ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Kaufberatung: EU Neuwagen 1,6 Diesel ohne DPF

Kaufberatung: EU Neuwagen 1,6 Diesel ohne DPF

Themenstarteram 10. Januar 2010 um 11:29

Hallo Zusammen,

ich bin bis jetzt zufriedener Saab-Cabrio Fahrer. Wegen Familienzuwachs will ich das Auto aber jetzt schweren Herzens verkaufen, auf einen Pampers-Bomber umsteigen.

Ich hab schon längere Zeit den Ford Focus auf der Favoriten-Liste, am liebsten als Diesel. In eurem Forum hab ich aber viele negativen Dinge gelesen, die Diesel mit DPF haben (Wartungskosten, "Freibrenn-Fahrten" usw).

Jetzt hab ich bei autoscout24 diese Anzeige gesehen, Focus Neuwagen ohne DPF, 90 PS, EU-Neuwagen mit ganz guter Ausstattung.

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=vrakjsdzgh3x

Dieses Auto hat auch die Grüne Umweltplakette, kostet etwas mehr an Steuern pro Jahr als der 1,6er mit DPF.

Was haltet ihr davon?

Ich bin "Normalfahrer", ca. 15 Tkm im Jahr. Regelmäßige Fahrten sind selten länger als 15km am Stück.

Würde mich über Meinungen freuen !

Beste Antwort im Thema

Auch der filterlose TDCI 90 erfüllt die Euro 4 Norm und bekommt damit die grüne Plakette.

Zitat:

Ich bin "Normalfahrer", ca. 15 Tkm im Jahr. Regelmäßige Fahrten sind selten länger als 15km am Stück.

Da ist selbst der filterlose TDCI 90 noch das falsche Fahrzeug für dich. Moderne Diesel brauchen trotz Zusatzheizung vor allem im Winter deutlich länger als Benziner um warme Luft für die Heizung abzugeben. Falls du den Wagen nicht gleich mit kaltem Motor auf die Autobahn prügelst, wird er frühestens nach der halben Strecke anfangen, etwas warme Luft zu erzeugen. Benziner reagieren da deutlich schneller.

Kurz diese "Kurzstrecken" wird auch der Verbrauch deutlich höher liegen, da der Motor länger in der Kaltlaufphase ist. Bevor der die komplette Betriebstemperatur erreicht hat, stellst du ihn wieder ab.

Ich kann verstehen, dass du einen Diesel willst. Ich fahre auch lieber Diesel, aber man muss es auch im Verhältnis sehen und da ist ein Diesel für dich das falsche Fahrzeug. Ein Förster kauft sich für den Wald auch keinen 911.

Zitat:

Eben, bislang ist ein DPF keine Pflicht, aber das kommt sicher irgendwann.

Und mit der neuen CDPF-Generation im Focus (seit 03/2009 im deutschen Markt serienmäßig) gibt es auch keine Probleme mehr damit, und schon gar keine Wechselfristen!

Na ja, ob es keine Probleme gibt, muss sich erst zeigen. Fairerweise muss man schon erwähnen, dass das Additivsystem von PSA relativ problemfrei selbst im Kurzstreckenbetrieb arbeitet.

Wird der CDPF auf Kurzstrecken betrieben, wo er nicht auf Temperatur kommt, speichert er den Ruß wieder konventionell im Partikelfilter und muss diesen durch Nacheinspritzung regenerieren. Da man kein Additiv benutzt, dass die erforderliche Temperatur senkt, muss "ordentlich" Treibstoff für hohe Temperaturen sorgen. Somit können prinzipiell die gleichen Probleme (Ölvermehrung etc.) auftreten, wie bei den konventionellen additivlosen Partikelfiltern.

Fall hier bitte nicht auf den Trick der Hersteller rein. Bloß weil der Partikelfilter nicht mehr in der Watungsübersicht steht, heißt es nicht, dass er nicht getauscht werden muss! Jeder aktive Partikelfilter muss irgendwann getauscht werden. Da führt kein Weg dran vorbei.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Ist da für Dich schon ein Pampers Bomber?

Ansonsten musst Du mal einen 90 PS Diesel Probefahren. Für mich etwas zu lahm und dadurch im Verbrauch auch nicht mehr so gut.

Ich fahre den 109 PS, zugegeben auch keine Rakete, aber (für mich!) etwas besser als der 90 PS.

Über die Diskussion über den DPF halt ich mich mal raus. Da gibt es hunderte Meinungen und ich denke das würde hier den Rahmen sprengen. Da solltest Du mal im Forum an anderer Stelle schauen. Im Forum sind halt immer die Leute mit den Problemen und die vielen andern Leute fahren zufrieden mit ihren Auto und wissen gar nichts vom Forum bzw. Problemen mit dem DPF.

Gruß Olli

EDIT: Oder halt einen Benziner nehmen, bei weniger als 15Kilometern am Stück!

Bei diesem Fahrprofil würde ich sicher einen Benziner nehmen.

Wenn unbedingt den Diesel, dann die Sitzheizung nicht vergessen ;)

 

Gruß, Martin

Wenn er wirklich die grüne Plakette kriegt (ist das sicher?) spricht eigentlich nichts dagegen.

Es sei denn, unesere Gesetze werden geändert, was niemand voraussagen kann.

Zitat:

Original geschrieben von carli80

...Es sei denn, unesere Gesetze werden geändert, was niemand voraussagen kann.

Eben, bislang ist ein DPF keine Pflicht, aber das kommt sicher irgendwann.

Und mit der neuen CDPF-Generation im Focus (seit 03/2009 im deutschen Markt serienmäßig) gibt es auch keine Probleme mehr damit, und schon gar keine Wechselfristen!

Ich würde insofern schon überlegen, evtl. doch einen deutschen Neuwagen mit 109 PS und dem modernen CDPF zu kaufen. Der erreicht jetzt schon die Euro 5-Norm (Pflicht ab 2011 für Neuwagen) und macht sicher auch in ein paar Jahren noch keine Probleme mit der KFZ-Steuer.

PS: Der vom OP verlinkte Focus hat nur Euro 4 und ist kein Turnier (wegen "Pampersbomber" und so).

Zitat:

Original geschrieben von der.bazi

...

Wenn unbedingt den Diesel, dann die Sitzheizung nicht vergessen ;)

Mein 1,6l TDCi wird genauso schnell warm wie mein Fiesta Benziner vorher. Allerdings hat er die el. Zusatzheizung, die man (zumindest bei deutschen Diesel-Modellen) kostenneutral dazu kriegt, wenn man die Frontscheibenheizung mitbestellt.

Moin,

ich würde eher zu dem 1,6L/109PS Diesel raten. Ist in der Anschaffung etwas teurer, nimmt sich aber in Bezug auf Steuer und Verbrauch nix.

Dazu die elektrische Zusatzheizung, gerade jetzt. Sonst kommt bei einer Kurzstrecke bis 15KM gerade mal ein lauer Luftstrom aus den Düsen, wenn überhaupt.

Ich hatte den Fließheck. Der wäre mir beim Familienzuwachs wegen dem mehr an Gpäck etwas zu klein.

Würde daher eher den Turnier empfehlen.

MfG

Jürgen

Auch der filterlose TDCI 90 erfüllt die Euro 4 Norm und bekommt damit die grüne Plakette.

Zitat:

Ich bin "Normalfahrer", ca. 15 Tkm im Jahr. Regelmäßige Fahrten sind selten länger als 15km am Stück.

Da ist selbst der filterlose TDCI 90 noch das falsche Fahrzeug für dich. Moderne Diesel brauchen trotz Zusatzheizung vor allem im Winter deutlich länger als Benziner um warme Luft für die Heizung abzugeben. Falls du den Wagen nicht gleich mit kaltem Motor auf die Autobahn prügelst, wird er frühestens nach der halben Strecke anfangen, etwas warme Luft zu erzeugen. Benziner reagieren da deutlich schneller.

Kurz diese "Kurzstrecken" wird auch der Verbrauch deutlich höher liegen, da der Motor länger in der Kaltlaufphase ist. Bevor der die komplette Betriebstemperatur erreicht hat, stellst du ihn wieder ab.

Ich kann verstehen, dass du einen Diesel willst. Ich fahre auch lieber Diesel, aber man muss es auch im Verhältnis sehen und da ist ein Diesel für dich das falsche Fahrzeug. Ein Förster kauft sich für den Wald auch keinen 911.

Zitat:

Eben, bislang ist ein DPF keine Pflicht, aber das kommt sicher irgendwann.

Und mit der neuen CDPF-Generation im Focus (seit 03/2009 im deutschen Markt serienmäßig) gibt es auch keine Probleme mehr damit, und schon gar keine Wechselfristen!

Na ja, ob es keine Probleme gibt, muss sich erst zeigen. Fairerweise muss man schon erwähnen, dass das Additivsystem von PSA relativ problemfrei selbst im Kurzstreckenbetrieb arbeitet.

Wird der CDPF auf Kurzstrecken betrieben, wo er nicht auf Temperatur kommt, speichert er den Ruß wieder konventionell im Partikelfilter und muss diesen durch Nacheinspritzung regenerieren. Da man kein Additiv benutzt, dass die erforderliche Temperatur senkt, muss "ordentlich" Treibstoff für hohe Temperaturen sorgen. Somit können prinzipiell die gleichen Probleme (Ölvermehrung etc.) auftreten, wie bei den konventionellen additivlosen Partikelfiltern.

Fall hier bitte nicht auf den Trick der Hersteller rein. Bloß weil der Partikelfilter nicht mehr in der Watungsübersicht steht, heißt es nicht, dass er nicht getauscht werden muss! Jeder aktive Partikelfilter muss irgendwann getauscht werden. Da führt kein Weg dran vorbei.

Also wir haben den FoFo mit 1,6 Benziner 101 PS und den C-Max 1,6 TDCI 109 PS. Allein vom Fahrspaß ist der Diesel auf jeden Fall besser. Bei Eis und Schnee hilft der "schnellere" Wagen natürlich nicht weiter... Dafür hat der Benziner nach ein paar Minuten eine Innentemperatur erreicht bei der keine JAcke mehr erforderlich ist ;-)

Ich bin absoluter Diesel-Fan, aber die bessere Alternative ist für die wenigen Kilometer der Komfort eines Benziners. Anbei ein Link: http://www.autocollection.de/cms/angebote.html?id=1086

Themenstarteram 12. Januar 2010 um 9:48

Danke für die vielen qualitativ guten Beiträge!

Ich bin gestern mal einen 1,6 Benziner (Kombi) Probe gefahren, allerdings den 116 PS.

Von der Leistung her völlig ausreichend. Allerdings kam mir das Drehzahlniveau (5-Gang) etwas hoch vor...vielleicht bin ich allerdings durch meinen Saab auch verwöhnt. Der Ford dreht bei 100 km/h ca 3.000 U/min.

Werde heute noch mal einen 90 PS Diesel fahren und dann entscheiden.

und...ich hatte einen falschen Link drin...sollte ein Kombi sein, Preis dann 13.430 € für nen Neuwagen mit 90 PS Diesel mit DPF. Hier ist er noch mal, der link

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=b2augwptuykq

Zitat:

ich hatte einen falschen Link drin...sollte ein Kombi sein, Preis dann 13.430 € für nen Neuwagen mit 90 PS Diesel mit DPF. Hier ist er noch mal, der link

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=b2augwptuykq

Den TDCI 90 gibt es nicht mit DPF (siehe Anhang).

Der Partikelfilter steht aber auch nicht im Angebot. Aber das muss nichts heißen. Die geben an, dass Fahrzeug hätte als Euronorm D4, was meiner Meinung nach falsch ist. Die korrekte Euronorm ist Euro 4 (Verbrauchsarm unter 5L).

Bildschirmfoto-2010-01-12-um-10-50-27
Themenstarteram 13. Januar 2010 um 9:46

hab ich mich doch verschrieben :( soll natürlich heißen ...90 PS ohne DPF!

Bin gestern einen probegefahren, fährt sich schon sehr angenehm. Aber, darauf hab ich auch geachtet...bis der Motor auf Betriebstemperatur war, mußte ich ca. 10 km fahren. Das Argument spricht schon dagegen, einen Diesel zu fahren.

Danke für die Hinweise, ich werde mir das ganze noch mal überlegen mit Diesel oder Benziner.

Es war auch nicht böse gemeint, ich wollte nur vermeiden, dass du (oder andere) auf einen Händler reinfallen, der den TDCI 90 mit Partikelfilter anbietet. Man ließt leider immer wieder mal von solchen Fällen, wo den Käufern dann gesagt wird "Der hat die grüne Plakette, also auch einen Partikelfilter.".

Fraglich ist auch, ob du bei deinem Fahrprofil überhaupt den Verbrauchsvorteil des Diesel ausspielen kannst. In der Stadt / beim Kaltstart ist auch der Diesel nicht immer ein Verbrauchswunder.

am 21. Januar 2011 um 22:05

Hallo 206driver,

ich überlege auch einen 1,6 Tdci mit 90 Ps zu kaufen. Bin heute schon meinen Favoriten Probe gefahren. An einem DPF habe ich auch kein Interesse wegen des Wechsel-Müssens.

Wo ist denn die Liste her, die Du da als Bilddatei reingestellt hast? Ist die verlässlich und gibt es noch eine zweite verlässliche Quelle, aus der hervorgeht, dass der 90 PSler ohne DPF eine Grüne Plakette hat. Bei Mobile stehen auch welche drin, die einen (angeblich) haben sollen.

Grüße...

Zitat:

Original geschrieben von dersichnichtsicher

Wo ist denn die Liste her, die Du da als Bilddatei reingestellt hast? Ist die verlässlich und gibt es noch eine zweite verlässliche Quelle, aus der hervorgeht, dass der 90 PSler ohne DPF eine Grüne Plakette hat.

Die Liste stammt vom Kraftfahrtbundesamt und kann kostenlos h i e r runtergeladen werden. Eine glaubwürdigere Quelle gibt es nicht.

Bei den Gebrauchtwagenbörsen muss man oft skeptisch sein. Da werden oftmals Angaben gemacht, die nicht immer stimmen. Viele stellen leider den falschen Zusammenhang her, dass die grüne Plakette automatisch für einen Partikelfilter steht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Kaufberatung: EU Neuwagen 1,6 Diesel ohne DPF