ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Insignia A Facelift - Kaufempfehlung

Insignia A Facelift - Kaufempfehlung

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 26. Januar 2019 um 20:57

Wir überlegen das Facelift zu kaufen. Soll natürlich zuverlässig sein und neben der täglichen Fahrt zur Arbeit (60km/Tag) als Bauauto dienen, AHK also von Vorteil.

 

Was haltet ihr von diesem Modell?

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

 

Opel Insignia A Lim. Edition,EURO 5,XENON,KLIMA

Erstzulassung: 10/2013

Kilometerstand: 138.000 km

Kraftstoffart: Diesel

Leistung: 88 kW (120 PS)

 

Preis: 8.499 €

 

 

Wir erhoffen uns Tipps und Anregungen von jenen, die den FLA gut kennen damit wir einen Fehlkauf möglichst ausschließen.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 27. Januar 2019 um 9:43

Immerhin erkennst du es selbst das in meinem Post nicht die Rede davon ist was sein MUSS.

Es geht lediglich um die Meinung zu dem besagten Facelift.

 

Hast du keine Hobbys?

Oder ist das dein Hobby? Anderen Menschen deine Meinung aufzwingen? So eine Charaktereigenschaft liebe ich ja an Menschen ;) Sei froh das wir uns nicht im echten Leben begegnen und diskutieren.

Dann hättest du dich wohl ganz anders benommen anstatt hier mit dem Kopf durch die Wand zu wollen, WARUM wir uns in Gottes Namen für einen FLA interessieren :D :D :D!!!

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten

Wie heißt es immer so schön, fahr Probe 120ps sind evtl. Wenig da das Auto doch bisschen was wiegt. Infotainment ist noch 1.Generation da schwächelt wohl die Hardware etwas. Wieviel Geld willst du denn ausgeben?

Themenstarteram 26. Januar 2019 um 21:16

Es geht bei dem Wagen weniger um die PS Zahl. Wir haben parallel noch den Insi B mit 170 PS.

Der neue soll lediglich zuverlässig als Arbeits und Bauauto dienen, also mal den einen oder anderen Anhänger mit Steinen oder Fliesen drauf ziehen.

Wir planen bis max 10.000€ ein, der FLA gefällt uns optisch ganz gut. Daher die Frage, wie zuverlässig sind die Motoren etc.

Warum machst du das nicht mit dem B? Das Geld ist vielleicht dann besser im Haus angelegt?

Bedenke, dass 120 PS auch nicht unbedingt als Zugwagen für schwere Anhänger taugen.

Themenstarteram 26. Januar 2019 um 21:39

Das Auto ist nicht für mich sondern für meinen Freund.

Wir haben uns schon was dabei gedacht wenn wir so ein Auto suchen. Also bitte auf meine Fragen eingehen und keine persönlichen Ratschläge ;)

1,6 t sind auch absolut ausreichend für das was wir machen wollen mit dem Wagen.

Sorry. War eigentlich kein Ratschlag, nur eine Verständnisfrage.

1,6 to ist für Baumaterialien nicht viel. Der Anhänger hat da mal locker 400 kg und so bleiben "nur" noch 1.200 kg als Zuladung.

Klar kann man das mit 120 PS ziehen, aber es darf gerne etwas mehr sein.

Viel Spaß beim Neu- / Umbau.

Themenstarteram 26. Januar 2019 um 22:01

Danke :)

Ja das reicht völlig aus. Wir haben zur Not ja noch meinen Insi ;)

Wir werden auch nicht soviel Zeug transportieren.

 

Wichtig ist dass der Wagen zuverlässig ist und mit dem Insignia A Facelift kennen wir uns leider nicht so gut aus.

Der 120 PS Motor hat 300 Nm. Damit kommt man schon voran. Zumal man beim Anhängerfahren es tendenziell gemütlicher angeht.

Die Frage ist da eher, ob es für die Fahrt zur Arbeit reicht. Bei viel Stadt, Landstraße, AB mit Tempobegrenzung mag es noch gehen, aber mit schnelleren Etappen muss der Motor schon viel Gewicht bewegen. Einfach einen Eindruck bei der Probefahrt gewinnen.

Da Anhängerfahrten auf die Kupplung gehen, bei einer Probefahrt darauf achten.

Dazu ist bei 150tkm der Zahnriemen fällig.

Wäre ein Sport Tourer nicht praktischer? Klar der Insignia ist mit seiner Länge sicherlich kein Raumwunder, aber der ST bietet bei umgelegter Rückbank doch mehr Volumen als die Limousine.

Themenstarteram 26. Januar 2019 um 22:25

Die Strecke zur Arbeit geht schön gemütlich Überland also reicht das absolut aus. Wie gesagt, wir haben ja noch den Insi B als Reiseauto.

 

Das mit dem Zahnriemen ist eine sehr wichtige und gute Info, danke dafür.

 

Limousine gefällt uns besser. Wenn wir mal was fürs Haus kaufen dann soll der Anhänger für herhalten.

 

Praktischer ist natürlich stets der Kombi.

Was spricht dagegen dem B eine Ackerschiene zu verpassen?

Ich gehe mal davon aus, der B steht sich die Reifen breit, während der A bewegt wird?

9000 € plus laufende Kosten für ein zweites Nutzfahrzeug auf dem Hof?

Für den Cascada dürfte es auch eine AHK geben, könnte man auch als Bau-, Pendel- und Schönwetterfahrzeug nutzen.

Oder macht den B zum Pendel- und Baufahrzeug und lasst den Cascada o.Ä. nur bei schönem Wetter raus.

Ich würde vom A in allen Varianten als Zweitwagen abraten, wenn ein B vorhanden ist.

Der A ist zuverlässig und solide. Ich hinterfrage die Entscheidung mit dem 2. Wagen nicht, soll jeder selbst entscheiden.

 

Wichtig ist der erwähnte Zahnriemenwechsel und dass das F40 Getriebe verbaut ist, das M32 ist leider für seine Schwächen bekannt.

Da musst du selbst dich mal schlau machen.

Themenstarteram 27. Januar 2019 um 7:44

Zitat:

@BerlinPark schrieb am 27. Januar 2019 um 00:35:28 Uhr:

Der A ist zuverlässig und solide. Ich hinterfrage die Entscheidung mit dem 2. Wagen nicht, soll jeder selbst entscheiden.

 

Wichtig ist der erwähnte Zahnriemenwechsel und dass das F40 Getriebe verbaut ist, das M32 ist leider für seine Schwächen bekannt.

Da musst du selbst dich mal schlau machen.

Vielen Dank. Das ist wenigstens eine Antwort mit der wir etwas anfangen können.

(Ich weiß nicht wie dein Vorschreiber auf den Cascada kommt, den wir nicht mal besitzen :D

Zudem brauchen wir zwingend ein zweites Auto.

 

Mein Gott, immer diese persönlichen Ratschläge und dann lesen einige nur die Hälfte, trotzdem Senf dazu geben! Lasst es einfach.)

 

Wegen dem Getriebe machen wir uns auch mal schlau, guter Tipp :)

 

Zitat:

@.NewCar. schrieb am 27. Januar 2019 um 07:44:16 Uhr:

(Ich weiß nicht wie dein Vorschreiber auf den Cascada kommt, den wir nicht mal besitzen :D

Zudem brauchen wir zwingend ein zweites Auto.

Mein Gott, immer diese persönlichen Ratschläge und dann lesen einige nur die Hälfte, trotzdem Senf dazu geben! Lasst es einfach.)

Du hast offenbar nur die Hälfte gelesen. ;)

Ich würde dir zu einem Cascada oder Ähnlichem raten, anstatt einem zweiten Nutzfahrzeug.

Vorteil zur A Limo wäre die zusätzliche Funktion "Cabrio", es sei denn, die Möglichkeit offen zu fahren ist bei euch im Haushalt schon vorhanden?

Wir haben auch 3 PKW im Zweipersonenhaushalt, würden aber niemals auf die Idee kommen uns zwei im Grunde identische Fahrzeuge zu kaufen. Mit unserem Cabrio könnten wir 1400 kg gebremst ziehen, der Cascada kann "nur" 1250/1300kg.

Grundmodell ist ähnlich wie der Insignia A, darum Vorschlag Cascada, gibt natürlich auch andere Fabrikate, die ggf. auch mehr ziehen dürfen.

Dreckfeste Sitzschoner für den Fahrersitz gibt es für alle Modelle für kleines Geld.

z.B. mit AHK: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

z.B. noch ohne AHK: https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Als reine Bauhure würde ich einen Vectra C Kombi oder einen Omega B Kombi kaufen, da braucht man dann nicht mal mehr zwingend eine AHK.

Themenstarteram 27. Januar 2019 um 8:58

Wir wollen keinen Cascada oder habe ich danach gefragt? Nein, also antworte auf meine Fragen oder lass es. Denn du hast offenbar meine Frage nicht richtig gelesen bzw verstanden.

 

Zudem hast du in deinem Post vom Cascada angefangen und von dem war nie die Rede also wundere dich nicht wenn man das so aus deinem Text herauslesen kann.

 

Gib doch deinen Senf nicht hinzu wenn du nur deine persönlichen Vorlieben los werden möchtest. Du kennst uns nicht persönlich und weißt überhaupt nicht welcher Hintergrund uns bewegt außer dass wir den Wagen u.a. zum ziehen eines Anhängers nutzen wollen. Wir wollen uns über den A informieren und mehr nicht. Ist es so schwer konkret etwas nützliches beizutragen oder einfach mal.....still sein wenn man nichts passendes beizutragen hat?!

 

 

 

Ich habe einen FL, allerdings mit 163 PS und mittlerweile 100tkm. Kann über das Fahrzeug nicht viel negatives sagen. Verbrauch bei ca. 6.5 Liter. Habe auch das Intellilink erste Generation, bis dato tut es was es soll, keine Abstürze oder so. Bremsscheiben nun zum ersten Mal bei ca. 95tkm gewechselt, Beläge zum zweiten Mal. ESD noch der Erste. Zahnriemen wird bei mir nun bald fällig, da wie schon geschrieben bei 6 Jahren oder 150tkm, je nachdem, was zuerst eintritt. Schaltgetriebe unauffällig, lediglich der zweite Gang ein bisschen hakelig, war aber schon immer so. Der Spurwechselassistent ist bei mir nun ausgefallen und die Radarmodule müssen wohl gewechselt werden, aber das hat der von dir verlinkte wohl nicht. Das ist wohl zumindest beim ST ein häufigeres Problem. Schwenkbare AHK hab ich, aber noch nie benutzt. Da liest man ab und an von festgegammelten Seilen oder Mechanik. Ab und an klapp ich meine mal aus, bisher ohne Auffälligkeiten. Was ich tatsächlich gravierend finde, ist der Wertverlust bei den Euro 5 Dieseln, aber das spielt dir bei einem eventuellen Kauf ja in die Karten. Ab und an knarzt auch mal was, und bei Kälte und Feuchtigkeit quietscht kurz mal der Keilriemen, leider hat mein FOH das bis heute nicht in den Griff bekommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Insignia A Facelift - Kaufempfehlung