ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Kaufberatung C 250/350 CDI

Kaufberatung C 250/350 CDI

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 20. Juli 2015 um 14:12

Hi,

nach dem ich jetzt einen kleinen Zwischenstopp bei BMW eingelegt habe, möchte ich doch so schnell wie möglich wieder zurück zum Stern. Ich schwanke momentan noch zwischen W212 und W204, allerdings hab ich aufgrund der Budgetbegrenzung dann beim 204er doch etwas mehr Spielraum und finde mehrere, die sogar dem Entsprechen, wie ich ihn aus dem Werk bestellt hätte.

Ich hatte die ganze Zeit die Kilometer auf 125.000 km begrenzt, weil ich dann noch die Möglichkeit zur Intec All-in-One 100 Garantie hätte, die im Gegensatz zu anderen GG's auch wirklich 100% noch übernimmt. Das Strapaziert das Budget allerdings doch recht heftig und ich hätte u.U. auch gern noch etwas Spielraum für etwaige Alufelgen oder Umrüstungen (Seit dem 124er "Bastel" ich mir meine Stern so zurecht, damit sie passen ;) Natürlich nur mit Original MB-Teilen! Hier als Beispiel der Abblendende, zweite Aussenspiegel auf der Beifahrerseite, den es ja so ab Werk in Deutschland nicht gab) hätte.

Nun bin ich auf einen C 250 CDI gestoßen, der mir soweit eig. sehr gut gefällt (Warum bestellt eig. jeder Silber/Schwarz - gibt doch nix hässlicheres/biedereres :D). Das einzige Problem: Der gute hat schon 150.000 km drauf. Fahrwerkstechnisch mach ich mir da keine sorgen (Bezogen auf den Autobild Dauertest), aber wie gut ist denn der 651 wirklich? Vorallem im Vergleich zum OM642 LS. Den hab ich vor kurzem Probe gefahren und erstens geht der wie Hölle und auf den 30 km Probefahrt haben mich die angezeigten 7,8 Liter ab Start doch sehr überrascht. Ich bin nicht wirklich Sparsam gefahren und hab auf den letzten 15 km doch öfters mal den Kickdown genutzt bzw. selbst geschaltet. Den OM651 hab ich bis jetzt nur ein mal "erlebt" - im W201 ;) (Ich hatte das Glück mit dem Ingenieursmonster mitfahren zu dürfen) Klar - da war er nicht gedämmt und gar nichts, aber ich fand ihn doch sehr Brummig. Auch wenn mich das nicht stört, ist mir da der V6 deutlich lieber...

Leider hab ich gerade über den OM642 LS nichts an Erfahrungswerten finden können. Ist der nach der Überarbeitung wirklich so Problemlos geworden? Ohne LS finden sich ja dann doch ein paar Turboschäden oder ähnliches (kann natürlich auch nur mit dem alter zu tun haben...)

Beim OM651 liest man aber dann doch ab 200.000 km doch einige Schauergeschichten...

Kostentechnisch hab ich mir beide auch schon mal durch gerechnet und bei knapp 30.000 km im Jahr nehmen sich beide knapp 350 Euro im Jahr - das wäre mir die Laufruhe des V6 definitiv Wert. Spritverbrauch hab ich aus dem Spritmonitormittelfeld genommen...

Viel Text, aber wenn du dich bis hierhin durchgekämpft hast und ein paar Gedanken dazu hast: Nur her damit ;)

vg,

david

PS: Hat jemand Erfahrungen mit "DatAutohus"? Sind die wirklich so Mies, wie man des öfteren mal Liest? Gute Erfahrungen teilt ja schließlich kaum jemand mit...^^

Ähnliche Themen
22 Antworten

Dort bin ich genau zwei mal im Leben gewesen - das erste und das letzte Mal!

Service gibt es dort keinen, die "drehen" die Autos einfach nur. Aufkaufen und möglichst ohne einen einzigen Cent investieren weiterverkaufen. Die Verkäufer kennen die Autos gar nicht. Dort stehen Autos mit gar nicht mal so kleinen Schäden auf dem Hof, die vorher aber im Internet so nicht erkennbar sind/waren.

Selbst frischen TÜV muss man definitiv selbst zahlen...

Meiner Meinung nach kann man, wenn man dort ohnehin vorbekommen würde einen Stop einlegen, vielleicht hat man ja Glück mit einem bestimmten Wagen, der dann evtl. mängelfrei ist. Aber extra dorthin fahren würde ich nicht mehr!

Achso - und für absehbare Mehrkosten von 350 € p.a. würde ich auf jeden Fall den 6-Zylinder wählen. Der 250iger fühlt sich doch häufig sehr rauh und unkultiviert an...

Hallöe ,STFighter

Ich fahre zwar nur den C180 ,aber möchte Dir trotzdem mitteilen ,das Du Dir die Frage doch schon selbst beantwortet hast. :-)

Zitat :

Kostentechnisch hab ich mir beide auch schon mal durch gerechnet und bei knapp 30.000 km im Jahr nehmen sich beide knapp 350 Euro im Jahr - das wäre mir die Laufruhe des V6 definitiv Wert.

Mach es , sonst sagst später,,,hätt ich mal,,,

Liebe Grüße ,

E10er

Auf 350€ im Jahr bei 30tkm/Jahr würde ich auch ca. die Differenz bei den Kraftstoffkosten schätzen (das scheint der TE ja auch so gerechnet zu haben). Aber bei den Betriebskosten sehe ich noch ein paar andere Baustellen (etwas höhere Typklasse bei der Versicherung, mehr KFZ-Steuer, teurere Bremsen, teurere Reifen usw.).

Ich würde da min. mit 500€ Differenz rechnen.

Und klar kann einem das es wert sein, aber man muss auch erst einmal das passende Angebot zum passenden Preis finden. Da ist ein Gleichstand auch noch nicht von Haus aus gegeben.

Entscheiden muss es der TE selbst, aber der 350 CDI kommt ganz sicher teurer.

Themenstarteram 22. Juli 2015 um 9:33

Zitat:

@Jupp78 schrieb am 21. Juli 2015 um 22:22:08 Uhr:

Auf 350€ im Jahr bei 30tkm/Jahr würde ich auch ca. die Differenz bei den Kraftstoffkosten schätzen (das scheint der TE ja auch so gerechnet zu haben). Aber bei den Betriebskosten sehe ich noch ein paar andere Baustellen (etwas höhere Typklasse bei der Versicherung, mehr KFZ-Steuer, teurere Bremsen, teurere Reifen usw.).

Ich würde da min. mit 500€ Differenz rechnen.

Und klar kann einem das es wert sein, aber man muss auch erst einmal das passende Angebot zum passenden Preis finden. Da ist ein Gleichstand auch noch nicht von Haus aus gegeben.

Entscheiden muss es der TE selbst, aber der 350 CDI kommt ganz sicher teurer.

Das ist der Witz - ich hab mir natürlich ein Angebot für beide machen lassen. Der 350er CDI kostet 15 Euro mehr im Jahr. 500 Euro SB für VK/TK...

Aber zumindest beim Elegance müssten doch sowohl 250er als auch 350er die gleichen Reifen haben, oder?

Mir ging es hauptsächlich um die Zuverlässigkeit der beiden Motoren. Ich persönlich denke aber, dass der 250er CDI im großen und ganzen wahrscheinlich teurer wäre, als der 350er...der 350er hat meines Wissens "nur" einen VTG-Lader, während der 250er CDI zwei hat...und so weiter...

Das der 350er CDI teurer ist, ist klar - aber bei so wenig dann einen rappeligen 4-Zylinder nehmen...ne. Ich seh schon, ich muss weitersuchen :D

Danke ;)

Übrigens: Kennt jemand den Unterschied vom Avantgarde-Fahrwerk zum Elegance-Fahrwerk? Ich bin bis jetzt leider nur Avantgarde probe gefahren, aber ich fand das fast zu hart und polterig...

Hallo

Ich fahre noch den "alten", also den ohne Start-Stop mit 231 PS als 4 Matic und habe laut BC 7,3 L im Durchschnitt auf die letzten ca. 55 TKM verbraucht. Also gehe mal von 8,XX aus, was den realen Verbrauch angeht. Steuer zahle ich 415 € im Jahr. Versicherung bringt nichts, wenn ich das schreibe. Ist von zu vielen Faktoren abhängig, sollte aber online auch gut zu vergleichen sein, für beide Fahrzeuge. Was das fahren angeht, gibt es eigentlich nichts zu kritisieren. Ist sehr leise der Wagen, auch bei höheren Geschwindigkeiten. Gutes Reisefahrzeug für zwei Personen. Inspektionskosten liegen bei ca. 700 € im Jahr ohne Reparaturen.

Turbolader defekte sind mir so jetzt nicht bekannt. Eher mal mit fortgeschrittenem Alter der Krümmer. Dieser führt dann bei nicht rechtzeitiger Reparatur, zu teuren Folgeschäden, wie z.b. Turbo. Und auch die altbekannte Dichtung zwischen Turbo und Geweih ist anfällig. Sollte von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden,damit Folgeschäden wie das EKAS ausbleiben.

Mehr fällt mir jetzt gerade nicht ein.

Themenstarteram 22. Juli 2015 um 12:56

Moin,

ist der Bordcomputer so ungenau? Der 231 PSler ist IMHO noch Euro 4, deswegen kostet er mehr Steuer als der 265 PSler. Der kostet nämlich "nur" knapp 380 Euro. Und 7,3 Liter BC für einen 4-Matic...da müsste man dann noch was runter rechnen, oder? 4-Matic braucht ja mehr

Zitat:

@STFighter schrieb am 22. Juli 2015 um 12:56:12 Uhr:

Moin,

ist der Bordcomputer so ungenau? Der 231 PSler ist IMHO noch Euro 4, deswegen kostet er mehr Steuer als der 265 PSler. Der kostet nämlich "nur" knapp 380 Euro. Und 7,3 Liter BC für einen 4-Matic...da müsste man dann noch was runter rechnen, oder? 4-Matic braucht ja mehr

Hallo, es gibt den 231PS Motor als 350 CDI mit Euro 5.

Ich zahle 405€ Steuer.

Der 350er mit 265PS kostet minimal weniger da er einen geringeren CO2 Austoß hat.

Mein 350er mit 231 PS verbraucht im Jahresschnitt 8,33l / 100km (gemessen an der Tanke), BC zeigt da 8,0 an.

Je nach Fahrprofil, gönnt sich der Motor in der Stadt locker die 10l.

Gruß

Eugen

Hi

Also mein 350 CDI 4 Matic ist auch Euro 5.

ich denke nicht das Du da noch groß was runter rechnen solltest. Die 4 Matic macht den Kohl nicht Fett. Die 8,XX habe ich nur vermutet, habe es selber nie nachgerechnet

Zitat:

@STFighter schrieb am 22. Juli 2015 um 12:56:12 Uhr:

Moin,

ist der Bordcomputer so ungenau? Der 231 PSler ist IMHO noch Euro 4, deswegen kostet er mehr Steuer als der 265 PSler. Der kostet nämlich "nur" knapp 380 Euro. Und 7,3 Liter BC für einen 4-Matic...da müsste man dann noch was runter rechnen, oder? 4-Matic braucht ja mehr

Die meisten Angaben reichen von recht genau, bis zu einem halben Liter mehr. Also extrem ungenau ist der meist nicht, aber ein bisschen zu wenig ist normal.

Ansonsten gönnt der 6-Ender sich einfach einen Liter mehr als der 4-Zylinder. Dabei kann der Individualverbrauch einer einzelnen Person mit einem 6-Zylinder natürlich unter dem einer anderen Person mit einem 4 Zylinder liegen. Darum sind Einzelfälle nur begrenzt repräsentativ.

Und bei der Steuer sind es einfach auch noch mal 130€ mehr (darum sind es min. 500€/Jahr mehr).

Ansonsten darf der 250 CDI eben auch 16" mit 205er Bereifung fahren. Das passt bei der Bremsanlage des 350 CDI gar nicht erst. Wenn du aber sagst, da müssen eh dicke 18" Schlappen drauf, dann kostet es natürlich gleich viel.

Wie viel am Ende an Reparaturen kommt ... das ist natürlich ein wenig wie der Blick in die Glaskugel.

Themenstarteram 22. Juli 2015 um 15:48

Den aktuellen 530d mit automatik fahr ich aber auch mit 6,3 Litern...ich fahr also Dementsprechend ;) Zugegeben - das ist der Alltagsverbrauch. Bei Ausflügen oder freier Autobahn lieg ich beim BMW auch bei 8-9 Litern...da konnte man den Bordcomputer übers Geheimmenü auch "Eichen". Ich meine mich zu erinnern, dass man das zumindest beim 203er auch konnte - allerdings über die Stardiagnose...

Zu meinem Fahrstil passt ein Elegance am besten. Die 17er 225/45er sind oft günstiger, als die 16er 225/55er vom BMW^^ Gibt's halt öfter. Steuer hab ich gerade mal nachgerechnet: 250 CDI: 313 Euro. 350 CDI: 389...

Ich bin gespannt...hab mir einen ausgesucht...mal sehen ;) Farbe aussen gefällt mir zwar nicht, dafür aber alles andere. Folieren wollte ich ein Auto sowieso mal.

Zitat:

@STFighter schrieb am 22. Juli 2015 um 15:48:33 Uhr:

Steuer hab ich gerade mal nachgerechnet: 250 CDI: 313 Euro. 350 CDI: 389...

Für welche Baujahre?

Das ist nach Baujahr durchaus unterschiedlich. Nach dem 01.07.2009 rangiert der 250 CDI deutlich niedriger.

Themenstarteram 22. Juli 2015 um 16:30

2012 - beide

Mercedes gibt für den 250 CDI einen CO2 Ausstoß von 134-138g/km an (Automatik, Kombi). Macht Steuern von 259€/Jahr (bei 135g/km).

Beim 350 CDI gibt Mercedes 159-162g/km an, macht bei 160g 385€/Jahr.

Baujahr, Ausstattung, Kombi oder Limo ... all das macht kleine Unterschiede, die ein paar Euro hin oder her ergeben können, aber die Dimension sieht über alle Baujahre eigentlich so aus (nur bei Fahrzeuge, die vor der KFZ-Steuerreform im Juli 2009 zugelassen wurden, verschiebt sich das Bild signifikant).

Könnte es sein, dass du bei beiden Fahrzeugen 162g CO2 eingetragen hast? Dann komme ich nämlich genau auf deine Zahlen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Kaufberatung C 250/350 CDI