ForumArkana, Megane, Scénic, R19 & Fluence
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Arkana, Megane, Scénic, R19 & Fluence
  6. Kaufberatung Megane III

Kaufberatung Megane III

Renault Megane III (Z)
Themenstarteram 25. Mai 2019 um 21:31

Habe hier einen Megane III entdeckt, der mich interessieren würde. Da das Auto knapp 200 km entfernt ist (also bischen weit um mal spontan anzugucken), würde ich gerne erst mal eure Meinung dazu hören.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../1129037976-216-2496

Es ist leider schwierig, in der näheren Umgebung was zu finden.

Der andere wäre dieser (vom Händler):

https://www.autohaus-hermann.de/.../

Ähnliche Themen
16 Antworten

Also du weißt ja, dass Grandtour eben die Kombi-Version ist bzw. siehst es auf dem Bild (du hast nicht explizit geschrieben, dass es ein Grandtour sein soll).

Such mal nach dem Motor "dci 130".

Dt. Megane-III-Diesel gibt's IIRC nicht mit Euro4 wie's im Angebot steht, sondern haben mind. Euro5. Aufpassen für welchen Markt es produziert wurde! Euro4 wäre ggf. wg. Diesel-Fahrverboten, ggf. auch UZ (auch im Ausland) schlecht.

TomTom-Navi -> aufpassen, ohne Gratis-Update nix Navigation mehr! -> https://www.motor-talk.de/.../...nk-und-r-link-evolution-t6545465.html auch wenn es im Betreff nicht erwähnt ist.

Weiß nicht wie das genaue ZR-Intervall ist, ist aber typ. 120-160Mm/5-6J. je nach dem was zuerst kommt. Das Jahr des letzten Wechsels steht drin. Bzw. auch mal Wartungsintervall/-kosten checken:

Müsste folgende Preisliste sein (Wartungsintervall): https://web.archive.org/.../Preisliste_Megane_Grandtour_110929.pdf

https://www.dat.de/fahrzeug-reparaturkosten/#/ bzw. https://werkstatt.autoscout24.de/ (Achtung, bei >15Mm seit der letzten Wartung werden A+B-Wartung fällig, also entspr. km-Stände bei den Webseiten eingeben).

Auch Steuer+Versicherung und www.spritmonitor.de kucken.

notting

Themenstarteram 26. Mai 2019 um 9:18

Ein Kombi soll es schon werden, das Stufenheck (Fluence) ist ja arg rar.

Ob es nun Euro 4 oder Euro 5 ist, ist mir im Prinzip egal. Daß es hier bei uns zu Fahrverboten kommt, halte ich für unwahrscheinlich. Vielleicht irgendwann in Göttingen (obwohl es da noch nicht mal eine Umweltzone gibt), und da muß ich selten hin.

Was mich bei dem ersten Megane wundert: daß die Federn hinten erneuert wurden. Sind die anfällig? Ich hatte schon viele gut abgehangene Autos mit. Wehwehchen und Reparaturbedarf - aber eine Fahrwerksfeder musste ich noch nie erneuern...

 

Was das Navi betrifft: das ist für mich so ziemlich das Überflüssigste an einem Auto. Wenn ich mal ein Navi brauche, nutze ich mein Handy (Here we go).

Zitat:

@Thomasbaerteddy schrieb am 26. Mai 2019 um 09:18:26 Uhr:

Was mich bei dem ersten Megane wundert: daß die Federn hinten erneuert wurden. Sind die anfällig? Ich hatte schon viele gut abgehangene Autos mit. Wehwehchen und Reparaturbedarf - aber eine Fahrwerksfeder musste ich noch nie erneuern...

Hab den 5türer und bei grob >200Mm kam hinten an den Stoßdämpfern Soße raus. Federn müssten noch die vom Werk sein.

notting

Themenstarteram 26. Mai 2019 um 18:26

Mit Mm meinst Du TKM (tausend Kilometer)? Naja, nach so einer hohen Laufleistung ist es normal, daß die fertig sind. Bei meinem ersten Focus waren die bei ca. 250 TKM auch fertig mit der Welt (das Auto fuhr wie ein Dampfer bei stürmischer See), beim aktuellen wurden die hinteren auch schon erneuert und die vorderen sind auch nicht mehr besonders gut...

Zitat:

@Thomasbaerteddy schrieb am 26. Mai 2019 um 18:26:11 Uhr:

Mit Mm meinst Du TKM (tausend Kilometer)?

M -> Mega -> Mio.

Also Mio. Meter entspr. dem wie man eben SI-Präfixe verwenden sollte. Und wenn man unbedingt meint, kann man 1 Mio. natürl. auch umständlicherweise in 1000*1000 zerlegen...

Zitat:

Naja, nach so einer hohen Laufleistung ist es normal, daß die fertig sind. Bei meinem ersten Focus waren die bei ca. 250 TKM auch fertig mit der Welt (das Auto fuhr wie ein Dampfer bei stürmischer See), beim aktuellen wurden die hinteren auch schon erneuert und die vorderen sind auch nicht mehr besonders gut...

Wollte eben damit sagen, dass nur die Stoßdämpfer ein Problem hatten, aber nicht die Federn.

notting

Da es sich bei dem bei "Hermann" um ein Phase 1 Modell handelt, ist es ein normales TomTom und keines mit R-Link (bzw. kein R-Link mit TomTom). R-Link wurde meines Wissens nach erst Ende Phase 2 verbaut.

Ansonsten 1.9dci (F9Q Motorcode) mit einem Zahnriehmen-Wechselintervall von 6 Jahren oder 160tkm, je nachdem was zuerst eintritt. Hatte den selbst mal, fand ihn sehr angenehm zu fahren. Hatte mit beiden Megane III auch keine besondere Ausfälle. Die Fehler, die auftraten hingen tendenziell immer mit Anbauteilen (meist Anhängerkupplung und deren Elektrik) zusammen.

Zitat:

@tomtetom04 schrieb am 26. Mai 2019 um 20:10:04 Uhr:

Hatte mit beiden Megane III auch keine besondere Ausfälle. Die Fehler, die auftraten hingen tendenziell immer mit Anbauteilen (meist Anhängerkupplung und deren Elektrik) zusammen.

Spätestens seit 1988 haben alle Renaults die mein Vater hatte eine abnehmbare AHK (weil wir einen Anhänger haben). Und nur mit der Bosal AK4 die meine Renault-Vertragswerkstatt ausgesucht und an meinem Megane III nachgerüstet hat, hatten wir dermaßen Probleme (einfach in meinen Postings suchen), die dann so geendet haben: https://www.motor-talk.de/.../...tig-reparieren-ersetzen-t6622150.html bzw. https://www.motor-talk.de/.../...nkl-heckschuerzen-abbau-t6626881.html

D.h. IMHO ist es nicht unmögl. auch gescheite abnehmbare AHK für Renaults zu bauen... :rolleyes:

notting

Themenstarteram 31. Mai 2019 um 19:53

So, es wird ernst. Morgen gucke ich mir den ersten Megane an und will ihn probefahren. Es wäre dieser hier:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

TÜV/AU bei Kauf neu. Eigentlich wollte ich ja am liebsten von privat kaufen oder bei (Marken)Händler, aber es ist ziemlich schwer, da in relativer Nähe was zu finden. Urlaub habe ich erst in zwei Wochen, die nächsten beiden Samstage sind ziemlich ausgebucht, auch im Urlaub habe ich einige Termine (unter der Woche kann ich gar nichts erledigen). Je nach dem, was der TÜV morgen zu meinem Focus sagt (Befürchtung: EM), brennt mir das halt unter den Nägeln... Und 300 km weit fahren sehe ich jetzt nicht unbedingt ein...

Ich hab den selben Motor im Kangoo.

Aber bei dem KM Stand kann ich nur zur Vorsicht raten.

Tip: Laß auf jeden Fall vor Kauf den Fehlerspeicher auslesen!

Zitat:

@PKGeorge schrieb am 31. Mai 2019 um 20:58:50 Uhr:

Ich hab den selben Motor im Kangoo.

Aber bei dem KM Stand kann ich nur zur Vorsicht raten.

Tip: Laß auf jeden Fall vor Kauf den Fehlerspeicher auslesen!

Vermute mal du meinst von einer Renault-Vertragswerkstatt (IIRC 25-30EUR) weil man mit den Uni-Dingern oft nicht weit kommt.

notting

Zitat:

@notting schrieb am 31. Mai 2019 um 21:00:37 Uhr:

 

Vermute mal du meinst von einer Renault-Vertragswerkstatt (IIRC 25-30EUR)

Ja auf jeden Fall!

Dann kann er auch gleich noch eine Inspektion machen lassen die fällig ist!

Themenstarteram 31. Mai 2019 um 22:08

Äh... Wieso soll ich bei diesem km-Stand vorsichtig sein? Verkraftet der Motor das nicht?

Moin Moin, habe hier mal ein wenig mit gelesen. Fahre jetzt nen Focus MK4 weil damaliger Megane kurz davor war den Geist auf zu geben und das bei Stand 104788 km. Ich kann bei der jetzigen Auto Generation nur von solchen KM Ständen abraten. Bei meinem Megane hatte ich folgende Sachen: Klimakompressor tauschen, Drosselklappe reinigen, neuer Schweinwerfer, Luftmassensensor, Lambadasonde vorne, Lambdasonde hinten, neue Batterie, wieder neue Lambdasonden, 1L Öl auf 1000 km, dann kam Verdacht auf Zahnriemen. Habe ihn dann für 5 Scheine in Zahlung gegeben.

Zitat:

@Kai0612 schrieb am 1. Juni 2019 um 08:38:28 Uhr:

Moin Moin, habe hier mal ein wenig mit gelesen. Fahre jetzt nen Focus MK4 weil damaliger Megane kurz davor war den Geist auf zu geben und das bei Stand 104788 km. Ich kann bei der jetzigen Auto Generation nur von solchen KM Ständen abraten. Bei meinem Megane hatte ich folgende Sachen: Klimakompressor tauschen, Drosselklappe reinigen, neuer Schweinwerfer, Luftmassensensor, Lambadasonde vorne, Lambdasonde hinten, neue Batterie, wieder neue Lambdasonden, 1L Öl auf 1000 km, dann kam Verdacht auf Zahnriemen. Habe ihn dann für 5 Scheine in Zahlung gegeben.

Meiner (1.6 16V 81kW) hat >300Mm drauf. Klar, Akku und ZR sind sehr regelm. fällig. Lambda-Sonde hinten hatte ich nur aufgrund eines sehr seltenen teureren Problems wo Renault sehr kulant war (ist länger her, seit dem ist der mehr als nochmal soviel gefahren, dabei wurden quasi alle Sensoren im Motor ausgetauscht). Stoßdämpfer hinten waren auch mal. Scheinwerfer sind noch die ab Werk.

notting

Deine Antwort
Ähnliche Themen