Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Kaufberatung 525D F11 R6 Bj 011

Kaufberatung 525D F11 R6 Bj 011

BMW 5er F11, BMW 5er

Servus miteinander,

 

bislang war ich immer nur stiller Leser im Audi und BMW Forum. Ich interessiere mich sehr für den 5er aus der F11 Baureihe. Immer mal wieder in den Anzeigen rumgeschaut, hier nach offenkundigen Problemen geschaut und reingelesen.

 

Nachdem ich dieses Fahrzeug nun schon länger beobachte und der Kontakt per E-Mail mit dem Verkäufer positiv verlief steht nun relativ Zeitnah eine Besichtigung an.

Kurz zu mir: Dies wird das aller erste Auto sein das ich kaufen werde, ich bin also ein blutiger Anfänger was Detailwissen im Kauf betrifft.

 

Ich würde Euch gerne um Rat bitten in wieweit die Anzeige gut oder schlecht sein soll/sollte. Mir hilft natürlich kein „Nein ist schlecht oder Ja,top“ aufgrund meines fehlenden Wissens. Ich wäre für jede Begründung dankbar damit ich das auch einfach für mich selbst nachvollziehen kann.

 

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

 

https://m.mobile.de/.../details.html?...

 

BMW 525d Sport-Autom./HUD/ACC/Sitzbelü.

Erstzulassung: 01/2011

Kilometer: 139.500 km

Kraftstoffart: Diesel

 

Preis: 16.990 €

 

Der Wagen selbst ging bei 17.990 an. Mich wunderte selbst die schnelle Herabsetzung des Preises, auch deswegen bin ich auf gutem Rat von Euch angewiesen. Ansonsten wie schon oben erwähnt ist erst einmal das Model für mich wichtig.

NAVI Prof ist auch ein muss. Gerade wenn ich soviel Beiträge hier gelesen habe. ACC wäre super (ist bei dem ebenfalls vorhanden) aber da bin ich mir bereits im Klaren das man dann auch mehr einplanen muss an Euronen. Das Budget beläuft sich bei rund 19k - ich weiß, da ist die Auswahl schlechter, aber fürs erste eigene Auto... naja dann doch was vorsichtiger und lieber noch was an der Seite haben für evtl. anfallende Reparaturen.

 

Ich bedanke mich schon einmal im Voraus.

 

Lg. :)

 

Edit: das der gute einen R6 Motor hat fand ich natürlich auch noch reizend.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Denke mal, der Preis ist so günstig, weil es EURO 5 Abgasnorm ist. Sonst super Ausstattung, Anhängerkuppplung, Sportledersitze, Glasdach, Unfallfrei.

Trotzdem immer nach versteckten Unfällen und manipuliertem Tachostand gucken. Im Vertrag unbedingt die "Gesamtkilometer " als zugesicherte Eigenschaft mit reinschreiben. Dann später die Steuergeräte auslesen lassen und gucken, ob alles passt.

Die Grundbasis (525d) ist sehr solide. Fahre ich seit 170 tkm auch.

Was mit auffällt: das 6WA gab es per 01/2011 meiner Meinung nach noch nicht. Meiner ist auch aus 01/2011 und das war keine Bestelloption. Vermutlich nachgerüstet, was ich auch gemacht habe.

Sehr wenig KM für das Baujahr. Da würde ich schon ein Blick in die Historie haben wollen. Wobei die Sitze da nicht nach mehr KM aussehen. Bei den belüfteten Nappaledersitzen meines Bekannten stellen sich mehr Abnutzungserscheinungen ein, als bei meinen "Dakota".

Es empfiehlt sich bei der Besichtigung wohl jemanden mitzubringen, der grundsätzlich von Autos Ahnung hat.

Denn ist was kaputt und du auf Werkstatt angewiesen, ist deine Reserve gleich weg.

Ich persönlich würde vor und nach der Probefahrt den Fehlerspeicher auslesen wollen.

Ich habe einen 525d R6 aus 5/2011. Ab 03/2011 gab es wohl ein technisches Update mit vollfarbigem HUD und noch ein paar andere Kleinigkeiten.

Baustellen bisher:

- Klima undicht

- EDC Dämpfer defekt (Elektronik)

- Glühsteuergerät

- Versottung Ansaugbrücke

- diverse Softwareupdates

Ansonsten bisher viel Spaß beim Fahren gehabt. Euro 5 stört mich noch nicht. Der Wagen sieht noch top aus, auch wenn er langsam aber sicher alt wird.

Hallo ihr lieben,

 

ich danke erst einmal für die Antworten bisher. Bislang lese ich eher eine positive Resonanz heraus. Da ich einen Gutschein für den TÜV Proficheck noch habe, besteht die Frage - lesen die z.b auch den KM Speicher aus? Ich als Laie habe ja nicht die Möglichkeit den selbst auszulesen außer ich hätte einen ODB Adapter oder ähnliches) habe nichts dergleichen). Oder sind da Werkstätten relativ flexibel ohne Termine weil das ganze eher „Pippi Fax“ ist?

 

Euro 5 spielt für mich in meiner Stadt zum Glück keine Rolle. (Erst letzten Monat kam die neue Messung - innerhalb der erlaubten Werte. Ein Fahrverbot ist hier sicher vom Tisch)

Klar, Großstädte wären dann nicht möglich, aber als neuer Fahrer plus keine Ortskenntnis will ich auch nicht unbedingt in Köln, München oder wo auch immer rumtuckern. :)

 

Bezüglich Historie selbst checken, ab welchen KM Sprüngen sollte man denn stutzig werden? Ich meine, errechne ich den Durchschnitt müssten es ja knapp 17,5k im Jahr sein. Verteile ich dies auf Monate wären wir ja bei 1,5k km.

Ab wann wird man denn gesund misstrauisch? Als Beispiel ein Sprung von x auf x in XY Monaten?!

 

Liebe Grüße

 

Edit: Ich mein klar, ein gesunder Menschenverstand würde bei mir auch einsetzen wenn plötzlich utopische Veränderungen ersichtlich wären - aber vielleicht gibt es ja auch kleinere Dinge an denen das auffallen kann. :)

Kilometer erkennt man an abgegriffenem Lenkrad, Pedale und Schalthebel oder wenn diese erneuert wurden. Bei laufendem Motor kannst Du den Öleinfülldeckel öffnen. Wenn dort ein starker Luftstrom pulsiert, wo öltropfchen mit herauskommen, dann zeigt das Verschleiß (höherer Druck im Kurbelgehäuse durch verschlissene Kolbenringe).

Für einen Diesel im Alltagsbetrieb sind ca.20.000 bis 30.000 km im Jahr normal. Privatleute fahren z.t. deutlich weniger. Deshalb kann man nach 10Jahren nicht pauschal abschätzen. Ich habe aber schon von BMW F11 gehört, die eigentlich 350.000km drauf hatten, und mit angeblich 100.000km verkauft wurden. Wald und Wiesenhändler sind dann im Reklamationsfall eher doof.

Schau Dir das Scheckheft an. Es sollte nicht mit dem gleichen Kugelschreiber und gleichem Schriftzug und selben Firmenstempel ausgefüllt sein. Dann ist es gefälscht.

Ich hab mir mal die Bilder genauer angeschaut und vermisse bei der Sitzbelüftung die Löcher in der Sitzfläche und der Rückenlehne.

Hat der Wagen überhaupt noch ein Checkheft? Ich habe gar keins, weil alles elektronisch gemacht wird.

Zum Wagen. Die Ausstattung ist sehr gut. Preis scheinbar auch.

Was mich stören würde, ist das Alter, der wird in einem Monat schon 8 Jahre... finde das viel.

Trotzdem eine sehr gute Ausstattung (falls richtig aufgeführt) für einen fairen Preis, wenn Laufleistung und Zustand passt....

 

Checkheft muss vorhanden sein, nicht elektronisch.

 

Lass dir doch mal die vin zukommen damit kannst du dir die Ausstattung anzeigen lassen ab Werk und dir hier jemanden suchen der die Servicehistorie nachverfolgen kann.

 

Ich hab dir auch eine PN gesendet...

"Dito"

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...(GT)%2C%20F10%20&%20F11_6508571_LinkInPost0=undefined

Also der Preis...ansich recht günstig...resultiert aber aus der (Euro5.Einstufung) heraus...

Bekommst du im Moment wie Sand am Meer in dieser Preislage...

Ob die Angaben stimmen (Laufleistung zum Zustand) solltest du nachweisslich klären lassen...

Und sich unbedingt zZ. noch einen Euro 5. zulegen...stelle ich mal grundsätzlich in Frage?

Und vom Alter her (fast 8.Jahre) lege schonmal gut was auf die hohe Kante, wer günstige Angebote älterer Fahrzeuge in dieser Klasse(5er) kauft, zahlt meisten,s am Ende vieleicht drauf...

Da wäre ich sehr skeptisch, denn die anschliessenden eventuell anfallenden Kosten(gerade beim R6.) holst du mit dem günstigen Angebot auf keinem Fall mehr rein...eher im Gegenteil...

Ich würde dem Kauf eher misstraurisch gegenüberstehen...und wäre da vorsichtiger...:rolleyes:

Ist aber nur mein Gedankengang, soll dir pers. aber keinenfalls die Freude am Fahrzeug nehmen...;)

Hallo ihr Lieben,

 

wieder Danke ich für die zahlreichen Antworten die nochmals kamen.

Ich werde mir den Wagen morgen mal anschauen gehen.

Gibt es irgendwas was ich vor Ort z.B fotografieren könnte damit ihr mir eine noch bessere Einschätzung geben könnt? Z.b das Checkheft insofern er mich das fotografieren lässt oder ähnliches?

 

Liebe Grüße.

Zitat:

@kzy_yo schrieb am 13. Dezember 2018 um 16:37:13 Uhr:

Hallo ihr Lieben,

wieder Danke ich für die zahlreichen Antworten die nochmals kamen.

Ich werde mir den Wagen morgen mal anschauen gehen.

Gibt es irgendwas was ich vor Ort z.B fotografieren könnte damit ihr mir eine noch bessere Einschätzung geben könnt? Z.b das Checkheft insofern er mich das fotografieren lässt oder ähnliches?

Liebe Grüße.

Lass Dich nicht verrückt machen. Gab es vor dem LCI ein Scheckheft von BMW? Mein LCI hat zumindest keins.

Sinnvoll bei einem Kauf ist neben der genauen optischen Begutachtung und der Prüfung aller Funktionen vor allem die Sichtung von TÜV Berichten und Reparaturrechnungen. Sind die vorhanden, kann man daran Kilometerdreher erkennen und auch eine Historie nachvollziehen. Große Unfallschäden erkennt man an den Falzen bzw. Karrosserieverbindungen und natürlich oft an der Lackierung.

Der 525d hat einen sehr zuverlässigen und haltbaren Motor, auch das Getriebe zeigt kaum Auffälligkeiten. Was also stören dann 140 TKM oder ein Alter von 8 Jahren? Das Auto hat mal über 70 tsd. Euro gekostet und jetzt 16,9- dafür bekommt man natürlich keinen Jahreswagen.

Aber ein sehr gutes und haltbares Auto, was auch jetzt noch besser fährt als ein aktueller Mittelklassewagen mit kleiner 4 Zylinder- Tröte im Bug. Also schaue ihn Dir mitsamt der Unterlagen an, mache Dir ein Bild von dem Verkäufer, fahre ihn und entscheide Dich ohne Angst vor allem dem, was hier so oft an möglichen Katastrophen heraufbeschworen wird. Und höre nicht auf die Leute mit der german Angst, denen selbst ein Jahreswagen suspekt ist.

Im Menü des Autos kannst Du die Servicearbeiten anzeigen lassen, mit Kilometerstand. Weiß nicht, wieviel zurückliegende Daten da drin sind. Jedenfalls unkompliziert auszulesen.

Zitat:

@RobinDerRetter schrieb am 13. Dezember 2018 um 17:35:53 Uhr:

Im Menü des Autos kannst Du die Servicearbeiten anzeigen lassen, mit Kilometerstand. Weiß nicht, wieviel zurückliegende Daten da drin sind. Jedenfalls unkompliziert auszulesen.

Ja, aber nur wenn der Service bei BMW gemacht wurde. Und das vermeiden viele Fahrer zurecht, wenn der Wagen älter wird....

Deine Antwort
Ähnliche Themen