ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Junge junge bin ich gebeutelt.........Heckscheibe C215!

Junge junge bin ich gebeutelt.........Heckscheibe C215!

Mercedes CL C215
Themenstarteram 18. Juli 2012 um 20:01

Nabend an die Gesellschaft!

Der Reparaturteufel hat mich im Moment echt an der Kandarre. Mein Heckschlossproblem ist noch nicht ganz behoben, der Stellmotor ist heute erst eingetroffen, da passieren die nächsten beiden Malheur de Kack!

1.

Beim Überfahren eines mittelgroßen Schlaglochs, reißt mir heute mittag die Heckscheibe ein. Risspunkt unten im Bereich Kofferraumdeckel, 15 Zentimeter nach oben auslaufend, HERRLICH!

2.

Eher eine Kleinigkeit, ein PDC Sensor hat das Zeitliche gesegnet, das System zeigt mir vorn und hinten jeweils links und rechts 2 rote Balken. Ab und zu funktioniert es dann mal wieder, aber meistens ist es offline.

Punkt 1 habe ich heute meiner Versicherung gemeldet, Punkt 2 gehe ich an, wenn ich Zeit habe. Im Moment stört mich, dass ich berufstätig bin, ich könnte zur Zeit schichtweise Instandsetzungsarbeiten durchführen.

Das war's erstmal, euch einen schönen Abend:)

Gruß

Daniel

Beste Antwort im Thema

Hallo Freunde der gepflegten Fahrkultur!

Aus einer "Frust"-Meldung von Daniel - mein Bedauern darüber, ich kann Dir nachfühlen - ist inzwischen das „CL ist Klasse“-Thema geworden.

Diese Gelegenheit nutze ich jetzt einerseits um allen im S-Klasse Forum meinen Dank zu sagen für die Bereitschaft ihr Wissen anderen zur Verfügung zu stellen und tatkräftig zu unterstützen! Andererseits will ich meine Hommage an und Erfahrungen mit dem C215 in die Runde einzubringen.

Meinen CL 500, 06/00 habe ich nach kurzem Studium der Kaufempfehlungen und der sehr ausführlichen Technikinformationen hier im Forum im November 2011 nach Rückkehr eines mehrjährigen Auslandsaufenthaltes gekauft. Der CL stammt vom Vermächtnis eines italienischen Signore und Autonarren, welcher das Fz. gehegt, gepflegt und sehr wohl auch benutzt hat. Km-Stand 205.000. Drei Jahre zuvor hat er bei km-Stand 125.000 eine LPG-Anlage von Stargas nachgerüstet, welche bis heute absolut problemlos funktioniert.

Beim Kauf war mir sehr wohl bewusst, dass die eine oder andere Reparatur kommen muss. In 8 Monaten bin ich inzwischen über 30.000 km gefahren und mich begeistert jeder km mehr.

Leider blieben diverse Reparaturen und Schadensfälle nicht aus. Der TÜV verlangte vor der Zulassung eine andere Befestigung des Gastanks in der Reserveradmulde (er hat ja so viel mehr Erfahrung mit Gasanlagen wie die Italiener :)) sowie den Austausch des vorderen linken Traggelenks. Der Einfachheit halber tauschte ich beide samt Spurstangen.

Bei 215.000 km war ein Austausch der ABC-Pumpe notwendig geworden,

bei 216.500 km kam es zu einen Schmorbrand im rechten Bereich der Frontscheibe, was diese dort reißen ließ. Grund war das an der Karosserie blankgescheuerte Kabel des Gebläsemotors (sollte eigentlich bei einem Fz. dieser Kategorie nicht vorkommen). Wieso die Sicherung nicht versagte, war nicht zu klären.

Bei km 226.000 gab ein Fahrzeugschlüssel zeitgleich mit einem hinteren Parksensor den Geist auf und wurden erneuert.

Ansonsten habe ich bis auf einen Stromdieb, welchen ich aus Zeitgründen bis jetzt noch nicht fassen konnte (Fz. springt nach 6 Standtagen nicht mehr an), keine Probleme mit dem CL.

Im Spätsommer 1998 standen zwei, bereits sehr seriennahe Erlkönige im Stau neben mir und es kam dieses „Muss ich haben“-Gefühl auf. Alternativ stand nach meiner Heimkehr nur noch der R230 zur Wahl, es war aber schnell geklärt, da eigentlich ein SL im Haus reicht.

Aus Erfahrung mit der Pagode, welche ich seit 1983 fahre (lange Zeit als Alltagsfahrzeug genutzt, inzwischen ca. 380.000 km, übrigens auch aus Italien) kann man für Reparatur- und Erhaltungskosten bis zum Fahrzeugalter von 20 – 25 Jahre etwa Neuwagenpreis ansetzen. Entsprechendes plane ich auch hier in, weniger in Karosserie, da nur Alu und Plastik, dafür mehr an Elektronik (was mir momentan Kopfzerbrechen macht hinsichtlich hohem Fahrzeugalter) und sonstiger Technik.

Keine Frage – der C215 hat alles, was ein zukünftiger Klassiker haben muss – Design, Technik, geringe Stückzahl, aus gutem Haus.

Bezüglich Qualität muss ich verschiedenen Vorrednern beipflichten – auch kein Vergleich mit der Pagode, trotzdem noch überdurchschnittlich gut.

Insgesamt betrachtet gibt es für mich keine Alternative um schöner, komfortabler und preiswerter von A nach B zu kommen. Auch nach einer 1500 km Tagestour steigt man einigermaßen frisch und gelassen aus.

Apropos Treibstoffkosten (wenig Super und viel LPG), diese liegen derzeit bei ca. 9,0 – 9,5 € /100 km auf Langstrecke mit 3.000 U/min. Da muss sich die Heizölfraktion gewaltig ins Zeug legen, um das zu unterbieten. :D

Langer Rede kurzer Sinn – Daniel und alle anderen Enthusiasten haben vollkommen Recht!

Mein CL500 ist super und ohne Not wird er nicht mehr hergegeben!

Viele Grüße an alle und weiterhin unfallfreie Fahrt mit den Schmuckstückchen

Helmut

55 weitere Antworten
Ähnliche Themen
55 Antworten

Hast du Kasko????? wegen der Selbstbeteiligung.....

Neue Heckscheibe kostet so ca 950 plus Steuer wenn ich richtig liege...

MFG

Christian

Hallo, natürlich hat er Kasko, sonst würde er es wohl kaum seiner Versicherung melden... ;-)

Übrigens, tut mir sehr leid für dich Daniel :-( manchmal ist es wie verhext :-(

Gruß bugeko

Du wirst lachen aber Versicherungen gibt es viele ;) hatten schon die merkwürdigsten dinge auf Arbeit.......

Mfg

Zitat:

Original geschrieben von Danjelll

 

...Beim Überfahren eines mittelgroßen Schlaglochs, reißt mir heute mittag die Heckscheibe ein. Risspunkt unten im Bereich Kofferraumdeckel, 15 Zentimeter nach oben auslaufend, ....

Ich will nicht den Teufel an die Wand malen und hoffe du bekommst das mit der Versicherung geregelt - aber:

Vor zwei Wochen habe ich in einer Werkstatt einen ca. 10 Jahre alten S203 mit einem Riss in der Windschutzscheibe gesehen. Der Grund war eine massive Unterrostung der Scheibe, welche eine entsprechende Spannung aufgebaut hatte

Zitat:

Original geschrieben von Bullethead

Ich will nicht den Teufel an die Wand malen und hoffe du bekommst das mit der Versicherung geregelt - aber:

Vor zwei Wochen habe ich in einer Werkstatt einen ca. 10 Jahre alten S203 mit einem Riss in der Windschutzscheibe gesehen. Der Grund war eine massive Unterrostung der Scheibe, welche eine entsprechende Spannung aufgebaut hatte

...als Fahrer eines Plastik/Alu/Magnesium-Bombers für uns aber weniger ein Problem...

Grüße, Frank

Hallo Daniel,

ich hoffe das wars nun mit den Reparaturen. Leider sind diese teuer und vor allem nehmen sie Zeit in Anspruch, die man natürlich meistens nicht hat ;)

Alles Gute

Mondi

 

am 18. Juli 2012 um 23:58

Moin,

bei mir war auch irgendein Spinner am PDC und hat hinten zwei Sensoren "reingedrückt"... Irgendwie habe ich das Gefühl jemand bedient sich am meinem Auto als Ersatzteillager. Vor par Monaten waren die Spiegelgläser weg. Nun die eingedrückten Sensoren.

Ich habe diesen Plastikkeil nicht, wie kann ich gescheit die Leiste ausclipsen ohne was zu beschädigen? Also was kann ich als alternativ Werkzeug nutzen?

Zitat:

Original geschrieben von rionale

.Ich habe diesen Plastikkeil nicht, wie kann ich gescheit die Leiste ausclipsen ohne was zu beschädigen? Also was kann ich als alternativ Werkzeug nutzen?

Na selber machen! Ich habe ein ausrangiertes Frühstücksbrettchen genommen (aus Mealmin oder so was ähnliches, weiss und etwas flexibel) habe mir einen ca. 6cm breiten Streifen abgesägt und diesen pfeilartig (geschätzte 15-20°) angeschliffen. Damit flutschen die Klipse bei meinem MB wie Butter raus.

Themenstarteram 19. Juli 2012 um 15:35

Termin zum Scheibentausch habe ich am 25.07.2012.

Bei mir habe ich einen PDC Sensor im Heckstoßfänger festgestellt, welcher ganz leicht eingedrückt ist.

Gruß

Daniel

Hast du noch Sensoren da?

MfG

Christian

Hallo,

mein Beileid! 

Der C215 ist wahrlich schön anzuschauen, aber die Verarbeitungsqualität ist dürftig.

Wenn man sich mal auf dem Markt umschaut und die angebotenen Kisten näher unter die Lupe nimmt, findet man

viel Müll mit riesigem Wartungsstau.....

Die Karre verdirbt einem echt den Spass, leider......

Vor einem Jahr hatte ich die Gelegenheit, meinen C140 direkt mit einem C215 zu vergleichen. Es ist echt der Hammer, wie die Sparwut beim C215 durchkommt.......leider scheint mit diesem Coupe der Tiefststand in Sachen Qualität erreicht......, wie gesagt, seht bedauerlich..... :(

Gruß und Kopf hoch, irgendwann ist ja mal alles durchrepariert.

Th.

am 19. Juli 2012 um 17:05

Zitat:

Original geschrieben von tw.ghost

Hallo,

mein Beileid! 

Der C215 ist wahrlich schön anzuschauen, aber die Verarbeitungsqualität ist dürftig.

Wenn man sich mal auf dem Markt umschaut und die angebotenen Kisten näher unter die Lupe nimmt, findet man viel Müll mit riesigem Wartungsstau.....

...

Es ist echt der Hammer, wie die Sparwut beim C215 durchkommt.......leider scheint mit diesem Coupe der Tiefststand in Sachen Qualität erreicht......,

Ist vielleicht ein wenig dramatisch ausgedrückt. Ich würde differenzieren ein wenig.

Erstens, bei C215 es gibt wesentlich mehr Hightech welche ist anfällig per se, als beim "analogen" Vorgänger.

Zweitens, wunderschönes, rassiges Design lockt an sehr viele Halbstarke, welche gerne möchten fahren beeindruckendes S-Klasse-Coupe, aber nicht können/wollen sich leisten pfleglichen Unterhalt. Deshalb man sieht vor coolen Clubs und ultracoolen Wettbüros :cool: herumstehen diese Wartungsstau-Krücken. Dies sollte aber nicht angesehen werden als repräsentativ für Modell. Armes Fahrzeug kann sich leider nicht aussuchen Besitzer... :mad:

Aber wenn Du guckst hier in Forum viele perfekte Top-C215 von Kollegen, welche machen angemessene Pflege, dann Du würdest revidieren sehr kritische Meinung ;)

Zitat:

Original geschrieben von Russkiy

 

Ist vielleicht ein wenig dramatisch ausgedrückt. Ich würde differenzieren ein wenig.

Hallo,

 

Du hast sicher recht, ich neige halt dazu, die Dinge leicht zu überspitzen :) .

Dennoch kenne ich kein weiteres Fahrzeug von Mercedes (vielleicht mit Ausnahme des frühen R230), wo der Anteil von "Wartungsstau" auch nur annähernd so hoch ist.

Das dies u.a. mit der Klientel zusammenhängt, die diese Fahrzeuge (meist kurzzeitig) bewegt, ist allerdings nicht von der Hand zu weisen.

 

Dennoch, die Halter, die genug Kohle haben, werden genau wie der TE immer schnell die Reparaturen ausführen, dies ändert aber nix an der Tatsache, dass hier überdurchschnittlich viel kaputt geht.

 

Der Hinweis auf die eingebaute Hightech ist selbstverständlich richtig, rechtfertigt aber nicht deren Ausfall.

Für mich heißt das: Nicht zu Ende entwickelt bzw. schlechtes Material. Das ist aus meiner Sicht nicht entschuldbar bei solch anspruchsvollen und teuren Fahrzeugen. Man sollte nur dann alles technisch Machbare einbauen, wenn sicher gestellt ist, dass das auch wenigstens ein normales Autoleben lang hält.

 

Edit: Ach so, eine Heckscheibe ist auch nicht wirklich Hightech, oder? Vermutlich ist sie verspannt montiert oder zu dünn....oder die Karosserie ist nicht verwindungssteif genug, dass würde sich mit meiner Beobachtung der Materialqualität decken....

 

Mercedes muss jetzt leider erleben, wie Fahrzeuge dieser Baujahre am Ruf des Unternehmens kratzen.....

 

Gruß,

 

Th.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Junge junge bin ich gebeutelt.........Heckscheibe C215!