ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Insignia A -2013, Fehlercode 0017 - Steuerventile-Nockenwellenverstellung verschmutzt

Insignia A -2013, Fehlercode 0017 - Steuerventile-Nockenwellenverstellung verschmutzt

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 12. Januar 2020 um 9:53

Hallo Zusammen,

Fehlercode 0017 (Stellung Nockenwelle/Kurbelwelle nicht plausibel) aufgetreten.

Daraufhin die Werkstatt, da hat man die beiden Steuerventile (Eingang- und Ausgang Nockenwellenversteller) ausgebaut und Verunreinigungen im Sieb festgestellt. Ventile gereinigt und wieder eingebaut. Zusätzlich Steuerkette und Taktzeiten kontrolliert, Öl und Filterwechsel durchgeführt. Soweit alles i.O.

Knapp 1000 km später selbes Problem, die Ventile sind zu...daher zu wenig Öldruck für die Nockenwellenverstellung. - Fehlercode 0017 erscheint.

Habe weder Geräusche, irgendein ruckeln oder Leistungsverlust.

Kann sich jemand erklären was das für Dreck auf dem Sieb des Ventils ist, oder hat selbes Problem?

Es ist nicht magnetisch und sieht eher nach Gummi aus meiner Meinung nach...

War in 2 verschiedenen Werkstätten, keiner hat so etwas vorher gesehen.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

20200110
20200110
20200111-160919-kopie
Ähnliche Themen
16 Antworten

Wohnst du villeicht in einem Hochwassergebiet , denn das sieht sehr nach Kalkverunreinigung aus , so wie man das auch bei den Wasserhähnen wieder findet

Themenstarteram 12. Januar 2020 um 12:18

In der Schweiz wirds noch schwierig mit Hochwasser und wenn Kalkablagerungen im Ölkreislauf zu finden wären, dann würde ganz was falsch laufen... :-)

Das nennt sich Brainstorming ...... Jeder kann mitmachen , jeder schmeisst seine Ideen in den Raum und zum Schluss hat man viele mögliche Ursachen die man dann ausschliessen kann :D

 

Zitat:

@Struuunz01 schrieb am 12. Januar 2020 um 12:18:00 Uhr:

In der Schweiz wirds noch schwierig mit Hochwasser und wenn Kalkablagerungen im Ölkreislauf zu finden wären, dann würde ganz was falsch laufen... :-)

Themenstarteram 12. Januar 2020 um 12:24

ok, danke! :-) dann würde ich dies mal ausschliessen... :D

Na wie schaut denn der Ölfilter aus? Da muss ja auch alles zu sitzen, denn die Ventile werden ja erst nach dem Gilter mit Öl versorgt.

Entweder ist der vom billigsten und passt nicht vernünftig. Aber so wie es ausschaut wird ja irgendetwas abgelöst im Motor.

Themenstarteram 12. Januar 2020 um 12:46

Der Ölfilter wurde beim 1. Besuch in der Werkstatt gewechselt, inkl. Öl. Leider nicht reingeschaut. :-(

Eben nach knapp 1000 km Ventile wieder zu...

hab sie heute nochmal ausgebaut, nach der gestrigen Reinigung und ca. 75 km Fahrt, siehe da, wieder etwas dran. Ich werde wohl morgen den Filter wechseln (lassen) und das Ding mal anschauen.

Denke auch das sich da was auflöst, aber was und warum plötzlich?

Was ist es denn für ein Motor?

Nicht das ein falsches Öl eingesetzt wurde und nun hast den Schlacke Effekt.

Da hilft erstmal nur eine oder mehrere Spülungen, damit der scheiss raus ist.

Dann das richtige Öl rein und schauen.

glitzert das Zeug?

Es ist nicht zufällig dass sich auflösende "Gewebe/Papier" des eigentlichen Ölfilters?

Wenn im Ölkreislauf solche Teile umherschwirren würde ich erstmal einen Profi um eine Diagnose machen lassen.

Ölfilter nochmals raus und das Öl ablassen.

Das alles auf Verschmutzung testen.

Den Schmodder wo an den Ventilen dranhängt sichern.

Mein Tipp such einen guten Instandsetzer und lass dem das ansehen.

Motor?

1.8er Sauger - Nockenwellenversteller /Ventile defekt.

2.0 /2.8 Turbo - Steuerkette (n) gelangt.

Das Sandzeug kommt vom sich auflösenden Kettenspanner.

Ist natürlich reine Spekulation :)

Wenn die Steuerkette gelangt ist dann kommt doch eine Fehlermeldung ?

Fehlstellung...

Zitat:

@steel234 schrieb am 13. Januar 2020 um 01:31:48 Uhr:

Motor?

1.8er Sauger - Nockenwellenversteller /Ventile defekt.

2.0 /2.8 Turbo - Steuerkette (n) gelangt.

Das Sandzeug kommt vom sich auflösenden Kettenspanner.

Ist natürlich reine Spekulation :)

Ist ja auch da, 0017. Jedes Diagnoseinterface schreibt Klartextbeschreibung bisschen anders, vom Google abgesehen :).

Ich orakle jetzt dass es 2.0 Turbo ist, dort kommen die auflösenden Kettenspanner häufig vor und würden die Ablagerungen erklären.

Themenstarteram 13. Januar 2020 um 10:05

Ja es ist ein 2.0 Turbo

Steuerkette würde überprüft. i.O.

Zudem bleibt die MKL nicht permanent an. So nach 1-2 Tagen geht sie wieder aus und dann wieder irgendwann an.

Und wie gesagt, ohne Leistungsverlust, Geräusche oder ruckeln vom Motor.

Aus besteht denn der Kettenspanner, und was löst sich da ab/auf? Problem bei Opel bekannt?

Danke.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Insignia A -2013, Fehlercode 0017 - Steuerventile-Nockenwellenverstellung verschmutzt