ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Ist mein Phaeton eine Mogelpackung ?!

Ist mein Phaeton eine Mogelpackung ?!

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 6. Oktober 2016 um 12:48

Hallo liebe Phaeton-Freunde,

ich heiße Stefan, lebe in der Nähe von Oldenburg und bin seit 2 Wochen (un)glücklicher Phaeton-Besitzer mit einigen Aufs und leider vielen Abs. Evt. muss ich den ''Dicken'' sogar wieder abgeben!!!

Dafür habe ich laut Aussage meiner Anwältin nur noch knapp 5 Tage Zeit und deshalb brauche ich eure Erfahrungen und euren Rat. Je mehr Vorschläge / Meinungen von euch kommen, desto besser!

Meine (Leidens-)Geschichte von Anfang an:

Ich habe vor 3 Wochen einen guten Freund (Suzuki-Autohändler!) beauftragt einen von mir bei mobile.de entdeckten Phaeton in M´Gladbach zu erwerben. Vor Ort (abends) war das Fahrzeug auch in einem offensichtlich gutem Zustand. Auch die Probefahrt verlief ohne Auffälligkeiten.

ER HAT DANN DAS FAHRZEUG FÜR MICH ANGEKAUFT UND ES MIR WIEDER VERKAUFT!

Phaeton 4,2 V8 - EZ: 2004 - 177tkm - 2.Hd - BRC-Gasanlage - 5 Sitzer - 4x Massage, Standhzg...

Hier angekommen, merkte ich direkt bei den ersten Ausfahrten u.a.:

- Motorkontroll-Leuchte aktiv - das soll ja bei VWs im LPG-Betrieb gerne mal vorkommen

- Auf Gasbetrieb keine Geschwindigkeit über 150Km/h möglich

(im Benzinbetrieb alles top! Aber trotzdem aktive MKL)

- Sporadisch Getriebenotlauf / mal nach 10Km - mal 150Km gar nicht.

(alle Gänge schalten trotzdem weich hoch und runter)

- Tiptronic-Lenkradwippe links (runter schalten) ohne Funktion!

(Tiptronic am Schalthebel funktioniert bis Einsetzen des Notlaufs ohne Probleme)

- Fensterheber hinten rechts knirscht und schließt automatisch nicht richtig

(mußte jetzt die Scheibe per Hand ''anheben'' und es provisorisch mit Panzertape fixieren)

- Fenterheber hinten links auch kurz vor Ende - schließt aber noch automatisch.

(Austausch der Fensterheber je Seite mit Material & Lohn ca. 300,-€)

Defekte Reifendrucksensoren (leere Batterie) / Defekter Taster an Fahrertür für Keyless-Go /

2 Tennisball große Löcher im Teppich im hinteren Fußraum / ca. 5cm Riss in Sitzfläche hinten /

der Kofferraum wollte auch schon 1x nicht mehr öffnen...

(DAS SIND FÜR MICH ALLERDINGS KLEINIGKEITEN, ÜBER DIE ICH BEI EINEM 12 JAHRE ALTEM AUTO NICHT LANGE NACHDENKE!)

Der eigentliche Hammer erfolgte dann leider beim Auslesen des Fehlerspeichers bei einer Werkstatt,

die zwar auf VAG spezialisiert aber keine Vertragswerkstatt ist. Ich wollte lediglich Preise für die Reparatur der hinteren Fensterheber einholen und mich wegen dem Getriebe-Notlauf informieren.

Er bat mir für 20€ eine vollständige Fehlerdiagnose, als das Auslesen des Fehlerspeichers an!

(die 3,2MB pdf-Datei versuche ich diesem Post anzuhängen)

Dabei stellte sich für den Werkstattmeister raus, dass wohl alle(!) 4 Kats bei mir hin sind:

16805 - Vorkatalysator Bank 1

P0421 - 001 - Wirkung zu gering - Sporadisch (steht alles direkt auf der 1. Seite)

EHRLICH; MIR IST TOTAL SCHLECHT GEWORDEN!!!

Die anderen Fehler klangen dagegen wie ein verschmutztes Reifenprofil:

- Standheizung: Kein Zündungsfunke

- Niveauregelung vorne links irgendwas

- Anhängererkennung defekt

- diverse andere Steuergeräte mit diversen Fehlern und Meldungen

Vielleicht mögt ihr euch das ganze mal durchlesen und mir eure Meinung dazu geben!

(ganz egal zu welchem meiner vielen Probleme)

Der Fehlerspeicher wurde jetzt noch nicht gelöscht um im Falle eines Rechtsstreits den Fehlerspeicher als Argument vorzulegen. Immerhin sind ja viele Fehler mit Datum und Anzahl der Häufigkeit abgelegt. Außerdem steht bei einigen Fehlern dabei, ob sie in der Anzeige (Kombi-Instrument?) augetaucht sind - somit hat der Verkäufer nicht das klassische Argument:

Ich wußte von nichts!

So liebe Leute, ich bedanke mich im Vorraus bei euch und hoffe,

dass ich mich schon bald mal revanchieren kann!!

Ähnliche Themen
35 Antworten

Mit wem hast du denn nun einen Kaufvertrag, mit dem Freund oder dem Verkäufer.

Hat dein Freund als Privatmann gekauft oder als Suzuki Händler.

Das sind rechtlich wichtige Punkte das zu bewerten

Themenstarteram 6. Oktober 2016 um 13:09

Ich habe nur einen mündlichen Vertrag mit meinem Freund (dem Händler).

Er wiederum hat auch nur einen mündlichen Vertrag mit dem Verkäufer geschlossen,

der als selbstständiger Immobilienmakler tätig ist.

Relevant ist, das in der Beschreibung (mobile.de) und beim Verkauf technische Mängel ausgeschlossen wurden!

Der Fehlerspeicher aber ja alles andere als ''technisch in Ordnung'' anzeigt.

W E N N also die Fehler so gravierend sind und ich wirklich 4 neue Kats benötige, ist es kein versteckter Mangel, sondern ein offensichtlich verschwiegener Mangel und damit bewegt sich der VERKÄÜFER sogar im Bereich des vorsätzlichen Betruges. Eine Rückgabe ist also NOCH problemlos.

Ich möchte den Phaeton jedoch gerne behalten, da er wirklich zu mir passt und meinem Wunschauto sehr, sehr nahe kommt. Ich hatte vorher einen BMW 745i mit Prins-Anlage (E65 / volle Hütte)

wenn wahr ist das du zurücktreten kannst wurde ich es sofort tun!

du kannst dir in ruhe einen problemlosen /mit weniger und biligeren problemen-problemchen suchen.

... ausser dein gesamtbudget (für kfz und instandsetzung) ist DEUTLICH unter 15k.

dann würde ich mich nach einem anderen kfz umsehen. zb. a6 4f

Stefan,

ganz ehrlich, haben dich die nur 177.000 km in 14 Jahren nicht aufhorchen lassen? Dazu noch mit Gasumrüstung, was eigentlich nur fürs sparen beim Kilometerfressen verbaut wird.

Ich nehme mal an, dass der Wagen zu einem unverschämt günstigen Preis verkauft wurde.

Mündliche Verträge und dann evtl ein Rechtssteit? Sehe ich nicht unbedingt als erfolgsversprechend an, sorry.

Zitat von dir:

"Dafür habe ich laut Aussage meiner Anwältin nur noch knapp 5 Tage Zeit und deshalb brauche ich eure Erfahrungen und euren Rat. Je mehr Vorschläge / Meinungen von euch kommen, desto besser!"

Die Erfolgsaussichten sollte deine Anwältin beurteilen können. Dafür ist sie da, wir im Forum eher nicht.

 

 

LG

Udo

Themenstarteram 6. Oktober 2016 um 13:50

VIELLEICHT HÄTTE ICH NOCH ERWÄHNEN SOLLEN,

dass der Phaeton über das originale Checkheft verfügt,

in dem auch fristgegerecht alle Inspektionen und Reparaturen lückenlos aufgeführt wurden.

- Der 1. Halter (inzwischen Mitte 70) fuhr mit dem Fahrzeug nur etwa 40tkm in unter 10 Jahren.

(diese Historie / Eintragungen konnte sich mein Händler-Freund belegen lassen, da das Fahrzeug nur in der Manufaktur Dresden und bei einem autorisierten VAG-Händler im Service war und wirklich jede Aufzeichnung (Service, Reparatur, Rückruf...) auch ''online'' dokumentiert wurde.

- Der 2. Halter (also der jetzige Verkäufer) hat das Fahrzeug direkt nach Kauf auf Autogas umrüsten lassen.

Auch über die BRC-Gasanlage gibt es ein lückenloses Checkheft. Dieser letzte Halter hat dann in knapp 2,5 Jahren tatsächlich 135tkm runter gespult. Im Checkheft taucht unter ihm nur 1 Werkstattbetrieb (''spezialisiert auf VW'') auf. Alle Inspektionen (Zahnriemenwechsel, Getriebespülung, Austausch Navi-Rechner...) sind im Heft dokumentiert, aber wegen fehlender VW-Autorisierung nicht online bei VAG einzusehen.

Wann war denn der letzte Service? Gibte es Belege/Rechnungen? Servicehefte sind manchmal "geduldig".

LG

Udo

Ganz Ehrlich? Gib das Ding zurück! Besser Gestern als Heute. Insofern die Möglichkeit, laut deiner Anwältin ja besteht, sofort wandeln. Verlier hier keine unnütze Zeit. Mach!

MfG

MXPhaeton

Was nutzen dir die Servicebelege, Nachweisse und Heftchen wenn der Wagen so dasteht?

Ganz ehrlich?

Für die Belege geb´ ich persönlich max. bis zu 50Ct.

Oder in anderen Worten:

Bei deinem Wagen ist ALLES genauestens dokumentiert und nachvollziehbar, es geht ihm jedoch nach wie vor:

(sehr) SCHLECHT.

Zitat:

@MXPhaeton schrieb am 6. Oktober 2016 um 14:05:15 Uhr:

Ganz Ehrlich? Gib das Ding zurück! Besser Gestern als Heute. Insofern die Möglichkeit, laut deiner Anwältin ja besteht, sofort wandeln. Verlier hier keine unnütze Zeit. Mach!

MfG

MXPhaeton

yep!

Hast du Fehler löschen lassen?

Kommen sie wieder?

Welche Gasanlage?

Fahr mal nur auf Benzin. Wie sich das anhört ist einfach deine Gasanlage entweder schlecht verbaut oder nicht richtig eingestellt. Und es ist auch nicht normal das im Gasbetrieb Motorfehler erscheinen. Sowas erzählen nur Leute die keine Ahnung von Gas haben.

Hast Du mit dem Vorbesitzer darüber mal gesprochen oder möchtest Du direkt mit der Anwaltskeule kommen?

LG

Udo

Zitat:

@Thomas1006 schrieb am 6. Oktober 2016 um 14:33:16 Uhr:

Hast du Fehler löschen lassen?

Kommen sie wieder?

Welche Gasanlage?

Fahr mal nur auf Benzin. Wie sich das anhört ist einfach deine Gasanlage entweder schlecht verbaut oder nicht richtig eingestellt. Und es ist auch nicht normal das im Gasbetrieb Motorfehler erscheinen. Sowas erzählen nur Leute die keine Ahnung von Gas haben.

Thomas, Du hast den Eröffnungsbeitrag aber nicht genau gelesen, oder? :D

LG

Udo

 

Meinst du wegen will Fehlerspeicher nicht löschen Udo?

Da reicht doch die PDF auch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Ist mein Phaeton eine Mogelpackung ?!