ForumW177
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W177
  7. Keine Probleme Thread

Keine Probleme Thread

Mercedes A-Klasse W177
Themenstarteram 9. März 2019 um 10:46

Hallo zusammen,

ich habe zwar noch keinen 177er, möchte aber mal einen vielleicht ungewöhnlichen Aufruf in einer positiven Gruppe starten.

Sicher gibt es hier einige die nur mitlesen oder in anderen Threads posten, aber keine Probleme haben und genau diese möchte ich einladen sich hier zu melden.

Also: Wer von Euch hat keine Probleme und es läuft alles?

Wäre schön, wenn sich diese hier kurz melden mit Angabe von z.B. Baujahr, gefahrene Kilometer, Motor, Getriebeart, Navi und ähnlichen Ausstattungshightlights.

Vielen Dank

Ähnliche Themen
8 Antworten

Hallo!

 

Na ja, die Frage ist ja was man als Problem ansieht und wie sehr es einen stört.

 

Ich habe nur kleinere (Software!) Probleme mit dem MBUX (Synchronisation und Pendlerroute funktionieren nicht) und das Pre-Safe ist meines Erachtens viel zu sensibel und greift viel zu schnell ein bzw. auch in Situationen wo gar nichts ist.

 

Alles andere ist bisher einwandfrei. Vor allem Motor, Getriebe, Verarbeitung, Fahreigenschaften sind super.

 

Ich bin trotz der kleinen, zeitweise nervenden Probleme hochzufrieden.

 

Fahre einen A250, EZ 01/19, ca. 2k Kilometer gefahren bisher.

Ich fahre meinen A200 Automatik seit Mitte Januar und habe bisher keine Probleme feststellen können. Wie schon im Post vor mir geschrieben bin auch ich sehr zufrieden mit der Vearbeitung, dem Motor, dem Getriebe und den Fahreigenschaften. Möchte noch dazu sagen, dass ich von einem 99PS Schaltwagen umgestiegen bin. Die Synchronisation mit Mercedes Me funktioniert (bisher und hoffentlich auch weiterhin) einwandfrei. Alles in allem ein super Auto mit dem ich jedes Mal wieder sehr gerne fahre :)

Zitat:

@User64 schrieb am 9. März 2019 um 11:00:05 Uhr:

Hallo!

 

Na ja, die Frage ist ja was man als Problem ansieht und wie sehr es einen stört.

 

Ich habe nur kleinere (Software!) Probleme mit dem MBUX (Synchronisation und Pendlerroute funktionieren nicht) und das Pre-Safe ist meines Erachtens viel zu sensibel und greift viel zu schnell ein bzw. auch in Situationen wo gar nichts ist.

 

Alles andere ist bisher einwandfrei. Vor allem Motor, Getriebe, Verarbeitung, Fahreigenschaften sind super.

 

Ich bin trotz der kleinen, zeitweise nervenden Probleme hochzufrieden.

 

Fahre einen A250, EZ 01/19, ca. 2k Kilometer gefahren bisher.

Pre-Safe ist doch in den Assistent Systemen enthalten oder? Stört es denn sehr? Benötigt man den die Systeme als „normal“ Fahrer? Man könnte ja schon ein wenig ;) einsparen aber andererseits wird man ja nicht jünger und spart vielleicht in Sachen Sicherheit an der falschen Stelle.

Also ich hatte auch absolut gar keine Probleme mit meinem A250. Klar, mal fällt das Multibeam aus, aber das war auch bei echt schlechten Verhältnissen.

 

Bzgl. PreSafe finde ich das ganz gut geregelt. Man kann ja immerhin einstellen, wann der Bremsassistent einschreitet und wann nicht, also wie sensibel er sein soll. Man muss allerdings immer bedenken, dass der Fahrassistenz nur ein Assistent ist und das ganze System Grenzen hat. Auch das System kann nicht um Kurven gucken...

Alles in allem finde ich das Fahrassistenzpaket für lange Fahrten sehr hilfreich und beugt der Ermüdung meiner Meinung nach vor!

Auch ich finde das FAP super und liebe es vor allem auf der Autobahn und im Stau.

Ich weiß auch gar nicht ob bei mir Pre-Safe eingreift oder der Brems-Assistent, glaube aber es ist Pre-Safe.

Beispiel:

Im Ort gibt es eine Straße mit einem sehr schmalen Bürgersteig. Mir ist es nun schon 2x passiert das ich an zwei Fußgängern vorbei gefahren bin und der Wagen hat eingegriffen: Gebremst, Gurte angezogen und gepiept. Ich glaube das ist Pre-Safe.

Ansonsten hatte ich die Eingriffe bisher nur auf der Autobahn und Landstraße, aber ohne Bremsen. Nur piepen und Gurt straffen. Meistens wenn ich überholt habe oder vor mir einer schärfer gebremst hat.

Wirklich nötig was das meines Erachtens nie. Und das mit den Fußgängern ist natürlich richtig blöd, weil der Wagen bremst hart, alle erschrecken sich und gucken verdutzt.

Aber in Summe kam all das nicht mal 7 oder 8x vor, allerdings bin ich aber auch erst 2k Kilometer gefahren.

Das die Pendlerroute nicht funktioniert ist nervig, aber kein Drama. Selbiges gilt für die nicht funktionierende Synchronisation.

MultiBeam bzw. der Assistent sind 2x nachts ausgefallen, gingen aber nach wenigen Minuten von selbst wieder.

Fazit: alles was wirklich wichtig ist funktioniert tadellos und einwandfrei. Und mir macht das Auto trotz der Kleinigkeit jede Menge Spaß und ich habe den Kauf keine Sekunde bereut.

Gehe sogar soweit zu sagen, dass ich ein Auto mit dieser Qualität vorher noch nicht besessen habe.

Nun hoffe ich das es so bleibt und der Rest vielleicht durch Software Updates gefixt wird.

A220 Benzin, AMG Line, Multibeam, HUD, große Bildschirme, ... EZ 11/2018 aktuell ca. 6T km

Ich bin mit dem Wagen sehr zufrieden auch wenn ich vieles von dem Gebotenen nur wenig nutze (z.B. das vollautomatische Parken).

Highlights sind meiner Meinung nach:

- das Mulibeam LED mit Fernlichtassistent + (...macht die Nacht zum Tag)

- das Head Up Display (...so bleiben die Augen auf der Strasse / aber leider teuer)

- Fahrwerk und Strassenlage sind super

- Motor und Getriebe sind auch toll

- Ambientes Licht (...nicht teuer und macht was her)

Kleinere Themen gibt es dennoch:

- HU resetet sich manchmal ein paar Sekunden nach dem Fahrzeugstart (Ton weg / linker Bildschirm kurz schwarz -> Neustart: kein Drama)

- Das Fahrzeug ist recht tief und hat vor allem nach vorne auch einen ganz ordentlichen Überhang und daher einen geringen Böschungswinkel (bisher bin ich aber mit allen Rampen und Auffahrten klar gekommen)

Zitat:

@Xrayf schrieb am 9. März 2019 um 12:27:05 Uhr:

Also ich hatte auch absolut gar keine Probleme mit meinem A250. Klar, mal fällt das Multibeam aus, aber das war auch bei echt schlechten Verhältnissen.

Bzgl. PreSafe finde ich das ganz gut geregelt. Man kann ja immerhin einstellen, wann der Bremsassistent einschreitet und wann nicht, also wie sensibel er sein soll. Man muss allerdings immer bedenken, dass der Fahrassistenz nur ein Assistent ist und das ganze System Grenzen hat. Auch das System kann nicht um Kurven gucken...

Alles in allem finde ich das Fahrassistenzpaket für lange Fahrten sehr hilfreich und beugt der Ermüdung meiner Meinung nach vor!

Das Multibeam fällt aus? Während der Fahrt komplett ausgefallen? Das wäre gefährlich.

Zitat:

@TheThore schrieb am 9. März 2019 um 22:47:43 Uhr:

Zitat:

@Xrayf schrieb am 9. März 2019 um 12:27:05 Uhr:

Also ich hatte auch absolut gar keine Probleme mit meinem A250. Klar, mal fällt das Multibeam aus, aber das war auch bei echt schlechten Verhältnissen.

Bzgl. PreSafe finde ich das ganz gut geregelt. Man kann ja immerhin einstellen, wann der Bremsassistent einschreitet und wann nicht, also wie sensibel er sein soll. Man muss allerdings immer bedenken, dass der Fahrassistenz nur ein Assistent ist und das ganze System Grenzen hat. Auch das System kann nicht um Kurven gucken...

Alles in allem finde ich das Fahrassistenzpaket für lange Fahrten sehr hilfreich und beugt der Ermüdung meiner Meinung nach vor!

Das Multibeam fällt aus? Während der Fahrt komplett ausgefallen? Das wäre gefährlich.

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Wie schon oft genannt, fällt der Fernlicht-Assistent welcher für das Multibeam da ist (Fernlicht-Assistent Plus) aus. Normalerweise schaltet das Auto dann eben auf das normale Abblendlicht und man muss das Fernlicht selbst anschalten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen