ForumE39
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E39
  7. Kaufberatung 520i / 530i LPG 3000-5000€

Kaufberatung 520i / 530i LPG 3000-5000€

BMW 5er E39

Hallo Leute,

was sind so die beachtenswerten Besonderheiten und Unterschiede bei Kauf eines 520i und 530i welche ich mir als LPG zu Kaufen überlege?

Woher bekomme ich gute Ratgeber zu Rost, Motorprobleme, die Typischen Schwachstellen eben.

Wer weiß etwas zu Unterhaltskosten im Vergleich zu 320i / 330i?

Gruß fds

Ähnliche Themen
71 Antworten

Für 3000 Euro schwierig 5000 schon eher aber ohne was in der Hinterhand zu haben schlecht. Der E39 wird nicht jünger die Ersatzteile sind teuer einen finden der Top ist sehr schwer. Steuer Kostet der 520 von Baujahr 98 147 Euro im Jahr Versicherung zahle ich Monatlich 31 Eoro bei 45 % überschaubar. Rost an den Wagenheberaufnahmen hinten wenn die durch sind wird's teuer genauso die Türkanten wo die Nahtabdichtung ist Rosten gerne beim Kombi die Heckklappen sind fast alle durch. Ich hab die Wagenheberaufnahmen neu die waren durch aber ich kann selbst Schweißen. Vorderachse ist anfällig oft ausgeschlagene Gelenke Querlänker Koppelstangen usw aufgrund des hohen Gewichtes. Kühler Wasserpumpe werden gerne mal undicht. Klimakondensator Drucklüfter Bremskraftverstärker die Absaufen durch Laub was die Abläufe dicht macht. Der 520 ist eher zum Pendeln geeignet ist keine Rakete kommt auf die Ansprüche an. Auf der Autobahn ist er super läuft 220 was wirklich ausreichend ist. Der 530 ist schon eine andere Hausnummer und nicht so oft zu bekommen unter 5000 wirst du keinen finden und alles was billiger ist taugt nichts. Du solltest wenigsten 2 bis 3000 in Reserve haben für Reparaturen. Deshalb ist der 520 er eher Interessant wenn du nicht mehr ausgeben kannst. Wenn du selbst schrauben kannst ist es von Vorteil am besten mit Hebebühne oder ein Kumpel der das macht. Motoren halten ewig meiner ist bei 300.000 und läuft super Getriebe auch beim Automatik sollte man Regelmäßig das Öl wechseln.

Wie wäre es denn mit einem 523 oder 528?

LPG kann und möchte ich nix zu sagen.

Die b30 sollen schon mal zu Ölsaufen neigen, weiß es aber auch nur durch lesen und nicht aus eigener Erfahrung.

Allerdings ist mein b28 auch nicht gerade ein Kostverächter was Öl betrifft. Liegt aber eher am Fahrprofil und liegt noch im Rahmen.

Sonst haben alle e39 die gleichen Krankheiten, das gröbste ist Rost und Fahrwerk, manchmal auch Elektronik je nachdem was verbaut ist aber oft im Heckklappenkabelbaum wenn es ein Touring werden sollte.

Mein 520 braucht auch ein wenig öl 1 Liter auf 3000 hat er schon immer getan KGE ist neu. Also ich denke das ist verschieden der eine brauch was mehr der andere weniger. Ich fahre auch fast nur Kurzstrecken. Aber gelesen habe ich das auch oft das die 530er viel brauchen. 523 und 528 denke ich auch sind Interessanter. Die gehen auch von den Preisen her.

Bei Gasnachrüstungen ist halt darauf zu achten, ob die Anlage ordentlich abgestimmt ist/war. Viele Gasanlagen laufen zu mager, was zu höheren Abgastemperaturen führt und dann Probleme mit den Auslassventilen bringt. Die Mär, dass Gas heißer verbrennt kommt genau daher, ist aber falsch und nur dem Magerlauf geschuldet.

Gasmehrverbrauch gegenüber Benzinbetrieb von weniger als 15% ist grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen.

ghm

Frag nach der "Lebensakte" vom Auto, Scheckheft alleien wäre mir zu dünn.

Dann würde ich den 530er dem 520er aufjeden Fall vorziehen, was der 520er mit Kraft macht, macht der 530er so nebenbei..

Was willst du von den 3er hier wissen ?

( Wer weiß etwas zu Unterhaltskosten im Vergleich zu 320i / 330i? )

Er hat die gleiche Frage auch für die 3er im e46 Bereich gestellt und sich hier wohl nur vertan.

Der 530 ist selten 520 gibt es in Mengen allerdings wenige mit wenig kilometer und Schekheft .Die Kisten sind alt wer hat da schon noch alle beläge von Reparaturen. Ich habe alle aber ich fahre ihn bis nichts mehr geht. Ein Verkauf bringt nichts ein in anbetracht was da alles Neu ist. Reinstecken muss man immer da muss man schon viel Gluck haben einen zu finden der top ist, und dann kosten die meistens richtig viel.

Zitat:

@capriturboe39bmw schrieb am 21. Dezember 2017 um 14:17:29 Uhr:

Der 530 ist selten 520 gibt es in Mengen allerdings wenige mit wenig kilometer und Schekheft .Die Kisten sind alt wer hat da schon noch alle beläge von Reparaturen. Ich habe alle aber ich fahre ihn bis nichts mehr geht. Ein Verkauf bringt nichts ein in anbetracht was da alles Neu ist. Reinstecken muss man immer da muss man schon viel Gluck haben einen zu finden der top ist, und dann kosten die meistens richtig viel.

Wollte damit auch nur sagen, daß er vorher prüft auf was er sich da einläßt. Wenn jemand aus welchen Gründen auch immer seinen verkäuft ist es schon von Vorteil zu wissen was alles bereits gemacht wurde, bzw mit welchen Instandsetzungsmaßnahmen der Käufer zu rechnen hat wenn er das Fzg dann kauft.

Als Beispiel wäre meiner mit Lebensakte und neuem TÜV im Nov beinahe zum verkauf gekommen wenn sich meine Tochter nicht entschieden hätte den Wagen doch noch zu behalten.

Tendenz wäre 530er Facelift als Empfehlung und aufgrund dem Mangel bleibt zu überlegen ob Kombi oder Limo dann in dem Fall egal wäre.

...und es gibt sie auch zu "vernünftigen Preisen" wobei sich immer wieder als Tatsache erweist, daß es den gerade nicht gibt wenn man sucht und wenn man sich für eine Alternative entschieden hat, dann ist die gewünschte Ausstattung meist noch günstiger ganz in der Nähe zu haben.

Ok klar sollte man gut und ausgiebig ansehen stimmt natürlich. Vieleicht wäre ein 525 noch Interessant weil 530 eher seltener.

Ausser PS, kenne ich keinen Unterschied. Ich fahre seit knapp 9 Jahren einen 523i Kombi mit 189PS, laut Hersteller 170PS. Habe damals 5.800€ bezahlt.

Da mein Motor streut, was ja auch vorkommt, wurde bei mir 189PS gemessen. Ich bin sehr zufrieden. Ich habe ausser ein großess Radio mit Navi fast alles. Bin kein Raser, ich liebe es mit meinem, im April werden es 19 Jahre, einfach nur zu fahren. Er läuft gut und der Motor schwächelt bei mir auch nicht. Was mir auf die Nerven geht ist der beschlagene Scheinwerfer vorne. Aber das gehe ich 2018 an.

TÜV hat er ohne Probs im November bis 2019 bekommen. Muss aber dazu sagen das VA und AH komplett neu sind, Fahrwerk schwächelt beim E39. Mein Wagen ist dankbar für das was ich für ihn mache. Alle 6 Monate Ölwechsl, egal wieviel ich gefahren bin. Ich denke wenn PS keine Rolle spielt, wäre auch ich mit einem 520 zufrieden. Die Hauptsache doch ist er läuft geschmeideig. Und ! du fühlst dich wohl.So wie ein 6Zylinder laufen soll.

Wie sagte doch ein User mal, wenn du dir einen Alten gebrauchten kaufst, und drehst dich nach dem verschliessen des Wagens noch einmal um und schaust ihn an , dann ist es der richtige ;).

Ich wünsche frohe, und schöne Weihnachten allen MT-usern und einen Guten Rutsch in das neue Jahr.

MfG Excte

Zitat:

@Exctebarria schrieb am 21. Dezember 2017 um 19:30:50 Uhr:

Ausser PS, kenne ich keinen Unterschied. Ich fahre seit knapp 9 Jahren einen 523i Kombi mit 189PS, laut Hersteller 170PS. Habe damals 5.800€ bezahlt.

Da mein Motor streut, was ja auch vorkommt, wurde bei mir 189PS gemessen. Ich bin sehr zufrieden. Ich habe ausser ein großess Radio mit Navi fast alles. Bin kein Raser, ich liebe es mit meinem, im April werden es 19 Jahre, einfach nur zu fahren. Er läuft gut und der Motor schwächelt bei mir auch nicht. Was mir auf die Nerven geht ist der beschlagene Scheinwerfer vorne. Aber das gehe ich 2018 an.

TÜV hat er ohne Probs im November bis 2019 bekommen. Muss aber dazu sagen das VA und AH komplett neu sind, Fahrwerk schwächelt beim E39. Mein Wagen ist dankbar für das was ich für ihn mache. Alle 6 Monate Ölwechsl, egal wieviel ich gefahren bin. Ich denke wenn PS keine Rolle spielt, wäre auch ich mit einem 520 zufrieden. Die Hauptsache doch ist er läuft geschmeideig. Und ! du fühlst dich wohl.So wie ein 6Zylinder laufen soll.

Wie sagte doch ein User mal, wenn du dir einen Alten gebrauchten kaufst, und drehst dich nach dem verschliessen des Wagens noch einmal um und schaust ihn an , dann ist es der richtige ;).

Ich wünsche frohe, und schöne Weihnachten allen MT-usern und einen Guten Rutsch in das neue Jahr.

MfG Excte

Moin Moin, mich würde interessieren wie Du auf 189 ps kommst. Hast du was an deinem Motor gemacht? Oder wie darf man das mit dem streuen verstehen?

 

Ps: habe den 520i VFL auch gefahren und Kanne ihn wärmstens empfehlen! Sahnebutterweicher Motorlauf bei dem sogar eine 1€ Münze im Standgas stehenbleibt. Probierts aus;) nur beim schnelleren beschleunigen muss man ihn relativ hoch drehen. Da "fehlt" im Vergleich zum 523/525 einfach meiner Meinung nach etwas Hubraum. Trotzdem ein entspannter Langstreckencruiser der vom Fahrverhalten den heutigen Autos nichts nachsteht.

LG

Zitat:

@lukasg. schrieb am 21. Dezember 2017 um 23:46:34 Uhr:

Zitat:

@Exctebarria schrieb am 21. Dezember 2017 um 19:30:50 Uhr:

Ausser PS, kenne ich keinen Unterschied. Ich fahre seit knapp 9 Jahren einen 523i Kombi mit 189PS, laut Hersteller 170PS. Habe damals 5.800€ bezahlt.

Da mein Motor streut, was ja auch vorkommt, wurde bei mir 189PS gemessen. Ich bin sehr zufrieden. Ich habe ausser ein großess Radio mit Navi fast alles. Bin kein Raser, ich liebe es mit meinem, im April werden es 19 Jahre, einfach nur zu fahren. Er läuft gut und der Motor schwächelt bei mir auch nicht. Was mir auf die Nerven geht ist der beschlagene Scheinwerfer vorne. Aber das gehe ich 2018 an.

TÜV hat er ohne Probs im November bis 2019 bekommen. Muss aber dazu sagen das VA und AH komplett neu sind, Fahrwerk schwächelt beim E39. Mein Wagen ist dankbar für das was ich für ihn mache. Alle 6 Monate Ölwechsl, egal wieviel ich gefahren bin. Ich denke wenn PS keine Rolle spielt, wäre auch ich mit einem 520 zufrieden. Die Hauptsache doch ist er läuft geschmeideig. Und ! du fühlst dich wohl.So wie ein 6Zylinder laufen soll.

Wie sagte doch ein User mal, wenn du dir einen Alten gebrauchten kaufst, und drehst dich nach dem verschliessen des Wagens noch einmal um und schaust ihn an , dann ist es der richtige ;).

Ich wünsche frohe, und schöne Weihnachten allen MT-usern und einen Guten Rutsch in das neue Jahr.

MfG Excte

Moin Moin, mich würde interessieren wie Du auf 189 ps kommst. Hast du was an deinem Motor gemacht? Oder wie darf man das mit dem streuen verstehen?

Ps: habe den 520i VFL auch gefahren und Kanne ihn wärmstens empfehlen! Sahnebutterweicher Motorlauf bei dem sogar eine 1€ Münze im Standgas stehenbleibt. Probierts aus;) nur beim schnelleren beschleunigen muss man ihn relativ hoch drehen. Da "fehlt" im Vergleich zum 523/525 einfach meiner Meinung nach etwas Hubraum. Trotzdem ein entspannter Langstreckencruiser der vom Fahrverhalten den heutigen Autos nichts nachsteht.

LG

Vom Kollegen der alte 523i hatte auch um die 180 ps. Die erwähnten 189 klingen etwas an den Haaren herbeigezogen auf dem ersten Blick, sollte das jedoch auf dem Prüfstand gemessen worden sein (was jedoch die wenigsten machen) dann hätte das so pi mal Daumen seine Richtigkeit. Es existiert immer noch eine messtoleranz die abhängig von der Temperatur und Luftdruck ist die man im System eingibt und von der Schleppleistung bei der man noch leicht „manipulieren“ kann.

Bei den alten Motoren ist zudem die Maximalleistung bei 5500 Umdrehungen angegeben wenn ich mich nicht täusche. Drüber hinaus könnten sich auf der Rolle Zusatz-PS finden.

Hab auch den 520 VFL als Schaltwagen der Motorlauf ist wirklich Seidenweich. Was die Streuung beim 523 betrifft kann ich nur sagen das es vorkommt das sie um die 180 PS Raushauen auch 190 ist schon vorgekommen auf dem Prüfstand hab ich gelesen. Die 520er haben das leider nicht. 150 PS und mehr ist nicht was aber ausreichend ist. 223 schafft er auf der Bahn mit GPS gemessen dann geht er in den Begrenzer.

Und ist wirklich der seidigste Motor überhaupt. Wenig Hubraum und viele Zylinder sind einfach sahnig. Auch wenn man von der Ampel nicht so ordentlich wegkommt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. E39
  7. Kaufberatung 520i / 530i LPG 3000-5000€