ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Kauf einer S1000XR komplett ohne Sonderausstattung!!

Kauf einer S1000XR komplett ohne Sonderausstattung!!

BMW
Themenstarteram 24. April 2018 um 18:12

Hallo,

ich kann eine S1000XR für 12000Euro bekommen.

Baujahr 2014

1km, nie gelaufen, hat aber ne Tageszulassung auf die BMW AG und ist ein Ausstellungsstück.

Die Ausstattung ist spartanisch, nur ABS, DCT und Fahrmodi pro(?), kein aktives Fahrwerk, keine Navivorbereitung, kein Heckträger, kein Kofferhalter, nix...

Ein Jahr Händlergarantie ist vorhanden, bekommt 2 Jahre TÜV und eine Anschlussgarantie ist abschließbar.

Kann man da zuschlagen?

Wie ist das Fahrwerk der S1000XR ganz ohne Elektronik?

Ähnliche Themen
28 Antworten

Ausstelungsstücke haben von BMW immer "Volle Hütte". Komisch

Knapp vier Jahre rumstehen ist mit Sicherheit nicht gut.

Bauchgefühl -- Nicht kaufen

Boxerdriver

Zitat:

@boxerdriver schrieb am 24. April 2018 um 19:04:56 Uhr:

Ausstelungsstücke haben von BMW immer "Volle Hütte". Komisch

Knapp vier Jahre rumstehen ist mit Sicherheit nicht gut.

Bauchgefühl -- Nicht kaufen

Boxerdriver

Also wegen der Standzeit würde ich mir da keinen Kopf machen, is ja nie gelaufen. Und das Ding ist sicher auch ohne Fahrwerkselektr. fahrbar.

Sehe ich auch so. Esa ist kein Muss. Das Fahrwerk wird den normalen Ansprüchen eines Bikers mehr als genügen.

Aber die Standzeit könnte zum Problem werden - Dichtungen, Reifen und ähnliches.

Boxerdriver

Ich hätte da Bedenken,nicht nur die Standzeit,es sind in den vier Jahren bestimmt einige Änderungen in die Produktion eingeflossen die ja BMW auch nicht gerne an die grosse Glocke hängt.

Die spartanische Ausstattung hingegen fände ich jetzt weniger schlimm,meine GS hat auch kein ESA.

Themenstarteram 24. April 2018 um 20:46

Mache ich auch nicht, ist mir zu heiß.

Dann kein Gepäckträger, Reifen alt, Bremsflüssigkeit alt, das sind alles zusätzliche Kosten. Für 11.000 wäre die Sache Reizvoller.

Die XR ist im April 15 auf den Markt gekommen.

Diese ist Baujahr Ende 2014...da gab es offiziell noch gar keine XR zu kaufen. Ist demnach wahrscheinlich die Einzige XR mit 14er Baujahr.

@RC Karl

Kein seriöser Dealer lässt ein Bike mit 4jährigen Reifen und alter Bremsflüssigkeit raus, meine Erfahrung.

25-30% unter NP wäre mein Vorgehen inkl. neue Flüssigkeiten und Reifen.

In der Regel wissen das die Jungs dies ganz genau.

Verhandle mit dem :) neue Finken nicht älter als 18 Mt, Service inkl neuer Flüssigkeiten und Gepäckbrücke.

 

Fahrmodi Pro heisst: ABS pro, DTC plus, 2 Fahrmodi Dynamic und D. pro. tönt für mich als hätte die das Dynamik Paket drin.

Warum hat ein Händler ein Moped 4 Jahre als Ausstellungsstück??

Wie schon erwähnt muss da einiges ausgetauscht werden, Batterie und die Flüssigkeiten sind ja schon erwähnt, die Reifen würden mich auch stören. Für so viel Geld würde ich mir was gutes Gebrauchtes suchen mit wenigen Kilometern wo die Kinderkrankheiten schon erledigt sind.

Gruß Sigi

Wenn ein aktueller "Jahresservice" incl. aller Flüssigkeiten, Hard + Software Updates, neue Batterie und Reifen gemacht wird, spricht eigentlich nichts dagegen. Evtl. noch eine 2 jährige Car-Garantie obendrauf für den Fall aller Fälle.

Dafür hast du dann ein "neues" Moped und kannst es selber einfahren, weißt von Anfang an, was mit der Maschine passiert. Und so nackt ist die Ausstattung anscheinend doch nicht.

@ sportster wt : Finken sind ‚Latschen‘ oder ‚Schlappen‘ für alle Nicht-Schweizer ;) Aber richtig, 4 Jahre alte Reifen sind mit Vorsicht zu geniessen, nicht nur wegen einem neuen Modell.

Zitat:

@BMWSepp68 schrieb am 25. April 2018 um 08:56:25 Uhr:

@ Aber richtig, 4 Jahre alte Reifen sind mit Vorsicht zu geniessen, nicht nur wegen einem neuen Modell.

Jetzt lassts mal die Kirche im Dorf. 4 Jahre alte Reifen sind kein Risiko oder Sicherheitsproblem.

Beim Krad sollten 6 Jahre kein Problem darstellen, insofern kein Standplatten.

>6* Jahre, das ist richtig, verliert der Reifen so langsam an Geschmeidigkeit.

 

* - unabhängige Tests einer Überwachungsorganisation unter zusätzlicher Auswertung von Unfällen.

Ich habe auch eine drei Jahre "alte" Standmaschine gekauft (GS)

Mit Garantie und allem drum und dran mache ich mir die wenigsten Sorgen. Reifen werden eh vor dem 5. Jahr fällig und sollten Undichtigkeiten auftreten, greift die Garantie.

Wichtig ist halt: Fahren um eventuelle Schwachstellen zu finden.

Anlaufschwierigkeiten kann es auch mit einer 2018er geben...

Wenn dir das Moped gefällt, und du kommst für dich mit der Ausstattung klar, schau zu was du mit dem Händler vereinbaren kannst und ob das in deinen gesetzten Rahmen passt.

Kofferträger, Navi- Vorbereitung? Kann man drauf verzichten.

Mit den Reifen ist das wohl eher eine Kopfsache, vier Jahre sind nicht so toll, ich kenne aber Motorräder, die mit älteren Pneus unterwegs sind- weil sie so wenig gefahren werden.

Noch mal zur " Minderausstattung", wenn du die länger fahren willst, ist das egal, jedenfalls was den Wiederverkauf betrifft. Sonst eben das gewünschte nachrüsten(ESA mal ausgenommen), es wird in absehbarer Zukunft genug im Internet geben

Ab 6 Jahren sollte man nur vermehrt bei Nässe aufpassen. Im Trockenen wird man es nur bedingt merken und eher nur wenn man schon sehr zügig fährt.

Gibt es eigentlich eine gesetzliche Regelung bzgl. Alter bei Moppedreifen? Mein TÜVer zetert immer rum weil meine über 8 Jahre alt sind aber noch gutes Profil. Fahr die einfach zu wenig und will keine Neuen kaufen müssen.

Nicht das der mich damit durchfallen lässt. Ach, rissig oder porös sind die nicht.

Das Alter der Reifen spielt beim TÜV keine Rolle.

Kontrolliert wird auf allgemeinen Zustand, Profil, Risse.

Beim Auto übrigens das selbe. Gibt noch ein paar uralte Oldtimer,

die noch auf Originalbereifung fahren (bzw. rumstehen).

Wenn Du mal wieder richtig Spaß beim fahren haben willst, dann hol Dir neue Schlappen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Kauf einer S1000XR komplett ohne Sonderausstattung!!