ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. K 1200 S - Bitte um Beratung

K 1200 S - Bitte um Beratung

BMW
Themenstarteram 28. August 2015 um 20:57

Habe gestern meine Honda Africa Twin verkauft.

Bin auf der Suche nach einem neuen Motorrad für das nächste Jahr.

K 1200 S. Was könnt ihr zu einer Maschine sagen, die ungefähr Bj. 2007 ist und 30.000 km auf der Uhr hat.

Reparaturen, Kosten, Mängel auf die man achten muß, wie lange halten die Reifen bei normaler Fahrweise etc.

Ich bin von meiner Honda sehr verwöhnt. 19 Jahre und es war nichts kaputt.

Dass man diese BMW nicht mit der alten Wüstendame vergleichen kann, ist mir klar, aber eine GS fährt jeder.

Danke für die Ustg.

Beste Antwort im Thema

Die K1200S ist ja nicht ohne Grund relativ fix durch die 1300er ersetzt worden. Es gab nen Haufen Kinderkrankheiten.

Wenn es irgend geht, nimm eine K1300S.

http://m.motorradonline.de/.../102643

Bei der 1300er sind viele Dinge von vornherein behoben worden.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Was willste denn eigentlich ausgeben? Ich hab hier ne K1300S rumstehen mit SBL umbau von Schnitzer, bis jetzt war alles OK aber "dank meiner" GS fahr ich sie nicht mehr. Kannst dich ja mal melden!

Themenstarteram 28. August 2015 um 21:38

Danke für das Angebot.

Aber momentan komme ich nicht zum Fahren und daher erst im Frühjahr.

Was kannst du denn sagen? Warum fährst Du lieber die GS?

Die GS ist die Eierlegende Wohlmilchsau- ziemlich narrensicher und verzeiht sehr viel!

die K ist halt ein Ding dass dich schon mal überfordert - sprich - einfach zu schnell....

Gegenüber der Honda ist wenig selber zu machen, jährliche Inspection, Ventileinstellungen u.s.w. muss in einer Werkstatt gemacht werden.

Bei meiner CBR 1000F konnte ich noch viel selber machen ohne viel elektronische Hilfsmittel.

Die neue K1300S ist Can gesteuert...Fehler auslesen u.s.w. geht nur in der Werkstatt, oder man kauft teuer Diagnose Tools

Ob die K1200S auch schon Can gesteuert ist weiß ich leider nicht.

Spaß machen beide auf jeden Fall ;)

So wie es der Alex geschrieben hat, die GS-LC sieht scheixxe aus, hat nur 2 Zylinder und weniger Leistung! Kann aber eigentlich (für mich) alles besser! Vor 2 Jahren hätte ich mir den Mund mit Kernseife auswaschen lassen wenn ich sowas geschrieben hätte!

Aber eins muß trotzdem noch geschrieben werden, ein Mopped ist nur so schnell wie die rechte Hand des Fahrers!

Themenstarteram 29. August 2015 um 22:15

Ich werde erst einmal zum Händler gehen und eine Sitzprobe machen und dann werde ich weitersehen.

Die K1200S ist ja nicht ohne Grund relativ fix durch die 1300er ersetzt worden. Es gab nen Haufen Kinderkrankheiten.

Wenn es irgend geht, nimm eine K1300S.

http://m.motorradonline.de/.../102643

Bei der 1300er sind viele Dinge von vornherein behoben worden.

am 30. August 2015 um 23:46

egal welche du nun nimmst würde ich erstmal die Historie beim :) nachforschen ob alle Austausch- und Rückrufaktionen gemacht wurden.

Bei 2007er ist normalerweise schon mal der BKV nicht mehr an Bord der doch, bei Reparatur ein relativ hoher Kostenfaktor ist. Wobei die Produktion nach 08/2006 erfolgen musste.

Auch die 1200er ist CAN-Bus gesteuert.

Mit viel selber machen ist für Laien leider nicht.

Sogar für den Zündkerzenwechsel muss der Kühler abgebaut werden und das Wiederanbauen ist wegen Unterdruckbefüllung nur mit größerem Aufwand oder in der Werkstatt möglich.

Was noch teilweise größere Probleme macht ist das Hinterradantriebgetriebe und das ESA.

Persönlich habe ich bisher bei über 82000Km noch keine Probleme.

Bei mir wurden auf Garantie/Rückruf der neue Steuerkettenspanner mit Ölreservoir, neue Kupplung, Ringantenne und Umlenkhebel ausgetauscht. Außerdem der Schwamm im Bremsflüssigkeitsbehälter eingesetzt.

Reifenverbrauch ist davon abhängig Fabrikat, Fahrweise, Bereich. Aber man kann wohl so sagen zwischen 2500 und 6000Km. Wobei es natürlich auch welche gibt die mehr oder weniger damit fahren.

Bei normaler Fahrweise mit Sportreifen schätze ich mal so um die 3 - 4000Km, bei Tourenreifen 5 - 6000Km.

Verbrauch liegt bei normaler Fahrweise bei mir bei 5,5 - 6l

Bremsscheiben wurden bei ca. 70 000Km und die Kupplung bei ca. 75 000Km gewechselt.

Bei der 1300er ist wohl der größte Problembereich die Schaltereinheiten, die gerne bei Hitze die Funktionen nicht mehr garantieren.

Zitat:

@JM_67 schrieb am 30. August 2015 um 23:46:22 Uhr:

 

Mit viel selber machen ist für Laien leider nicht.

Bei diesen Motorrädern ist DIY sowieso fast unmöglich vielleicht mal die Räder ausbauen das wars dann aber auch.

Geh mal ins "K" Forum, was die K1200S alles mit Probs zu kämpfen hat...wollte auch mal eine kaufen jedoch war mir das Risiko zu hoch mit ausfällen. Bin dann doch bei Japse geblieben und mir eine Hayabusa zugelegt.

 

Zitat:

@uhjeen schrieb am 29. August 2015 um 20:35:28 Uhr:

 

Aber eins muß trotzdem noch geschrieben werden, ein Mopped ist nur so schnell wie die rechte Hand des Fahrers!

Ja aber mit zb. 90PS kontra 250KG Leergewicht glaube ich kaum dass die rechte Hand was groß beeinflussen kann :D

Die neue, wassergekühlte hat schon 125 PS.

Kannst ja mit Deiner Busa gerne mal gegen die R 1200 GS LC antreten… Auf einer kurvigen Bergstraße. :D

Themenstarteram 4. September 2015 um 21:34

Habe mich heute mit einem ehemaligen Testfahrer von der Zeitschrift Motorrad unterhalten.

Er hat mir von der 1200 abgeraten und wenn dann zur 1300 geraten.

Dies sei aber ein Motorrad mit einer gewaltigen Kraftexplosion. So etwas will ich dann doch nicht haben. Nicht mehr mit knapp 50 Jahren.

Trotzdem vielen Dank für die Tipps.

Schaue mich mal bei der R1200RT und ST um. Ganz etwas anders, aber mehr die ruhigeren Tourer.

Allseits gute Fahrt

Die ST ist, genau wie die K, ein Sporttourer. Zum gemütlichen Touren wirklich mal nach einer RT gucken.

Zitat:

@Lewellyn schrieb am 5. September 2015 um 09:45:26 Uhr:

............. Zum gemütlichen Touren wirklich mal nach einer RT gucken.

Mit der geht beides,

gemütlich touren und wenn man(n) will kann es auch recht flott voran gehen;)

0016

Zitat:

@Saab Neubulach schrieb am 4. September 2015 um 21:34:05 Uhr:

Habe mich heute mit einem ehemaligen Testfahrer von der Zeitschrift Motorrad unterhalten.

Er hat mir von der 1200 abgeraten und wenn dann zur 1300 geraten.

Dies sei aber ein Motorrad mit einer gewaltigen Kraftexplosion. So etwas will ich dann doch nicht haben. Nicht mehr mit knapp 50 Jahren.

Meinst du die 1200er ist eine lahme Ente?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. K 1200 S - Bitte um Beratung