ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Insignia A als Jahreswagen kaufen oder lieber warten, um einen Insignia B zu bekommen?

Insignia A als Jahreswagen kaufen oder lieber warten, um einen Insignia B zu bekommen?

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 15. Mai 2018 um 18:20

Hallo!

Würdet ihr noch einen der letzten Insignia A nehmen, also einen Jahreswagen von 02/2017 z.B. oder lieber etwas warten, bis es den Insignia B auch als Jahreswagen gibt?

Also ist der B klar besser als der A und ihm auf alle Fälle vorzuziehen?

Danke für eure Tipps

Beste Antwort im Thema

Jedenfalls war unser A nicht teuer und fährt tedellos. Eine deutliche Steigerung zum vorherigen Golf 7. :)

97 weitere Antworten
Ähnliche Themen
97 Antworten

Nimm den A

Sorry für die knappe antwort. Hab den biturbodiesel bj.2014 und ich finde es ist einfach das schönere Auto. Aber alles ist Geschmackssache!!!

Jedes Auto was neu rauskommt hat seine Kinderkrankheiten und Macken. Der A wird das "vollendete" Modell sein. Optisch ist der B natürlich ganz anders und hat ein paar Spielereien mehr als der A. Das ist aber alles Geschmackssache.

Themenstarteram 15. Mai 2018 um 19:07

An Kinderkrankheiten denke ich auch immer sofort. Aber irgendwie ist er auch recht schick geworden...

am 15. Mai 2018 um 19:24

Vorteil beim A ist der 8 L größere Kraftstofftank (A(2)=70L, B=62L).

Je nach Motor ist dafür der AdBlue-Tank beim A kleiner als beim B (darum wurde beim B der Kraftstofftank geschrumpft).

Je nach Softwarestand beim B20DTH im A2 ist der dann zu klein (nur ~3000 km Reichweite mit der neusten Software mit weniger "Thermofenster").

Von der Mensch-Maschine-Schnittstelle sind beide weitgehend identisch, nur beim B gibt es HUD und Gestensteuerung für die elektrische Heckklappe, manche Knöpfe sind anders, manche Sachen wurden unwesentlich verfeinert, andere dafür entfeinert, z.B. der Kofferraum.

Für einen fundierte Antwort wäre also von Bedeutung, was für ein Motor/Ausstattung du anvisierst.

Dazu kommt dann noch die Frage, welcher dir besser gefällt und wie wichtig etwas mehr Laderaum ist.

Mir gefällt insgesamt der A besser, insbesondere von außen.

Beim B finde ich ausschließlich besser, dass es wieder Drehregler für die Klimatemperatur gibt, dass beim 8" Tacho Chromringe eingesetzt wurden und dass es die Gestensteuerung der Heckklappe gibt.

Ich hoffe auf ein gelungenes Facelift vom B, glaube aber nicht daran, dass es das auf GM-Plattform geben wird. Der Insignia A2 könnte mein letzter Opel sein, wenn PSA/Opel keinen gescheiten Nachfolger auf die Beine stellt.

Meine Meinung...

...Insignia A kaufen da:

- Günstigerer Anschaffungspreis (da Auslaufmodell) als Insignia B

- Die ersten Kinderkrankheiten sollten abgestellt sein, wobei das aber keine Garantie ist

- Insignia B Kinderkrankheiten noch unbekannt, dagegen kennt man diese vom Insignia A schon besser

...Insignia B kaufen da:

- Wird besser verkaufbar sein da es das jüngere Modell ist

- Neuerer Stand der Technik, ggf. serienmäßig mehr verbaut was im Insignia A

noch aufpreispflichtig war oder nicht zu bestellen/verfügbar war

- Neueres Design

- Eventuell aus Kinderkrankheiten (Fehlkonstruktionen) des Insignia A gelernt und hier besser gemacht

Themenstarteram 15. Mai 2018 um 20:07

Das Angebot für den A ist der 170 PS Diesel. Mir eigentlich fast schon zu groß, aber der Preis ist okay. Okay, Unterhalt ist dafür auch teurer...

Wie immer im Leben: Alles hat seine Vor- und Nachteile...

Bin für weitere Tipps aber immer offen

Themenstarteram 15. Mai 2018 um 20:11

Weiß jemand Genaueres zu den Maßen? Ich bin recht groß, hat der B mehr Beinfreiheit im Fond?

am 15. Mai 2018 um 20:26

Der B hat etwa 10 cm mehr Radstand.

Außenlänge sind rund 7cm mehr.

Das kommt Innenraum und Kofferraum zu Gute.

Der Wendekreis ist unwesentlich schlechter.

Mir reicht der A mit meinen 186cm, ich kann hinter dem von mir eingestellten Fahrersitz ganz gut sitzen.

Beim 170 PS Diesel (B20DTH) wäre dann die Frage, ob der schon die neue Software mit dem AdBlue-Mehrverbrauch gegenüber der Ursprungsversion hat.

Ich bin froh, dass meiner das Update nicht hat.

Wenn es ein B werden soll, würde ich warten, bis die Motoren Euro6d ohne "temp" erfüllen.

Würde mich auch für den A entscheiden. Er ist günstiger und ausgereifter und sieht meiner Meinung nach besser aus, außer der B hat Opc Line außen und 20 zöller drauf. Der A gefällt mir persönlich mit 18 Zoll Felgen und ohne Opc Line am besten, was sich für mich als Vielfahrer auch positiv auf die Unterhaltskosten auswirkt.

 

Nachteil beim A ist das wesentlich höhere Gewicht, der B wird mit dem 170 ps Diesel die besseren Fahrleistungen erzielen! Da du ja sagtest, dass dir der Motor eigentlich schon zu groß ist, sollte das ja egal sein, zumal du auch im A mit dem Motor mehr als ordentlich vorwärts kommen wirst.

@Hamburger1969

Ich habe gestern von einem -A- auf einen -B- gewechselt.

Erstmal war der Zeitpunkt günstig den EURO 5 wegen einem Schaden abzustossen, aberdie Vorteile überwiegen einfach.

B20DTH ein alter Bekannter, daher sind hier keine Krankenheiten zu erwarten, gleiches gilt für das Infotaiment.

Fahrverhalten ... da ich ja selbst merke wenn zu wenig Luft in einem Reifen ist - Popometer - bin ich da für mich sehr kritisch.

Wie jedes neue Fahrzeug fährt er einwanfdrei, man fühlt sich geborgen.

Nun zu den Bedienelementen.

Der FL A war eine reine Katastrophe dagegeben, alleine die Sitzheizung während der Fahrt abzuschalten war schon aufgrund des Touchs eine Herausforderung, gleiches gilt für die Temperarturauswahl.

Das Innenleben im -B- ist auf dich als Fahrer gerichtet, daher erhält man echt guten Zugang zu allem.

Es sind reine subjektive Eindrücke, aber wenn Du die Möglichkeit hast, sitze und fahre Probe, beide Modelle und entscheide selbst.

20180515-184548-resized

Zitat:

@Hapabla schrieb am 16. Mai 2018 um 08:3:46 Uhr:

Nun zu den Bedienelementen.

 

Der FL A war eine reine Katastrophe dagegeben

Man kann es auch übertreiben :rolleyes:

 

Ich habe überhaupt keine Probleme mit der Bedienung, alles geht entspannt und komfortabel von der Hand. Die Touchelemente für die Klimaeinstellungen reagieren gut, auch wenn ein haptisches Feedback wünschenswert wäre. Dafür sieht es besser aus...

Versuche doch mal auf einer unebenen Strasse die Temperatur zu ändern, oder aber die Sitzheizung abzuschalten, ohne dich ablenken zu lassen.

Einen Knopf drückst du 3x und das war es, dort musst du die Stelle treffen und wehe, du verrutscht.

Es war nicht alles schlecht, die Reduzierung der Knöpfe zum Beispiel zum VFL, jedoch habe ich die kaum genutzt.

Bin ich froh den -A- nicht mehr zu haben, JEIN, AFL+ vermisse ich ein wenig, das fahren mit Matrix LED ist anfangs extrem fordernd, geht mit der Zeit.

B-1
B-2
Bild-a

Zitat:

@Hapabla schrieb am 16. Mai 2018 um 08:03:46 Uhr:

... alleine die Sitzheizung während der Fahrt abzuschalten war schon aufgrund des Touchs eine Herausforderung, gleiches gilt für die Temperarturauswahl.

Ich glaube solche Dinge werden erst richtig erkannt wenn man beides (Touch und Knopf) miteinander vergleichen kann.

 

Touch kann man nicht "blind" bedienen. Man muss immer hinsehen. Bloß gut dass beim Insignia der Touchscreen oben ist, da ist die Ablenkung nicht so groß wie bei anderen Herstellern. Aber die Temepratureinstellungen liegen dagegen tief... .

Touch gibt keine Rückmeldung ob gedrückt oder nicht und eventuell auch nicht wo (falls die Sensorflächen nah beieinander liegen). Ein Taster/Rad/Knopf gibt die Rückmeldung. Ja, Vorteil Insignia B.

Vorteil vom Insi A ist es dann, dass die Touch-Fächen leicht zu rinigen sind und sich zwischen den "Tasten" kein Staub ablagern kann. ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Insignia A als Jahreswagen kaufen oder lieber warten, um einen Insignia B zu bekommen?