ForumSportmodelle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Sportmodelle
  6. Kaufberatung OPC

Kaufberatung OPC

Themenstarteram 22. November 2008 um 13:56

Hi, ich stehe zwischen 2 Fronten. Entweder ein gebrauchter Vectra OPC oder ein nagelneuer Ford Focus ST. Da mein Budget die 25.000 Euro marke nicht überschreiten sollte habe ich ein Angebot gefunden. Wie ist Eure Meinung d.b. ? Hatte schon mal einen 1.8 GTS und vor allem das Platzangebot war für mich wichtig aus diesem Grund hat mich der Insignia enttäuscht, mit meinen 191 bekomm ich fast Platzangst !

OPC

Meine Bedenken bei solchen Fahrzeugen sind, die Dinger werden wohl getreten bis es nimmer geht aber ist das wirklich so? Aus diesem Grund tendiere ich zum neuen Focus, da weiß ich was ich habe, zumindest. Wäre dankbar für Eure Ratschläge.

Paul

Beste Antwort im Thema

OK, OPC gegen ST :D

Da die beiden Karosserien doch ziemlich unterschiedlich sind, gehe ich nur auf die Motoren ein.

Ich stand auch lange vor der Entscheidung zwischen Opel Vectra OPC Caravan 280PS, Ford Mondeo Turnier 2.5T 220PS und Ford S-Max 2.5T 220PS. Hab alle Fahrzeuge ausgiebig probegefahren um die Motorencharakteristik kennenzulernen (1x OPC, 3x S-Max, 1x Mondeo und 1x Focus).

Der 2.5T im Ford stammt eigentlich von Volvo, macht aber nix, das ist ein wirklich toller Motor. Der Sound ist typisches Fünfzylinderbollern. So sparsam, wie im Prospekt ist der 2.5T allerdings nicht. Ich hatte extreme Mühe, den S-Max und den Mondeo auf unter 10 Liter zu bekommen. Wirklich sparsamer als der OPC waren die definitiv nicht.

Der Antritt beim 2.5T kommt direkter und vehementer als beim OPC-Motor. Der 2.5T tritt einem ab 1600/min richtig ins Kreuz. Beim OPC ist der Einsatz des Laders zwar auch merkbar, aber insgesamt sanfter, einfach harmonischer. Für meine Begriffe hat der OPC auch bei 1000/min schon genug Kraft, um auf Ortschaften herauszubeschleunigen. Dagegen tut sich beim 2.5T in den schweren Kisten wie S-Max und Mondeo bei 1000/min wirklich nicht sonderlich viel.

Im Endeffekt ist es dann bei mir der OPC geworden. Allerdings weniger aus Gründen, die man unter der Motorhaube sucht. Mir hat der Vectra einfach insgesamt sehr gut gefallen. Außerdem wollte ich ein ausgereiftes Auto. Das hat mit von S-Max und Mondeo dann schlussendlich abgehalten, da es bei diesen Modelle noch keine Modellpflege gibt. Weiterhin sagte mir die Qualität vom S-Max überhaupt nicht zu (z. B. lose Türgummis beim Vorführer, Klappergeräusche).

Gruss

Jürgen

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

wobei diese Dienst/Direktionswagen innerhalb der gebrauchten OPC sicherlich noch die

mit dem "wenigsten Tritt" sind..

Themenstarteram 22. November 2008 um 14:08

Ich gehe schon davon aus, dass der OPC hier nicht zum spazieren fahren genutzt wurde. Kann man anhand des Bildes auf dem das Rad abgebildet ist , eine enorme Beanspruchung erkennen? Bremsssattel, -scheibe, eingebrannter Bremsstaub auf der Innenseite der Felge ?

leider ist die Aufnahme nur vom hinteren Rad.. aber das sagt sowieso nichts.

Die Belaege stauben ziemlich.. "zur Not" koennten die Scheiben ja vorher auch

gewechselt worden sein.

Viel unterwegs war der ja nicht, in einem Jahr gerade mal 7.900km.

Von der "Ferne" siehst Du da nichts, und auch "vor Ort" wird das schwer.

Wenn meiner frische Reifen drauf hat, sieht man ihm auch nicht an, dass er

uebelst "misshandelt" wurde (man koennte auch sagen "artgerechte Bewegung" :}).

Themenstarteram 22. November 2008 um 14:30

Braucht der OPC mit 280 PS, Super Plus oder Super?

sagen wir mal so.. er "vertraegt" Super, sollte aber die Ausnahme sein.

Und weil das wahrscheinlich auch noch kommt.. Verbraeuche Super+ sind zwischen 10 und 15l - je nach Gasfuss :D

(uebrigens saeuft der Focus ST das auch - Arbeitskolleg hat einen)

Moin,

mit 8000km kann der so wild nicht getreten worden sein - Platz, Ausstattung, Motor

spricht imo alles für den OPC. AFL bzw. mindestens Xenon möchte ich nicht mehr

missen.

Wo liegt der Focus denn versicherungstechnisch? Ganz abgesehen davon, das der

Vectra einfach eine Wagenklasse höher ist. Bei den laufenden Kosten dürfte es auch

nicht die Riesen unteschiede geben. Wäre ein Astra OPC eventuell eine Alternative?

Grüße,

Thomas

Themenstarteram 22. November 2008 um 15:04

Versicherungstechnisch liegen die beiden gleich, der OPC ist minimal teurer. Ich habe natürlich auch andere Renner getestet und wie auch im Insignia war mir der Astra einfach zu klein im Fond, kaum Kopffreiheit. Der Focus St bietet im Fond mehr Platz als der Insignia! Der Vectra OPC ist ja nicht etwas ganz neues für mich vom Design her da ich ja schon mal einen GTS hatte, deswegen gefällt er mir. Der Motor ist, nun ja,...."etwas" stärker :) Der Focus ST gefällt mir auch und der sound ist auch nicht ohne. Mich irritiert halt das, dass ich nicht weiss was mit dem Fahrzeug angerichtet wurde und welche Konsequenzen das evtl. für die Zukunft hat...

Hi !

Der Motor des OPC ist auf jeden Fall erste Sahne.

Ich denke wenn man so nen jungen Gebrauchten mit Garantie kauft kann man nicht sehr viel falsch machen.

Der OPC wird auf jeden Fall langstreckentauglicher sein wie der Astra bzw. der Focus ST. Auch die Verarbeitung ist im Vectra/Signum um einiges besser wie im Astra (zumindest meine Erfahrung).

Mach doch einfach ne Probefahrt, allerdings ist dann die Gefahr sehr groß dass du ihn nimmst :D weil die Maschine schon süchtig machen kann *ggg*

Gruß

Karle

Zitat:

Original geschrieben von Karle

Mach doch einfach ne Probefahrt, allerdings ist dann die Gefahr sehr groß dass du ihn nimmst :D weil die Maschine schon süchtig machen kann *ggg*

:rolleyes:

:D :D

Zitat:

Original geschrieben von double-p_OPC

 

:rolleyes:

:D :D

Du weißt wovon ich rede  :cool:  :D :D :D  :cool:

Gruß

Karle

so wie er geschrieben hat, kommt er wohl "vorab" nicht zu einer Probefahrt (zumindest OPC).

Im direkten Vergleich muss der ST da naemlich leider einpacken... :D

Ja das stimmt.

Man kann die zwei halt auch schlecht vergleichen. Schon die zwei Autos an sich sind grundverschieden. Ähnlich wie Astra und Vectra auch.

Gruß

Karle

Dienstwagen / Werkswagen ist nicht gleich Werkswagen! Da würde ich GENAUSTENS auf den Kaufvertrag schauen, als was der Wagen vorher gelaufen ist und das entsprechend fixieren lassen. Ich hatte mal einen OPC, mit ähnlicher Laufleistung, der hatte neue Bremsen ringsum, neue Reifen ringsum. War ein Ex-Werkswagen...

P.S.: Ich habe damit kein Problem - so ein Auto ist zum Fahren da, nicht zum stehen, aber von schonendem Einsatz muss man nicht immer ausgehen...

Zitat:

Original geschrieben von J.M.G.

Dienstwagen / Werkswagen ist nicht gleich Werkswagen! Da würde ich GENAUSTENS auf den Kaufvertrag schauen, als was der Wagen vorher gelaufen ist und das entsprechend fixieren lassen. Ich hatte mal einen OPC, mit ähnlicher Laufleistung, der hatte neue Bremsen ringsum, neue Reifen ringsum. War ein Ex-Werkswagen...

P.S.: Ich habe damit kein Problem - so ein Auto ist zum Fahren da, nicht zum stehen, aber von schonendem Einsatz muss man nicht immer ausgehen...

Das ist richtig. Wenn er von den knapp 8tkm 3tkm auf der Nordschleife als Werbeobjekt abgeritten hat wäre es nicht so toll! Aber das weiß man nie bei einen gebrauchten,das ist nunmal so. aber mehr Auto fürs Geld bekommst du nirgends.

Du hast ja da noch Garantie und was soll schon bei einem Jahr alten auto mit 8tkm schon sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen