ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Ist 180 tkm wirklich viel für ein Auto (C220 CDI OM651) ?

Ist 180 tkm wirklich viel für ein Auto (C220 CDI OM651) ?

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 29. Januar 2020 um 8:43

Hi zusammen,

Ich höre immer wieder dass alles über 150 tkm "hohe laufleistung" ist und dass das Auto kurz vor dem Tod steht. Stimmt das? Ist 180 tkm für C220 CDI mit OM651 wirklich viel? Welche mögliche Reparaturen sind jetzt bei mir zu erwarten? Lg :)

Ähnliche Themen
32 Antworten

Kommt drauf an wo und wie das Auto gefahren und wie im allgemeinen damit umgegangen wurde.

Es könnten jetzt langsam Fahrwerksteile (Stoßdämpfer, Querlenker z.Bsp) fällig werden, mal die Hardyscheiben anschauen...usw. usf.

Wie gesagt es kann sein, daß da was in die Richtung kommt muss aber nicht.

Bei meinem habe ich bei ca 225.000km die Lager des Hinterachsträgers tauschen lassen...die waren komplett durch.

Aktuell habe ich ca 253.000km auf dem Tacho und bis jetzt die Stoßdämpfer und Federn rundum und die Querlenker der VA getauscht. (bei ca 220.000km)

Nein viel ist das nicht. Wenn du Glück hast sind dann schon die ersten teureren Reparaturen gemacht. Elv, Kühlwasserpumpe usw. Bmw sagt über ihre Autos, das 160 tkm viel wären. Vom Motor her schaffen die natürlich mehr. Aber Reparaturen kommen irgendwann...

Ja hängt sehr viel davon ab wer das Auto gefahren hat, wie er das Auto gefahren hat und wo :)

nicht wirklich , kommt auch drauf an , wie du damit umgehst .Reparaturen kommen sicher , so muss es aber auch sein ,wollen ja verdienen u.a. Sollbruchstellen

Themenstarteram 29. Januar 2020 um 9:09

Hmm danke euch, denke vielleicht die Steuerkette vorsorglich tauchen gute Idee oder? :)

ich mache es nicht ........................wie gross is die Wahrscheinlichkeit

Zitat:

@W204mopf1 schrieb am 29. Januar 2020 um 09:09:51 Uhr:

Hmm danke euch, denke vielleicht die Steuerkette vorsorglich tauchen gute Idee oder? :)

Dann erkundige dich mal was das beim OM651 kostet. Wenn Du den Wagen mit solch einer Kilometerleistung kaufen willst muss er schon sehr Preiswert sein.

Wie schon viele hier geschrieben haben, ist es wichtig wie das Auto bisher behandelt wurde...

Meiner hat jetzt über 190tkm (hab das Auto mit 12km übernommen) oben, wird praktisch nie kalt gefahren, meist mit 120-130km/h und Tempomat über die AB (in AT). Da hält der Motor ewig (verbrauch seit beginn bei 5,6l). Wäre mir nicht ein Ladeluftschlauch (den würde ich kontrollieren) vor kurzen gerissen wäre bisher genau nichts defekt gewesen.

Zitat:

@nsa2008 schrieb am 29. Januar 2020 um 09:08:28 Uhr:

....wollen ja verdienen u.a. Sollbruchstellen

Erzähl mal, welche Sollbruchstellen wurden seitens des Herstellers vorsätzlich eingebaut!

Themenstarteram 29. Januar 2020 um 11:05

Zitat:

@matthiaslausb schrieb am 29. Januar 2020 um 10:08:10 Uhr:

Zitat:

@W204mopf1 schrieb am 29. Januar 2020 um 09:09:51 Uhr:

Hmm danke euch, denke vielleicht die Steuerkette vorsorglich tauchen gute Idee oder? :)

Dann erkundige dich mal was das beim OM651 kostet. Wenn Du den Wagen mit solch einer Kilometerleistung kaufen willst muss er schon sehr Preiswert sein.

Hmm was meinst du genau? Soll ich dass Auto mit so "viel" km nicht kaufen oder kaufen aber die Steuerkette nicht wechseln oder wie? LG

Du kannst den Kettenspanner tauschen, die Steuerkette scheint beim OM651 meistens zu halten. Ich hab meinen mit 209tkm gekauft und mein Ziel sind 400tkm.

Die Kette ist bei Regelmäßigem Öl wechsel kein Problem beim OM651 auch wenn es Leute gibt die das behaupten.

Ja ob Du ihn ,kaufen sollst ? Kannst Du kleine Reparaturen selbst ausführen ? Am besten Du nimmst dir einen Kumpel mit der sich mit W204 auskennt. Oder bei der Dekra überprüfen lassen. Zb. Ist der DPF OK alle Gummimetalllager vom Motor bis zur Hinterachse usw.

Die Frage „Kaufen“ oder „Nicht kaufen“ ist so pauschal schwer zu beantworten.

Wie bereits von den Vorschreibern ausgeführt, hängt das von einigen Faktoren ab.

Kaufst Du von Händler oder von Privat?

Wenn von Privat, was für ein Mensch ist der Verkäufer?

Wieviele Hand, lange beim letzten Halter oder ist der Wagen ein „Wanderpokal“?

Wurde der Wagen durchgängig gewartet?

Gibt es Anzeichen für einen Reparaturstau?

Wirkt der Wagen gepflegt?

Es kommt auf den Gesamteindruck an. Wenn da alles stimmt, ist das erstmal kein Problem mit der Km-Leistung. Bei einer Automatik sollte der Ölwechsel im Getriebe belegbar sein. Sonst, Unterlagen sichten, und Vorschreiber seine Ausführungen berachten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Ist 180 tkm wirklich viel für ein Auto (C220 CDI OM651) ?