ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Kaufberatung/Meinungen 320d

Kaufberatung/Meinungen 320d

BMW
Themenstarteram 26. März 2015 um 4:39

Gähn... und guten Morgen zusammen,

ich bräuchte mal Eure Meinungen.

Mein alter E46 320d wird wenn er wieder fit ist an meinen Neffen weitergegeben und wir wollen ihn durch einen F31 ablösen.

Gestern habe ich mir folgenden F31 320d bei der hiesigen Niederlassung angesehen und für nächste Woche einen Termin vereinbart:

F31 320d

EZ 3/2014

Ex Mieter.................! (leider der einzige mit akzeptabler Konfiguration)

23.000km

Saphirschwarz metallic

Leder Dakota schwarz/schwarz

M Sportpaket

Komfortpaket

Navi (dummerweise habe ich ernsthaft vergessen zu fragen welches)

M Lederlenkrad (ist extra aufgelistet, gehört das nicht sowieso ins M Paket?)

M Sportfahrwerk (gleiche Frage wie oben)

Spurwechselwarnung

Freisprecheinrichtung

Servotronik

Tempomat mit Abstandhalter

Sitzheizung

Lenkradheizung

Instrumentenkombi Erw. (Was genau bedeutet das?)

Isofix Befestigung

Dachreling

Spiegel automatisch abblendend

Adaptives Kurvenlicht

Anhängerkupplung (sportlich!!! :-D)

Active Protection

Panorama Glasdach

Xenon

Hochglanz Shadow Line

PDC

Individual Dachhimmel anthrazit

Sonnenschutzglas (er ist hinten sehr dunkel getönt, keine Ahnung ob das nochmal was anderes ist)

Euro Plus

Premium Selection.....

LP 58.400€

Angebot 36.000€

Was haltet ihr davon. Ich bin unsicher wegen der Ex Mieter Sache und HUD wäre toll gewesen. Der Rest entspricht absolut meinen Vorstellungen. Automatik.... nunja..... man wird nicht jünger und der Verkehr dichter, wäre also auch toll gewesen, aber ich bin seit jeher Schalten gewohnt (ausser im SLK und jetzt im F11 war ich immer Getriebeumrührer).

Ist die Steuerkettenproblematik so massiv wie es hier im Forum wirkt?

Ps... Ausserdem steht noch ein 325d auf dem Hof, alles andere sind 318d und 316d und fallen deswegen raus. Den 325d habe ich mir noch nicht weiter angeschaut, da mir im 3er der 20d reicht.

Beste Antwort im Thema

Man muss sich mal eins vergegenwärtigen:

Auch derjenige, der einen Leasingwagen für 1 Jahre hat, wird den nicht zärtlich streicheln oder 5.000 km sanft einfahren. Alle 1jährigen Gebrauchten wurden mehr oder weniger getreten, denn der "Besitzer" gibt den wieder ab, lange, lange bevor Langzeitschäden auftreten oder die Garantie abläuft.

Insofern greif ruhig zum Ex-Mieter, der wird NICHT besser oder schlechter behandelt, als das Vorführfahrzeug vom Autohaus, dass angeblich nur der Chef mit ruhigem Fuß auf der Landstraße bewegt hat ;)

Ich fahre viel und oft Mietwagen. Ich brettere nicht mit quietschenden Reifen vom Hof, aber ich fahr die auch nicht 30km zärtlich warm. Mach ich übrigens mit meinem eigenen 320d auch nicht.

Und ich fordere die Leistung ab, die ein Auto mir bietet. Wenn ein Auto es nicht aushält 1.00km0 mit 80% Nennleistung über die Autobahnen zu düsen, dann ist das Auto eine Fehlkonstrunktion.

Insofern finde ich es merkwürdig, wenn Mietwagenfahrer als "Heizer" gelten, nur weil sie ihren PKW auf der Autobahn dazugebrauchen, wozu er gedacht ist:

Schnell von A nach B fahren.

Insofern:

Ja, du kannst davon ausgehen, dass ein 320d Ex-Mietwagen die meiste Zeit seines jungen Lebens mit 160+ über die Autobahn gedüst ist. Aber wenn ein 320d das nicht 1 Jahr lang ohne Schaden aushält, dann weiss ich auch nicht mehr ;)

81 weitere Antworten
Ähnliche Themen
81 Antworten
am 26. März 2015 um 5:42

Der ist doch nahezu perfekt ausgestattet !

Erweiterte Instrumentenanzeige bedeuted, das da unterhalb des Tachos ein Screen sitzt, auf dem z.B. Navigation oder auch aktuell Verbrauch etc. angezeigt wird. Ist fließend integriert, mir gefällts.

Den Preis finde ich auch ok.

Viel Erfolg beim Verhandeln.

Themenstarteram 26. März 2015 um 5:51

Guten Morgen und Danke für die Antwort,

was sagst Du dazu, dass das ein Ex Mieter ist?

.....ich gehör zu der Fraktion, die nen Turbo nie kalt tritt, warm fährt UND kalt fährt.... und irgendwie is mir da etwas mulmig.....

Aber der Wagen steht echt gut da!

Und viel wird da nich mehr gehen preislich. Der war mit 36.600 ausgepreist, der Kundenberater sagte übrigens direkt:

Damit Sie`s wissen, daß ist ein Ex-Mieter (das fand ich SEHR löblich!).

Da hab ich dann etwas gequält geschaut und gaaaanz langgezogen das Wort Ex-Mieter wiederholt....

Da meinte er direkt 8-fach neue Reifen und 36.000 glatt..... (ich hatte vorher einfach mal die Zahl 35.000 in den Raum geworfen)

Vielleicht geht noch ne Inspektion für 50% oder so... aber viel mehr glaub ich kaum.

Wie siehts mit den Steuerkettenproblematik aus? Soll ich versuchen nen Wechsel rauszuhandeln (hat sowas Aussicht auf Erfolg? - ich würde sogar was zahlen und mich dann besser fühlen)...

Was sagst du zu Deinem 25d im Vergleich zum 20d? Würdest du ihn wieder nehmen (ich frage, weil ja auch ein 25d auf dem Hof steht).

am 26. März 2015 um 6:23

Hab auch nen Ex Mieter. 1 Jahr alt, gut ausgestattet, 30k km und 39% unter NP. Bin seit 1 1/2 sehr zufrieden, bis auf die Kleinigkeiten die der F30 eben so hat, aber das hat nix mit Ex Mieter zu tun.

Themenstarteram 26. März 2015 um 6:27

An den 39% unter LP kratz ich ja auch, wenn man die 8-fach Bereifung dazurechnet auf jeden Fall.

Die Konfiguration ist halt wirklich ordentlich.... bin mal gespannt auf die Probefahrt.

am 26. März 2015 um 8:45

Also ich hab mir im Februar auch einen F31 320d (Allrad!! ) Luxusline mit Anhängerkupplung (elektrisch) , Leder sattelbraun ,auch Lenkradheizung und sogar Sitzheizung hinten, Navi Professional mit ConnectDrive ( bezahlt bis Oktober 2017) und mit HUD zugelegt ( 27000km Fahrleistung , Bj. 10/2013 ) ... Ansonsten ist die Ausstattung gleich mit deinem. Meiner war auch ein ehemaliger SIXT Mieter.

Im nachhinein muss ich sagen, daß ich froh bin, keinen Wagen gekauft zu haben, der ab 04/2014 gebaut wurde, da ab dann die RDC-Sensoren Pflicht sind. Meiner hat noch ein sogenanntes passives RDC, welches lediglich anzeigt, ob ein Reifen weniger Luft hat, als die übrigen. Das erspart mir beim Felgenkauf die RDC-Sensoren.

Das sollte aber trotzdem keine Kaufentscheidung ausmachen.

Mich stört vielmehr der Preis von 36000.-€. Ich hab im Februar für meinen 16 Monate alten mit 27000 km "nur" 29900.- € bezahlt... Ursprünglich sollter er 30900.-€ kosten. Da ich meinen e46 privat verkauft habe und ihn nicht beim Händler in Zahlung gegeben habe, ist er mir 1000.-€ entgegengekommen...

Ich kann nur sagen, daß ich mit dem Wagen ( bis jetzt) äusserst zufrieden bin ...

Das Angebot an sich steht nicht schlecht da, ich persönlich würde aber die Finger von Ex-Mietern lassen.

Klar kann man das nicht pauschalisieren nach dem Motto "Die sind alle verheizt etc". Aber ich bin beruflich viel auf der Bahn und sehe oft genug Spinner, die alles aus den Mietern rausholen.

Ich hatte mir damals einen Ex-Mieter MB W204 angeschaut und was der Verkäufer alles so erzählt hat, um ihn mir schmackhaft zu machen, hat mich eher vom Gegenteil überzeugt. :rolleyes:

Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung. Es gibt sicher auch Mieter, mit denen pfleglich umgegangen worden ist, aber so ein bisschen kauft man da immer die Katze im Sack.

Moin,

also ich habe einen Ex-Mieter vor einen 3/4 Jahr gekauft. Und bin vollends zufrieden. Habe mir aber auch viele Fahrzeuge vorher angeguckt und meine Variante gab es 5x in Norddeutschland. Davon waren aber 4 wirklich schon sehr Grenzwertig. Der Lack war stumpfpoliert, hier und da ne Delle, schlecht abgekratze Aufkleber im Innenraum und teilweise hatten die sogar Vorschäden.

Aber wenn man den richtigen gefunden hat ist da nix gegen einzuwenden. Wie gesagt meiner läuft wie bienchen. Ist von einem kleineren Autohaus .. das war glaube ich ganz gut. Da die 'großen' in Hamburg z.B. wirkllich unfreundlich und wenig flexibel waren, die schieben die Autos nur emotionslos durch.

Aber ich finde den Preis mit 36TEur zu hoch. Meiner war wie gesagt schon vor Monaten (ist aber auch von 10/2013) ... mit nur 33Teur dabei und hat HUD, ConnectedDrive, NaviProf, Leder, Panoramadach, Hifi-Sound, Automatik, Sitzheizung vorn/hinten/lenkrad, Alarmanlage, elek. Spiegel .. und der ganze Rest der bei Deinem auch dabei ist. Aber kein M-Paket, nur Sportline, Standardtempormat ohne Abstandsradar. Wobei ich nicht finde, dass dies soviel Aufpreis rechtfertigt, zumal ich Automatik und HUD habe. Neupreis wären bei meinem 57Teur gewesen.

Grüße

Ja das ist das Problem mit dem M-Paket. Die Dinger gehen damit wesentlich teurer weg. Ich würde mein M-Lenkrad und M-Fahrwerk aber gegen nix anderes eintauschen wollen

Hi, fahre seit knapp 2 Jahren einen Ex- Sixt Mieter und es gab keine Probleme.

Garantieverlängerung und eine frische Inspektion bei Übergabe sind Standard. Falls Unfälle oder größere Schäden an dem Fahrzeug waren, sind diese in der BMW-Datenbank vermerkt und müssen Dir offenbart werden.

Bei den Laufleistungen 30.000 p.A. sind diese Fahrzeuge Dauermieter bzw. Sixt-Leasingrückläufer und wurden nicht von Gott u. dem Rest der Welt bewegt. ;)

Durch den Langstreckeneinsatz wäre mir so ein Auto lieber als ein Vorführer vom Händler, der dann immer nur kurz auf Anschlag getestet wird.

Gruß AL

am 26. März 2015 um 12:09

Eigentlich ist es doch wie bei jedem Gebrauchten:

Man kann Glück und Pech haben.

Die Historie des Fahrzeugs ist auslesbar, wenn die passt, schon mal gut.

Den Rest so gut absichern, wie es geht bzw. das Portomanaie zulässt.

Man muss sich mal eins vergegenwärtigen:

Auch derjenige, der einen Leasingwagen für 1 Jahre hat, wird den nicht zärtlich streicheln oder 5.000 km sanft einfahren. Alle 1jährigen Gebrauchten wurden mehr oder weniger getreten, denn der "Besitzer" gibt den wieder ab, lange, lange bevor Langzeitschäden auftreten oder die Garantie abläuft.

Insofern greif ruhig zum Ex-Mieter, der wird NICHT besser oder schlechter behandelt, als das Vorführfahrzeug vom Autohaus, dass angeblich nur der Chef mit ruhigem Fuß auf der Landstraße bewegt hat ;)

Ich fahre viel und oft Mietwagen. Ich brettere nicht mit quietschenden Reifen vom Hof, aber ich fahr die auch nicht 30km zärtlich warm. Mach ich übrigens mit meinem eigenen 320d auch nicht.

Und ich fordere die Leistung ab, die ein Auto mir bietet. Wenn ein Auto es nicht aushält 1.00km0 mit 80% Nennleistung über die Autobahnen zu düsen, dann ist das Auto eine Fehlkonstrunktion.

Insofern finde ich es merkwürdig, wenn Mietwagenfahrer als "Heizer" gelten, nur weil sie ihren PKW auf der Autobahn dazugebrauchen, wozu er gedacht ist:

Schnell von A nach B fahren.

Insofern:

Ja, du kannst davon ausgehen, dass ein 320d Ex-Mietwagen die meiste Zeit seines jungen Lebens mit 160+ über die Autobahn gedüst ist. Aber wenn ein 320d das nicht 1 Jahr lang ohne Schaden aushält, dann weiss ich auch nicht mehr ;)

Habe vor 2 Jahren auch einen F30 Ex Mieter als Jahreswagen gekauft. Bisher keine Probleme. Davor hatte ich einen 1er der auch Ex Mieter war. Ebenfalls keine Probleme.

Mir würde die Automatik fehlen, aber das muss jeder selbst wissen. Möchte nicht mehr darauf verzichten. Ich denke mir immer, wozu schalten, wenns auch ohne geht.

Ich persönlich würde weitersuchen, wenn ich nicht voll von dem Angebot überzeugt wäre. Für Kompromisse ist es einfach zu viel Geld.

ich habe letztes jahr im dezember meinen gekauft, ebenfalls ein ex mieter von sixt.

ez 11/13 mit 25 tkm, neupreis lt. liste knapp 63000 euro. bezahlt hab ich 34400 euro mit euro+, neuem service, vollem tank und alle zipperlein die er hatte ( stoßfänger und schweller ) wurden neu lackiert.

von dem her finde ich den aufgerufenen preis zu teuer. problem ist das m-paket. die gibt es nicht so oft. ansonsten sie gut ausgstatte f31 320d für unter 30000 euro zu bekommen. mir wäre das m-paket keine 6000 euro oder noch mehr wert.

am 26. März 2015 um 22:13

Ich hab 2009 einen Ex - Mieter A4 2.0TDI Avant Quattro S-Line gekauft mit 14000 km um 38000 Euro, er lief ohne Brobleme bis Kilometer 203000 , dann Turboschaden... Wuerde mir wieder einen Ex Mieter kaufen allerdings nicht mehr Audi, da mir BMW mehr zusagt... Jetzt allerdings fahr ich BMW e91 von 2012...

Deine Antwort
Ähnliche Themen