ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Kaufberatung: Firmenwagen (Leasingrückläufer) kaufen?

Kaufberatung: Firmenwagen (Leasingrückläufer) kaufen?

BMW 3er F30
Themenstarteram 28. März 2018 um 15:34

Hallo liebe Leute :)

Ich stecke in folgendem Dilemma: Und zwar hätte ich die Möglichkeit folgendes Auto zu kaufen (noch nicht online)

318d F30, Bj 2015, KM 120.000, Luxury line (Chromleiste), Automatik, Teilleder, Navi, Xenon, Sportfahrwerk, Sportlenkrad, 17" Alu Felgen,Lichtpaket, Glanzpaked (Was auch immer das sein soll lol), um mal die wichtigsten großen zu nennen. .

Der Wagen würde mich (nach langer Verhandlung) knappe 19.900€ in Österreich kosten (inkl. Gebrauchtwagengarantie auf 2 Jahre).

Hier in Österreich gibt es ein vergleichbares Auto nicht in der Preisklasse. Daher denke ich mal, dass der Preis ok ist.

Was mich stört ist die hohe Laufleistung :/ 120.000 in 3 Jahren, sind 40.000km im Jahr. Der Wagen war ein Firmenauto einer bekannten großen Firma in Deutschland. Sagen wir mal ich hab das auto 4 Jahre lang, und fahr damit weitere 60.000km, dann hat es 180.000 und der Verkaufswert geht in den Keller.

Jetzt meine Frage: Sind 120.000 km für knappe 20.000€ ok? Was meint ihr?

Ähnliche Themen
32 Antworten

Kenn die Preise ja nicht in Österreich aber finde das ist schon viel km für den Preis. Da bekommst du in Deutschland bessere Angebote. Kannst du keinen in DE kaufen und mit Zoll nach Österreich holen???

Themenstarteram 28. März 2018 um 16:23

Kann ich aber in Deutschland kostet einer mit ähnlicher Ausstattung auch 21.500€ (Plus Zoll und Gebühren)

Also, ich denke 318d F30, Bj 2015, KM 120.000 gibt es in D für unter 20K €. Allerdings stehen die Käufer in D mehr auf "Sportline".

https://suchen.mobile.de/.../search.html?...

Oder waren die erwähnten 21.500 € INKLUSIVE Zoll u. Gebühren gemeint?

Zitat:

@whySoserious09 schrieb am 28. März 2018 um 16:23:09 Uhr:

Kann ich aber in Deutschland kostet einer mit ähnlicher Ausstattung auch 21.500€ (Plus Zoll und Gebühren)

Zoll? Sollte keiner mehr anfallen! Gebühren? Lediglich für neue Papiere. Das sollte sich in Grenzen halten.

20t€ für so einen Wagen fände ich viel (!) zu teuer! Käme mir echt nicht in den Sinn. Da bekommst du welche mit weniger km. Suche

Ich bin mir ganz sicher, dass in Ö noch NOVA oder sowas anfällt.

In 4-5 Jahren ist er 8 Jahre alt. Wenn er dann €5.900,- bringt hat er €14.000 gekostet oder ca. 3500€ im Jahr. Einfache Rechnung. Zwei fette Reparaturen kosten € 5.000.- und sollte man immer rechnen, steigert die Kosten auf 4500€ /Jahr.

Themenstarteram 28. März 2018 um 19:37

Zitat:

@afis schrieb am 28. März 2018 um 16:56:35 Uhr:

Zoll? Sollte keiner mehr anfallen! Gebühren? Lediglich für neue Papiere. Das sollte sich in Grenzen halten.

20t€ für so einen Wagen fände ich viel (!) zu teuer! Käme mir echt nicht in den Sinn. Da bekommst du welche mit weniger km.

Sry meinte natürlich die Nova. Zoll gibt es keinen innerhalb der EU. Zusätzlich käme da die Nova (ca 800€) und die Gebühr für Kennzeichen zum Überführen (200€+). Also kann ich normalerweise mit einem 1000,- mehr rechnen, wenn ich in DE kaufen würde.

Grundsätzlich findet man in Österreich keinen F30 mit bj 2015 unter 20000 mit xenon und navi. In Deutschland ist es was anderes, aber falls da etwas anfällt, muss etliche km fahren um seine Garantie zu beanspruchen. Aber das ist ein anders Thema, da ich grundsätzlich nicht von Käufen in DE abgeneigt bin.

Hab mir das Auto gerade angeschaut, am Lenkrad steht BMW Individual und ist aus leder (sieht etwas abgenützt aus da es kleine flecken aufweist), Innenausstattung ist schwarzer Klavier-lack (etwas zerkratzt mit feinen Linien), Automatik, Teilleder (sieht echt top aus), HiFi, 17" Alu Felgen inkl. Alarmanlage ab Werk, hinter dem Rückspiegel sind diverse kleine Kameras und Sensoren (weiß nicht welchen Zweck diese erfüllen) und alles in allem sieht der Wagen toll aus mit den Chromleisten. Es finden sich nahezu keine Abnützungserscheinungen an den Sitzen, mit der Ausnahme der Fahrersitzes aber auch nicht viel. Ach ja und da er ein Leasingwagen war, wurden natürlich die Services alles bei BMW gemacht und der Wagen hat nur einen Vorbesitzer. Bereifung ist neu. Alle Services wurden gemacht (Bremsscheiben und Klötze neu) und Garantie hat er auch 2 Jahre lang. Eventuell kommt noch mehr Ausstattung hinzu da der Händler noch auf die Details des Fahrzeugs wartet.

Wie viel wäre euch ein solcher Wagen wert?

Themenstarteram 28. März 2018 um 19:40

Zitat:

@Genie21 schrieb am 28. März 2018 um 18:35:54 Uhr:

In 4-5 Jahren ist er 8 Jahre alt. Wenn er dann €5.900,- bringt hat er €14.000 gekostet oder ca. 3500€ im Jahr. Einfache Rechnung. Zwei fette Reparaturen kosten € 5.000.- und sollte man immer rechnen, steigert die Kosten auf 4500€ /Jahr.

Versteh mich nicht falsch, aber mein 10 Jahre alter E90 mit nahezu 0 Ausstattung (abgesehen von den Xenon-Scheinwerfer und dem Lichtpaket) hatte laut Sachverständiger noch einen Zeitwert von 9000€ in Österreich! Rechne noch einen 1000 hinzu und du hast den tatsächlichen Marktwert lol. Glaube nicht, dass ein F30 mit solch einer Ausstattung nach 5 Jahren 15.000€ an Wert verliert. Aber danke für den Input :) die Entscheidung ist echt nicht leicht :/ vor allem weil in Österreich die Autos so teuer sind und ein Kauf in DE immer ein gewisses Risiko beinhaltet.

Zitat:

@whySoserious09 schrieb am 28. März 2018 um 19:40:40 Uhr:

Zitat:

Versteh mich nicht falsch, aber mein 10 Jahre alter E90 mit nahezu 0 Ausstattung (abgesehen von den Xenon-Scheinwerfer und dem Lichtpaket) hatte laut Sachverständiger noch einen Zeitwert von 9000€ in Österreich! Rechne noch einen 1000 hinzu und du hast den tatsächlichen Marktwert lol. Glaube nicht, dass ein F30 mit solch einer Ausstattung nach 5 Jahren 15.000€ an Wert verliert. Aber danke für den Input :) die Entscheidung ist echt nicht leicht :/ vor allem weil in Österreich die Autos so teuer sind und ein Kauf in DE immer ein gewisses Risiko beinhaltet.

Wenn du überzeugt bist, dass der Restwert höher ist, umso besser und leichter rechnet es sich. Im übrigen sind die KFZ Dieselpreise gerade in DE völlig im Tief, wegen der Diskussionen über Verbote in Städten.

In MUC Gegend oder Stuttgart sollten sich einige gute Preise erzielen lassen. Mal den Gurgel bemühen und nachlesen.

Zitat:

@Genie21 schrieb am 28. März 2018 um 18:35:54 Uhr:

In 4-5 Jahren ist er 8 Jahre alt. Wenn er dann €5.900,- bringt hat er €14.000 gekostet oder ca. 3500€ im Jahr. Einfache Rechnung. Zwei fette Reparaturen kosten € 5.000.- und sollte man immer rechnen, steigert die Kosten auf 4500€ /Jahr.

Ziemlich viel Konjunktiv. Komischerweise hält der Deutsche zwar viel von seinem Premiumautohersteller, hält aber gleichzeitig ein Fahrzeug ab 50.000km für Kernschrott der jede Woche in die Werkstatt muss. Das Auto hat die Hälfte seiner Lebenszeit erreicht in Kilometern. Besser als ein Kurzstreckenfahrzeug. Guck mal was BMWs mit teilweise 180.000km noch kosten, je nach Modell und Motor.

Bei dem was hier teilweise vorgerechnet wird muss ich des öfteren lachen :)

Themenstarteram 28. März 2018 um 21:07

Zitat:

@asphyx89 schrieb am 28. März 2018 um 20:47:25 Uhr:

Das Auto hat die Hälfte seiner Lebenszeit erreicht in Kilometern. Besser als ein Kurzstreckenfahrzeug. Guck mal was BMWs mit teilweise 180.000km noch kosten, je nach Modell und Motor.

War dieser Teil auf mich bezogen?

^^

Habe gestern alles erledigt (Linz).

316d F31 LCI Euro6 beim BMW Händler in Deutschland

+ 44 Euro DB und FlixBus (im Raum Stuttgart)

+ 135 Euro - Versicherung 15 Tage und Zollkennzeichen

+ 34 Euro - EU Zulassungsschein

+ 60 Euro Diesel

+ 180 Euro für Eintragung in die Datenbank (beim Denzel)

+ 301 NoVa

+ 180 Zulassung und Tafeln in Ö.

Das wars.

Zitat:

@igru25 schrieb am 29. März 2018 um 10:28:47 Uhr:

+ 180 Euro für Eintragung in die Datenbank (beim Denzel)

Wozu diese Position?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Kaufberatung: Firmenwagen (Leasingrückläufer) kaufen?