ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Inspektionsplan/Servicevorgaben F31

Inspektionsplan/Servicevorgaben F31

BMW 3er F31
Themenstarteram 27. April 2017 um 11:25

Hallo allerseits,

gibt es irgendwo in druckbarer Form und/oder als Hyperlink den BMW-Inspektionsplan bzw. die BMW-Servicevorgaben für den 3er (konkret für meinen 320ixA F31 Bj 2014)? In der BA habe ich dazu nichts gefunden und ein Checkheft gibt es ja nur noch elektronisch.

Es geht mir hier insbesondere auch um die Sachen, die nicht explizit im BC als "wartungsbedürftig" angezeigt werden.

Gruß

tomsam

Beste Antwort im Thema

Ganz im Ernst?

Findet Ihr das wirklich angebracht, das Auto nur zum "Durchschauen" in die Werkstatt zu stellen und dafür einige hundert Euro liegen zu lassen?

Das was sich da "Fahrzeug-Check" nennt, ist ja nur eine Sichtprüfung, wirklich nicht das Geld wert und in 15 Minuten selber erledigt.

Hupe prüfen: mach ich fast jeden Tag ;-)

Zustand des Gurtbands, Funktion von Aufrollmechanismus, Gurtsperre und Gurtschloss prüfen: für wie doof halten die mich, dass ich nicht selber merke, wenn der Gurt nicht mehr taugt.

Scheibenwaschflüssigkeit nachfüllen: pfff, ich gehe ja zum Fingernägelschneiden auch nicht zur Maniküre :-)

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Ich würde mich an diese Frage gleich für einen 440i f36 anschließen.

Danke, Gruß Tom

Dein BMW hat ja das CBS Condition Based Service, die jeweiligen Wartungsumfänge werden in Abhängigkeit der Nutzung ermittelt. Die Bedienungsanleitung beschreibt die Arbeitsumfänge, welche sich hinter dem jeweiligen Wartungsumfang verstecken:

Standardumfänge

Check-Control-Meldungen prüfen.

Kontroll- und Warnmeldungen prüfen.

Motoröl

Motoröl und Ölfilter wechseln.

Klimaautomatik: Mikrofilter wechseln.

Bei jedem 2. Motorölwechsel:

Kraftstofffilter erneuern.

Ansauggeräuschdämpfer: Luftfiltereinsatz erneuern.

Bremse vorn

Bremsbeläge wechseln, Bremsschächte reinigen.

Bremsscheiben: Oberfläche und Dicke kontrollieren.

Bremse hinten

Bremsbeläge wechseln, Bremsschächte reinigen.

Bremsscheiben: Oberfläche und Dicke kontrollieren.

Parkbremse: Zustand, Bremsbelagdicke und Funktion prüfen.

Bremsflüssigkeit

Bremsflüssigkeit wechseln.

Parkbremse: Einbremsen und auf Funktion prüfen.

Fahrzeug-Check

Signalhorn, Lichthupe und Warnblinkanlage prüfen.

Instrumenten-/Schriftfeldbeleuchtung und Heizungsgebläse prüfen.

Lichtanlage prüfen.

Sicherheitsgurte: Zustand des Gurtbands, Funktion von Aufrollmechanismus, Gurtsperre und Gurtschloss prüfen.

Scheibenwisch- und Waschanlage prüfen.

Mobility System: Haltbarkeitsdatum auf der Dichtmittelflasche prüfen.

Reifen: Profiltiefe, Laufbild, äußeren Zustand und Fülldruck prüfen.

Reifen Pannen Anzeige RPA initialisieren.

Lenkungsölbehälter: Ölstand prüfen.

Kühlmittelstand und -konzentration prüfen.

Scheibenwaschanlage: Flüssigkeitsstand prüfen.

Bremsleitungen und -anschlüsse: Auf Dichtheit, Beschädigung und richtige Lage prüfen.

Unterboden inkl. aller sichtbaren Teile: Auf Schäden, Korrosion, Dichtheit inkl. Dichtheit

Stoßdämpfer und Montage Federn ausgefedert prüfen.

Lenkungskomponenten: Spielfreiheit, Dichtheit, Schäden und Verschleiß prüfen.

Wartungsarbeiten

Auf Verkehrssicherheit prüfen, Probefahrt:

Bremsen, Lenkung, Stoßdämpfer, Getriebe.

 

Andere "wartungsbedürftige Komponenten" gibt es bei BMW nicht, der Rest wird nur bei einem Defekt getauscht.

Themenstarteram 27. April 2017 um 16:44

Zitat:

@cz3power schrieb am 27. April 2017 um 15:12:02 Uhr:

 

Andere "wartungsbedürftige Komponenten" gibt es bei BMW nicht, der Rest wird nur bei einem Defekt getauscht.

Danke erstmal. Was mir gleich auffällt, ist, dass hier zum Beispiel kein Wechsel der Zündkerzen (alternativ bei Diesel dann Glühkerzen) genannt wird, was aber zu einem exorbitanten Preis gerade bei mir gemacht wurde (bei 60T km). Ah, lese gerade, dass das alle 2 Ölwechsel passieren soll ... unabhängig von der tatsächlichen km Leistung ... Das hört sich für mich eher wie eine Lizenz zum Gelddrucken an.

Auch der Wechsel von Ketten oder Zahnriemen (sofern denn vorhanden) wird nirgendwo benannt. Der BC zeigt dieses dem Fahrer ja nicht an. Ist das wirklich alles "lebenslang" wartungsfrei?

Zitat:

@cz3power schrieb am 27. April 2017 um 15:12:02 Uhr:

 

Dein BMW hat ja das CBS Condition Based Service, die jeweiligen Wartungsumfänge werden in Abhängigkeit der Nutzung ermittelt.

Die andere Frage wäre dann, woher denn eine freie Werkstatt ohne Auslesen des Computers diese Informationen bekommt, denn es gibt jede Menge Werkstätten, die online ein Angebot für z.B. "BMW Service 90T km" abgeben, ohne das Fahrzeug überhaupt gesehen zu haben oder die VIN zu kennen ... Auch wissen diese ja zum Beispiel nicht, wie oft denn das Öl schon tatsächlich gewechselt wurde ...

Oder gibt es für freie Werkstätten doch noch eine Liste, die km basiert ist?

Gruß

tomsam

BMW geht von ECE-Standardintervallen von 30tkm aus für jeden Ölwechsel. CBS korrigiert dies nach oben oder unten je nach Sensordaten die sich aus der jeweiligen Fahrweise ergeben. 30tkm werden ausserdem landesspezifisch angepasst (durch entsprechende Ausstattungscodes), für Deutschland aber nicht relevant.

An einen Ölservice koppelt BMW folgende Arbeiten:

Mikrofilter (jeden Ölwechsel oder ungefähr 30tkm)

Luftfilter (jeden 2. Ölwechsel oder ungefähr 60tkm)

Fahrzeugcheck (jeden 2. Ölwechsel oder ungefähr 60tkm)

Zündkerzen (jeden 2. Ölwechsel oder ungefähr 60tkm) - nur Benzinfahrzeuge

Kraftstofffilter (jeden 2. Ölwechsel oder ungefähr 60tkm) - nur Dieselfahrzeuge

Für F30 Hybrid drive ausserdem Getriebeölwechsel (jeden 2. Ölwechsel oder ungefähr 60tkm)

Wegen Steuerketten habe ich nichts gefunden - scheint zumindest in den ersten 150tkm wartungsfrei zu sein. Danach ist wohl Augenmass angebracht - genau wie mit dem Getriebeölwechsel.

Der fahrzeugcheck ist nicht an den Ölwechsel gekoppelt. Der wird alle 5 Jahre oder ca. 60tkm gemacht.

Das mit den Wartungen zu bestimmten Kilometerständen kann man so pauschal nicht sagen. Wenn jemand weniger als 15tkm im Jahr fährt, passt das nicht mehr. Da kann der zweite Ölwechsel auch schon bei 40tkm oder sogar noch früher fällig sein, einfach weil der Ölwechsel spätestens nach 2 Jahren ansteht, egal wie viel gefahren wurde.

Glühkerzen werden beim Diesel nur gewechselt, wenn sie defekt sind. Die sind nur zum vorwärmen, wenn es kalt ist. Wenn da mal eine kaputt geht, startet der Motor trotzdem.

Zahnriemen gibt es bei BMW schon lange nicht mehr und die steuerkette wird nicht getauscht.

Was man immer wieder im Forum direkt oder zwischen den Zeilen herausliest:

1. Sehr großes Misstrauen gegenüber der BMW-Werkstatt oder Freien Werkstatt.

2. Die Angst, abgezockt zu werden.

3. Deutlich zu wenig Transparenz seitens des Herstellers, was wann genau gemacht werden muss.

Am Ende hängt alles miteinander zusammen. Die Experten kennen sich auch. Aber die Mehrheit hat wenig Wissen. Dabei könnte BMW sich z.B. gegenüber Mercedes sehr positiv inszenieren und z.B. so fürs Marketing ausschlachten: Ein Mercedes muss jedes Jahr in die Werkstatt, ein BMW nicht.

Natürlich nur, wenn alles gut geht ;-)

Zitat:

@TheRealRaffnix schrieb am 27. April 2017 um 20:37:38 Uhr:

Der fahrzeugcheck ist nicht an den Ölwechsel gekoppelt. Der wird alle 5 Jahre oder ca. 60tkm gemacht.

Quelle?

Ganz im Ernst?

Findet Ihr das wirklich angebracht, das Auto nur zum "Durchschauen" in die Werkstatt zu stellen und dafür einige hundert Euro liegen zu lassen?

Das was sich da "Fahrzeug-Check" nennt, ist ja nur eine Sichtprüfung, wirklich nicht das Geld wert und in 15 Minuten selber erledigt.

Hupe prüfen: mach ich fast jeden Tag ;-)

Zustand des Gurtbands, Funktion von Aufrollmechanismus, Gurtsperre und Gurtschloss prüfen: für wie doof halten die mich, dass ich nicht selber merke, wenn der Gurt nicht mehr taugt.

Scheibenwaschflüssigkeit nachfüllen: pfff, ich gehe ja zum Fingernägelschneiden auch nicht zur Maniküre :-)

@tomsam registriere dich bei BMW.de, gib deine VIN ein, und dann findest du in der Online-Betriebsanleitung genau den Text den ich dir reinkopiert habe, möglicherweise ergänzt um spezifische Wartungshinweise für dein Fahrzeug.

Zitat:

@F30328i schrieb am 27. April 2017 um 20:49:47 Uhr:

Was man immer wieder im Forum direkt oder zwischen den Zeilen herausliest:

1. Sehr großes Misstrauen gegenüber der BMW-Werkstatt oder Freien Werkstatt.

2. Die Angst, abgezockt zu werden.

3. Deutlich zu wenig Transparenz seitens des Herstellers, was wann genau gemacht werden muss.

Also zumindest eine gesunde Skepsis halte ich für angebracht. Einen Bremsenservice bekommt man in der Freien zum Teil deutlich günstiger, und da sprechen wir nicht nur über 50€.

Dafür kann die freie Werkstatt halt oftmals keinen Eintrag in das elektronische Checkheft vornehmen. Und das finde ich halt eine Unart von BMW, "Protektionismus" usw....

Zitat:

@F30328i schrieb am 27. April 2017 um 20:49:47 Uhr:

Was man immer wieder im Forum direkt oder zwischen den Zeilen herausliest:

1. Sehr großes Misstrauen gegenüber der BMW-Werkstatt oder Freien Werkstatt.

2. Die Angst, abgezockt zu werden.

3. Deutlich zu wenig Transparenz seitens des Herstellers, was wann genau gemacht werden muss.

Am Ende hängt alles miteinander zusammen. Die Experten kennen sich auch. Aber die Mehrheit hat wenig Wissen. Dabei könnte BMW sich z.B. gegenüber Mercedes sehr positiv inszenieren und z.B. so fürs Marketing ausschlachten: Ein Mercedes muss jedes Jahr in die Werkstatt, ein BMW nicht.

Natürlich nur, wenn alles gut geht ;-)

Ist nicht anders wie beim Arzt, Anwalt, Finanzberater, Elektriker, Teppichreiniger oder einem anderen Spezialisten, dem man hilflos ausgeliefert ist wenn man sich gar nicht auskennt und niemanden dabei hat.

Warum soll man in diesem Fall jemandem trauen der zu einem Bremsenservice anhand der Bordcomputerschätzung, die man vermutlich eigens dafür entwickelt hat, einlädt ohne auf die Beläge und Scheiben zu schauen?

Fairerweise muss man sagen dass nicht alle BMW-Werkstätten so sind. Dann gilt es - wie bei anderen Spezialisten auch - den Laden deines Vertrauens zu finden.

Zitat:

@lightyear36 schrieb am 27. April 2017 um 21:08:42 Uhr:

Zitat:

@TheRealRaffnix schrieb am 27. April 2017 um 20:37:38 Uhr:

Der fahrzeugcheck ist nicht an den Ölwechsel gekoppelt. Der wird alle 5 Jahre oder ca. 60tkm gemacht.

Quelle?

Quelle ist mein Fahrzeug. War auch beim f30 davor so ;) habe mich aber vertan. Ist wohl alle vier Jahre oder ca. 60.000km und könnte damit rein zufällig mit dem Ölwechsel gleichzeitig anstehen. Muss es aber nicht. Hat nichts miteinander zu tun.

Img-0421

Zitat:

@heb66 schrieb am 27. April 2017 um 21:11:46 Uhr:

Ganz im Ernst?

Findet Ihr das wirklich angebracht, das Auto nur zum "Durchschauen" in die Werkstatt zu stellen und dafür einige hundert Euro liegen zu lassen?

Das was sich da "Fahrzeug-Check" nennt, ist ja nur eine Sichtprüfung, wirklich nicht das Geld wert und in 15 Minuten selber erledigt.

Hupe prüfen: mach ich fast jeden Tag ;-)

Zustand des Gurtbands, Funktion von Aufrollmechanismus, Gurtsperre und Gurtschloss prüfen: für wie doof halten die mich, dass ich nicht selber merke, wenn der Gurt nicht mehr taugt.

Scheibenwaschflüssigkeit nachfüllen: pfff, ich gehe ja zum Fingernägelschneiden auch nicht zur Maniküre :-)

Nein, aber:

1) Es gibt genug (ältere) Herrschaften, denen es entweder zu anstrengend ist oder sie einfach keine Lust haben, kleinere Dinge selber zu erledigen.

2) Kulanz ist immer noch ein wichtiger Köder, zumindest für neuere Fahrzeuge. Es gab hier schon Berichte dass der Werkstattmeister auf den Kulanz-Ausschluss hingewiesen hat wenn der Fahrzeugcheck weggelassen würde.

Zitat:

@TheRealRaffnix schrieb am 27. April 2017 um 21:25:43 Uhr:

Zitat:

@lightyear36 schrieb am 27. April 2017 um 21:08:42 Uhr:

 

Quelle?

Quelle ist mein Fahrzeug. War auch beim f30 davor so ;) habe mich aber vertan. Ist wohl alle vier Jahre oder ca. 60.000km und könnte damit rein zufällig mit dem Ölwechsel gleichzeitig anstehen. Muss es aber nicht. Hat nichts miteinander zu tun.

Sehr gut. Meine ist Rheingold, und dort ist der Fahrzeugcheck mit jedem zweiten Ölservice synchronisiert - und wird entsprechend auf der Rechnung erscheinen. Selbst wenn er an sich unabhängig ist, wird dich kein Freundlicher NUR zum FC in die Werkstatt locken.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Inspektionsplan/Servicevorgaben F31