Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Kaufempfehlung Peugeot 207 CC VTI 120 PS

Kaufempfehlung Peugeot 207 CC VTI 120 PS

Peugeot 207 CC (W)
Themenstarteram 16. Oktober 2021 um 17:27

Hallo,

 

Ich habe mir vor ein gebrauchten Peugeot 207 CC mot 120.000km zu kaufen als Zweitwagen.

 

+-2500€

 

Habe eigentlich ein gutes Gefühl beim Verkäufer jedoch habe ich null Ahnung von Peugeot.

 

Wollte mal nachhören bei den Experten wie zuversichtlich das Auto ist was in den nächsten km auf mich zukommen kann.

 

Peuegot 207 CC VTI 120 Ps Benzin Sport

120.000km

04/2007

 

Letzte Inspektion Ölwechsel Juli 21

Bremsen vorne wurden neu gemacht

Winterreifen noch ziemlich neu

Tüv noch bis 07/22

Halterung Auspuff ist auch ok

Dach funktioniert auch noch einwandfrei

Scheckheft gepflegt

 

Querlenker wurde neu gemacht

Klima funktioniert auch

 

Die Antriebswelle vorne rechts würde der Verkäufer noch machen lassen.

Ausserdem ist der Fensterheber schalter abgebrochen würde auch noch vorm verkauf gemacht werden.

 

Meine Spezifischen Fragen:

 

- erwartet Laufleistung von dem Motor ?

- Steuerkette wurde noch nicht gemacht bis jetzt keine Probleme kann das auf mich ziemlich sicher zukommen?

- was soll ich noch nach hacken / fragen?

 

Habe auch schon gelesen dass das Getriebe oft Probleme macht ab 100.000km..

 

 

Vielen dank für die Hilfe

Ähnliche Themen
25 Antworten
Themenstarteram 6. November 2021 um 22:53

Hallo ich melde mich mal, habe den Peugeot eben abgeholt, bei der Testfahrt keine Probleme alles ok. Kettenspanner wurde gewechselt, nur die Welle rechts macht Geräusche das war auch gewusst.

 

Als ich fast zu Hause war 200 km traten beim Einschalten der Reserve folgende Meldungen ein :

 

Esp/Asr Defekt

Abgasentgiftung defekt

 

Und motorleuchte ist an.

 

Hoffe komme jetzt noch nach Hause und dann mal schauen…

 

Hatt jemand eine Idee an was das liegt? Steuergerät defekt?

Asset.JPG

Dann weisst du ja jetzt, warum der so günstig war. Da dürfte noch einiges dran zu machen sein.

Bezüglich der Fehler würde ich zunächst den Fehlerspeicher auslesen, sonst kann das alles mögliche sein.

Gab es noch weitere Auffälligkeiten wie z.B. Leistungsverlust oder ist der Wagen lauter geworden ?

Der ESP Fehler könnte von einem defekten ABS Sensor kommen.

Themenstarteram 8. November 2021 um 13:59

Hallo, kein Leistungsverlust, der Wagen läuft ganz in Ordnung.

Vielleicht minimal Benzin Geruch aber kann sein dass ich mir das nur einbilde.

 

ESP Fehler war nach dem Kontrollieren der Reifen sprich zu wenig Luft in den Reifen wieder in Ordnung.

 

Habe Morgen einen Termin in der freien Werkstatt um den Fehlerspeicher auszulesen.

 

Was auch noch ist, Kofferraum Gasdruckfedern meiner Meinung kaputt, da man den Kofferraum bis ganz oben drücken muss dass er oben bleibt..

 

Themenstarteram 9. November 2021 um 11:35

Hallo zusammen, so war eben bei der technischen Kontrolle / TÜV AU HU, und wie kann es anders sein gnadenlos durchgerasselt!

 

- Handbremse mangelhaft, hält angeblich nicht mehr richtig, denke ist nix grossartiges.

 

- welle rechts muss neu gemacht werden, ist nur eine neue Manschette drauf.

 

Und jetzt das schlimmste Abgaswerte viel zu hoch und übermässiger Motorrauch..

 

Bin sichtlich angefressen vom Verkäufer aber nun ja in meinem Fall wenn man keine Ahnung hat besser Finger von solchen Experimenten lassen..

 

Gibt es eigentlich Möglichkeiten gegen den Verkäufer vorzugehen, das einzige was er mir mitteilte ist die Sache mit der Welle.

Denke eher nicht da Privatverkauf.

 

Werde heute Nachmittag in eine freie Werkstatt gehen und mal schauen was die sagen was das alles Kostet, falls das mit dem Motor überhaupt noch machbar ist..

 

Lg

Oha, da hat dich dein bei ATU schraubender Verkäufer aber schön über den Tisch gezogen. Der muss die Fehler gekannt haben, zumal der ja kein Kfz-Laie ist.

Ich würde den auf jeden Fall mal zur Rede stellen.

Da kommen auf jeden Fall einige Sachen zusammen. Hat der Wagen denn noch Rest-TÜV ?

Scheint mir eher ein Groschengrab zu sein. Wenn du also nicht selbst schrauben kannst, wird das schnell teuer werden.

Ich würde versuchen, den zurück zu geben.

Tut mir leid für deine Situation jetzt, da du dich doch hier einigermassen seriös informiert hast und vorab einiges klären versuchtest.

Aber andererseits habe ich dich auf das Fehlerauslesen hingewiesen. Du hast bestätigt, dass der Verkäufer das Fahrzeug auslesen wird.

Hat er ausgelesen und dir ein fehlerfreies Protokoll gezeigt? Was ist da schief gelaufen?

Themenstarteram 9. November 2021 um 16:41

Hallo,

@MegaOSonic habe das natürlich mit dem Diagnosegerät verpennt und nicht gemacht…klar mein Fehler..hatte zuviel vertrauen..

@schumi_79 ich frage jetzt mal bei meiner Werkstatt nach dass Sie den Fehlerspeicher auslesen und mir mal sagen was das alles kosten würde…

Der Atu Schrauber hat natürlich zu mir gesagt ich hätte den Wagen ja mir angeschaut und wäre Probegefahren und er könnte sich das mit dem Motor nicht erklären.

Privatkauf zurück zugeben stelle ich mir als schwierig vor…

In DE hat der Wagen noch TÜV bis 07/22 bei uns ist der TÜV für Gebrauchtwagen nur 1 Jahr gültig deswegen muss ich Ihn vor Anmeldung neu machen…

Den Wagen los zu werden denke stellt sich als schwierig da..ich bin froh wenn ich noch 1/2 dafür kriege.

Naja aus Fehler lernt man kann es momentan auch nicht ändern und leider kann ich nicht schrauben und kenn nicht direkt jemand der viel Ahnung davon hat :/

Ich berichte mal was in der Werkstatt rauskommt.

Lg

Themenstarteram 9. November 2021 um 17:17

Anbei der Fehlerspeicher

Image-1.jpg

Erstenmal würde ich alle Fehler löschen und schauen was passiert. Vielleicht waren es ja nur sporadische Fehler oder die stehen schon seit einer Ewigkeit im fehlerspeicher. Erst wenn sie nach dem Löschen wieder kommen muß gehandelt werden.

Themenstarteram 10. November 2021 um 10:54

Zitat:

@Holdi79 schrieb am 10. November 2021 um 07:43:52 Uhr:

Erstenmal würde ich alle Fehler löschen und schauen was passiert. Vielleicht waren es ja nur sporadische Fehler oder die stehen schon seit einer Ewigkeit im fehlerspeicher. Erst wenn sie nach dem Löschen wieder kommen muß gehandelt werden.

Laut der Werkstatt und der technischen Kontrolle war da viel mehr zu machen, der eine Fehler betrifft ja die Lambdasonde der P2626 kann Lambdasonde aber auch viel anderes sein..

Ich habe mich mit dem Verkäufer auf eine Rückgabe vereinbart, da er Schrauber ist wird es für Ihn kein Problem sein für mich sind das viel zu Hohe folge Kosten.

So viele Fehler hatte der gar nicht, die 3 Fehler P0053, P0131, P2626 kommen sehr wahrscheinlich von der vorkat Lambdasonde.

P2299 Bremslichtschalter wenn der noch ein Automatikgetriebe hat dann springt P0704 mit raus.

Also wenn er das alles beseitigen würde und die rechte Welle tauschen würde dann könnte man das Auto behalten.

Der wird aber auch einen Ölverbrauch vermutlich haben, ist bei den EP6 Motoren üblich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Kaufempfehlung Peugeot 207 CC VTI 120 PS