ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. Kilometerfresser Kaufen oder nicht kaufen .. das ist die frage

Kilometerfresser Kaufen oder nicht kaufen .. das ist die frage

BMW 5er E60
Themenstarteram 2. April 2021 um 18:13

Servus zusammen,

Habe folgendes Problem zu entscheiden.

Hier kurze Erläuterung:

2018 habe ich mir einen bmw e60 zugelegt mit dem schönen 6 Zylinder und satten 231 Diesel Ps

Das Auto fährt sich super, ist in einem top Zustand. Viele wollten mir den bmw schon auf dem Supermarkt Parkplatz direkt kaufen.

Ausstattung:

M5 Außenspiegel, M5 Felgen (Styling 166), Keramik versiegelt vom Vorbesitzer, shadow line Ausstattung, Codierungen ohne Ende, M-Paket vom Werk aus.

Aktueller KM stand 190.500

Ich habe einen einfachen Arbeitsweg von 25 km und mir ist das Auto zu schade. Es geht mir weniger um den Verschleiß, bremsen sind schnell getauscht, aber finde für den Arbeitsweg tut es auch ein kleiner ... oder auch nicht ?? Son Summe sind das in der Woche 250 Kilometer im Monat 1000 und nur für die Arbeit 12.000 gesamt. Da bin ich noch nicht einmal zum einkaufen gefahren :-D

November 2020 habe ich mir einen Polo zugelegt von 1999 wo aber der Rost den Kampf gewonnen hat (war so unter der Bühne nicht wirklich absehbar) naja nun ist der Polo verschrottet worden und ich überlege ob ich mir das wieder „antuen“ möchte mit einem Kleinwagen der mit etwas Glück läuft und ich nur tanken muss.

Was sagt ihr? Mach ich mir zu viel Gedanken? Wird der Wert vom e60 steigen oder eher sinken ?

Ich denke persönlich wenn ich bei einem bekannten Auktionshaus in den Kleinanzeigen schaue, die Parameter auf Automatik, Diesel auswähle, sehe ich 1 vergleichbares Auto im Umkreis von 150 Kilometer.

Danke euch für eure Antworten

Grüße Patrice

Ähnliche Themen
7 Antworten

Mir ist nicht so ganz klar, was die genaue Fragestellung ist.

Geht es um den E60 und Tipps, wie Du ihn am besten fit hältst oder brauchst Du eine Beratung für einen Klein- oder Kompaktwagen, welcher überwiegend im Alltag für die Arbeitswege genutzt werden soll?

Von der Beantwortung dieser Frage hängt es auch ab, an welcher Stelle im Forum Du dieses Thema am besten platzierst.

Hier im allgemeinen BMW-Bereich jedenfalls wirst Du mit dieser Frage, fürchte ich, auf verlorenem Posten stehen.

Um zumindest schonmal auf ein paar Punkte einzugehen, ein Wertsteigerungspotential sehe ich beim E60 kurz- oder mittelfristig nicht und langfristig ist das kaum seriös zu beantworten. Meiner Meinung nach sieht´s aber auch langfristig eher dünn aus. Bestenfalls beim M5 vielleicht.

Was die Suche nach einem Kilometerfresser angeht, frage ich mich, warum unbedingt Diesel. Das dürfte sich bei 12.000km im Jahr vermutlich kaum lohnen und mit Automatik schränkst Du den Kreis der in frage kommenden Fahrzeuge nur unnötig ein. Es sei denn, es muss aus irgendwelchen mir nicht bekannten Gründen ein Auto mit Automatikgetriebe sein.

Wie groß ist denn überhaupt das Budget?

Themenstarteram 2. April 2021 um 22:02

Servus tomato

Danke für deine Antwort

 

Ich wollte mit dem Thema die Meinung anderer einholen.

Steigt der bmw evtl im Wert? Nicht das ich drauf zu 100% spekuliere, aber wenn ich Autos sehe die angeboten werden wenn man den Markt durchforstet, dann ist der e60 anders als andere.

 

Ja stimmt 12K im Jahr fahren macht wenig Sinn, die Steuer nicht zu vergessen.

Die Technik, robuste Bauweise, usw das macht mir den Fahrspaß wieso ich ihn mir angeschafft habe.

 

Eine Kaufberatung wär super, erhofft hab ich mir evtl eine Meinung mit der andere User hier auf der Seite gemacht haben, welcher Kleinwagen vom Motor her robust läuft. Nein muss kein Automatik Kleinwagen sein. Kann Schalter auch fahren :-D

Etwas blöd formuliert von mir.

 

Budget für den Kleinwagen 1000-2000€ Max.

Ich hoffe natürlich auf den goldenen Griff ins gut gefüllte Gebraucht-wagen-Regal, getreu dem Motto, reinsetzen und fahren, bisschen Öl nachfüllen und fertig ist der Lachs.

Mir ist auch klar das jedes Auto etwas wie ein Ü-Ei sein kann. Aber es gibt irgendwie doch vielleicht das eine oder andere Auto welches ohne weiteres die Kilometer förmlich runter spult.

 

Hoffe ich konnte die offenen Fragen beantworten

 

Grüße Patrice

Ich stimme mit Dir überein, dass der E60 anders ist als andere BMW der letzten 30 Jahre - aus meiner Sicht aber im negativen Sinn. Ich hatte vor vielen Jahren einen 525i für 14 Tage als Ersatzfahrzeug (E46: Risse an der Hinterachsaufnahme) bekommen. Motor im E60 war gut, aber der Rest war für mich nicht BMW. An vielen Ecken einfach nur billig.

Er ist in meinen Augen auch schlecht gealtert. Da sieht der E39 heute noch frischer aus.

Mit einem Kilometerstand von 190 tkm ist es ein Gebrauchtwagen und kein kommender Klassiker mit Wertzuwachs - schon gar nicht als Diesel.

Du kommst wegen 12TKm im Jahr zur Arbeit echt auf die Idee Dir noch einen Kleinwagen zu kaufen.

Wofür hast Du denn den E60?

Für die Fahrt zum Bäcker am Sonntag?

Glaubst Du wirklich das Du den Wagen schonst wenn Du den nur noch privat Kurzstrecken fährst?

Das ist sicher ungesünder fürs Auto als die Fahrten zur Arbeit.

Und der Zweitwagen kostet auch noch Geld im Unterhalt.

Manche Gedankengänge erschliessen sich mir nicht wirklich.

Für mich ist das Geld verbrennen.

Ein Diesel braucht Auslauf.

Meinen X5 M50d (F15) fahre ich 120-130km am Tag, nur für die Arbeit. Kein Dienstwagen, kein Leasing, ist meiner. Dazu kommen die normalen Strecken. Wo genau kauft man sich einen Diesel, wenn man schlappe 12.000km (mit privaten Fahrten vielleicht 18.000) fährt? Ich fahre unter nicht-Corona Bedingungen gute 35.000km im Jahr. Jetzt, durch mehr Homeoffice, weniger. Ein Diesel mag sowas eigentlich... Ein Benziner vermutlich auch, aber letzterer wird dann seinen break-even Point überschritten haben; zu gunsten des Diesels.

 

Bei 25km zur Arbeit ist diese Diskussion quasi hinfällig. Pflege den gut, mache regelmäßig den Ölwechsel (und nicht erst nach 30.000km) und dann fahr' den Wagen noch einige Jahre.

 

Lg

Zitat:

@patrice92 schrieb am 2. April 2021 um 18:13:45 Uhr:

Servus zusammen,

Habe folgendes Problem zu entscheiden.

Hier kurze Erläuterung:

2018 habe ich mir einen bmw e60 zugelegt mit dem schönen 6 Zylinder und satten 231 Diesel Ps

Das Auto fährt sich super, ist in einem top Zustand. Viele wollten mir den bmw schon auf dem Supermarkt Parkplatz direkt kaufen.

Ausstattung:

M5 Außenspiegel, M5 Felgen (Styling 166), Keramik versiegelt vom Vorbesitzer, shadow line Ausstattung, Codierungen ohne Ende, M-Paket vom Werk aus.

Aktueller KM stand 190.500

Ich habe einen einfachen Arbeitsweg von 25 km und mir ist das Auto zu schade. Es geht mir weniger um den Verschleiß, bremsen sind schnell getauscht, aber finde für den Arbeitsweg tut es auch ein kleiner ... oder auch nicht ?? Son Summe sind das in der Woche 250 Kilometer im Monat 1000 und nur für die Arbeit 12.000 gesamt. Da bin ich noch nicht einmal zum einkaufen gefahren :-D

November 2020 habe ich mir einen Polo zugelegt von 1999 wo aber der Rost den Kampf gewonnen hat (war so unter der Bühne nicht wirklich absehbar) naja nun ist der Polo verschrottet worden und ich überlege ob ich mir das wieder „antuen“ möchte mit einem Kleinwagen der mit etwas Glück läuft und ich nur tanken muss.

Was sagt ihr? Mach ich mir zu viel Gedanken? Wird der Wert vom e60 steigen oder eher sinken ?

Ich denke persönlich wenn ich bei einem bekannten Auktionshaus in den Kleinanzeigen schaue, die Parameter auf Automatik, Diesel auswähle, sehe ich 1 vergleichbares Auto im Umkreis von 150 Kilometer.

Danke euch für eure Antworten

Grüße Patrice

Also meiner Meinung nach solltest du den E60 behalten mit dem 231 PS Motor das ist der M57 eine Legende was Haltbarkeit angeht und wenn du den Wagen immer warm fährst ist das auch kein Problem wenn du eher eine kürzere Strecke zur Arbeit hast. Wichtig ist einfach immer warm fahren und Ölwechsel nicht länger als alle 12.000 km das Öl wechseln. Also ja ich denke du sollst ihn behalten der Motor ist noch mal legendär was die Haltbarkeit angeht für mich der beste BMW Diesel Motor der Welt.

Und wenn du was für die Kurzstrecke brauchst würde ich dir sowas wie zum Beispiel ein E46 320i mit dem M54B22 Motor empfehlen auch sechs Zylinder aber halt Benziner wenn du halt nur in der Stadt rum düst. Also halt irgendwas billiges gebrauchtes wenn du absolute Kurzstrecke fährst. LG

Themenstarteram 13. April 2021 um 21:39

Zitat:

Zitat:

2018 habe ich mir einen bmw e60 zugelegt mit dem schönen 6 Zylinder und satten 231 Diesel Ps

Das Auto fährt sich super, ist in einem top Zustand. Viele wollten mir den bmw schon auf dem Supermarkt Parkplatz direkt kaufen.

Ausstattung:

M5 Außenspiegel, M5 Felgen (Styling 166), Keramik versiegelt vom Vorbesitzer, shadow line Ausstattung, Codierungen ohne Ende, M-Paket vom Werk aus.

Aktueller KM stand 190.500

Ich habe einen einfachen Arbeitsweg von 25 km und mir ist das Auto zu schade. Es geht mir weniger um den Verschleiß, bremsen sind schnell getauscht, aber finde für den Arbeitsweg tut es auch ein kleiner ... oder auch nicht ?? Son Summe sind das in der Woche 250 Kilometer im Monat 1000 und nur für die Arbeit 12.000 gesamt. Da bin ich noch nicht einmal zum einkaufen gefahren :-D

November 2020 habe ich mir einen Polo zugelegt von 1999 wo aber der Rost den Kampf gewonnen hat (war so unter der Bühne nicht wirklich absehbar) naja nun ist der Polo verschrottet worden und ich überlege ob ich mir das wieder „antuen“ möchte mit einem Kleinwagen der mit etwas Glück läuft und ich nur tanken muss.

Was sagt ihr? Mach ich mir zu viel Gedanken? Wird der Wert vom e60 steigen oder eher sinken ?

Ich denke persönlich wenn ich bei einem bekannten Auktionshaus in den Kleinanzeigen schaue, die Parameter auf Automatik, Diesel auswähle, sehe ich 1 vergleichbares Auto im Umkreis von 150 Kilometer.

Danke euch für eure Antworten

Grüße Patrice

Also meiner Meinung nach solltest du den E60 behalten mit dem 231 PS Motor das ist der M57 eine Legende was Haltbarkeit angeht und wenn du den Wagen immer warm fährst ist das auch kein Problem wenn du eher eine kürzere Strecke zur Arbeit hast. Wichtig ist einfach immer warm fahren und Ölwechsel nicht länger als alle 12.000 km das Öl wechseln. Also ja ich denke du sollst ihn behalten der Motor ist noch mal legendär was die Haltbarkeit angeht für mich der beste BMW Diesel Motor der Welt.

Und wenn du was für die Kurzstrecke brauchst würde ich dir sowas wie zum Beispiel ein E46 320i mit dem M54B22 Motor empfehlen auch sechs Zylinder aber halt Benziner wenn du halt nur in der Stadt rum düst. Also halt irgendwas billiges gebrauchtes wenn du absolute Kurzstrecke fährst. LG

Einer der mich versteht ;) Seh ich genauso und vor allem der Spaßfaktor und Verbrauch vom Diesel. Klar 3 Liter Maschine allein wegen der Kfz Steuer zu unterhalten ist schon was aber lohnt sich. Würde ich immer wieder machen. Auch die Ausstattung die er hat gefällt mir. Ist mein Black Beast.

Werde zum Hulk wenn ich den fahre.

Danke für dein Feedback

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. Kilometerfresser Kaufen oder nicht kaufen .. das ist die frage