ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Keine Rückmeldung der Standheizungs-Fernbedienung

Keine Rückmeldung der Standheizungs-Fernbedienung

Themenstarteram 24. Oktober 2009 um 18:26

Hallo zusammen,

ich hab' mal wieder ein (zumindest für mich) neues Phänomen entdeckt:

Seit März 2009 fahre ich jetzt einen V8 (Baujahr 2004, Modelljahr 2005) u.a. mit Standheizung. Nachdem im Frühjahr die Temperaturen schon zu angenehm waren, komme ich erst jetzt in die Verlegenheit, die Standheizung mittels Fernbedienung in Betrieb nehmen zu müssen.

Und da ist auch schon das Problemchen:

Die Fernbedienung funktioniert zwar prinzipiell, d.h. ich kann die Standheizung damit durchaus in Gang setzen und auch wieder ausschalten, ABER die im Bordbuch auf den Seiten 3.1.2. 24 u. 25 beschrieben optischen Rückmeldungen der Fernbedienung (s.u.) bleiben aus. Konkret leuchtet beim Drücken der ON-Taste die LED kurz grün, beim Drücken der OFF-Taste kurz Rot, egal ob ich in der Nähe des Wagens stehe oder am anderen Ende der Stadt. Mehr tut sich da nicht, die Batterien im Handsender habe ich bereits testweise ausgetauscht, aber leider ohne Änderung am beschriebenen Verhalten... :-(

Laut Handbuch sollten die Rückmeldungen aber wie folgt aussehen:

Anzeige => Bedeutung

Leuchtet zwei Sekunden grün => Die Standheizung wurde eingeschaltet

Leuchtet zwei Sekunden rot => Die Standheizung wurde ausgeschaltet

Blinkt zwei Sekunden grün => Das Einschaltsignal wurde nicht empfangen

Blinkt zwei Sekunden rot => Das Ausschaltsignal wurde nicht empfangen

[weitere Blinkcodes bei leeren Batterien ausgelassen]

Jetzt meine Fragen:

- Kennt dieses Phänomen jemand unter euch?

- Funktionieren bei euch die optischen Rückmeldungen wie oben beschrieben?

- Woran kann das nur wieder liegen ? Gibt es etwa verschiedene Versionen der verwendeten Standheizungen? Mein Handsender sieht allerdings genauso aus wie im Handbuch abgebildet.

Ich hoffe, ihr könnt ein wenig Licht in's Dunkel bringen...

 

Schöne Grüße,

Andy

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 16. November 2009 um 20:03

Wieder ein Mysterium des Dicken enträtselt:

Dank der tatkräftigen Mithilfe einiger Forumsteilnehmer (hierfür nochmals Danke!), ein wenig Internet-Recherche, educated guessing und Spieltrieb habe ich jetzt auch das Vergnügen, von meiner Standheizung mit einer Rückmeldung verwöhnt zu werden, so wie es auch das Handbuch verspricht!

Des Rätsels Lösung:

Irgendwann im Modelljahr 05 wurde die Fernbedienung der Standheizung von der Webasto Telestart T70 auf die T90 aktualisiert, wobei erst die T90 auch die Rückmelde-Funktion bietet. Das eigentliche Umrüsten ist dabei absolut problemlos und innerhalb einer halben Stunde erledigt, man braucht noch nicht mal besonders viel Geschick oder Werkzeug.

Das Ganze geht dann so:

1. Typ der bereits verbauten Fernbedienung checken

Wenn die Teilenummer der Fernbedienung 3D0 963 511A lautet, dann ist meines Wissens die "alte" T70 verbaut. Wer ganz sicher gehen will: der Empfänger sitzt auf dem Steuergeräte-Träger unter der Hurablage und ist damit relativ problemlos zu erreichen. Man muss lediglich die 8 Halteschrauben an der "Decke" des Kofferraums lösen, dann kann man den Träger nach unten klappen. Der Empfänger ist ein ca. Zigarettenschachtel-grosses schwarzes Kästchen und sitzt auf dem Trägerbrett halbrechts vorne. Der bei mir ursprünglich verbaute trägt u.a. die Aufschrift "Telestart T70" und hat die VW-Teilenummer 3D0 963 513 A.

2. Neuen Empfänger und Sender beschaffen

Wenn ebenfalls dieser Empfänger verbaut ist, kann man beruhigt die entsprechenden Teile des T90-Systems beschaffen (d.h. Empfängermodul und mind. 1 Handsender, maximal können m.W. 2 Handsender parallel angelernt werden). Man kann die Teile entweder beim Freundlichen ordern (Kosten ?, aber vermutlich nicht gerade billig), oder aber so wie ich auf eB*y, da gibt es reichlich Angebot und ein Sender plus Empfänger sollten gebraucht, aber in gutem Zustand zusammen so für ca. 100 Euro zu haben sein. Konkret werden die Teilenummern 4F0 909 509 (Empfänger) und 3D0 963 511B (Handsender, wichtig ist das "B", das Modell mit dem "A" am Ende ist ja die "alte" T70 ohne Rückmeldung) benötigt.

3. Empfänger tauschen und ggf. neue(n) Sender anlernen

Da zumindest bei mir die Stecker für das Anschlusskabel und die Antenne bei dem alten und neuen Empfänger dieselben waren, gestaltet sich der Einbau einfach:

a.) Steuergeräte-Träger unter der Hutablage lösen und nach unten klappen (siehe oben)

b.) alten Empfänger abstecken und ausbauen (hängt nur an 2 Schrauben)

c.) neuen Empfänger einbauen

d.) neuen Handsender bereithalten; neuen Empfänger erst an die Antenne, dann an das Anschlusskabel anstecken

e.) innerhalb von 5 Sekunden nach dem Anstecken des Anschlusskabels die Taste "Aus" am Sender mind. für 1 Sekunde drücken, um den Sender anzulernen

f.) wenn das Anlernen nicht beim ersten Mal geklappt hat (lt. Anleitung soll man dabei mind. 2 Meter vom Wagen entfernt stehen), einfach nochmal ab- und wieder anstecken und nochmal versuchen

g.) Ein 2. Sender kann genauso angelernt werden; bereits angelernte Sender werden dabei nach dem FIFO-Prinzip wieder gelöscht

4. Funktionsprüfung

Ein Druck auf die An-Taste sollte jetzt mit einem längeren grünen Dauerleuchten der Sender-LED quittiert werden, die Standheizung müsste angehen. Dementsprechend sollte ein Druck auf die "Aus"-Taste mit einem längeren permanenten roten Aufleuchten der Sender-LED quittiert werden, die Standheizung müsste (ggf. nach einer gewissen Nachlaufzeit) wieder ausgehen. Blinkt die LED nur grün bzw. rot, dann hat vermutlich das Anlernen nicht geklappt, d.h. zurück zu Punkt 3f und Sender neu anlernen. Wie gesagt, laut Anleitung sollten mind. 2 Meter zwischen Sender und Auto liegen.

5. Steuergeräte-Träger wieder festschrauben und über neue Funktionalität freuen!

 

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von PhaetBoy

 

Laut Handbuch sollten die Rückmeldungen aber wie folgt aussehen:

Anzeige => Bedeutung

Leuchtet zwei Sekunden grün => Die Standheizung wurde eingeschaltet

Leuchtet zwei Sekunden rot => Die Standheizung wurde ausgeschaltet

Blinkt zwei Sekunden grün => Das Einschaltsignal wurde nicht empfangen

Blinkt zwei Sekunden rot => Das Ausschaltsignal wurde nicht empfangen

[weitere Blinkcodes bei leeren Batterien ausgelassen]

Jetzt meine Fragen:

- Kennt dieses Phänomen jemand unter euch?

- Funktionieren bei euch die optischen Rückmeldungen wie oben beschrieben?

- Woran kann das nur wieder liegen ? Gibt es etwa verschiedene Versionen der verwendeten Standheizungen? Mein Handsender sieht allerdings genauso aus wie im Handbuch abgebildet.

Ich hoffe, ihr könnt ein wenig Licht in's Dunkel bringen...

 

Schöne Grüße,

Andy

Ich drücke so lange auf die Taste Ein oder Aus, bis das LED reagiert und bis jetzt habe ich nie eine Rückmeldung dieser Art erhalten, doch die Standheizung war immer an wenn ich kam.

Allerdings habe ich das noch nie ausprobiert mit einem Kilometer Abstand.

Themenstarteram 18. November 2009 um 17:24

Zitat:

Original geschrieben von swissuser

 

Ich drücke so lange auf die Taste Ein oder Aus, bis das LED reagiert und bis jetzt habe ich nie eine Rückmeldung dieser Art erhalten, doch die Standheizung war immer an wenn ich kam.

Allerdings habe ich das noch nie ausprobiert mit einem Kilometer Abstand.

Hi swissuser,

Ein- und Ausschalten konnte ich die Standheizung ja auch mit der ursprünglich verbauten Steuerung vom Typ T70. Nur hatte ich halt schon relativ bald das Schlüsselerlebnis (im wahrsten Sinne des Wortes), dass ich abends im Restaurant sass, mich auf den gemütlich vorgeheizten Phaeton freute, nur um dann feststellen zu müssen, dass wohl doch die letzten paar Meter Reichweite beim Einschalten gefehlt haben müssen und ich erstmal friere... :(

Jetzt kann ich sofort beim Einschalten am Handsender sehen, ob das Signal erfolgreich beim Dicken angekommen ist und bin somit vor solchen Überaschungen sicher. Das rechtfertigt in meinen Augen schon eine Investition von 100 Euro und 30 Minuten Arbeit.

 

Schöne Grüsse,

Andy

Ich bin mir fast sicher, das ich bei meinen Phaetons immer eine Rückmeldung erhalten habe. Das war an sich nie ein Problem. Die Reichweite ist nur einfach zu gering.

peso

Themenstarteram 18. November 2009 um 18:08

Zitat:

Original geschrieben von tcsmoers

Ich bin mir fast sicher, das ich bei meinen Phaetons immer eine Rückmeldung erhalten habe. Das war an sich nie ein Problem. Die Reichweite ist nur einfach zu gering.

peso

Hi Peso,

klar ist das kein Problem, wenn's die verbaute Hardware unterstützt... ;)

Nix für ungut, das konnte ich mir nicht verkneifen. ;)

 

Grüße,

Andy

Wie gesagt, ich meine, ich hätte immer eine Rückmeldung erhalten.

peso

Themenstarteram 18. November 2009 um 19:48

Zitat:

Original geschrieben von tcsmoers

Wie gesagt, ich meine, ich hätte immer eine Rückmeldung erhalten.

peso

Hi Peso,

wenn Deine Fahrzeuge vom Alter her ab ca. Mitte Modelljahr 05 waren, dann ist das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der Fall gewesen. Zu diesem Zeitpunkt wurde auf das System mit Rückmeldung umgestellt.

 

Grüße,

Andy

Bei meinem MJ05/BJ04 sind beide FB in der "B" - Variante dabei. Die Rückmeldung funktioniert und die Reichweite ist prima, besser als bei der E-Klasse, die ich vorher gefahren habe. Die ferngesteuerte Standheizung ist eine der Errungenschaften der Zivilisation, die ich nie wieder missen möchte...

Fahre einen V10 Bj 11/2003. Hatte meinen erst im April bei VW gebraucht gekauft. Seit dem war er schon zwei mal wegen diversen Kleinigkeiten beim Freundlichen. Gott sei dank alles noch über die 12 Monatige VW Gebrachtwagen-Garantie.

Jetzt im Oktober mit der Standheizung das gleiche Problem Fernbedienung Standheizung funktioniert nicht. Vermisse in der Werkstatt einfach den allround Service. Kann man wenn das Auto das erste Mal in der Werkstatt ist nicht gleich alles mal komplett durch checken !?

Witzig, hatte bei der Serviceannahme gesagt, dass beide FB nicht funktionieren. Bekomme das Auto vom Werkstattleiter wieder, es sind andere Kleinigkeiten geprüft worden und die Standheizung funktioniert doch im manuellen Modus an der Konsole. Ich sage schön das wenigstens meine Standheizung läuft aber meine FB funktionieren immer noch nicht. Werkstattleiter sagt, FB beim nächsten mal einfach mitbringen, müssen wohl nur neu programmiert werden. Ansonsten Kosten müssen erst über die Gebrauchtwagengarantie geprüft werden und Ersatzteile bestellt werden. 14 Tage später Kostenübernahme und Ersatzteile da. Kleinigkeiten sind repariert worden aber FB funktionieren immernoch nicht. Werkstattleiter sagt, es ist wohl bei der Standheizung ein Steuergerät defekt, Reparatur kostet ca. 1000 euro. Kostenübernahme muß wieder erst geprüft werden. Auto muß ein drittes mal in die Werkstatt wenn alles da ist.

Ich habe manchmal das Gefühl, dass meine Werkstatt über die Gebrachtwagen-Garantie mehr Kosten abrechnet als an meinem Auto eigentlich kaputt ist nur um mehr Geld zu verdienen. Habt ihr auch manchmal das Gefühl ? Naja ich muß dann immer auf meine Kosten in der Zeit einen Mietwagen fahren.

Zitat:

Original geschrieben von PhaetBoy

Zitat:

Original geschrieben von swissuser

 

Ich drücke so lange auf die Taste Ein oder Aus, bis das LED reagiert und bis jetzt habe ich nie eine Rückmeldung dieser Art erhalten, doch die Standheizung war immer an wenn ich kam.

Allerdings habe ich das noch nie ausprobiert mit einem Kilometer Abstand.

Hi swissuser,

 

Jetzt kann ich sofort beim Einschalten am Handsender sehen, ob das Signal erfolgreich beim Dicken angekommen ist und bin somit vor solchen Überaschungen sicher. Das rechtfertigt in meinen Augen schon eine Investition von 100 Euro und 30 Minuten Arbeit.

 

Schöne Grüsse,

Andy

Hi Andy

Was hast Du für die 100 Euro machen lassen? Sind das dann andere Fernbedienungen?

Also ich bekomme definitiv keine Rückmeldung.

swissuser

Themenstarteram 23. November 2009 um 17:36

Zitat:

Hi Andy

Was hast Du für die 100 Euro machen lassen? Sind das dann andere Fernbedienungen?

Also ich bekomme definitiv keine Rückmeldung.

swissuser

Hi swissuser,

machen LASSEN gar nichts, selbst ist der Mann... ;)

Ich hab' mir auf eB*y einen neuen gebrauchten Funkempfänger und einen passenden Handsender geholt und gegen die alten ohne Rückmeldung getauscht. Schau' mal weiter oben meinen Post vom 16.11. an, da ist das ganze Prozedere ausführlich beschrieben.

Die Fernbedienungen, d.h. die Handsender sehen optisch gleich aus, nur dass bei den neueren eben die Rückmeldung kommt. Dieses Feature hat mir gestern abend erst wieder die warme Heimfahrt gerettet... :) :) :)

 

Schöne Grüße,

Andy

Zitat:

Original geschrieben von PhaetBoy

Zitat:

Hi Andy

Was hast Du für die 100 Euro machen lassen? Sind das dann andere Fernbedienungen?

Also ich bekomme definitiv keine Rückmeldung.

swissuser

Hi swissuser,

machen LASSEN gar nichts, selbst ist der Mann... ;)

 

Schöne Grüße,

Andy

whow, Andy, das ist aber gut, Du bist gut ... nur für mich wäre das keine Lösung ... ich würde sicher nur Kurzschlüsse machen.

So bleib ich bei den beiden Nichtrückmeldungsfähigenhandsendern!

Danke für den Hinweis, vielleicht machen das andere dir nach, man weiss nie, was für Konsequenzen solche statements haben ;)

swissuser

Themenstarteram 26. November 2009 um 17:18

Zitat:

... nur für mich wäre das keine Lösung ... ich würde sicher nur Kurzschlüsse machen.

Stell' Dein Licht mal nicht so unter den Scheffel, sooo wild ist das mit Sicherheit nicht. Jeder, der schon mal 'nen Schraubendreher in der Hand hatte und einen Stecker aus- und wieder einstecken kann ist hier ausreichend qualifiziert... ;)

Aber selbst wenn Du's machen lässt, sollte sich der Aufwand in vertretbaren Höhen halten; alles in allem hat mich (und ich bein KEIN Kfz-Mechaniker, sondern "Schreibtischtäter") die ganze Umrüstaktion 'ne knappe halbe Stunde gekostet.

 

Schöne Grüße,

Andy

Wollte mich noch bei Andy für den Thread bedanken.

Nachdem ich bei meinem Phaeton die T70 Fernbedienung verloren hatte und die zweite Fernbedienung interessanterweise eine T80 war, die nie funktioniert hat (passt ja auch nicht zum T70 Empfänger), habe ich nun bei ebay einen T90 Empfänger und eine T91 Fernbedienung ersteigert und heute eingebaut. Habe ca. 20 Minuten insgesamt gebraucht. Der grösste Aufwand war finden und Lösen der 9 (überraschend langen) Torx20-Schrauben, ansonsten wirklich nur plug and play das Ganze.

Funktioniert prächtig und hat gerade mal knapp 100 Euro gekostet.

Themenstarteram 31. Dezember 2010 um 8:17

Hallo zusammen, hallo smithe,

gerne geschehen; dafür ist ein Forum wie Motor-Talk (u.a.) ja da. Ich wünsche Dir viel Spaß mit der neuen, "reaktiven" Fernbedienung und euch allen natürlich ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2011 und immer eine handbreit Luft um's Blech!

 

Viele Grüsse

Andy

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Keine Rückmeldung der Standheizungs-Fernbedienung