ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Inspektion 1000 € - Wer kann die Werkstatt bestätigen?

Inspektion 1000 € - Wer kann die Werkstatt bestätigen?

Themenstarteram 3. Juni 2005 um 18:23

Hallo Freunde des teuren Vergnügens,

gestern durfte ich mich nach dem 2-tägigen Werkstattaufenthalt meines Accords (CE8 Bj. 96, 51 TKM) zwecks Inspektion, mit folgendem unangenehmen Gedanken durch den restlichen und den heutigen Tag schleppen: "Wurde ich doch ver@rscht?"

Doch da fiel mir zum Glück ein, das Motor-Talk immer so viele kompetente Mitmenschen beherbergt, die über die Welt des bewegten Metalls (inzwischen ja auch immer öfter Karbonfasers) philosophieren und ganz nebenbei ihren Beitrag leisten, den Hilflosen aus ihrer Aussichtslosigkeit zu helfen, und/oder für Aufklärung sorgen. Jetzt hoffe ich, dass sich jemand meiner Sache annimmt.

Also, folgende Rechnung bekam ich:

http://mitglied.lycos.de/hkwi38v/liste.gif

Außerdem traf ich mit dem Kundenbetreuer eine leider mündliche Vereinbarung, dass die Autoaufbereitung "so" gemacht werden soll, aber nun dennoch in der Rechnung auftritt.

Darüber hinaus haben die eine Frühjahrsaktion mit dem Angebot: 29€ Full-Check-up mit Keilriemen, Lichter, Bremsen, etc. -überprüfung. Sollten die eigentlich nicht die Arbeitszeit in diese 29€-Aktion fließen lassen?

Bevor ich mich nun wg. der in Rechnung gestellten Autoaufbereitung an die Werkstatt wende, hoffe ich, dass ihr mir hilfreiche Tipps oder Schwachstellen an der Rechnung aufzeigen, oder aber ein "des passt scho" mit auf den Weg geben könnt.

Einen schönen Gruß

GismosStecher

Ähnliche Themen
33 Antworten

Was ich bemerke ist, dass die Zündkerzen doch Recht teuer sind, kosten normal 4-10 Euro von NGK.

Habe letztens bei ATU einen Luftfilter und Benzinfilter gekauft für zusammen 23 Euro, bei dir ist es auch wesentlich teurer, ausser es ist schon die Montage mit einbezogen.

Getriebeöl habe ich auch machen lasen vor einer Woche, hat mit inkl Arbeit 24 Euro gekostet.

ich finde vor allem die Ventildeckeldichtung extrem teuer... Sooo arg is der Aufwand nu net, das Ding zu wechseln, außer der hat extra Werkzeug gekauft und Dir berechnet

Naja...zu dem 29 Euro Angebot könnte man nur was sagen, wenn man auch das Kleingedruckte kennen würde. Grösstenteils finde ich die Rechnung ok, aber was für mich keinen Sinn macht, sind die zwei Zahnriemen und drei Einsteller. Da würde ich auf jeden Fall mal nachfragen. Möglicherweise meinen sie den Keilriemen, oder auf fachchinesisch Keilrippenriemen, aber ein Motor hat definitiv nur einen Zahnriemen.

Finde die Rechnung auch ganz ok..

Hat der Accord nicht zwei Steuerriemen?

War das eine Vetragswerkstatt?

1000€ sind zwar eine Menge Geld aber wenn du mal siehst das du im schnitt für den Zahnriemen wechsel mit Macherlohn auch schon um die 350-450 € zahlst ist ok.

Manche Positionen finde ich aber trotzdem überteuert. Zündkerzen,Öl-Benzin filter, und Ventildeckeldichtung wurde ja aber auch schon geschrieben.

Na ja und mit der mündlichen Vereinbarung ist das ja auch immer so ne Sache.Warst du alleine oder hast du einen " Zeugen".

Am besten ist natürlich immer alles schriftlich geben lassen.

Bin mal gespannt wie kulant sich die Werkstatt zeigt.

Veruschen egen die Rechnung anzugehen würde ich im jedenfalle.

Vielleicht lassen sich ja ein paar € rausschlagen.

Viel Glück

Zitat:

Original geschrieben von bongossi

Finde die Rechnung auch ganz ok..

Hat der Accord nicht zwei Steuerriemen?

War das eine Vetragswerkstatt?

1000€ sind zwar eine Menge Geld aber wenn du mal siehst das du im schnitt für den Zahnriemen wechsel mit Macherlohn auch schon um die 350-450 € zahlst ist ok.

Also ich finde das überteuert. In meiner Hondawerkstatt hängt eine Preistafel aus, bei der die benötigten Stunden für die verschiedenen Kundendienste und der Stundensatz (60,32 Euro) aushängen. Der teuerste und preisintensivste KD ist hierbei der 120.000km bei dem glaub ich 2,3 Stunden benötigt werden. Hierzu kommen dann Zusatzeiten für Zahnriemen (2Stunden) und vers. andere Kleinarbeiten wie Ölwechsel, Wechsel der Bremsflüssigkeit et.c die zwischen 0,2 und 0,4 Stunden liegen.

Das mit den zwei Zahnriemen klingt hier auch komisch... Ich würde mir die Rechnung mal erklären lassen und auch auf die vorher vereinbarte Abmachung zurückkommen. Dann sollte man sich doch evtl. auf die Erstellung einer neuen Rechnung einigen können.

Der Dienst am Kunden schneidet wohl bei diesem "Kundendienst" in dieser Werkstatt nicht so gut ab :(

Themenstarteram 3. Juni 2005 um 21:29

Hallo Ihr!

erstmal vielen 1000 Dank für alle Eure Antworten!

Jetzt müsste ich natürlich wissen, welche (Marken-)Produkte, wie Zündkerzen, Filter, V-Deckeldichtung, etc., die Werkstatt verbaut hat und darüber hinaus, wie lange ein Mechaniker für den jeweiligen Vorgang gebraucht hat bzw. wie ich von elGusano las brauchen darf.

Da werde ich mir am Besten erst einmal nachträglich eine schöne ausführliche Aufschlüsselung der verarbeiteten/verbauten Produkte und die angesetzten Stundensätze für jeden Vorgang klar und deutlich aufgeschlüsselt zukommen lassen.

Eins kann man denke ich für ganz sicher ausschließen: Die Zahnriemengeschichte scheint beim CE8 komplizierter zu sein, als bei anderen PKWs. Es wären gleich zwei Zahnriemen an der Nockenwelle(?) und noch sonstwo dran, welche dann noch zusätzlich ganz kompliziert verbaut wären, wo man nur mit viel Aufwand dran käme und das ganze schließlich durch eine Zahnriemeneinstellungsorgie zum Abschluß gebracht würde (vielleicht kann das ein CE8-Kenner bestätigen). So wurde im voraus gesagt, dass es tatsächlich wie bongossi bereits schrieb um die 400 € kosten wird.

Achja, die V-Deckeldichtung gibts von Elring für 11 € im Internet, von daher könnten 50 €, falls die Arbeitszeit nicht reingerechnet ist, in der Tat extrem überteuert sein. Aber da sollte die Aufschlüsselung der Rechnung, wenn die Werkstatt da nicht streiken sollte, für Klarheit sorgen (hoffentlich). Ich werde nächste Woche das Werk dann online stellen. Vielleicht könntet ihr da auch mit mir einen Blick darauf werfen. Falls die von der Werkstatt sich doch sträuben sollten, kann ich dann gerne posten, wie es vor Gericht so läuft, denn wer Rechtschutz hat, der klagt schnell und gerne. :)

Nochmals vielen vielen Dank!

Schönen Gruß

GismosStecher

Themenstarteram 3. Juni 2005 um 21:36

Nochmal hi elGusano,

Zitat:

Der teuerste und preisintensivste KD ist hierbei der 120.000km bei dem glaub ich 2,3 Stunden benötigt werden.

Keilriemen müssen beim CE8 nach 120 TKM (dachte 100) ODER 5 Jahren (in meinem Fall dauerte es gefährlicherweise sogar 9 Jahre) gewechselt werden und auf meiner Rechnung steht auch 2,3. Von daher scheint es mit Deiner Schilderung übereinzustimmen.

Gruß

GismosStecher

Teuer..Meine Inspektionen macht nen Kumpel, der bei Honda arbeitet, bin noch nie über 350 euro gekommen.

Normalerweise kostet die Durchsicht, wenn nur Oil und Filter und alles kontrollieren (halt Standart- nicht

mehr als 50 Euro...

Zahnriemenwechel ca 150 Euro komplett, Kupplung 350 Euro- und da verdiehnt er noch gut... :-)

Aber wann geht bei nen Honda mal was futsch..

also ich habe vor kurzem bei meinem CE8 zahnriemen wechseln lassen in eine gute freie werkstatt.

Es sind in der tat zwei riemen ein kleiner mit 70zähne und der andere mit 113zähne plus die zwei spannrollen und ölwechsel macht zusammen+mws.328€.

habe mir das alte material geben lassen.

Bei honda hätte es nicht mehr wie 350€ gekostet, hatte mir angebote geholt, leider war der hondahändler in meiner umgebung der meinung das sie es nicht nötig hätten denn ausgemachten tel.termin auzuschreiben und dann einzuhalten so habe ich es in freie werkstatt machen lassen.

 

PS:zahnriemen wechsel ist bei 100tkm fällig

Zitat:

Original geschrieben von EsiBoy

Zahnriemenwechel ca 150 Euro komplett, Kupplung 350 Euro- und da verdiehnt er noch gut... :-)

ja, weil er dafür keine Steuern, Lohnnebenkosten etc. zahlen muss. Also hier bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Ausserdem sollte man "Nachbarschaftshilfe" bei der auch Geld fliesst nicht gerade so hinausposaunen.;)

Zitat:

Original geschrieben von baloo

aber ein Motor hat definitiv nur einen Zahnriemen.

Könnte sein das er einen kleinen "Extra" Zahnriemen für Ausgleichswellen hat oder?

Allerdings, so viel ich weiß war das bei Honda eigentlich immer so das ein Riemen alles antreibt, auch die Ausgleichswellen.

Aber da würde ich auf jeden Fall mal nachhaken!

Die Zahnriemeneinsteller würde ich streichen,oder er soll sie dir aushändigen.Wenn sie auf der Rechnung stehen und du sie bezahlst sind sie dein Eigentum.Wenn er sie behalten will soll er sie auch selbst zahlen.

Zitat:

Original geschrieben von el_espiritu

Könnte sein das er einen kleinen "Extra" Zahnriemen für Ausgleichswellen hat oder?

Allerdings, so viel ich weiß war das bei Honda eigentlich immer so das ein Riemen alles antreibt, auch die Ausgleichswellen.

Aber da würde ich auf jeden Fall mal nachhaken!

Stimmt, an Ausgleichswellen hatte ich nicht gedacht. Wenn's so ist, ist das allerdings ein stolzer Preis um die Dinger am Laufen zu halten.

@elGusano

Naja... muss dazu sagen, das die meisten Werkstätten nicht so dolle arbeiten.

Und nach einem Zahnriemenwechsel beinen Civic EG8 ist das Ding gerissen (bei Honda).

Und der Händler hat jede Schuld abgestritten....

Kenne zuviele Werkstääten die fusch machen....

Seit dem, sage ich zum einem Kumpel hol das Zeug, ich bezahle es und wir bauen es zusammen ein... Da sehe ich es und kann es gleich überprüfen...

Somit gehe ich sicher.

Steuern muss er auch darauf Zahlen :-), aber,wenn er mir mich dabei um 5 euro behummst, bin ich nicht trauig......

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Inspektion 1000 € - Wer kann die Werkstatt bestätigen?