ForumPolo 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 6
  7. Kaufberatung Polo 6 beats

Kaufberatung Polo 6 beats

VW Polo 6 (AW)
Themenstarteram 12. Februar 2019 um 22:08

Hallo zusammen,

meine Frau fährt derzeit einen Polo 9n.Das Auto hat nun langsam sein letztes Jahr bei uns erreicht und ist nun 15Jahre alt.Bei uns ca. 10Jahre.Fahrprofil sind 5.000km im Jahr, 90% Stadtverkehr.Zu 50% wird das Auto allein gefahren und die anderen 40% mit den Kindern.Hin und Wieder fahren wir auch mal zu 4. Wir haben daneben noch einen Touran den ich meist fahre.

Wir haben nun folgendes Angebot entdeckt:

https://home.mobile.de/VW-DRESDEN#des_269210293

Ich finde sehr gute Ausstattung sogar mit LED Scheinwerfern.Das beats Modell ist uns nicht wichtig, macht das Auto als Paket aber schick und vergleichbare gebrauchte finde ich im Moment wenig bis keine.

Ich wollte einfach gern mal Eure Meinung dazu hören.Danke.

Beste Antwort im Thema

Blenderei bei LED? Schmarrn! Das gleiche "Argument" war damals bei Einführung der Xenons zu hören. Wenn die LED Scheinwerfer richtig eingestellt sind dann blenden sie genau so wenig wie Halogen oder Xenon

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Ich würde lieber zum 1.0 TSI mit 85 kW greifen, der ist nur unwesentlich teuerer, dafür deutlich elastischer und mit seinem 6-Gang-Getriebe wesentlich angenehmer übersetzt. Vorsichtshalber würde ich auch lieber ein Fahrzeug aus dem MJ 2019 mit OPF nehmen. Mir persönlich würde das AID fehlen. Jeder Jäck ist aber anders. Ansonsten muss man das Ding mal aus der Nähe betrachten. EZ 09/2017 deutet darauf hin, dass es ne Händlererstaustattung zur Präsentation des neuen Polo damals war, die 18 tkm als Testwagen ihr Unwesen treiben durfte.

LED-Scheinwerfer finde ich bei 90% Stadtverkehr total entbehrlich. Die 95 PS sollten reichen und innen sieht der Beats mMn ohnehin sehr schick aus. Bei dem Nutzungsprofil würde ich mir einen Polo mit DSG holen, aber auch das ist Ansichtssache. Preislich finde ich das Angebot allerdings kein Schnäppchen, aber so ist das mit deutschen Preisen bei VW-Zentren.

Themenstarteram 13. Februar 2019 um 11:41

Oh, ich dachte wir sind bei der Ausstattung preislich ganz gut unterwegs. Die LED Scheinwerfer haben wir vom Touran schätzen gelernt. Im Vergleich dazu wirken die Halogen des jetzigen Polo wie Grableuchten :)

Die 95PS sollten uns reichen, eine Probefahrt steht noch aus. DSG gefällt uns auch gut, aber hier haben wir noch keinen preislich attraktiven gefunden der ähnliche Ausstattung bietet :/

Noch jemand Meinungen dazu?

Wo Du preislich liegst, das kannst Du ja recht leicht herausfinden, wenn Du Dir mal die Angebote auf mobile.de durchforstest. Ggf. muss man eben ein paar Kilometer fahren. Mit 18 tkm auf dem Tacho ist das Teil ja auch nicht mehr ganz neu. Im EU-Ausland würdest Du diese Ausstattung zum selben Preis, ggf. etwas günstiger, sogar in Form eines Neuwagens bekommen. Ich selbst hatte kurzzeitig mal einen 1.0 TSI mit 95 PS als Handschalter und kann Dir eigentlich nur abraten. Die Übersetzung ist einfach mies. Insofern kann ich Dir nur ans Herz legen, den Unterschied (zu 1.0 TSI mit 85 kW oder, wenn es der mit 95 PS sein soll, zu dem mit DSG) selbst zu erfahren.

Also bei nur 5000 Kilometer im Jahr würde ich persönlich ausstattungsmäßig wahrscheinlich nicht so hoch einsteigen. Klar werden beim Polo 95 PS immer als Minimum empfohlen aber ob das bei 90 % Stadtverkehr wirklich unbedingt erforderlich ist!? LED-Scheinwerfer sind natürlich Klasse, habe ich an unserem Seat Ibiza auch schnell schätzen gelernt. Allerdings fahren wir den auf dem Weg zum Arbeitsplatz (15.000 Kilometer im Jahr incl. zwei, drei längere Urlaubs-/Wochenendfahrten) weit überwiegend außerorts auf im Winter unbeleuchteten Landstraßen. Ob das LED-Licht bei 90 % Stadtverkehr, die Straßen sind da ja üblicherweise beleuchtet, seine Vorteile wirklich ausspielen kann?! Und im Sommer fährt man gefühlt mindestens ein Vierteljahr sowieso nur bei Tageslicht. Ich würde den auf jeden Fall auch mal mit einem sparsamer ausgestatteten neuen Comfortline (der kleine Benziner leistet da ja jetzt 80 PS) vergleichen und wie genau da nach Berücksichtigung individueller Rabatte die Preisdifferenz zum ins Auge gefassten Beats dann ausfällt. Ein EU-Neufahrzeug mit weniger Ausstattung ist in der Preisklasse sicher auch eine Überlegung wert...

Es sei denn die Ausstattung des Beats und die 95 PS sind für euch ein Muss. Meiner Erfahrung nach vermisst man vieles davon, falls nicht vorhanden, im Alltag bei nur 5000 Kilometern im Jahr und 90 % Stadt aber nicht wirklich. Bei nur 5000 Kilometer im Jahr steht der doch sicher auch mal ein paar Tage und wird überhaupt nicht genutzt oder?! Wenn bisher noch ein 15 Jahre alter 9N im Einsatz war, wäre selbst ein weniger üppig ausgestatteter neuer oder neuwertiger Polo ein enormer Fortschritt.

Wir stehen nämlich vor einer ähnlichen Frage: Unser VW Lupo, der im Jahr auch auf höchstens 7t Kilometer kommt, ist jetzt auch 15 Jahre alt und soll im Mai nochmal durch den TÜV. Danach ist angedacht, den privat zu verkaufen und durch einen neuen oder neuwertigen Up! zu ersetzen. Den dann bewusst mit sparsamer Ausstattung...

Wie schon gesagt wird der gezeigte Beats ein Polo aus der ersten Serie sein. Verkauft wurde der ja erst ab 10/2017. Vielleicht ein Vorführer? Ist dann evtl. nicht unbedingt ein Pluspunkt...

Themenstarteram 13. Februar 2019 um 13:14

Danke. Ja ist ein Vorführer.

wir haben den aktuellen Touran mit led und auch den Polo, ist leider kein vergleich mit den Leds!

Themenstarteram 14. Februar 2019 um 8:23

Inwiefern? Sind die LED so viel schlechter? Wir haben beim Touran die normalen vom Highline und sind hochzufrieden damit.

Ich fahre seit gut 14tkm einen nahezu gleich ausgestatteten Polo beats, mach dir keine Sorgen, dass 95 PS nicht reichen würden oder das 5-Gang Getriebe schlecht sei. Klar sind 20 PS toll und DSG angenehm, aber deshalb den 95er schlecht zu reden, ist nicht fair.

EDIT: Gerade mal komplett abgeglichen: Ich habe EXAKT das gleiche Auto. Meiner war aber kein Vorführer, sondern war vom Autohaus bestellt & ich habe ihn dann aus dem Haus gekauft. Sicher kein Zufall ;-)

für das Geld bekommt man einen neuen MJ 19 TSI aus dem €U Vorlauf - nenne das mal "inklusive Wunschausstattung mit Abstrichen". Mit etwas Glück ist die Wunschfarbe auch sogleich verfügbar ;-)

Bein dem Fahrprofil mit 90% City würde mir persönlich auch ein MPI reichen. Mit TL ohne nennenswerte Sonderausstattungen oder CL mit Minimum SA könnte man sogar noch Geld sparen.

Zitat:

@Warrior_DD schrieb am 14. Februar 2019 um 08:23:07 Uhr:

Inwiefern? Sind die LED so viel schlechter?

Für die Augen der Leute im Gegenverkehr auf jeden Fall. Das gibt noch einen Skandal wie beim Diesel.

Grelle Blenderei....Wahnsinn.

Zitat:

@Stock- schrieb am 14. Februar 2019 um 17:36:55 Uhr:

Ich fahre seit gut 14tkm einen nahezu gleich ausgestatteten Polo beats, mach dir keine Sorgen, dass 95 PS nicht reichen würden oder das 5-Gang Getriebe schlecht sei. Klar sind 20 PS toll und DSG angenehm, aber deshalb den 95er schlecht zu reden, ist nicht fair.

EDIT: Gerade mal komplett abgeglichen: Ich habe EXAKT das gleiche Auto. Meiner war aber kein Vorführer, sondern war vom Autohaus bestellt & ich habe ihn dann aus dem Haus gekauft. Sicher kein Zufall ;-)

Wieso ist es nicht fair, wenn man seine eigenen subjektiven Eindrücke schildert, um jemandem eine Empfehlung abzugeben? Fakt ist, dass wir nahezu zeitgleich innerhalb unserer Familie einen 1.0 TSI (95 PS) mit 5-Ganggetriebe und einen 1.0 TSI (115 PS) mit 6-Ganggetriebe bekamen. Vorher fuhren wir den Polo 6C als 1.2 TSI BMT mit 90 PS und 5-Gang-Handschaltung. Der alte Polo war wesentlich angenehmer übersetzt und fühlte sich etwas spritziger an als sein Nachfolger mit 95 PS. Der wiederum hinterließ ob seiner komischen Getriebeübersetzung überhaupt keinen guten Eindruck. Im Vergleich dazu lässt sich die 115 PS-Variante ob ihres etwas höheren Drehmoments viel fluffiger fahren. Sie hat zudem eine angenehme Getriebeübersetzung. Da der Aufpreis zur 115 PS-Variante gering ist, ist für mich der 95 PS-Handschalter sowas wie eine Mogelpackung. Ich verstehe, dass Du Dir Deine Wahl nicht schlecht reden möchtest. Daraus wird aus dieser komischen Motor-Getriebevariante dennoch keine Empfehlung.

Blenderei bei LED? Schmarrn! Das gleiche "Argument" war damals bei Einführung der Xenons zu hören. Wenn die LED Scheinwerfer richtig eingestellt sind dann blenden sie genau so wenig wie Halogen oder Xenon

Zitat:

@task2000 schrieb am 14. Februar 2019 um 19:54:57 Uhr:

Zitat:

@Warrior_DD schrieb am 14. Februar 2019 um 08:23:07 Uhr:

Inwiefern? Sind die LED so viel schlechter?

Für die Augen der Leute im Gegenverkehr auf jeden Fall. Das gibt noch einen Skandal wie beim Diesel.

Grelle Blenderei....Wahnsinn.

Echt schade, dass man für „hochkarätige“ Aussagen keine Dis-likes vergeben kann :rolleyes:!

Deine Antwort
Ähnliche Themen