ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Jetzt stehe ich hier, ich armer Tor...

Jetzt stehe ich hier, ich armer Tor...

Themenstarteram 21. Oktober 2007 um 16:51

....und weiß genauso viel wie zuvor.

Hallo in die A5 Runde,

gleich vorneweg: Seit geraumer Zeit quäle ich mich mit dem Gedanken, meinen alten Daimler W210K 320CDI mit etwas neuem abzulösen. In der Familie mit 6-jährigen Zwillingen steht für Haus- und Hoftransporte mittlerweile ein GL zur Verfügung. Fein, groß und daher für diesen Zweck erstklassig, auch wenn man mal alles mitnimmt, was Frau so mitnehmen will. (Dachkoffer brauchten wir auch schon mal....)

So. Nun will Papa was für's Herz. Aber was? CLS, 911 und S5 probegefahren. CLS (4-türig) ganz gut, aber innen kennt man das schon alles seit Jahren. 911 ist für Familie ja nun gar nix und selbst ohne Nachwuchs kriege ich meine Modellhubschrauber nicht auf den Flugplatz. Außerdem muss ich doch hin und wieder auf die Langstrecke und dann biste fertig bei dem Radau. Für Sportlernaturen und Liebhaber sicher super, aber als Hauptfortbewegungsmittel nicht erstrebenswert.

Also S5 gefahren: Fein, sehr fein. Wuchtbrummiges Antreten mit spürbarem Komfort, Extraspaß auf kurvenreicher Fahrbahn und trotzdem nie anstrengend für mein Alter. Noch dazu Quattro (bin Bergräuber) und Alltagstauglichkeit wohin man schaut. Die Bremsen sind Großglocknertauglich und tun genau das, was ich will. Bis unsere Kids 1,70 groß sind dauert's noch 10 Jahre. Geht also auch noch, noch dazu, wo dieses Fahrzeug mehr für Papa und Mama und nicht für die Kindertransporte gedacht ist. Ausnahme: "Schatzi, holste mal die Kleine vom Ballett ab?"

Dann klick ich mich doch bei Audi mal durch den allgegenwärtigen Konfigurator und vergleiche A5 3.0 TDI und den S5. Ausstattungsbereinigt ist da nicht mehr viel Unterschied. 3000 bis 4000 Euro Differenz zum S5 lassen mich an den Rand des Entscheidens bringen.

Wie siehts mit den Betriebskosten aus? Der Diesel wird wohl so 8,5 Liter brauchen, der S5 14 Liter. Bei 10.000 Kilometer jährlich beträgt die Differenz 1000 Euro und bei 20000 KM eben 2000 Euro "Beschleunigungsaufpreis". Wobei man davon ausgehen darf, dass der Dieselpreis weiter steigen wird und die Differenz trotz höherer KFZ-Steuer zum Benzin kleiner wird. Der Steuervorteil "Benziner" liegt bei rund 200 Euro/Jahr. Auch nicht so der Bringer.

Wiederverkauf wird sicher der Diesel für sich entscheiden aber eins dürfte auch klar sein: In 10 Jahren wird es solche Autos immer weniger geben. Es wird nicht mehr zeitgemäß und kosten- und umweltverträglich sein. Die Politik wird den Rest dazu geben?

Also, was soll ich tun? Den ambitionierten Sportler raushängen lassen und mir den ersten und letzten V8 meines Lebens kaufen, oder doch den vernünftigen Weg wählen? Wie werden die beiden (A5 3.0TDI und S5) eigentlich versicherungstechnisch eingestuft?

Oder soll ich doch auf den Panamera warten oder gleich den neuen regierungskonformen und Kyoto-folgsamen A1 begrüßen? Was für ein Vergleich, ich weiß.

Besten Gruß

Squad

Ähnliche Themen
17 Antworten

Du hast Probleme... kauf doch beide ;)

Da Geld ja eher eine untergeordnete Rolle zu spielen scheint, fällt die Wahl auf den S5 doch nicht schwer. Der 3.0 ist toll und vielleicht sinnvoller, aber wie du schon sagtest: der erste und letzte V8...

Im Grunde hast du alle Argumente schon selbst gebracht - und die Entscheidung kann Dir eh keiner abnehmen. Also ab zum :) und den S5 ordern..

Gruß

Deine Probleme möchte ich haben. Frage mich fast, ob das überhaupt ernst gemeint ist, was du hier schreibst.

CLS, 911er, S5 oder vielleicht doch A5 3.0TDI. Ach ja oder auf den Panamera warten. Beruhigend zu wissen, dass ein GLK für den täglichen Bedarf in der Garage steht. Wirklich interessant, ist auch der Versuch in dieser Vergleichsgruppe die Nebenkosten (Diesel, Benzin, Versicherung) zu berücksichtigen. Bin gespannt, wie es hier im Thread weiter geht und welche Empfehlungen ausgesprochen werden. Aber wenn es dir was hilft. Ich bin mit meinem A5 3.0 TDI super zufrieden und schwärme von diesem Wagen jeden Tag aufs Neue. Der S5 spielt für mich in einer anderen Liga. Aufgrund des sehr hohen Verbrauchs habe ich mich gegen einen S5 entschieden. Finde es eben gut, wenn ich zügig unter wegs war und beim Tanken immer wieder ein Grinsen ins Gesicht gezaubert bekomme. In Sachen CLS, 911er, Panamera kann ich garnichts sagen. Die Fzg. kenne ich nur vom Sehen her. Der GLK gefällt mir hingegen überhaupt nicht. Aber das liegt wohl daran, dass ich vorher einen X5 gefahren habe. Nun denn, denke mal du wirst die für dich richtige Entscheidung treffen.

ich würd vielleicht auch noch den A4 3.0 TDI in Augenschein nehmen, der ist noch etwas günstiger als A5 und S5 ;)

Hehe, ach Meteor, was für nen Vebrauch hast denn so bei 3.0 ? Ich muss ja noch bis März warten, aber wäre interessant, klingt ja als ob Du etwas sportlicher unterwegs bist ;)

Zitat:

Original geschrieben von Meteor542

...

ein GLK für den täglichen Bedarf... Der GLK gefällt mir hingegen überhaupt nicht.

*klugscheißermodus an*

Bevor Squad meckert... Das wundert mich! Den GLK gibts noch gar nicht - erst Mitte 08. Deshalb hat er ja auch den älteren größeren Bruder GL in der Garage...

*klugscheißermodus aus*

Nix für ungut..

Gruß

Hallo Squad,

mir ging es ähnlich habe mich jetzt für den S5 entschieden weil ich ihn als Handschalter angenehmer finde als den 3.0tdi. Zudem passt der V8 zum Sportwagenkonzept noch einen Tick besser.

Es gibt nix was man mit dem 3.0 nicht machen könnte, doch ich glaube der S5 ist, wenn Du ihn evtl auch noch mit Individual innen und außen besser ausstattest, noch weiter weg vom neuen A4, der dem A5 doch recht ähnlich sieht. Das wird dann eine ganz andere Klasse. Ein echtes Edelcoupe.

Dazu Drive-Select mit Dynamikfahrwerk und Dynamiklenkung.

Wie Du ja selbst gerechnet hast ist der S5 bereinigt nicht weit weg vom 3.0

Als 3.0 TDI ist das S-LinePaket plus mit der Stoff/Leder Kombi mit silbernen Nähten super schön. Ich ärgere mich etwas weil es die Kontrastnähte nicht im S5 optional gibt. Ich habe jetzt eine Individualfarbe und Individualinnenausstattung (Leder und Holz) gewählt und kann hier Leder- und Nahtfarbe frei wählen.

Es gibt aber auch Leute die finden die Sportline-Sitze A5 fast besser als die S5 Sitze. Da solltest Du evtl. dem 3.0 auch mal eine Chance geben.

Alex

@memberx

Stadtverkehr so 7,5 bis knapp 8 Liter. Aber da würde ich mich eher als defensiven Fahrer sehen. Ist mein sohn oder meine Frau mit dem Wagen unterwegs sind in der Stadt dann doch immer 8 Liter aber nicht mehr. Die wollen dann aber auch immer die Leistung vom Wagen spüren. Auf der Autobahn lasse ich den Wagen, wenns möglich ist, 200 bis 220 laufen. Da trete ich dann aber wirklich immer voll drauf, weil ich voran kommen will. Sind häufig in Süddeutschland unterwegs. Fahren dann immer Sonntags. Da sind die Autobahnen noch ein wenig frei. Das höchste was ich da mal verbraucht habe war knapp über 8 Liter.

 

@ MrRiplyFL

Recht haste. Das K gehört da nicht hin. Weiß auch nicht wie das passiert konnte. Grins. Aber immer gut, wenn hier aufgepasst wird.

Danke für die Infos, das klingt doch gut. In meinem 180 PS Seat Leon habe ich letztens bei meist 160 auf der AB im Schnitt über 530 km aus CH nach D 9,6 l/100km verbaucht und mir stinkts nicht drauftreten zu können wenn der Verkehr es zulässt :-/

Zitat:

Original geschrieben von memberx

Danke für die Infos, das klingt doch gut. In meinem 180 PS Seat Leon habe ich letztens bei meist 160 auf der AB im Schnitt über 530 km aus CH nach D 9,6 l/100km verbaucht und mir stinkts nicht drauftreten zu können wenn der Verkehr es zulässt :-/

Dann teste den A5 ruhig mal an. Also beim 3.0TDI geht bis 220 richtig die Post ab. Danach wird es dann schon etwas gemächlicher.

@meteor: hast ne pn...

Autos sind eine meiner wenigen Hobbies. Es gibt nix schöneres für mich, als nen V8 brabbeln zu hören und die damit verbundene emotionale Wirkung zu spüren.

Der 3.0 tdi ist schnell, günstiger, sparsamer, genauso gut verarbeitet, vermutlich etwas wertstabiler, rundum ein vernünftiges Auto.

Aber für mich sind diese Tatsachen eher zweitrangig, da ich sie nicht wie z.B ein Aussendienstler vornehmlich als Transportmittel gebrauche, sondern als Bereicherung meines persönlichen Alltags.

Autos zu haben und zu fahren ist für mich Philosophie, ich muss infiziert sein mit Haut und Haaren, Gänsehaut bekommen beim Auftritt, beim Ambiente, Motorsound etc. Das ist wie in einem ausgesuchten Gourmettempel hervorragend Essen gehen oder auf den Seychellen Urlaub zu machen. Natürlich macht Ibiza Urlaub auch mal Spass und in der Ratsschänke 10km entfernt schmeckt das Essen auch hervorragend und ist dazu noch preisgünstig.

Aber wer sein Leben mit den speziellen Momenten krönen will, der nimmt nen S5 oder wartet gar auf den RS5, wenns denn ein Audi sein soll.

Das Leben lebt von den besonderen Erinnerungen und Begegnungen und für mich zählt das Aufeinandertreffen mit dem S5 dazu. Ich spreche den 3.0 tdi Besitzern nicht die Emotionalität zu ihrem Auto ab, nur der S5 ist einfach ein Auto, dass diesen gewissen einmaligen Virus-Effekt besitzt. Ein Auto, das den Fahrer in einen zugegebenermassen etwas unvernünftigen, aber gesundheitlich unbedenklichen Rauschzustand versetzt. Ein Auto, das einen fesselt, in den Bann zieht, nicht mehr so schnell löslässt und über diese Art von Glückshormon-förderndem Bondage darf man sich jeden Tag aufs Neue freuen :)

 

Wer wegen drohender Unterhaltskosten oder Wertverlust eh schon am zweifeln ist, der sollte aber unter gar keinen Umständen zugreifen. Lieber noch ein halbes Jahr einen Puffer ansparen und dann ohne Reue zuschlagen. Aber wie gesagt, das gilt nur für die etwas unvernüntigen Infizierten, alle anderen sind mit dem TDI mehr als gut bedient.

 

P.S. V8 Motoren wird es auch in Zukunft geben, denn Flexfuel Motoren, mit Biomassenkraftstoffen, Ethanol etc. füttern auch V8 Motoren, also macht euch da mal keine Sorgen :)

Ich werd es ganz kurz machen: Wenn Du schon soviel Geld ausgiebst (ca. 3-4 Tausend Differenz spielen in meinen Augen in dieser Preisregion eine untergeordnete Rolle) dann auf jeden Fall das Topmodell -> S5 ;)

Folgendes Beispiel: Du fährst den 3.0 TDI und siehst oft S5 rumfahren - Du könntest ohne Probleme drin sitzen - IM S5 .. wenn Du gleich den S5 nimmst, wirst Du Zeit für andere Gedanken haben ;)

Gruß Martin

(der eigentlich "nur" über einen 1.8 TFSI nachdenkt ;) , aber wenn das Geld da wäre - keine Frage: S5)

Themenstarteram 21. Oktober 2007 um 21:25

Zitat:

Original geschrieben von ZettaQuattro

.. wenn Du gleich den S5 nimmst, wirst Du Zeit für andere Gedanken haben ;)

Stimmt, an den RS5 denken, den ich aber gerne den ganz flotten überlasse.

Es scheint also doch Richtung S5 zu gehen. Was nützt mir Dieselerlebnis wenn dieses Wummern nicht da ist. Vor sehr langen Jahren hatte mein Vater mal einen W116 450 SE. Sowas vergisst man nicht. Dad kommt heim und der V8 war noch 100 Meter weg, aber die Scheiben haben am Haus gezittert.

Ich warte noch auf die Tiptronik und dann kann's losgehen. Mit der Schalterei bin ich schon seit langer Zeit fertig, denn 2 Stunden im Stau mit dünnen Ledersohlen spürt man tagelang. Der GL hat übrigens diese Distronic mit Abstandsradar. Gibt's das bei Audi auch?

Und was bringt Drive-Select mit Dynamikfahrwerk und Dynamiklenkung?

Gruß

Squad

Das Abstandsradar gibts im A5/S5 nicht!

Mit Drive Select kannste halt verschiedene Fahrzeugeinstellungen(Lenkung , Stossdämpfer , Motorcharakteristikund ich glaub bei Automatik auch Schaltpunkt.) deinem Typ anpassen. Man kann zwischen den Voreinstellungen comfort auto und dynamic wählen oder sich alle Einstellungen selber einstellen "individual"

Dynamiklenkung bringt den vorteil der Geschwindigkeitsabhängigen Lenkübersetzung , das heisst das du vor einer Parklücke nur einmal rumkurbeln musst anstatt normal 3 mal .Dafür spricht die Lenkung bei höheren Geschwindigkeiten , auf der Autobahn , wesentlich weicher an , was der Fahrsicherheit zu gute kommt.

 

MFG

Timmey

@Squad,

 

also du sprichst mir tatsächlich aus der Seele ;)

Sind wir irgendwie verwandt? :D:D:D

 

Ich bin auch ein Freund der gesunden Unvernunft.

Mein Motto lautet: "Leiste dir das, was du momentan kannst. Man weiß nie, wie es in ein paar Jahren aussieht."

 

Und da Kinder o.ä. noch nicht wirklich in Planung sind (evtl. aber in 3-4 Jahren), so habe ich mich diesmal für den TT mit der Unvernunftsmaschine 3.2 quattro entschieden. Exakt wegen dem V6-Bollern. Jedesmal ein wahrer Genuss, wenn ich morgens das Maschinchen starte :D

 

Den S5 bin ich auch ein Wochenende lang gefahren und wenn ich zu diesem Zeitpunkt den TT noch nicht bestellt gehabt hätte, wer weiß, was wohl passiert wäre.

Der S5 ist tatsächlich rundum gelungen, angefangen vom Design, über die Ergonomie bis hin zum Sahnestück, dem 4.2 V8, der durch sein heftiges Donnergrollen so ziemlich alles erzittern lässt, was ihm in den Weg kommt.

 

Allerdings würde ich wohl auch noch auf die Tiptronic warten. Für ein Fahrzeug in dieser Klasse ein Muss.

 

Entscheiden musst du natürlich selbst. Und das ist wahrlich nicht einfach.

 

Also, viel Erfolg dabei!

 

Gruß Olli

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. Jetzt stehe ich hier, ich armer Tor...