (Tock, tock, tock, tock), also sprich immer an der gleichen Stelle vermutlich.

Ich werd das gleich morgen checken, wäre für Hinweise was es denn sein könnte sehr dankbar.

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hört sich gefährlich an und es wäre ratsam, auf dem kürzesten Weg in eine Werkstatt zu fahren oder das Auto gleich stehen zu lassen und mal die Bremsen zu checken. Möglicherweise hat eine Bremsscheibe einen größeren Schaden bekommen.

Vielleicht kannst du mit einer Taschenlampe schon etwas sehen, wenn du durch die Felge schaust.

Alternativ: ein Radlager ist defekt.

Themenstarteram 14. April 2010 um 23:47

Für ein Radlager ist es zu schnell gekommen. Naja klar schau ich morgen rein ob ich durch die Felge was sehe und der erste Weg geht dann gleich in die Werke.

Aber für einen Schaden an der Bremsscheibe war die Bremsung eigentlich nicht stark genug und das Geräusch ist doch sehr regelmäßig und klar.

am 14. April 2010 um 23:48

Die Frage ist jetzt wie stark Du gebremst hast, nicht das einfach nur Dein Abs angesprungen ist???

Das macht nämlich eigentlich diese Geräusche ;).

 

Gruß Roger

Themenstarteram 14. April 2010 um 23:51

1. weiß ich wie sich mein ABS anfühlt.

2. war es keine Vollbremsung, einfach nur recht stark gebremst.

3. Tritt es auch auf wenn ich normal bremse und kommt klar und deutlich von rechts hinten.

4. Spüren tu ich eigentlich nichts am Lenkrad. Daher dürfts wirklich auf hinten begrenzt sein.

am 14. April 2010 um 23:58

Huh klingt ja gleich so als ob Du Dich angegriffen fühlst.

So sollte es ja gar net rüberkommen ;).

Tritt das nur bei speziellen Geschwindigkeiten auf oder permanent beim stärkeren Bremsen?

Mal geschaut, wie die Scheiben und die Klötzer aussehn rundherum?

Klingt als ob irgendwo evtl ne Scheibe gerissen ist und einer der Klötze dann darüber schrabbt.

Gruß Roger

Themenstarteram 15. April 2010 um 0:10

Nein fühl mich nicht angegriffen.

Es tritt bei ganz leichtem Bremsen nicht auf, aber bei "normalem" höre ich es und es ist auch von der Geschwindigkeit unabhängig.

Wobei es seit der Bremsung ganze 2mal war. Bin dann gleich zuhause gewesen. Ist auch der einzige Grund warum ich nicht gleich stehengeblieben bin.

Ich werd morgen früh einen Blick durch die Felge werfen, da sieht man aber nicht sehr viel. Und dann werde ich die 5km bis zum ÖAMTC (ADAC) fahren und die werfen dann einen Blick drauf. Ist ungefähr das vierte Mal in den letzten 1 1/2 Monaten dass ich denen einen Besuch abstatte.

Es klingt eigentlich nicht so als ob irgendwas wo rüber schrammt. Es ist ein klares, deutliches Klopfen. Kein Knarren, Quietschen, Krachen oder Kratzen. Sehr komisch. Klingen tuts sogar ein wenig wie ABS. Da hast du Recht.

am 15. April 2010 um 0:13

Hmm naja is natürlich schon schwierig solche Sachen auf die Entfernung klar zu deklarieren.

Halte uns bitte mal auf dem Laufenden, was es dann war, weil das würde mich dann natürlich auch interessieren.

Gruß Roger

Habe ein ähnliches Problem:

Meine Bremsen vorne brummen seit meiner Fahrt von Berlin nach Hause (700km) sehr stark, nachdem ich einmal von höherer Geschwindigkeit runterbremsen musste. Dabei haben sich vermutlich die Bremsscheiben verzogen, obwohl diese erst 5000km alt sind und von Bosch, also kein Noname-Kram.

Seitdem pulsiert mein Bremspedal beim langsamen Ranfahren an eine Ampel und ich befürchte, ich darf wieder neue Bremsscheiben einbauen.

@TE: wie alt sind deine Bremsen und hast du sie selbst eingebaut? Die Scheiben können sich auch verziehen, wenn die Auflagefläche der Scheiben vor Montage nicht abgebürstet wird.

Themenstarteram 15. April 2010 um 0:19

Zitat:

Original geschrieben von Cabrioracer-Tr

Habe ein ähnliches Problem:

Meine Bremsen vorne brummen seit meiner Fahrt von Berlin nach Hause (700km) sehr stark, nachdem ich einmal von höherer Geschwindigkeit runterbremsen musste. Dabei haben sich vermutlich die Bremsscheiben verzogen, obwohl diese erst 5000km alt sind und von Bosch, also kein Noname-Kram.

Seitdem pulsiert mein Bremspedal beim langsamen Ranfahren an eine Ampel und ich befürchte, ich darf wieder neue Bremsscheiben einbauen.

@TE: wie alt sind deine Bremsen und hast du sie selbst eingebaut? Die Scheiben können sich auch verziehen, wenn die Auflagefläche der Scheiben vor Montage nicht abgebürstet wird.

Da bin ich glatt überfragt wie alt die sind. In Kilometern werdens ca. 90-100k sein. Und montiert hab ich sie nicht selber. Bin kein Schrauber. Aber verzogen sind sie wohl nicht, das hatte ich schon mal und das ist dann dieses von dir angesprochene Pulsieren beim Stehenbleiben bei der Ampel.

am 15. April 2010 um 0:20

@ Cabrioracer,

bei Dir klingt das in der Tat so als ob Deine Scheiben hin sind.

Was das nicht abbürsten geht, hätte er diese Proleme eigentlich schon früher haben müssen und dann bei allen Geschwindigkeiten ;)

Dazu kommt noch, das dann die Radbolzen nicht zu 100% angezogen sein dürften, was dann auch ein Schlackern der Räder nach sich führen dürfte.

Gruß Roger

Zitat:

Original geschrieben von LordVader81

In Kilometern werdens ca. 90-100k sein.

100.000km? Das wäre sehr viel für den Satz Bremsscheiben. Dann sind die eh bald fällig, denke ich.

am 15. April 2010 um 0:40

Bei 90000 bis 100000km kann es durchaus sein, das sich die Scheiben bei ner starken Bremsung verabschiedet haben, schau auf jeden Fall GENAU nach den Scheiben bevor Du zur Werkstatt fährst.

Nicht das die wirklich gerissen sind, das kann dann bei der nächsten Bremsung schlimme Konsequenzen haben, was wir net hoffen wollen ;).

Gruß Roger

Man kann sicher viel spekulieren, Fakt ist, dass der TE erstmal eine Sichtprüfung machen sollte. Dann stellt sich viell. schon heraus, was das Problem ist. Wenn die Zeit da ist, würd ich das Rad abbauen.

Auf der anderen Seite würd ich auch schauen, denn manchmal täuscht man sich gewaltig bei der Lokalisierung der Geräuschquelle.

@ Cabrioracer-Tr

Sicher sind 100.000 Km viel, aber daran kann man den Verschleiß einer Bremsscheibe nicht ausmachen.

Es gibt ein Mindestmaß bei der Bremscheibenstärke, welches nicht unterschritten werden sollte. Wenn da noch Luft ist, kann man auch 200.000 Km mit einer Bremsscheibe fahren. Mal ganz grob gesagt.

Deine Bremsbeläge sind gängig? Hab schon öfter gelesen, dass die Bremsen fest waren. Sind viell. mal richtig heiß geworden.

am 15. April 2010 um 1:06

Alles schwer zu sagen,

wie schon gesagt auf die Entfernung is das immer etwas blöd, habe da noch son kleines lustiges Bild hier bei MT gefunden, kann ich mir net verkneifen einzufügen.

Sorry schonmal dafür :D:D:D

Gruß Roger

Deine Antwort
Ähnliche Themen