ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Kaltstart Problem

Kaltstart Problem

Themenstarteram 30. Dezember 2008 um 18:40

Moin Moin Ich hoffe Ihr habt alle Weihnachten gut verlebt.

Zu meinem Problem.

PKW

Opel Astra F

Motor:16szr Automatik 75PS Klimaanlage

BJ:1996

Km:105000

 

Problembeschreibung:

Wir haben den Wagen im September 2008 in einem Autohaus in Oldenburg für 2900€ gekauft. Das Autohaus hat den Zahnriemen und den Thermostat gewechselt. Zumindest hoffe ich das Sie es gemacht haben.Kann leider nicht sehen ob Sie nur den Riemen oder den ZR komplett mit Rollen und Pumpe erneuert haben.

Jetzt ist es so wenn der Wagen die Nacht über steht und ich Ihn morgens anmache, ruckelt er im Stand ein paar sekunden als ob er kein Sprit bekommt.Danach ist alles wieder normal und der Wagen läuft und springt den tag über gut an.

Ein freund meinte es könnte an den Zündkabeln liegen da man im Dunkel gut sehen kann das ein Funke beim Zünden überspringt.Bin heute zu Opel um das mal checken zu lassen(kabesatz kostet nämlich 54€) Der Opelmensch hat sich mit den Kabeln garnicht beschäftigt, er hat gleich den Wasserbehälter geöffnet und es zischte einmal ganz herbe.Er meinte auf so einer kurzen Strecke von mir zu Huase bis zu Opel (500m) darf sich nicht soviel druck aufbauen ergo ZKD defekt.

Desweiteren habe ich gut 1L Wasser aufgefüllt (habe beim Kauf nicht danach geguckt im September wie der Wasserstand da war)

Beim Gasgeben blubbert es auch irgendwo im Bereich der Mittelkonsole (Motorraum.

Liege ich mit der Vermutung richtig:ZKD kaputt?

Ich habe keinen Weißen Schleim am Öldeckel oder am Peilstab. Qualmen tut er nur wenn eer kalt ist, ist bei dem Wetter -7Grad denke ich normal.

Das Kühlwasser sieht auch ganz gut aus ist halt etwas bräunlich grün richt aber etwas nach Abgas.

 

 

 

Ähnliche Themen
14 Antworten

Dampf haste bei den Temps immer.

Normal hält man ne Sonde über den Kühlwasserbehälter. Damit kannst du dann die Abgas messen...

Hört sich wirklich nach der ZKD an...

Dann herzlichen Glückwünsch... dein Händler darf den Schaden beheben^^ Es ist nähmlich kein Verschleissteil :p

Falls er das freiwillig macht, markiere vorher die Teile damit du sichergehen kannst das diese wirklich gewechselt wurden...

Thermostat gleich mitmachen lassen. Kostet dich dann 10-15€ extra.

Themenstarteram 6. Januar 2009 um 13:41

Tach

So ich war am Freitag beim Toyota Händler weil ich das Auto dort ja auch gekauft habe (Sachmangelhaftung)

Der gute Herr hat mich heute (nach 2 Tagen) angerufen und meinte der CO Test wäre negativ. Sie hätten die Zündkerzen erneuert (die waren aber erst neu) sie seien total versifft gewesen. Nun soll ich das Auto heute wieder abholen es wäre alles wieder I.O.

Ich traue dem Braten nicht und werde mir das alles schriftlich geben lassen damit ich etwas in der Hand habe.(zwecks Sachmangelhaftung)

Halte euch auf dem Laufenden!!!!

ich find auch 2900 € im spet 08 ziemlich überzogen, aber das wirste jetz wohl kaum noch ändern können

es zischt auch noch einen tag später wenn einmal druck drin ist hält der sich auch eine weile

das blubbern kommt vom wärmetauscher in der mittelkonsole, wenn zu wenig wasser drinn ist.

hast du wasserflecken wo ersteht oder ist der motor nass.

vieleicht ist auch der wärmetauschen undicht, dann müßtest du feuchtigkeit im fußraum haben

Themenstarteram 6. Januar 2009 um 14:14

Nein wenn der Motor kalt ist ist auch kein Druck mehr auf dem Behälter. Ansonsten ist alles trocken am Auto Fußraum etc.

Zitat:

Original geschrieben von Geblo112

Nein wenn der Motor kalt ist ist auch kein Druck mehr auf dem Behälter. Ansonsten ist alles trocken am Auto Fußraum etc.

bei mir zischt es auch noch 1tag später ganz leicht, ist die kopression gemessen worden ?

aber du hast ja garantie auf dem auto, dann wird es wohl die zkd sein

Themenstarteram 6. Januar 2009 um 14:37

Kompressions messung steht nicht auf dem Werkstattbericht.Nur co Test und Zündkerzen erneuert.

Was mir noch einfällt wenn man den Zündschlüssel umdreht und ne weile wartet 5-10sec. und dann Zündet springt der Wagen normal an.

Zitat:

Original geschrieben von Geblo112

Kompressions messung steht nicht auf dem Werkstattbericht.Nur co Test und Zündkerzen erneuert.

Was mir noch einfällt wenn man den Zündschlüssel umdreht und ne weile wartet 5-10sec. und dann Zündet springt der Wagen normal an.

das könnte die benzinpumpe oder das relais sein

benutz dazu mal die suche im forum, da gibts einige beiträge

Themenstarteram 6. Januar 2009 um 19:35

Moin Moin

So ich komme gerade vom Händler weil das Problem immer noch besteht.

Er sagte mir das Sie die ZK erneuert haben weil die alten ZK(die erst im Sep 2008 erneuert wurden) komplett in Benzin standen.(Abgesoffen)

Er erklärte mir ich würde den Wagen falsch anlassen (Automatik). Ich muss die Automatik auf P stellen und dann Zünden ohne Gas zugeben,wenn der Wagen dann läuft und ruckelt soll ich etwas das Gaspedal drücken um eine sog.Einspritzautomatik zu aktivieren ?????????

Ich bin doch nicht blöd so wie er es mir erklärt hat starte ich immer.

Der Typ wollte 91€ für die neuen Kerzen und Arbeitszeit von mir haben dem hab ich einen Vogel gezeigt. Morgen fahre ich wieder hin bis die das Problem gefunden und abgestellt haben.

Themenstarteram 8. Januar 2009 um 20:57

Weiter gehts.

So gestern habe ich das Auto einfach mal auf meine Kosten, von Opel unter die Lupe nehmen lassen.

Diagnose siehe Anhang:

Nun bin ich damit wieder zum Verkäufer (Autohaus) und habe dem Herrn die Diagnose ausgehändigt..Es kam nur die Stumpfe Antwort das kann nicht sein das glaube ich nicht das prüfen wir nach.Ich sollte das Auto heute dort lassen er würde sich morgen bei mir melden was bei einer Dursicht in seiner Werkstatt rauskommt.

Der meint wohl Opel ist zu doof dafür oder was. Ich kriege bald Plaque!!!! Ich weiß echt bald nicht mehr weiter was soll ich dem noch vorlegen damit er das endlich einsieht.

Ich glaube ich nehme mir nun einen Rechtsverdreher.

zum glück habe ich für alle lagen eine rechtschutz.

ich würde auf die reperatur der zkd bestehen, aber makiere dir vorher die teile.

sollte er es nicht machen frag einen anwalt ob es eine andere werkstatt machen darf und du die kosten eben einkalgst.

ich würde die überbrüfung von opel ihm in rechnung stellen, genauso wie die außlagen die du durch den ärger hast wie unötige km und die zeit

Themenstarteram 8. Januar 2009 um 21:43

Wie kann ich mir die Teile den Markieren? Dichtung Markieren ist im Eingebauten Zusatnd schlecht. Auserdem steht die Möre schon bei Ihm auf dem Hof.

Zitat:

Original geschrieben von Geblo112

Wie kann ich mir die Teile den Markieren? Dichtung Markieren ist im Eingebauten Zusatnd schlecht. Auserdem steht die Möre schon bei Ihm auf dem Hof.

mit einem wasserfesten stift einen strich über die zk-schrauben bis auf den kopf, ist die einfachste wariante

Themenstarteram 13. Januar 2009 um 17:26

Moin Moin

Ich wollte Euch ja auf dem laufenden halten.

Also heute bekam ich einen Anruf von dem Autoverkäufer( Autohaus) das der Kopf bei einer Firma zum schleifen ist. Wenn der wieder da ist wird die Kopfdichtung erneuert.

Ich war platt da ich dem Verkäufer gesagt habe das er sich melden soll bevor die etwas unternehemen was eventuell mich Geld kostet.

Nun möchte er 700€ haben Aus Kulanz soll ich 250€ plus Material bezahlen!!!!

Jetzt läuft die Sache über einen Anwalt

Ich werde weiter berichten...

Deine Antwort
Ähnliche Themen