ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. 1150 gs oder 1200 gs ??

1150 gs oder 1200 gs ??

Themenstarteram 15. Oktober 2006 um 16:59

Hallo zusammen,

nach nunmehr 20 Jahren Motorradabstinenz spiele ich nach dem Besuch bei einem BMW-Motorradhändler mit dem Gedanken, mir wieder ein Motorrad anzuschaffen. Habe mich dabei in die BMW 1150 GS verliebt, gefällt mir richtig gut.

Im Moment werden gebrauchte 1150 GS zu recht interessanten Preisen angeboten.

Gleichzeitig lockt natürlich auch das Nachfolgermodell, die 1200 GS mit einigen Detailverbesserungen.

Nun zu meiner Frage: die gebrauchten 1150 GS haben zum Teil bereits 35000 km und mehr auf dem Tacho, ist hier für die Zukunft mit teuren Reparaturen zu rechnen ?

Worauf muß ich besonders achten ?

Da die Zeit nicht drängt, wäre auch das Warten auf eine "günstige" 1200 GS denkbar, aber ist der Unterschied denn so riesig ?

Ich werde natürlich versuchen beide Typen einmal Probe zu fahren, traue mir jedoch wegen der langen Abstinenz kein abschließendes Urteil zu.

Wer hat Erfahrungen mit beiden Modellen und kann mir Entscheidungshilfe geben ?

Ähnliche Themen
18 Antworten
am 16. Oktober 2006 um 7:20

Probefahren ist schnonmal pflicht. Und wenn du wegen der langen abstinenz unsicher bist, mal bei ner fahrschule wegen auffrischungsstunden nachfragen. Ist billiger als im Graben liegen.

Bei mir wäre die Frage wie hoch der Preisunterschied ist und wie oft man dann auch später fährt.

Und 35.000km bei guter Pflege sind wohl kein problem.

also wenn du 1150er für nen ordentlichen Preis bekommst, dann würd ich diese nehmen !

und 35.000 km ist sogut wie gar nichts für ne BMW !

mein 1100S (hat fast identischen Motor) hat jetzt 60.000 aufm Buckel.

Das einzige, was ich da bis jetzt "reparieren" musste, waren Motoröl und Bremsbeläge p)

Bekannte von mir haben ne 1150er mit 150.000 und mehr Kilometern !

Hallo,

falls du eine 1150er nehmen möchtest, dann achte auf die Doppelzündung, die 2003 herauskam.

Defekte sind auch bei 35.000 nicht zu erwarten, bei meiner 1150er RT war bei 42.000 jedoch die Abdichtung am Kardanwellengelenk kaputt.

Vom Motor und Fahrwerk her ist die 1200er wesentlich besser. Angeblich war die 1150er GS besser verarbeitet (na ja).

Ich würde dir auf jeden Fall zur 1200er raten, aber Vorsicht mit den Modellen aus 2004! Da könnte es noch diverse "Kinderkrankheiten" geben....

Ich fahre eine 12er GS aus 2005 - das beste Bike, das ich bisher hatte!

 

Viele Grüße

... hallo, ich hatte in den letzten Jahren eine 1100er, eine 1150er und jetzt eine 1200er GS Adventure. Man kann und sollte Äpfel nicht mit Birnen vergleichen. Klar waren die 1100er, bzw. 1150er Motoren nicht schlecht u. 35.000 km sind so gut wie nichts. Dennoch würde ich dir zu einer guten gebrauchten 1200er (bj. 2005) raten. Das Teil fährt sich viel besser, fast wie ein Moped. Mach doch mal die Tage eine Probefahrt, Wetter ist doch zurzeit optimal und du wirst sehen.

Ich kann jedenfalls behaupten, noch nie so ein gutes Moped wie die 1200er Adventure gefahren zu haben.

So Long ...

Günter

am 19. Oktober 2006 um 17:52

1200 oder 1150

 

Hallo,

würde bei diesen beiden Modellen auf die Inspektionskosten

achten.bei der 1200er kann man durch das Handhaben nicht zu bekommender Adapter die Bremsflüssigkeit nicht mehr selbst wechseln. Falls Du ein bißchen selbst was machen kannst, kann man gewaltig an den laufenden Kosten sparen und die Karre wird trotzdem ordentlich gewartet.

BMW oder jeweilige Händler schreiben vor, einmal im Jahr bei welcher Km-Leistung auch immer, eine Durchsicht durchzuführen heißt, 220.- Euro dann, alle 20000 km folgt eine große Inspektion heißt 350.- zzgl. Jahresdurchsicht plus Teile die evtl. gebraucht werden.

Es kann also ins Geld gehen außer, es macht Dir nichts aus und Du läßt alles nach Vorschrift von einer Werkstatt ausführen!

Keine Kritik an BMW, aber den Unterschied würdest Du spüren.

Viel Spaß !

Hallo nochmal,

die Inspektionskosten der 1200er sind übrigens niedriger als bei der 1150er, da BMW einige Intervalle (z.B. Bremsflüssigkeit) "gestreckt" hat.

Für Selbstschrauber ist die Bremsanlage von BMW leider wirklich nicht gemacht...

Dafür gibt es aber keine Kettensätze...lach.

 

Na, schon Probefahrten gemacht?

 

Viele Grüße

Themenstarteram 21. Oktober 2006 um 19:23

1150 GS oder 1200 GS

 

Hallo, wenn das Wetter mitspielt kann ich am Mittwoch eine Probefahrt machen. Laut dem Verkäufer zum Eingewöhnen erst mal auf einer 650 GS, sollte ich dann noch immer den Wunsch auf eine stärkere Maschine haben, ist dann der Wechsel auf die 1150-er möglich.

Hoffe das Wetter spielt mit (Regen angesagt 50/50), ansonsten muß ich den Termin verschieben.

Kennt jemand die aktuelle Motorrad-Aktion : jetzt bestellen, später bezahlen /wir können warten ?

Was haltet ihr davon ?

am 21. Oktober 2006 um 19:38

1200 oder 1150

 

Hallo,

würde an Deiner Stelle erst einmal zum Eingewöhnen eine 650er für die ersten zwei Jahre fahren. Durch Deine 20jährige Abstinenz wirst Du Dich am Anfang ein wenig schwer tun um alle physikalischen Gesetze auszuprobieren wozu das Ding eigentlich in der Lage ist . Das Design ist denen gut gelungen und es ist ein toller Allrounder. Auch vom Gewicht her wirst Du eher klarkommen.

Dann viel Spaß !

am 21. Oktober 2006 um 19:46

Intervalle gestreckt

 

Hallo stormcloud,

was wurde für ein Zeitabstand von BMW vorgegeben um die Bremsflüssigkeit bei der 1200er zu wechseln?

Mir wurde vom Händler gesagt alle 2 Jahre.

Aufgrund dieser Kosten kann ich mich zwischen einer 1150er und einer 1200er nicht entscheiden. Würde natürlich gern die 1200er nehmen, da das Bike total neu konzipiert wurde.

Fakt ist, die 1150er ist wartungsfreundlicher, wenn ich mich irre berichtige mich!!!

Bis bald!

Re: Intervalle gestreckt

 

Zitat:

Original geschrieben von fidi254

Hallo stormcloud,

was wurde für ein Zeitabstand von BMW vorgegeben um die Bremsflüssigkeit bei der 1200er zu wechseln?

Mir wurde vom Händler gesagt alle 2 Jahre.

Aufgrund dieser Kosten kann ich mich zwischen einer 1150er und einer 1200er nicht entscheiden. Würde natürlich gern die 1200er nehmen, da das Bike total neu konzipiert wurde.

Fakt ist, die 1150er ist wartungsfreundlicher, wenn ich mich irre berichtige mich!!!

Bis bald!

Hi Leute,

habe mir nach längerer Zeit (6 Jahren) wieder n Motorrad zugelegt. Hatte 1996 mit ner Transalp mal nen Unfall und bin dann relativ wenig gefahren (zuletzt 600km/Saison). Habe mir in diesem Juli ne 1200 GS gekauft und ich bin voll überrascht, wie gut ich mit diesem Motorrad klar komme. Alle Probleme sind wie weggewischt. Jetzt kann ich zwar nix zur 1150er sagen, aber ich finde die 1200er ist einfach super. Das Handling ist super, diverse Verbesserungen von der 1150 zur 1200 sind nun mal da. Wenn also noch n bisschen Taschengeld übrig ist würde ich gleich zur 1200er raten.

Hallo,

schäm... die genauen Wartungsintervalle kann ich dir gar nicht nennen. 2 Jahre sind für mich nicht relevant, habe in einem Jahr über 30.000 km gefahren...

Wo ist die 1150er Wartungsfreundlicher? Mir fällt da nichts ein...

Ich wünsche dir schönes Wetter für die Probefahrten!

 

Viele Grüße

wie bei allen R-Modellen dürfte die kleine Inspektion alle 10.000 , die Große Inspektion alle 20.000 sein.

(egal ob 1100, 1150 oder 1200)

kleine Inspektion: Motorölwechsel, Motorölfilter, Luftfilter, Ventile einstellen/kontrollieren, Getriebeöl kontrollieren, ggf wechsel etc.

bei der großen Inspektion kommt dann z.B. Keilriemen usw. dazu.

Bremsflüssigkeit sollte generell bei jedem Fahrzeug (auch Auto) alle 2 Jahre gewechselt werden. !? (lt. Hersteller)

wenn du kein Integral ABS hast, kannst das auch ganz flott alleine erledigen.

Ventile einstellen ist auch nicht das Problem, das passiert quasi im Vorbeigehen ;)

Motor, Getriebe und Kardan Öl dürfte auch nicht DAS Problem sein...

Re: 1200 oder 1150

 

Zitat:

Original geschrieben von fidi254

Hallo,

würde an Deiner Stelle erst einmal zum Eingewöhnen eine 650er für die ersten zwei Jahre fahren. Durch Deine 20jährige Abstinenz wirst Du Dich am Anfang ein wenig schwer tun um alle physikalischen Gesetze auszuprobieren wozu das Ding eigentlich in der Lage ist . Das Design ist denen gut gelungen und es ist ein toller Allrounder. Auch vom Gewicht her wirst Du eher klarkommen.

Dann viel Spaß !

Ich empfehle, kauf Dir Deine Traummaschiene und absolviere ein ADAC-sicherheitstraining. Dann passt das. Der jugendliche Leichtsinn sollte verflogen sein. Da hilft das Training am besten. Selbst erlebt/erfahren. ;)

Momo

Re: Intervalle gestreckt

 

Zitat:

Original geschrieben von fidi254

(...)

Fakt ist, die 1150er ist wartungsfreundlicher, wenn ich mich irre berichtige mich!!!

Bis bald!

Wenn das Fakt ist, dann informiere doch bitte das Forum, welche Punkte Du explizit meinst. Die "grössten Brocken wie Ölwechsel, Kontrolle der Beleuchtung, Ventilspiel-Einstellung, Fehlerspeicher-Auslesen, etc. sind faktisch identisch.

Der grösste Unterschied liegt in den Kosten für die Wartung des Bremssystems. Ab 2002 wurde das Integral-Bremssystem verbaut. In der Tat sind die Kosten für die Wartung dieses System teurer als für nicht-integral-Bremssysteme. Da aber 2002 eine 1150 vom Band lief, sind die Kosten für eine 2002-2005er 1150er praktisch genau so hoch wie für eine 1200GS.

Oder spielst Du jetzt vielleicht auf das CAN-Bus-System an? Nochmals: bitte nenne Fakten, und keine Vermutungen.

Welche punkte werden bei einer Wartung abgeprüft?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. 1150 gs oder 1200 gs ??