ForumQ5 8R
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Q5
  6. Q5 8R
  7. Kaufberatung Audi Q5 3.0 TDI oder 2.0 TDI

Kaufberatung Audi Q5 3.0 TDI oder 2.0 TDI

Audi Q5 8R
Themenstarteram 23. Juni 2015 um 10:48

Hallo liebe Kuhreiter :D

Meine Frau und ich stehen kurz vor der Kaufentscheidung eines Q5. Dabei stellt sich nun die Frage, ob es der 2.0 TDI (190 PS) oder 3.0 TDI (258 PS) werden soll. Beim 2.0 TDI würden wir theoretisch etwas mehr Ausstattung reinnehmen als beim 3.0 TDI. Ich bin eigentlich von dem 3.0 Liter total begeistert. Wir sind beide bereits zur Probe gefahren. Auch ich muss sagen, der 2.0 TDI reicht eigentlich vollkommen aus und hat genug Leistung, wenn man vernünftig sein will. Der Punsh vom 3.0 und die Laufruhe ist aber irgendwie genial. Da wir auch gelegentlich Bergstrecken fahren, erkennt man da schon deutliche Unterschiede. Vor allem der 2.0 TDI dreht länger im höheren Bereich (komischerweise kann ich mit meinem Skoda 2.0 TDI 140 PS wesentlich niedrigtouriger fahren). Das der 2.0 TDI weniger verbraucht ist uns bewusst.

Nun würde uns mal eure Meinung interessieren. Welche Vor- und Nachteile haben die beiden Motoren. Anhand von Google habe ich das Gefühl bekommen, dass die Kinderkrankheiten mittlerweile alle behoben sind und eigentlich kaum noch Probleme mit der Modellreihe auftreten. Könnte Ihr das bestätigen?

Ich muss dazu sagen, dass wir in der Schweiz wohnen. Also maximal 125 km/h fahren. Allerdings fahren wir auch 1-2 mal pro Jahr nach Berlin hoch, um Familie und Freunde zu besuchen. ;)

Darüber hinaus stellt sich noch die Frage nach der Dämpferregulierung. Ich habe u. a. auf MT bereits ein Diagramm gesehen, welches aufzeigt, dass die Dämpfer noch deutlich weicher sind, als das Standardfahrwerk. Kann das jemand bestätigen? Oder können wir uns das Geld dafür sparen (wir fahren so gut wie nie Offroad)?

Würde mich sehr über eine Beratung von Euch freuen.

Liebe Grüsse

Charybdis

Beste Antwort im Thema

Auto Hold funktioniert bei mir Tipp Topp!

61 weitere Antworten
Ähnliche Themen
61 Antworten

Für mich als Österreicher überwiegen die Nachteile des 3.0 TDI:

- Anschaffungspreis (+10.000 Euro)

- Steuer, Versicherung

- Der Verbrauch ist nur geringfügig höher (0,5-1 Liter/100km)

- zuletzt gab es Beschwerden aus dem Antriebsstrang, Stichwort "Schabgeräusche", aber die sind ja hoffentlich schon beseitigt...

Demgegenüber stehen als Vorteile nur:

- laufruhigerer Sechszylinder

- bessere Daten (Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit)

Ich finde meinen 177 PS TDI, s-tronic absolut ausreichend:

Verbrauch 7,5 Liter/100 km über 21.000 km gerechnet

Ölverbrauch 0

Themenstarteram 23. Juni 2015 um 11:40

@ Marini: Vielen Dank für diese Meinung. Dies ist ja schon mal gut vergleichbar mit der Schweiz :) 7,5 Liter hören sich schon sehr gut an. Fährst Du hauptsächlich Autobahn oder ist das sogar der gemischte Wert?

Zitat:

@Charybdis schrieb am 23. Juni 2015 um 11:40:26 Uhr:

@ Marini: Vielen Dank für diese Meinung. Dies ist ja schon mal gut vergleichbar mit der Schweiz :) 7,5 Liter hören sich schon sehr gut an. Fährst Du hauptsächlich Autobahn oder ist das sogar der gemischte Wert?

Das ist ein gemischter Wert: Autobahn, Landstraße und Kurzstrecke

Wir leben allerdings am Land, wo Großstadt Stau entfällt.

Hallo,

Es ist schwierig, für jemand anderen eine Empfehlung zu geben. Wir haben uns einen gebrauchten Q5 3.0 TDI zugelegt. Gereicht hätte der kleinere auch. Wir haben einen 2.0t Wohnanhänger, mit dem wir im Urlaub von Norddeutschland nach Italien Kroatien oder wo auch immer hinfahren.

Die 3l Maschine ist schon toll und der Anhänger ist fast Spielzeug für den Motor. Die erste richtige Erfahrung werde ich jetzt im Urlaub erst machen, da wir den Wagen erst kurz haben. Auf alle Fälle für mich mit S Tronic. Gerade mit Hänger oder wenn man in den Bergen wohnt. Ist schon klasse.

Vielleicht nach jungem Gebrauchten schauen mit 3.0 TDI. VLL liegst dann fast gleich im Preis.

Viel Erfolg beim Aussuchen.

Ich stand vor 4 Jahren vor der gleichen Frage. Ich wollte vom A4 2.0 TFSI Avant auf den Q5 wechseln. Wir wohnen im Mittelgebirge und ich muß häufig bergige Strecken fahren.

Die Probefahrt mit dem Q5 2.0 TDI verlief zufriedenstellend, so richtig Freude kam im Vergleich zum A4 aber nicht auf. Eine Woche später durfte ich den 3.0 TDI testen und war begeistert. Da mein Budget nicht unerschöflich ist, setzte ich mich mit dem :) hin und arbeitete eine Konfiguration aus, die technisch alles Nötige und Sinnvolle (z. B. Rückfahrkamera, ACC, Xenonscheinwerfer) enthielt, aus meiner Sicht verzichtbare Dinge (z. B. Glasdach, Leder, Bose-System, Komfortschlüssel) aber außen vor ließ. Zum Schluß stand eine technisch top-ausgestattete und noch bezahlbare Fahrmaschine auf dem Papier und ein paar Monate später in meiner Garage, die mir heute noch viel Spaß macht.

Die Entscheidung mußt Du allein treffen, nach Deinen Vorlieben und nach Deinem Geldbeutel. Denke aber daran, daß Du das Auto ein paar Jahre fährst und Du Dich bei einer Fehlentscheidung die ganze Zeit ärgerst.

Habe, meinen 3.0 jetzt seit Ende Januar und 40.000km gefahren. Motor ist spitze in allen Belangen selbst wenn es drauf ankommt im Verbrauch. Die Geräusche aus dem Antriebstrang beim Abremsen zum Beispiel an eine Ampel sind immer noch vorhanden, stören aber sonst nicht weiter. Wusste es ja vorher und ist okay.

Ich selbst hab den 2.0 mit 190 PS und der reicht vollkommen, auch wenn man mal sportlicher unterwegs sein will. Ich denke, dass sich die 3.0 Maschine nur wirklich für diejenigen rentiert, die viel Autobahn oder viel mit schwerem Anhänger fahren und natürlich für diejenigen, die ihn einfach aus Prestigegründen haben wollen (was ich auch legitim finde).

Vielleicht hilft der Beitrag hier von kuddel40 weiter:

http://www.motor-talk.de/.../...-clean-diesel-190-ps-t4986265.html?...

Aber eigentlich ist der ganze Thread lesenswert, da auch kritische Stimmen zum 2.0 zu Wort kommen (Stichwort: Verzögerung beim Anfahren).

Die Dämpferregelung (mit Drive Select) würd ich auf jeden Fall empfehlen. Man merkt die Unterschiede zwischen den verschiedenen Einstellungen schon deutlich.

Themenstarteram 23. Juni 2015 um 15:43

Danke für die Schilderung euer Eindrücke. Was genau hat es denn mit dem Antriebsstrang auf sich? Als ich die Wagen gefahren bin, konnte ich nichts davon hören. Ist das allgemein beim Q5 oder nur beim 3.0?

Zitat:

@Charybdis schrieb am 23. Juni 2015 um 15:43:55 Uhr:

Danke für die Schilderung euer Eindrücke. Was genau hat es denn mit dem Antriebsstrang auf sich? Als ich die Wagen gefahren bin, konnte ich nichts davon hören. Ist das allgemein beim Q5 oder nur beim 3.0?

Schau' mal in der Suchfunktion unter "Schabgeräusche"

Wenn man vernünftig ist, nimmt man die 2L Maschine, die reicht alle mahl. Es kommt doch ehr darauf an, was ich damit machen will. Selbst beim großen überlegen, fällt mir nichts ein, warum eine 2 Litermaschine schlecht sein soll?

Wenn ich vielleicht viel Anhänger ziehe und eine große Zugkraft brauche aber sonst.

Ich habe nur den SQ5 weil ich ein mal unvernünftig sein wollte.

am 23. Juni 2015 um 17:47

@Charybdis

Hallo, vereinzelt gibt es das Problem Antriebsstrang noch! Aber das Problem wird, falls der Fall auftritt, im Rahmen der Garantie ohne Kosten beseitigt und repariert. So bei mir, 3L Bj Okt 2013! Also das würde bei mir kein Problem bei der Entscheidung 2l oder 3l sein.

Und es sind doch auch nur wenige Fahrzeuge betroffen.

VG

Ich bin beide gefahren - der 2.0TDI in der jetzigen Form ist ausreichend motorisiert, vor allem wenn man (wie ich) nicht in D lebt und man sowieso nicht schneller als 130 fahren darf/sollte. Ich wohne auch in Alpenregion und muss sagen, dass das vollkommen i.O. geht.

Ausnahmen/Sonderfälle wie Pferde bzw. Wohnhänger mal nicht berücksichtig.

Als ich aus D weggezogen bin, bin ich wg. dem o.g Grund auf die 2l Maschine gewechselt.

Ich dachte der Wechsel von 3.0 auf 2.0 wird "schmerzhaft", vermisse aber nicht oft den extra Zug.

Jedoch muss ich sagen, dass der 2.0 nicht sparsamer ist als der 3.0. Ich fahre hetzt mit dem 2l täglich 200km Autobahn/Langstrecke.

PS

Was Du beim 2.0 aber nicht benötigst, sind die Schaltpaddles am Lenkrad

Zitat:

@Uwevp4 schrieb am 23. Juni 2015 um 17:47:28 Uhr:

@Charybdis

 

Hallo, vereinzelt gibt es das Problem Antriebsstrang noch! Aber das Problem wird, falls der Fall auftritt, im Rahmen der Garantie ohne Kosten beseitigt und repariert. So bei mir, 3L Bj Okt 2013! Also das würde bei mir kein Problem bei der Entscheidung 2l oder 3l sein.

Und es sind doch auch nur wenige Fahrzeuge betroffen.

 

VG

Was denn für ein Problem genau

?

Themenstarteram 23. Juni 2015 um 19:13

Heyho

Danke für die vielen Antworten bis jetzt. Ich glaube auch, dass ich mit dem 2.0 gut bedient bin. Jetzt mal abgesehen von dem möglichen Problem.

@xxhoxx: Hier der Link zum Thema ... ist sehr interessant. Bin gerade alles am durchlesen.

Meine aktuelle Ausstattung sieht wie folgt aus:

Utopiablau Metallic

Ablagepaket

ACC

Adaptive light inkl. Xenon

Audi drive select

Audi sound system

Aussenspiegel anklappbar

Schwarze Dachreling

Digitaler Radioempfang

PDC mit Kamera

Fahrerinformationssystem mit Farbdisplay

3-Zonen Klima

Licht- und Regensensor

Mittelarmlehne

MMI Nav. plus

Multifunktions-Lederlenkrad im 4-Speichendesign

Radschrauben diebstahlhemmend

Rücksitzbank plus

Seitenairbags hinten

Vordersitze elektrisch (komischerweise springt er trotz Memory immer wieder nur auf elektrisch einstellbar ... weiss einer wieso???)

Vorrüstung AHK

Schutzfolien auf Ladekante und Einstiege

Gepäckraumschale

Ich glaube das ist schon ganz gut ausgestattet. Leder möchten wir nicht. Vom Autohold habe ich gehört, dass dieser ab und zu störrig ist. Kann das jemand bestätigen?

Mein :) hat mir gesagt, dass sich das Dämpfersystem nicht lohnt, da es nur beim Sportfahrwerk Sinn macht. Das Diagramm hier sagt allerdings was anderes:

Klick

Ein zwei Seiten nach unten scrollen. Was soll ich nun glauben? Ich möchte kein Sportfahrwerk, aber so komfortabel wie möglich fahren.

Liebe Grüsse

Chary

P.S.: Nehme gerne noch Ideen für die Ausstattung entgegen. Gibt es eigentlich gute Winterkokmpletträder, die nicht ein Vermögen kosten?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Q5
  6. Q5 8R
  7. Kaufberatung Audi Q5 3.0 TDI oder 2.0 TDI