Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Klimakompressor - Motorlauf 9-3 MY 98 2,0 t

Klimakompressor - Motorlauf 9-3 MY 98 2,0 t

Saab
Themenstarteram 25. Juni 2019 um 11:23

Guten Tag !

Die Anlage wurde vor ca 3 Jahren gefüllt und funktionierte einigermassen , bis auf das bekannte Leerlauf Phänomen .

Ich habe heute die Anlage komplett leeren und neu befüllen lassen , hat soweit funktioniert nach der Füllung .

Beim Fahren habe ich dann festgestellt , dass die Anlage nicht mehr kühlt , bzw beim Auskuppeln der Motor abstirbt . In ECO war alles in Ordnung .

Nach ca 5 km Fahrt mit AC ist dann der Motor komplett ausgegeangen und auch nicht in ECO gelaufen ?? Nach Entfernen der Sicherungen und Relais und ca 10 min. Abkühlen läuft der Motor wieder (Gottseidank).

Was ich nicht verstehe , ist , warum der Motor selbst ausgeht ? Falls der Klimakompressor blockiert , müsste entweder die Magnetkupplung abschalten oder im schlimmsten Fall abrauchen ......oder nicht ?

Hat jemend eine Idee ?

Gruss

Artarun

 

 

Beste Antwort im Thema

...da die Magnetkupplung von solchen Spielchen am Kompressor nicht beeinflusst wird, weil die Befehle von der Innenraumtemperatur erzeugt werden, ist "Abrauchen" sehr unwahrscheinlich. Und Abschalten ebenfalls. Falls der Klimakompressor kaputt geht, dann hört sich dies wie ein zunehmendes Klopfen an. Dann ist es höchste Zeit den Kompressor abzuschalten (den Draht zur Magnetkupplung trennen). Oder, falls z. B. ein Kompressorlager eingelaufen und schwergängig ist, dann dauert es nicht lange bis der Poly-V-Riemen durch den Motorraum in Stücken fliegt. Oder, die haben Dir zu viel von dem Zeug eingefüllt, es vereist alles drinnen im Expander und der Motor muss sich unheimlich mit dem Kompressor abplagen. Da nun dies kein SAAB-spezifisches Problem darstellt, geh doch zu irgendwelchen erstbesten Leuten die sich in Kompressortechnik auskennen, es kann die Werkstatt am Straßenende sein, und lass nachgucken. Aber wirklich so Kompressor-Leute und nicht zu alte Hasen die ihre Lehre damals machten, als es noch keine Kompressoren gab.

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

...da die Magnetkupplung von solchen Spielchen am Kompressor nicht beeinflusst wird, weil die Befehle von der Innenraumtemperatur erzeugt werden, ist "Abrauchen" sehr unwahrscheinlich. Und Abschalten ebenfalls. Falls der Klimakompressor kaputt geht, dann hört sich dies wie ein zunehmendes Klopfen an. Dann ist es höchste Zeit den Kompressor abzuschalten (den Draht zur Magnetkupplung trennen). Oder, falls z. B. ein Kompressorlager eingelaufen und schwergängig ist, dann dauert es nicht lange bis der Poly-V-Riemen durch den Motorraum in Stücken fliegt. Oder, die haben Dir zu viel von dem Zeug eingefüllt, es vereist alles drinnen im Expander und der Motor muss sich unheimlich mit dem Kompressor abplagen. Da nun dies kein SAAB-spezifisches Problem darstellt, geh doch zu irgendwelchen erstbesten Leuten die sich in Kompressortechnik auskennen, es kann die Werkstatt am Straßenende sein, und lass nachgucken. Aber wirklich so Kompressor-Leute und nicht zu alte Hasen die ihre Lehre damals machten, als es noch keine Kompressoren gab.

Der Klima-Kompressor zieht reichlich Leistung weg, wenn sie denn läuft.

Darum gibt es eine Leerlauf-Erhöhung durch das Leerlaufregelventil, welches über das Trionic-Steuergerät den Befehl bekommt, die Drehzahl zu erhöhen.

Es kann durchaus sein, daß dieses Regelventil verdreckt ist und schwergängig...oder auch komplett ohne Funktion ist.

Ein defekter Kompressor blockiert sofort und lässt sich nicht mehr drehen. Die Magnetkupplung schaltet ab und der Riementrieb läuft frei...oder der Riemen raucht sofort ab. Mehr Möglichkeiten gibt es an der Stelle nicht.

Zuviel Kältemittel kann den Lauf im System stören...wird aber durch den Druckschalter geregelt und im Ernstfall über das Überdruckventil abgeblasen.

Ein vereister Verdampfer sorgt ebenfalls nicht für den Ausfall des Motors.

Wenn ich die AC-Anlage einfach mal weglasse, kommen für mich nur zwei Bauteile in Frage.

Leerlauf...das Leerlaufregelventil

Motor stirbt ab und springt erst nach Minuten wieder an...der Kurbelwellendrehzahlsensor.

Themenstarteram 26. Juni 2019 um 19:06

Danke , Waldi und Linear für die prompte Antwort !

Problem scheint gelöst , irgendwo in den unergründlichen Tiefen der T5 ;-))

KWS , Zündbox und Kerzen sind nur ca 4 Monate alt , ebenso Spannrolle und Multiriemen ,von daher sollte kein Problem sein ; habe mir dann den Leerlaufregler vorgenommen und gereinigt . Der war offensichtlich verkehrtrum eingebaut , seit ich das Fahrzeug besitze ....der Pfeil war an der Unterseite ! Nach dem korrekten Einbau hat die Leerlaufdrehzahl zwar rumgesponnen , aber nach 30 min Fahrt und 2maligem Neustart war alles ok .

Weiters habe ich herausgefunden , dass die Sicherung 3 in dem inneren Sicherungskasten gefehlt hat ...keine Ahnung , warum .

Jedenfalls läuft jetzt alles besser denn je ....Kühlung funktioniert , Leerlauf stabil .

Gruss

Artarun

Leerlaufregler verkehrt herum eingebaut...öfter mal was Neues. :D

Das der Leerlauf sich neu einpendeln musste, ist normal.

Sicherung 3...wofür ist diese Sicherung?

Themenstarteram 28. Juni 2019 um 9:47

Zitat:

@Linear Cycle schrieb am 27. Juni 2019 um 00:30:27 Uhr:

Leerlaufregler verkehrt herum eingebaut...öfter mal was Neues. :D

Das der Leerlauf sich neu einpendeln musste, ist normal.

Sicherung 3...wofür ist diese Sicherung?

Ja, SAAB können sein wie eine Geisterbahn .....hinter jeder Ecke eine neue Überraschung ;-)

Das Auto ist aber 3 Jahre klaglos gefahren , mit dem verkehrten Leerlaufregler .

Die Sicherung 3 (im Innenraum) nennt sich "AC" - 30 Amp. - Ventilator Air condition .....was immer das auch ist .

Gruss

Artarun

Der verkehrt eingebaute Leerlaufregler wird nicht das Problem gewesen sein, sondern der Dreck im Regler.

Du hast das Teil gereinigt und richtig eingebaut...und der Leerlauf ist wieder stabil. War auf jeden Fall eine gute Aktion! :)

Trionic mußte die Leerlaufregelung neu lernen. Kann auch nach Abklemmen der Batterie vorkommen.

Deine Beschreibung ist jedenfalls typisch für die neue Addaption.

Sicherung 3 im Innenraum...ist die zweite Stufe vom Kühlerlüfter, die bei Nutzung der AC den Lüfter schneller laufen lässt.

Warum diese Sicherung entfernt wurde...bleibt vorerst ein Rätsel. :)

Es gibt am Kühler zwei Ventilatoren.

Einer für die Motor-Kühlung, ein Zusatz-Ventilator für die Klima-Anlage.

ABER der MotorVentilator hat zwei Stufen...die über einen Regler am Kühler geschaltet sind.

Kann sein, daß dieses Teil defekt ist und deshalb die Sicherung durchgebrannt und entfernt wurde.

Sobald der Kompressor einschaltet, sollten beide Lüfter laufen...und dies mit gleicher Drehzahl.

Fehlt Sicherung 3...dann läuft der Motorlüfter mit einer geringeren Drehzahl.

Sollte man sehen und hören konnen.

Also Sicherung 3 auf jeden Fall unbedingt ersetzen, korrekt? Um sicher zu gehen ....... kann ja nicht schaden, oder?

INzwischen habe ich mir den Kurbelwellensensor besorgt, den habe ich immer dabei. Wenn es soweit ist, und der Wagen mal grundlos stehenbleibt, wie sage ich es dem gelben Engel, wo er den neuen Sensor austauschen soll, wo ungefährt sitzt er, vorne, oben, links/rechts ....??

Danke!!

Zitat:

@Linear Cycle schrieb am 29. Juni 2019 um 00:57:40 Uhr:

Der verkehrt eingebaute Leerlaufregler wird nicht das Problem gewesen sein, sondern der Dreck im Regler.

Du hast das Teil gereinigt und richtig eingebaut...und der Leerlauf ist wieder stabil. War auf jeden Fall eine gute Aktion! :)

Frage: Wie konnte ein solches Teil falsch rum eingebaut sein?

 

Leerlaufregler Saab YS3D
Themenstarteram 3. Juli 2019 um 20:57

Zitat:

@icarni schrieb am 2. Juli 2019 um 10:59:04 Uhr:

Zitat:

@Linear Cycle schrieb am 29. Juni 2019 um 00:57:40 Uhr:

Der verkehrt eingebaute Leerlaufregler wird nicht das Problem gewesen sein, sondern der Dreck im Regler.

Du hast das Teil gereinigt und richtig eingebaut...und der Leerlauf ist wieder stabil. War auf jeden Fall eine gute Aktion! :)

Frage: Wie konnte ein solches Teil falsch rum eingebaut sein?

Hallo Icarni !

Ja , der kann verkehrtrum eingebaut werden , weil der 98er Turbo noch dieses Ventil in T-Form hat wie die Sauger...siehe Bild . Habe es selbst erst herausfinden müssen ; weiss aber nicht , wann genau das geändert wurde auf diese Lösung , von der Du das Bild gepostet hast .

Vom KWS hänge ich auch noch ein Bild vom WIS an .

Gruss

Artarun

Leerlaufregler
KWS

Zitat:

@Linear Cycle schrieb am 29. Juni 2019 um 00:57:40 Uhr:

 

Es gibt am Kühler zwei Ventilatoren.

Einer für die Motor-Kühlung, ein Zusatz-Ventilator für die Klima-Anlage.

ABER der MotorVentilator hat zwei Stufen...die über einen Regler am Kühler geschaltet sind.

Kann sein, daß dieses Teil defekt ist und deshalb die Sicherung durchgebrannt und entfernt wurde.

Bei meinem war eine von diesen beiden Geschwindigkeiten ausgefallen, der Rotor lief also nur mit einer Geschwindigkeit. Als diese auch noch ausfiel platzte der Kühler, zum Glück geschah es im STehen und in der Stadt, so dass ich sofort halten und abschleppen lassen konnte.

Frage: Dass eine der beiden Geschwindigkeiten (eben der Sensor) sich verabschiedet wird also nirgends als Fehler vermekt, kein Error nichts .... richtig?

Wie stellt man es also ansonsten fest?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Klimakompressor - Motorlauf 9-3 MY 98 2,0 t