ForumTipo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Tipo
  6. Kaufberatung FIAT Tipo Kombi, auf was achten?

Kaufberatung FIAT Tipo Kombi, auf was achten?

Themenstarteram 27. Juli 2016 um 6:12

Hallo ihr Lieben,

 

nun kann ich in meinem Mitarbeitervorteil bei MeinAuto.de den Tipo Kombi konfigurieren, da ich aber mich kaum mit den Autos auskenne brauche ich Hilfe von euch, damit ich nicht zu viele Extras dazu buchen, die ich gar net brauche.

Meine Fahrmerkmale und was benötige ich:

-Fahrstrecke pro Jahr ca. 13000 km, auch mal ein langes Urlaubsreise, soll zusätzlich noch drin sein.

-60% Autobahn, 40% Stadt. Das eigentlich auch täglich.

-Wichtig ist Einparkhilfe, Multifunktionslenkrad, einklappbare Spiegel

-Sicheres überholen auf der Autobahn soll mit dem Auto möglich sein, ansonsten werden PS nicht so benötigt

Fragen zu Tipo selbst:

- bei den beiden Benziner mit 96 PS (1.4 16V ) und 120 PS (1.4 T-Jet ) wird irgendwie der Verbrauch von 7,7 Liter angegeben, warum das? Sollte der 96 nicht weniger verbrauchen? Und hat jemand Erfahrung, taugen die 96 PS fürs sicheres Überholen auf der Autobahn?

-Hat jemand Erfahrung mit Tipo als Limousine oder 5 Türer? Wie ist die Technik und Qualität von dem Auto? Auf was soll man achten?

- Ich weiß Farbe ist Geschmackssache, aber was würdet ihr trotzdem mal empfehlen?

- Und welche Austattungspakete wären für mich sinnvoll?

Sind ca. 18,3% auf FIAT Tipo Kombi ein guter Deal durch meine Mitarbeiterangebote?

 

Und noch etwas wenn ich 1000 Euro drauf lege kriege ich durch meinen Mitarbeitervorteil den Peugeot 308 SW als Tageszulassung mit 131 PS oder den SEAT Leon ST mit 150 PS, oder den neuen Opel Astra mit 125 PS. Ist es besser den Tausender zu bezahlen oder ist man mit FIAT auch super unterwegs?

Vielen Dank im Voraus.

Wolfgang

Ähnliche Themen
28 Antworten
am 27. Juli 2016 um 6:26

Moin,

 

Ich muss sagen, den Tipo habe ich noch nicht live bestaunen können.

 

Ich würde den 1.4 Turbo nehmen. Ein 1.4 Sauger in einem ausgewachsenen Kombi wird recht schlapp sein, vor allem wenn du öfter Autobahn fährst ist der größere Motor von Vorteil.

 

Farbe: Ich würde Schwarz oder Blau nehmen. In den Farben sieht der Tipo relativ edel aus und es gibt sicher keine Probleme beim Wiederverkauf, da das sehr allgemeinverträgliche Farben sind.

 

Ansonsten finde ich den Rabatt für ein nagelneues Auto mit hoher Nachfrage absolut okay.

Themenstarteram 27. Juli 2016 um 6:32

Zitat:

@Drehschappeduckel schrieb am 27. Juli 2016 um 06:26:48 Uhr:

Moin,

Ich muss sagen, den Tipo habe ich noch nicht live bestaunen können.

Ich würde den 1.4 Turbo nehmen. Ein 1.4 Sauger in einem ausgewachsenen Kombi wird recht schlapp sein, vor allem wenn du öfter Autobahn fährst ist der größere Motor von Vorteil.

Farbe: Ich würde Schwarz oder Blau nehmen. In den Farben sieht der Tipo relativ edel aus und es gibt sicher keine Probleme beim Wiederverkauf, da das sehr allgemeinverträgliche Farben sind.

Ansonsten finde ich den Rabatt für ein nagelneues Auto mit hoher Nachfrage absolut okay.

Danke dir vielmals!

Mir wären Lederlenkrad und Sitzheizung wichtig - das ist angenehmer Luxus, finde ich. Darauf achten auch viele (Wiederverkauf).

Einklappbare Spigel bräuchte ich persönlich nicht. Kommt aber auf die Situation an.

Für 1k Aufpreis würde ich immer den Leon ST mit 150PS nehmen... bei 5k Differenz kann man überlegen...

Themenstarteram 27. Juli 2016 um 7:27

Zitat:

@DerDukeX schrieb am 27. Juli 2016 um 07:13:28 Uhr:

Für 1k Aufpreis würde ich immer den Leon ST mit 150PS nehmen... bei 5k Differenz kann man überlegen...

Seat hat für mich aber den kleineren Kofferraum, was für mich nicht so passt.

Der neue Astra ist auch ein tolles Auto geworden.

Ich find den Tipo interessant, wenn man was wirklich günstiges sucht (also Basisausstattung, Basismotorisierung). Da bekommt man viel ums Geld.

Wenn ich ohnedies deutlich mehr will, dann relativiert sich das irgendwann. Und der 1.4er Saugbenziner ist zwar robust, aber alles andere als "dynamisch". Für die Stadt und als Zweitwagen völlig ok (da muss es eh kein Turbo sein), für die Autobahn aber nur was für ruhige Gesellen.

Themenstarteram 27. Juli 2016 um 7:41

Zitat:

@DerDukeX schrieb am 27. Juli 2016 um 07:38:45 Uhr:

Der neue Astra ist auch ein tolles Auto geworden.

Ich find den Tipo interessant, wenn man was wirklich günstiges sucht (also Basisausstattung, Basismotorisierung). Da bekommt man viel ums Geld.

Wenn ich ohnedies deutlich mehr will, dann relativiert sich das irgendwann. Und der 1.4er Saugbenziner ist zwar robust, aber alles andere als "dynamisch". Für die Stadt und als Zweitwagen völlig ok (da muss es eh kein Turbo sein), für die Autobahn aber nur was für ruhige Gesellen.

Ne es sollte schon das Hauptauto sein. Schade dann hoffe ich auf höhere Prozente bei Mitarbeitervorteile für das Auto ;-)

Der 1.4er Turbo ist eigentlich auch schon ein jetzt rund 10 Jahre bewährtes Aggregat. Der sollte von der Leistung deinen Ansprüchen schon genügen, wobei ich beim Tipo bei 15.000km im Jahr und überwiegend Autobahn doch eher den Diesel nehmen würde. Nicht weil der im Endeffekt günstiger kommt, sondern weil er sich doch deutlich souveräner fahren lässt mit seinen 320NM Motordrehmoment (und das ist meiner Meinung nach ein guter Wert für 120PS).

Aber wenn du jetzt einen Tipo mit 120PS Diesel und "Vollausstattung" nimmst, dann bekommst du natürlich auch viel Auto ums Geld. Um den Kaufpreis bekommst du aber auch schon einen 308, Astra, Leon, Focus, etc.

Um den Basispreis (mit Rabatt dann wohl nur noch knapp über 10.000€) bekommst du diese Autos neu aber eher nicht. Dort seh ich eben primär das Zielpublikum des Tipo. Und nicht bei potentiellen Käufern eines Tipo mit Vollausstattung.

Themenstarteram 27. Juli 2016 um 10:14

Zitat:

@DerDukeX schrieb am 27. Juli 2016 um 09:23:28 Uhr:

Der 1.4er Turbo ist eigentlich auch schon ein jetzt rund 10 Jahre bewährtes Aggregat. Der sollte von der Leistung deinen Ansprüchen schon genügen, wobei ich beim Tipo bei 15.000km im Jahr und überwiegend Autobahn doch eher den Diesel nehmen würde. Nicht weil der im Endeffekt günstiger kommt, sondern weil er sich doch deutlich souveräner fahren lässt mit seinen 320NM Motordrehmoment (und das ist meiner Meinung nach ein guter Wert für 120PS).

Aber wenn du jetzt einen Tipo mit 120PS Diesel und "Vollausstattung" nimmst, dann bekommst du natürlich auch viel Auto ums Geld. Um den Kaufpreis bekommst du aber auch schon einen 308, Astra, Leon, Focus, etc.

Um den Basispreis (mit Rabatt dann wohl nur noch knapp über 10.000€) bekommst du diese Autos neu aber eher nicht. Dort seh ich eben primär das Zielpublikum des Tipo. Und nicht bei potentiellen Käufern eines Tipo mit Vollausstattung.

Danke dir vielmals für die ausführliche Erklärung!

Das sehe ich auch so, bei deinem Einsatzzweck sollte es auf jeden Fall der 120PS Motor sein. Ist der dann wirklich gleich so teuer? Wenn 308 und Astra dann nur 1000€ mehr kosten würde ich die natürlich bevorzugen, am besten beide probefahren.

Themenstarteram 27. Juli 2016 um 19:29

Zitat:

@Stratos Zero schrieb am 27. Juli 2016 um 13:17:17 Uhr:

Das sehe ich auch so, bei deinem Einsatzzweck sollte es auf jeden Fall der 120PS Motor sein. Ist der dann wirklich gleich so teuer? Wenn 308 und Astra dann nur 1000€ mehr kosten würde ich die natürlich bevorzugen, am besten beide probefahren.

Ja, ich kriege den SEAT für 18800 mit 150 PS und guten Extras und Peugeot 308 SW für 18300 mit guten Extras und 131 PS für 18300, als Tageszulassung. Den Fiat kriege ich für ca. 18300 mit meiner Wunschfarbe und 120 PS mit guten Extras.

Steig einfach mal in alle, ich wette, der 308 SW ist dann weit vorne (Es sei denn, Du magst viele Knöpfe). Von der Verarbeitung trennen den schon sehr viel von Seat und Fiat (wobei ich den Tipo nicht kenne, villeicht überrascht der ja angenehm). Der 308 Kombi ist auch ein echter Kombi mit verlängertem Radstand (bessere Optik, mehr Platz auf den Rücksitzen) und keine Limousine mit angeklebtem Kofferaum.

Motormäßig würde ich auch den 308 SW nehmen, der Puretech 130 ist sparsam und enorm durchzugsstark. Der Seat auch, aber ich traue der VW-Technik einfach keine problemlose Haltbarkeit zu.

Der Seat leon ist sehr billig gemacht, wie ich finde. Ich habe keinen Zentimeter Stoff an den Türverkleidungen entdecken können.

Der Fiat müsste eigentlich günstiger als der 308 sein, von meinem Eindruck her.

Themenstarteram 27. Juli 2016 um 19:59

Zitat:

@ricco68 schrieb am 27. Juli 2016 um 19:45:48 Uhr:

Steig einfach mal in alle, ich wette, der 308 SW ist dann weit vorne (Es sei denn, Du magst viele Knöpfe). Von der Verarbeitung trennen den schon sehr viel von Seat und Fiat (wobei ich den Tipo nicht kenne, villeicht überrascht der ja angenehm). Der 308 Kombi ist auch ein echter Kombi mit verlängertem Radstand (bessere Optik, mehr Platz auf den Rücksitzen) und keine Limousine mit angeklebtem Kofferaum.

Motormäßig würde ich auch den 308 SW nehmen, der Puretech 130 ist sparsam und enorm durchzugsstark. Der Seat auch, aber ich traue der VW-Technik einfach keine problemlose Haltbarkeit zu.

Der Seat leon ist sehr billig gemacht, wie ich finde. Ich habe keinen Zentimeter Stoff an den Türverkleidungen entdecken können.

Der Fiat müsste eigentlich günstiger als der 308 sein, von meinem Eindruck her.

Danke dir, ja der Peugeot gefällt mir sehr. Meine Frau hält aber nix von den Französischen Autos, aber ich versuche sie umzustimmen, wenn es gebraucht wird ;-)

am 27. Juli 2016 um 20:30

Hätte nicht gedacht, dass der Tipo im Verhältnis so teuer ist.

 

Der 308 ist ein klasse Auto, da gebe ich meinen Vorrednern recht. Es gibt aber Probleme mit Hinterachsen und Klimakondensatoren, die aber in der Regel schon während der Garantiezeit auftreten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Tipo
  6. Kaufberatung FIAT Tipo Kombi, auf was achten?