ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Kalt wenig Leistung unter 4.000 u/min

Kalt wenig Leistung unter 4.000 u/min

Opel Corsa C
Themenstarteram 2. Juli 2018 um 22:55

Hallo, wie schon im Titel geschrieben hat der Klumpen so lange er kalt ist relativ wenig Leistung. Ab ca 4.000 Touren bekommt er dann aber schlagartig "mehr Leistung". Vergleichbar wie wenn die Klima mit läuft nur das sie eben aus ist... So bald er warm ist geht es und er beschleunigt gleichmäßig hoch. Habe den z12xe 75 PS-Krüppel. Im Vergleich zum Agila meiner Swiegermutter mit dem Z12xep geht er untenrum schlechter und unwilliger. Der Wagen springt, egal ob warm oder kalt, ohne weiteres an. Abundzu, alle 30sek, fällt die Drehzahl im Stand wenn er warm ist leicht ab. Die Steuerkette wurde vor 10tkm erneuert.

 

Mein Verbrauch liegt bei sehr zügiger Fahrweise um etwa 7,2l Landstraße (sehr bergig, wird nicht geschont und meist hochtourig bewegt damit die Wanderdüne vorwerts kommt).

 

Der Corsa wird regelmäßig gewartet und hat keinen Wartungsstau. Großer Service mit Kerzen etc wurde gerade erst vor 100km gemacht. Hat die Sache SUBJEKTIV etwas aber nur wenig verbessert.

 

Hoffe ihr könnt mir helfen.

 

Danke im voraus und schönen Abend euch! ;)

 

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hast du mal den fehlerspeicher ausgelesen?

 

Also es ist normal, dass ein kälter Motor weniger Leistung hat und nicht so drehfreudig ist

Und der z12xep hat auch noch 5 PS mehr, was auch ein Unterschied sein könnte.

am 2. Juli 2018 um 23:14

Würde mal auf defektes Zündmodul tippen, oder die Steuerzeiten passen nicht, erst wenn warm. Der Z12XE hat doch einen Zahnriemen?

Servus,

nen Z12XE und nen Z12XEP zu vergleichen, das kann man machen, sollte man aber nicht. Ich hab nen Vergleich vom X10XE und Z10XEP, ist ja fast dasselbe, die XEP-Motoren haben aber durch ihre Drallklappen in den unteren Drehzahlbereichen nen deutlich auch merkbaren Vorteil, zumindest ist es mir aufgefallen, anscheinend bin ich da nicht allein. Durch die Drallklappen wird im Teillastbetrieb die Turbulenz beim Ansaugen durch die "Abschaltung" eines Einlassventils verbessert, dadurch wird der gleiche Luftstrom, welcher bei den XE-Modellen durch 2 Ventile geht durch eins gedrückt, der Kraftstoff wird dementsprechend stärker verwirbelt und dadurch kommt es zu einer innigeren Vermischung und besseren Ausbeute, das merkt man dann im unteren Drehzahlbereich. Wenn der Motor dann im Volllastbetrieb ist, dann werden diese Klappen geöffnet, der Kraftstoffs geht durch beide Einlassventile durch und die Leitung im oberen Drehzahlbereich wird gegeben. Damit wird

der Vorteil von 16V und 8V gleichzeitig ausgespielt. Dementsprechend kann es sein, dass der Vergleich mit dem Agila n bisschen schlecht ist und es am Ende n bisschen Einbildung ist. Die haben damals nicht umsonst den Spaß dann serienmäßig verbaut.

Dass die Drehzahl immer mal n bisschen schwankt, das ist relativ normal, sie sollte bloß nie über einen längeren Zeitraum sehr unruhig umherpendeln, dann wäre ein Problem mit der Gemischregelung, meist Fremdluft aus dem AGR, undichte Schläuche, sowas halt.

Ist das Leistungsproblem erst seit dem Vergleich mit dem Agila bekannt?

Wenn der Motor kalt ist, dann wird natürlich auch die Gemischregelung auch n bisschen fetter gestellt, dementsprechend ist minimal n Leistungsverlust möglich, solange er nicht im Notlaufeigenschaften umhergurkt und mehr als 60 nicht machbar sind ist es aber kein Problem, das ist relativer Standard. Ansonsten, wenn das Problem akut wird und n deutlicher Leistungsverlust zu bemerken ist, dann würde die Kontrolle des Temperatursensors für das Motorsteuergerät Sinn machen, da das Problem ja mit der Temperatur zusammenhängt. Der sitzt auf der Wasserpumpe am Kabelbaum links oben drauf. Den durchzuprüfen wäre mein erster Anhaltspunkt.

Ich hoffe ich konnte n bisschen Licht in die Angelegenheit bringen. ;)

Grüße

Ich frag mich gerade ob es überhaupt Sinn macht den kalten Motor so hoch zu drehen. Ich hab auch den 12er mit 75 PS gehabt. Zugegeben, das ist kein Tempramentsbolzen, aber ich bin ganz gut damit zurecht gekommen. Wenn er kalt war hab ich max 2500 bis 2800 drehen lassen, wenn er warm war dann 3000 bis 3500. Ne Rakete ist das halt nun mal nicht. Ich wohne in Bayern und da ist auch ziemlich bergig.

Aber ich würde auch, so wie der Kollege schon gesagt hat mal auf den Tempraturfühler gehen. Ansonsten würde ich sagen hört sich das was du schreibst eigentlich ganz normal an.

Aber probier doch mal den 14er aus. Denke der würde dir eher zusagen.

Servus,

@Marius99881

Nein, der hat ne Steuerkette, dementsprechend fällt das aus. ;)

Und ich merke langsam, dass ich mich nicht kurz fassen kann. :/

Grüße ^^

am 3. Juli 2018 um 1:32

Tatsache, dachte alle XE Motoren haben noch einen Riemen. Wurde beim Kettentausch auch die zugehörigen Teile getauscht? (spanner, Gleitschienen, NW-Räder, usw.)

Themenstarteram 3. Juli 2018 um 8:13

Wow, hatte nicht mit so vielen Antworten gerechnet über Nacht, danke!

 

Fehlerspeicher habe ich gerade noch mal ausgelesen, der ist leer.

 

Temperatur Kühlmittel 88c und angesagte Luft ein paar Grad wärmer als die Außentemperatur.

 

Geprügelt wird der Klumpen nur warm ;) er muss noch bis Ende des Jahres leben und soll dem neusten Besitzer nicht direkt kaputt gehen. (Dann kommt ein Astra K mit Lader) Der Grund warum mir aufgefallen ist das er weniger Leistung hat war ein Einstatz mit der freiwilligen Feuerwehr. Danach habe ich drauf geachtet und bin der Meinung das es früher nicht so war.

 

Das der kalte Motor weniger Leistung hat ist mir klar, jedoch nicht so viel wie in meinem Fall. Wie bereits gesagt man merkt richtig wie er ab 4k umin auf ein Mal zieht. Warm eben ohne dieses leistungsloch. Den direkten Leistungsvergleich habe ich zu meinem ersten Auto, ein 4er Golf mit 75ps. Ansonsten habe ich noch meinen 3l Mercedes das ist eh kein Vergleich :D kurz zu mir, ich bin 28 und habe schon ein Paar Autos gehabt bzw repariere für Familie und Freunde Pkw. Mein Popometer ist auch nicht schlecht :D darum würde ich behaupten das ich den Unterschied zwischen einem kalten Motor und einem realen Leistungsverlust bzw. Fehler erkenne...

 

ein derartiger Fehler ist mir halt noch nicht unter gekommen... Darum bin ich hier und weil mir fast immer geholfen werden konnte :)

War ja auch nicht abwertend gemeint. Aber man hat ja als Schrauber auch schon einiges erlebt. Na nix für ungut.

am 3. Juli 2018 um 11:29

Hab den Z14XEP, der läuft kalt genau so wie warm. Einen Unterschied kann ich da nicht ausmachen. Wohne direkt an der Schnellstraße, weshalb da kalt 4000 Umdrehungen Standard sind.

Themenstarteram 9. Juli 2018 um 15:26

Mein letztes Kommentar war nicht abwertend oder so gemeint, nicht das dass falsch angekommen ist! ;)

Das Problem besteht leider weiterhin...

am 9. Juli 2018 um 16:50

Was fährst du für ein Öl? Filter schon getauscht, vielleicht auch NW oder KW-Sensor?

Themenstarteram 9. Juli 2018 um 17:06

Dadurch das er oft die Sporen gezeigt bekommt (und ich sau günstig dran komme :P) Shell Helix Ultra 0W-40.

Wechselintervall Öl inc. Filter max 2 Jahre oder max 20tkm - gerade erst gemacht.

Die große Inspektion war fällig, Zündkerzen und Luftfilter etc wurden deshalb auch gemacht.

Kann ich den KW/NW sensor irgendwie testen?

Hab die Opel Software

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Kalt wenig Leistung unter 4.000 u/min