ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawasaki KLE 500A- Ölkontrollglas Weiß- von Kurzstrecke / Zylinderkopfdichtung

Kawasaki KLE 500A- Ölkontrollglas Weiß- von Kurzstrecke / Zylinderkopfdichtung

Kawasaki KLE 500
Themenstarteram 23. Januar 2012 um 18:38

Einen wunderschönen Tag gewünscht,

Habe seit ca einem Jahr eine Kawasaki KLE 500A.

Derzeit Kann ich bei mir nicht das Öl kontrollieren, da das Kontrollglas Bleich / Milchig ist.

Nun bin ich nicht auf den Kopf gefallen habe rumgegoogelt und gefragt aber nie passende antworten bekommen/gefunden , und hoffe hier vllt ausführlichere Antworten zu bekommen.

Bevor ich los fahre Starte ich meine Maschine ohne licht, lasse sie ca 3-10 Minuten mit Chocke laufen, dann schalte ich das licht an nehme den chocke raus, und fahre meine Strecke von ca 7-8 km ( was definitiv nicht viel ist) durch die Stadt dauert das ganze 15-20 Minuten. Und das bei einer Umdrehung von ca 2,500- 3000.

Frage 1 : Ist das nun noch eine Kurzstrecke oder dürfte das nichts ausmachen?

Frage 2 : Würde von Louis- Ein Ölzusatz ( der soll Schlamm Bildung durch kurz strecken verhindern) was bringen?

Oder könnte das sogar einfach eine Undichte Zylinderkopfdichtung sein? Die Maschine ist etwas älter, versuche sie jedoch zu Pflegen. Wenn der Motor im Standgas ( warm) läuft, dann Pufft das das alle 4 mal am Auspuff , also so zu verstehen das man das "Puffen" an Sekunden abzählen kann und jeder 4e ist etwas unkontrollierter u. lauter. Ist das ein möglicher schaden? Oder eher normal?

Freue mich auf Hilfe , MfG B.T

Beste Antwort im Thema

Hi....die weiße Färbung in dem Schauglas ist eine Folge von der Kurzstrecke, in der Du Deine Maschine bewegst. Wenn Du mal über eine Stunde mit einer höheren Drehzahl (4500-5000U/min) fährst, verliert sich das. Da Dein Öl nicht ganz die notwendige Betriebstemperatur erreicht, setzt sich ein bisschen Wasser im Öl ab. Deshalb solltest Du regelmäßig eine längere Strecke fahren, oder ein noch leichter auf Betriebstemperatur zu bringendes Öl verwenden. Frage da bei Deinem Kawahändler nach. Ansonsten musst Du Deine Ölwechselintervalle sehr stark verkürzen, da Wasser im Ölkreislauf nix zu suchen hat. Und Deine Warmlaufphase im Standgas mit Choke ist auch Gift für Deinen Motor. Durch die Chokestellung bekommt Dein Motor eine zu fette Mischung und deshalb "patscht" sie am Auspuff, d.h. nicht verbranntes Benzin verpufft innerhalb des Auspuffsystems...auch nicht gut, tötet den Krümmer und den Topf. Folgender Ablauf ist eigentlich ok. Starten der Maschine mit Choke, Helm und Handschuhe anziehen, aufsitzen, losfahren, und je nach Außentemperatur den Choke nach 500m( warme Jahreszeit) bis 1000 m( Frühjahr und Spätherbst) wieder schließen. Sollte sie dann an Ampeln stottern, leicht mit dem Gas spielen...ist besser als zu fett rumfahren... Sollte Deine Zylinderkopfdichtung wirklich defekt sein, und Kühlwasser in den Ölkreislauf gelangen, erkennst Du das, wenn Du beim Ölwechsel eine trübe, milchige Brühe hast. Dann ist sofortiges Handeln gefragt, Schaden somit nämlich vorprogrammiert. Neue Dichtungen an allen relevanten Teilen ist dann notwendig.

Meine KLR 650 Tengai ist auch 20 Jahre alt, und wird liebevoll gepflegt...hat immerhin knapp 70 000 km drauf, und dient mir jeden Tag als Gefährt.

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Hi....die weiße Färbung in dem Schauglas ist eine Folge von der Kurzstrecke, in der Du Deine Maschine bewegst. Wenn Du mal über eine Stunde mit einer höheren Drehzahl (4500-5000U/min) fährst, verliert sich das. Da Dein Öl nicht ganz die notwendige Betriebstemperatur erreicht, setzt sich ein bisschen Wasser im Öl ab. Deshalb solltest Du regelmäßig eine längere Strecke fahren, oder ein noch leichter auf Betriebstemperatur zu bringendes Öl verwenden. Frage da bei Deinem Kawahändler nach. Ansonsten musst Du Deine Ölwechselintervalle sehr stark verkürzen, da Wasser im Ölkreislauf nix zu suchen hat. Und Deine Warmlaufphase im Standgas mit Choke ist auch Gift für Deinen Motor. Durch die Chokestellung bekommt Dein Motor eine zu fette Mischung und deshalb "patscht" sie am Auspuff, d.h. nicht verbranntes Benzin verpufft innerhalb des Auspuffsystems...auch nicht gut, tötet den Krümmer und den Topf. Folgender Ablauf ist eigentlich ok. Starten der Maschine mit Choke, Helm und Handschuhe anziehen, aufsitzen, losfahren, und je nach Außentemperatur den Choke nach 500m( warme Jahreszeit) bis 1000 m( Frühjahr und Spätherbst) wieder schließen. Sollte sie dann an Ampeln stottern, leicht mit dem Gas spielen...ist besser als zu fett rumfahren... Sollte Deine Zylinderkopfdichtung wirklich defekt sein, und Kühlwasser in den Ölkreislauf gelangen, erkennst Du das, wenn Du beim Ölwechsel eine trübe, milchige Brühe hast. Dann ist sofortiges Handeln gefragt, Schaden somit nämlich vorprogrammiert. Neue Dichtungen an allen relevanten Teilen ist dann notwendig.

Meine KLR 650 Tengai ist auch 20 Jahre alt, und wird liebevoll gepflegt...hat immerhin knapp 70 000 km drauf, und dient mir jeden Tag als Gefährt.

Themenstarteram 26. Februar 2012 um 14:22

Der Sommer ist da und ich habe die Maschine fit gemacht und war gut 2 Stunden unterwegs ( mit Komplett Reinigung ) Nur leider lässt sich nach 10-15 Minütigen abstellen nichts im Glas erkennen.

http://dragonofchaos.de/bilder/motortalk/DSC_0005.JPG

http://dragonofchaos.de/bilder/motortalk/DSC_0006.JPG

Auch meine Bremsanlage vorne schaut so aus, kann man das säubern? Oder muss man das komplett austauschen?

http://dragonofchaos.de/bilder/motortalk/DSC_0008.JPG

Zitat:

Original geschrieben von Bruder Tanael am 26.02.2012 !!!

Der Sommer ist da und ich habe die Maschine fit gemacht und war gut 2 Stunden unterwegs .........

Hääääh??? Auf welchem Planeten fährst du denn rum?

Themenstarteram 26. Februar 2012 um 17:32

Berlin mein Gutester , +10 - +15 Grad

das ist für mich Warm genug =)

am 26. Februar 2012 um 21:18

Ja, 10-20 Minuten Fahrt ist Kurzstrecke. Ja, das Warmlaufen im Stand schadet dem Motor.

Zum Ölschauglas: Ist das auch nach noch mal 10 Minuten so? Ist vielleicht so viel Öl drin, dass der Pegel über das Ölschauglas hinausragt? Beim Bremsflüssigkeitsbehälter für die Vorderradbremse sieht es bei mir auch so aus, was man da machen kann, weiß ich auch nicht...

moin, moin

bei dem was da im schauglas des bremsflüssigkeitsbehälters zu sehen ist, oder eben auch nicht zu sehen ist, würde ich den ganzen schnodder entfernen. also die bremsflüssigkeit komplett wechseln. schon wegen der eigenen sicherheit. ans schauglas kommst du da ja auch innen gut ran um es zu säubern.

beim motoröl hättets du vielleicht vor dem einfüllen des neuem öls ein "reinigungsöl" benutzen sollen. dann währe eventuell auch das schauglas wieder sauber. und dem getriebe hätte es auch gut getan. denn was da drin war sieht auch nicht grade gut aus, soweit man das mittels schauglas beurteilen kann.

ölwechsel normalerweise jedes jahr, grade bei kurzstrecken.

bremsflüssigkeit ca. alle zwei jahre.

Themenstarteram 27. Februar 2012 um 9:15

Zitat:

Original geschrieben von hamsterlange

moin, moin

bei dem was da im schauglas des bremsflüssigkeitsbehälters zu sehen ist, oder eben auch nicht zu sehen ist, würde ich den ganzen schnodder entfernen. also die bremsflüssigkeit komplett wechseln. schon wegen der eigenen sicherheit. ans schauglas kommst du da ja auch innen gut ran um es zu säubern.

beim motoröl hättets du vielleicht vor dem einfüllen des neuem öls ein "reinigungsöl" benutzen sollen. dann währe eventuell auch das schauglas wieder sauber. und dem getriebe hätte es auch gut getan. denn was da drin war sieht auch nicht grade gut aus, soweit man das mittels schauglas beurteilen kann.

ölwechsel normalerweise jedes jahr, grade bei kurzstrecken.

bremsflüssigkeit ca. alle zwei jahre.

Asche auf mein Haupt Motoröl Wechsel war letztes Jahr September, werde es aber schnellstmöglich nachholen, Wollte das zu mitte März ende März machen wegen Temperaturschwankungen. Habe mit Motoröl Reiniger und Zusatz bereits geholt. Nur noch Filter und das Öl selber. Kann man den Kupplungsdeckel ohne weitere Probleme abbauen? Wegen Reinigung des Glases!

Gez. BT

wenn das öl raus ist, kannst du den deckel auch abschrauben. aber dann würde ich dir raten vorher eine neue dichtung für den deckel zu besorgen. denn die, die jetzt drin ist geht beim abbauen warscheinlich kaputt, außerdem kann es sein daß sie nicht mehr dicht wird wenn du sie noch mal verwenden könntest. die dichtflächen an deckel und motorgehäuse auf jeden fall richtig säubern und von dichtungsresten befreien bevor alles wieder zusammen gebaut wird.

das reinigungsöl ist ok, wenn du glück hast ist dein schauglas dann auch mit sauber und du mußt nichts auseinander bauen.

von diesen ganzen ölzusätzen halte ich persönlich nichts. dran verdienen nur die hersteller. die motorenöle sind alle so gut daß da kein zusatz mehr rein muß da die zusätze die gebraucht werden dort schon vorhanden sind. das ist geldverschwendung.

 

gruß hamsterlange

am 28. Februar 2012 um 8:42

hallo

zum reinigen vom motor kauf ich das billigste öl was ich finden kann

was weis ich 5,99 euro 5 liter

damit fahr ich dann 2 oder 3 tage

mit warmen NICHT heisen motor mach ich dann den öl wecksel

dann kommt gutes öl rein und ein neuer filter

habe fertig ............

am 1. März 2012 um 18:14

sieht man eine Veränderung wenn man sie in die eine oder andere Richtung kippt? wenn meine auf dem Seitenständer steht seh ich auch nicht viel!

am 2. März 2012 um 7:54

Zitat:

Original geschrieben von icefish

sieht man eine Veränderung wenn man sie in die eine oder andere Richtung kippt? wenn meine auf dem Seitenständer steht seh ich auch nicht viel!

Nein auf dem seitenständer solte er/sie voll sein

immer grade stellen ca 10 sec warten und dann im schauglas ablesen

LG Alex

am 2. März 2012 um 12:46

Bei meinem baby sieht man kein Übergang von Luft zu Öl, wenn sie auf der Seite steht und wenn das Schauglas dann nicht niegel-nagelneu ist (sondern leicht angeloffen), könnte man meinen, das es leer ist ;) nur soo am Rande....

mfg icefish

Themenstarteram 2. März 2012 um 13:20

Zitat:

Original geschrieben von ichbins-alex

hallo

zum reinigen vom motor kauf ich das billigste öl was ich finden kann

was weis ich 5,99 euro 5 liter

damit fahr ich dann 2 oder 3 tage

mit warmen NICHT heisen motor mach ich dann den öl wecksel

dann kommt gutes öl rein und ein neuer filter

habe fertig ............

Ich habe mir Extra "Ölsystem - Reiniger" geholt, denn soll man bei warmen Motor einfüllen und dann fahren ca 45 min , dann halt ablassen. Soll das Non Plus Ultra sein. Aber da es noch einige kalte tage gibt die noch kühl werden warte ich mit dem Wechsel. Hoffe dann das das Schauglas durch den reiniger auch sauber wird. Es beschlägt regelrecht habe ich das Gefühl-.

am 4. März 2012 um 12:34

Zitat:

Original geschrieben von icefish

Bei meinem baby sieht man kein Übergang von Luft zu Öl, wenn sie auf der Seite steht und wenn das Schauglas dann nicht niegel-nagelneu ist (sondern leicht angeloffen), könnte man meinen, das es leer ist ;) nur soo am Rande....

mfg icefish

bin mir nicht sicher ich habe 13 000 drauf

und mein glas ist sehr sauber

hier auch mal ein bild von meiner kle

lg alex

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Kawasaki KLE 500A- Ölkontrollglas Weiß- von Kurzstrecke / Zylinderkopfdichtung