ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Klimakompressor / Magnetspule defekt?

Klimakompressor / Magnetspule defekt?

Opel Corsa C

Servus,

war gerade in der Werkstatt wegen meiner Klimaanlage. Sie ging am Tag nach einer längeren Fahrt ganz plötzlich überhaupt nicht mehr. Hat davor einwandfrei gekühlt.

Wurde dann an das Cooltech Prüfgerät angeschlossen. Kühlflüssigkeit war noch 350g drin und Leck wurde keines gefunden. Mir wurde dann gesagt dass wahrscheinlich der Klimakompressor defekt sei und ich mir überlegen soll ob sich das bei dem Auto für mich noch lohnt.

Ist wirklich zwangsläufig der Klimakompressor defekt oder könnte es auch schlicht die Magnetspule sein?

Wie könnte ich das überprüfen?

Magnetspule bekommt man ja für 30€ bei ebay. Wenn man das ohne Probleme selbst tauschen kann wäre das ja optimal. Wenn es der Kompressor ist, wären es halt deutlich mehr Aufwand und Kosten.

Beste Grüße

Beste Antwort im Thema

Habe die Magnetspule beim Vectra-C getauscht. War zwar ein Z18XE, ist aber im Prinzip gleich.

Kompressor wurde nicht ausgebaut - sondern nur gelöst. Alle Schläuche etc. bleiben dran. (Allerdings kenne ich den Platz beim C-Corsa nicht).

ANG3R

Wenn Dein Bekannter Mechatroniker ist, ist es für den normalerweise kein Problem.

Sägering-Zange und kleiner Abzieher braucht Ihr + Standardwerkzeug wie Ratsche und Torx

Orig-Nr.: 09118281 Vergleichs-Nr.: 1854272 -SPULE,MIT GEHAEUSE,KOMPRESSOR

Habe mal kurz geschaut, bei einem Online-Autoteile und Zubehör (heißt wie eine Tennis Welttour) kostet das Teil 26,40 € + Versand.

Habe die alte Magnetspule mal "geöffnet". Der alte Temperatur-Sensor ist durchgebrannt, der Widerstand ist unendlich groß.

Bei der neuen Magnetspule beträgt der Widerstand ca. 3,5 Ohm - Spule ist OK.

Das letzte Bild ist aus ecat24. dort stehen auch die Nummern der einzelnen Teile. Die Magnetspule hat die Nummer 5

Der Zeitaufwand ist relativ.

Für geübte Schrauber 1,5 Stunden

Für ungeübte auch gerne länger...

 

Viel Spaß und viel Erfolg

+7
21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Den Stecker von der Magnetspule herausziehen. Mit einem Multimeter den Widerstand messen. Ist dre unendlich ist die Spule durchgebrannt. Ist ers nicht, den Motor starten, Klimaanlage einschalten und die Spannung am Stecker messen. Kommt da dann keine Spannung an liegt der Fehler woanders. Aber vorsicht, wenn der Motor läuft ist das wegen des Riementriebes nicht ungefährlich!! Nach den Sicherungen hast du schon geschaut?

Hast du zufällig ein Bild parat, wo der Stecker ist und wo genau ich messen muss?

Die Sicherung der Klima hab ich gewechselt, aber das hat nichts geändert.

Ich würd dir ja eins machen aber ich hab meinen Corsa icht mehr. Aber den kannst du nicht verfehlen, es gibt nur ein Kabel das zum Kompressor geht. Das verschwindet im Spalt zwischen Riemenscheibe und Kompressor. Einfach dem folgen, das endet in einer Steckverbindung.

Also ich habe jetzt mal mit dem Multimeter gemessen. Bin mir nicht ganz sicher ob ich das richtig gemacht habe. Habe den Stecker herausgezogen und die beiden Messstäbe an die Kontakte des vom Kompressor kommenden Steckers gehalten. Folgende Messergebnisse wurden mir angezeigt:

200: geschwankt zwischen 70-90 und dann nichts mehr

2K: .59

20K: 2.20

200K: 15.0

2M: .115

Was sagt mir das nun?

Sorry, aber kenne mich da absolut nicht aus.

Das sagt Dir, dass die Spule in Ordnung sein dürfte, da der Widerstand in Ordnung ist. Wenn Du zu Zweit bist, lass mal jemand beim laufenden Motor die Klima einschalten wenn Du vor dem Auto stehst. Dann solltest Du ein kurzes Klacken hören wenn eingeschaltet wird. Dreht sich denn die Scheibe am Klimakompressor wenn die Anlage eingeschaltet ist?

So, habe das mal kurz getestet. Man hört schon ein Klacken, allerdings nicht besonders laut und es klang nicht als ob es von der Spule käme.

Welche Scheibe meinst du denn?

Habe mal ein Video davon gemacht und hochgeladen:

https://workupload.com/start/jpVUdsf

Wenn Du im Video die Klima eingeschalten hattest, läuft die Mitnehmerscheibe nicht mit. Das ist am Klimakompressor die schmale Scheibe mit den angerosteten Schrauben , an der der Rippenriemen vorbeiläuft. Die Scheibe wird normal von dem Magneten angezogen und dann über eine Art Rutschkupplung über das laufende Rad am Klimakompressor angetrieben. Wenn Du da ein kurzes Klacken hörst, ist vielleicht die Längsachse verrostet. Mal versuchen ob Du die Mitnehmerscheibe mit "leichten" Schlägen mit einem Gummihammer oder so gängig bekommst.

Versuch mal, wenn der Motor aus ist, ob Du die Scheibe von Hand in Laufrichtung drehen kannst und ob sich da ein Widerstand aufbaut.

Ja, die Klima hat jemand bei 0:01/0:02 eingeschaltet. Es war (auch im Video) nur ein leises Knacken zu hören. Weiß nicht, ob das das angesprochene Klacken der Spule ist!?

Die Scheibe lässt sich ohne Probleme drehen. Keinerlei Widerstand.

Wenn sich kein Widerstand aufbaut scheint in der Anlage zu wenig Kältemittel zu sein. Trotzdem mal das mit dem Gummihammer vorsichtig an der Scheibe am Kompressor versuchen, oder gleich die Scheibe abnehmen und so gängig machen wenn eingerostet. Wenn es klackt und sonst kein heulen oder schaben zu hören ist, kann die Scheibe in Längsrichtung klemmen.

Zu wenig Kältemittel ist nicht drin. Wurde ja in der Werkstatt überprüft.

Mit dem gummihammer habe ich schon probiert.

Einfach die Schrauben lösen und die Scheibe abnehmen? Wie macht man die dann gängig?

Ich bin mir wie gesagt nicht sicher ob man das Klacken, das du meinst, hören kann. Das kanst du denke ich besser beurteilen wenn du dir das Video mit hoher Lautstärke anhörst.

Ich weiß jetzt nicht wie viel Kühlmittel bei Dir rein muss, bei meinem Omega ist grob das doppelte drin wie Du angegeben hast, aber so viel größer dürfte der Kreislauf bei mir nicht sein

Auch auf dem Video höre ich kein klacken, nur dass sich einmal das Geräusch am Motor verändert. Ein Klacken kann es auch nur geben wenn die Scheibe angezogen wird.

Die Scheibe ist mit einer zentralen Mutter gesichert. Musst aber wahrscheinlich die Schrauben am Kompressor lösen um das ran zu kommen. Nicht die Kühlmittelschläuche abbauen. Schau auch mal unter YouTube nach, da gibt es einige Videos zu dem Thema Klimakompressor.

Zitat:

@gamer65 schrieb am 13. September 2016 um 09:27:04 Uhr:

Ich weiß jetzt nicht wie viel Kühlmittel bei Dir rein muss, bei meinem Omega ist grob das doppelte drin wie Du angegeben hast, aber so viel größer dürfte der Kreislauf bei mir nicht sein

Er hat j ageschrieben "noch(!) über 300g waren drin (ich meine mich zu erinnern dass ca. 450 Gramm rein müssen beim Corsa), das reicht in jedem Fall noch zum Arbeiten. Das wra fehlt wird dann ja ergänzt. Also ein größeres Leck gibts da nicht.

Also es waren noch 350g drin und wurde dann auf 650g aufgefüllt.

Genau, Klicken höre ich da auch nicht wirklich raus.

Was heißt das nun - welches Bauteil ist defekt?

Welche Schrauben soll ich denn lösen? Und danach?

Ist das für einen Laien überhaupt ohne weiteres durchführbar?

Also als Laie würde ich die Finger davon lassen, da Du den Rippenriemen abnehmen und nachher wieder richtig spannen musst. Den Kompressor musst Du wahrscheinlich auch abschrauben (Kühlschläuche dranlassen) um überhaupt an die Schraube ran zu kommen Wenn Du bei YouTube die Filme angeschaut hast, hast Du vielleicht gesehen dass es eine Schraube auf der Welle ist, auf der die vordere Scheibe angezogen werden soll. Wenn Du die Scheibe runter hast, kannst Du die Welle reinigen und musst nicht den Magnetschalter abbauen, wozu Du eine Zange für den Sicherungsring benötigst. Wenn Du das Teil ab hast kontrollier und säubere auch gleich die Rutschkupplung. Beim Wiedereinbau den Abstand zwischen der Scheibe und dem Riemenrad auf dem Kompressor wieder einstellen.

Wenn Du aber wenig Schraubererfahrung hast, lass es lieber machen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Klimakompressor / Magnetspule defekt?