ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Kaufberatung VW Passat Variant 2.0 TDI - DSG !

Kaufberatung VW Passat Variant 2.0 TDI - DSG !

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 5. September 2012 um 15:40

Hallo zusammen.

Und zwar bin ich momentan Audi A3 Fahrer und möchte nun umsatteln auf was größeres. Mein Händler hat momentan einen sehr sauberen Vw Passat 2.0 TDI (140 PS) Highline DSG stehen, absolute Vollausstattung außer Xenon!

Gelaufen hat er 143.000 km und ist Baujahr 2006. Gibts irgendwelche Sachen wo man drauf achten muss? Ich fahr 30.000 km im Jahr und brauche daher auch ein zuverlässiges Auto. Der Verkäufer sagte zu mir der Passat sei nicht anfällig und würde locker die 300.000 km schaffen. Nun frage ich hier, ist das wirklich so?

Gibt es Schwächen bei dem Motor? Läuft das DSG problemlos? Sonstige Schwachstellen?

Danke schon mal für eure Hilfe.

Liebe Grüße

Matthias

Ähnliche Themen
26 Antworten

check aus, ob bei 60 und 120tkm das DSG Getriebeöl gewechselt wurde, und ob die Aktionen Ölpumpe seitens VW gemacht wurden....das ist sehr wichtig, da es sonst echt teuer werden kann!

Einfach zum VW Händler und die Fahrgestellnummer ansagen, dann kann er nachvollziehen was an dem Wagen gemacht wurde!!

VG

Variants bis Bj. 2006 könenn auch noch das B-Säulen-Knarzen haben, das irreparabel ist.

Der anfällige Ölpumpenantrieb wurde ja schon genannt.

Und mit knapp 150tkm sollte man schon mal Geld für einen neuen Zahnriemen, einen neuen Turbolader und einen neuen DPF sparen.

Wenn der Verkäufer so überzeugt von dem Auto ist, gibt er Dir doch bestimmt volle Garantie (100% auf Lohn und Material bis 300tkm), oder? ;)

Themenstarteram 5. September 2012 um 16:18

Ich denke mal dass alles gemacht wurde, da der Wagen auch lückenlos Scheckheftgepflegt ist (bei VW-Vertragswerkstatt)

Klar, der wird mit mir zusammen in den Pc gucken, was gemacht wurde, wenn ich ihn darauf anspreche.

Habe mal die Forensuche benutzt und einige berichten Rostprobleme?! Von defekten PD-Elementen ist der 140 PS'ler doch nicht betroffen, oder?

Themenstarteram 5. September 2012 um 16:22

Zitat:

Original geschrieben von Käfer1500

 

Und mit knapp 150tkm sollte man schon mal Geld für einen neuen Zahnriemen, einen neuen Turbolader und einen neuen DPF sparen.

Wenn der Verkäufer so überzeugt von dem Auto ist, gibt er Dir doch bestimmt volle Garantie (100% auf Lohn und Material bis 300tkm), oder? ;)

Die würden bei meinem A3 nun auch kommen, diese Sachen! Turbolader würde ich mal nicht so sehen, der kann gut und gerne noch länger durchhalten. Zahnriemen und Wapu müssten doch bei 120tkm neu, oder bin ich da falsch informiert?

DPF ist für 400€ gereinigt und weiter gehts. ;)

Wie gesagt, solche Sachen würden mich nun auch erwarten, da mein A3 auch mittlerweile 146tkm gelaufen hat.

 

was soll der gute denn noch kosten?

Denke das ist ja erstmal das wichtigste Argument beim Autokauf.

Und kaputt gehen kann eigentlich immer etwas, muß aber auch nicht!

Zweimassenschwungrad ist aber auch immer ein Kandidat ;)

Sag erstmal den Motorkennbuchstaben ;) ... BKP oder BMP? Der BKP hat Piezo-Injektoren, die können schon mal Probleme machen, außerdem hat er mal Probleme mit dem Zylinderkopf. Ich habe auch einen, bis jetzt alles okay ;) ... gerade die 174 TKM geknackt ;) ... BJ Mitte 2007

Gruß

Leon

Themenstarteram 5. September 2012 um 20:07

Motorkennbuchstaben müsste ich erfragen.

Aber defekte PD-Elemente sollen ja bei VW & Audi mittlerweile alle auf Kulanz repariert werden. :)

Kosten soll der Wagen 9.900€. Ich finde der Preis ist wirklich fair. Vorallem hat er ja auch noch 1 Jahr Garantie.

Zitat:

Original geschrieben von Urquattro91

Motorkennbuchstaben müsste ich erfragen.

Aber defekte PD-Elemente sollen ja bei VW & Audi mittlerweile alle auf Kulanz repariert werden. :)

Kosten soll der Wagen 9.900€. Ich finde der Preis ist wirklich fair. Vorallem hat er ja auch noch 1 Jahr Garantie.

Dann frag den mal ab ;) (Wenn er DPF hat, dann ist es ein BMP). Ja werden auf Kulanz repariert bei geführtem Serviceheft, soweit ich weiß!

Der Preis hört sich nicht schlecht an wenn der Wagen voll ist. Die Garantie kann ja nie schaden!

Themenstarteram 5. September 2012 um 20:27

Zitat:

Original geschrieben von leon93

 

Dann frag den mal ab ;) (Wenn er DPF hat, dann ist es ein BMP). Ja werden auf Kulanz repariert bei geführtem Serviceheft, soweit ich weiß!

Der Preis hört sich nicht schlecht an wenn der Wagen voll ist. Die Garantie kann ja nie schaden!

Dann ist es der BMP, denn den DPF hat der Passat. :)

Kann mir noch jemand was zum Getriebe sagen? Scheint wohl doch nicht so schlecht zu sein?! :)

Ne, das DSG ist nicht schlecht, man sollte trotzdem auf die Getriebeölwechsel achten und wenn es kaputt geht... ein neues kostet 5.000€, aber das soll es ja auch nicht ;) ...

Ich reinige die DPF in so ein Wärmebecken bei 200 Grad und der

DPF ist wie Neu :)

Zitat:

Original geschrieben von bmwhybrid

Ich reinige die DPF in so ein Wärmebecken bei 200 Grad und der

DPF ist wie Neu :)

Ich bin froh, dass ich keinen habe, muss ich auch keinen reinigen ;) :D ...

Zitat:

Original geschrieben von leon93

Zitat:

Original geschrieben von bmwhybrid

Ich reinige die DPF in so ein Wärmebecken bei 200 Grad und der

DPF ist wie Neu :)

Ich bin froh, dass ich keinen habe, muss ich auch keinen reinigen ;) :D ...

meine meinung ist der DPF ist sowieso eine verarsche und Geldmacherei

Sehe ich auch so mit dem DPF, aber leider gibts ja heute keinen Diesel mehr ohne......

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Kaufberatung VW Passat Variant 2.0 TDI - DSG !