ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. Injektorwechsel

Injektorwechsel

Volvo XC90 1 (C)
Themenstarteram 30. November 2018 um 11:13

Servus!

 

An meinem XC90 d5 MY2007 TF80SC AWD ist ein Injektor defekt. Volvo/Vida sagen das. Habe ab und an Vibrationen, die ich in einem anderen Thread aufs Getriebe geschoben habe.

 

Nun, Korrektur zu hoch und Drehzahl zu niedrig im Zylinder 1.

Nun will ich das beim Motoreninstandsetzer zu einem bezahlbaren Preis machen lassen.

 

Natürlich kann keiner ausser Volvo den Austauschinjektor anlernen. Muss das zwingend gemacht werden? Wenn der Motor gut läuft danach und die Werte passen, kann ich das nicht ohne Anlernen machen?

 

Lieben Dank!

 

Hans

Beste Antwort im Thema

ab Euro 4 ist der Trimmcode auf den Injektoren 6 oder 7 Stellig !

Euro 3 hat denke ich 5 feste Zahlen ,Trimmcode,s und

kann man mit Euro 4 oder höher NICHT vergleichen !

ab Euro 4 ist der Trimmcode mit Buchstaben und Zahlen definiert ,

sogenannte Zeichen ,was die Anzahl der Code,s ins fast unendliche verschiebt .

spätere Modelle haben bis 30 Zeichen !!!

der Trimmcode wird benötigt,

für die sogenannte Kompensation des Einspritzventilvorlaufs ,

d.h. die weich ablaufende Voreinspritzung ist auf das Kompensationsventil im Injektor begrenzt .

Drehzahl,Einspritzmenge werden da bei einem geeigneten Diagnosegerät als Werte angezeigt und

zeigen den Rundlauf des Motor,s mit fast identischen Drehzahlen an ,

aber NICHT mit den Einspritzmengen ,

da hier durch Motorverschleiß es NORMAL ist ,

das es unterschiedliche Einspritzmengen bei jedem Zylinder geben muß !

wichtig ist immer die Plus-und Minusmengen der einzelnen Zylinder

müssen gesamt eine NULL ergeben ,+35 und -35 = 0 !!!

schafft das MSTG den Zylinderausgleich nicht ,gibt das MSTG/ECM einen DTC,FC aus !

Rundlauffehler können auch von einer fehlenden Trimmung kommen und

Geräusche aus dem Motor !

Normal geht es so -

Nach Erneuerung des Einspritzventils

Neuen Ausgleichscode im Motorsteuergerät programmieren

Um sicherzustellen, dass jeder Zylinder das gleiche Drehmoment auf die Kurbelwelle erzeugt:

Die sanft ablaufende Regulierung passt die von jedem Einspritzventil eingespritzte Kraftstoffmenge an

Wenn die Drehzahl eines spezifischen Zylinders zu niedrig ist, wird die eingespritzte Kraftstoffmenge erhöht und umgekehrt

Wenn ein Zylinder ein niedrigeres Drehmoment als die anderen hat, hat sein Einspritzventil ein längeres Auslöseintervall ,Plusausgleich

Die restlichen Zylinder erhalten eine kürzere Einspritzventil-Auslöseperiode ,Minusausgleich

Diese Abweichungen bei den Einspritzzeiten können mit einem Diagnosegerät ausgelesen werden

Durch Vergleich der Ablesungen mit den programmierten Werten können Einspritzventile identifiziert werden,

die nicht korrekt funktionieren

Wenn der Korrekturwert höher als dieser Grenzwert ist, ist das Drehmoment des jeweiligen Zylinders nicht ausreichend

Dies verursacht einen mangelhaften Motorlauf und verringerte Motoreffizienz

Schlechte Motorleistung

Mögliche Ursache:

Einspritzventil-Programmierungsfehler

Nach Erneuerung des Einspritzventils

Neuen Ausgleichscode im Motorsteuergerät programmieren

 

bei deinem sieht man den Trimmcode nicht ,

wird von der Rücklaufleitung verdeckt !

wenn alle Injektoren erneuert werden ,

muß man für den E-Fall die Trimmcode,s aller Zylinder wissen und

dabei welcher Injektor in welchen Zylinder gekommen ist !!!

Es kann klappen,muß aber nicht ,ohne Trimmung !

normal benötigt ein Diagnosegerät da einen Online.Zugang ,für die Trimmung .

evtl kann man mit eurem Vida es auch machen ,

wenn man den Rechner vorher offline stellt !?

( wer keine Verbindung kann nichts melden ,Grins )

oder

ein VIDA Nutzer mit Online Zugang zu Volvo-Matchbox

(Samstagfrüh evtl bei Volvo,für die Kaffekasse ,

besser wie Halle fegen )

oder

ein Bosch-Dienst

(aber die wollen nur ihre teuren Dinger verkaufen ,wegen GARANTIE ,Grins )

oder

der FVH ,freundliche Volvo Händler

übrigens haben neue Injektoren und Werksaustausch Injektoren ab Euro 4

immer nach der Prüfung auf dem Prüfstand einen anderen Trimm-Code und

der wird NEU eingeprägt ins Gehäuse ,Vorher-Nachher Prinzip .

 

mfg

137 weitere Antworten
137 Antworten
Themenstarteram 21. Dezember 2018 um 13:34

Ich bin begeistert. Ich wusste gar nicht, wie toll der d5 laufen kann(:-)

Ich muss, würde gern mal Deinen Thread kapern Hans ;-)

 

Ich hatte jetzt ein paar mal einen unruhigen Motorlauf für ein paar Sekunden im Leerlauf nach längerer Standzeit.

 

Hab heute mal die Zeit genutzt und mittels VIDA nen Injektortest gemacht, mit folgendem Ergebnis

 

###########################

Mengenkorrektur in mm³

Bei 700u/min : 1500u/min

Z1 1,18 : 0,93

Z2 - 0,35 : - 0,15

Z3 - 0,31 : - 0,29

Z4 - 0,27 : - 0,17

Z5 - 0,25 : - 0,31

###########################

D5244t - Euro3 - 253.000km - 163PS

###########################

 

Wenn ich das richtig verstanden habe, muss der Gesamtwert ja 0 sein. Das trifft hier ja zu....

 

Aber was sagen die Werte den Profis, kann es sein das sich der Injektor in Zylinder 1 langsam verabschiedet, oder ist noch alles in der Toleranz?

 

Bin ja grundsätzlich ein Vertreter von "Never touch a running system"

+/-3 ist der Grenzwert. 1,18 geht also noch.

Top - Danke. Also erstmal alles I.O.

Hallo, ich reihe mich hier mal mit einer Frage ein. Ich habe meine Injektoren gerade ausgebaut, beim Boschdienst abgegeben und dort sagte man mir, ich bräuchte zwingend neue Spannbügel für den Einbau. Die alten Spannbügel könnten sonst brechen... Ist da ernsthaft was dran???

Bei Volvo möchte man für 5 Stück gerne 150€ haben!

Themenstarteram 30. Januar 2019 um 17:55

Ja. Das kostet es.

Brechen nicht. Aber willst du Sicherheit in Sachen Dichtheit, dann gehören die neu und du hast nur einmal Arbeit.

 

Hans

So ist es laut Volvo Vorgabe, die sagt aber auch das die kompletten Rail Leitungen neu müssen.

 

Nun ja, wenn Du die Injektoren bereits selbst ausgebaut hast, kannst Du, falls Du Dich entgegen der Vorgabe dazu entscheidest, ja immer noch im Nachgang die Spannbügel wechseln....falls es tatsächlich leckt.

 

Ich hab damals den alten Bügel wieder genommen...Natürlich auf eigenes Risiko, bisher (30tkm in 1,5 Jahren) ist alles schick.

 

Ich denke auch, dass es eher auf das Anzugsmoment der Schrauben ankommt. 10 NM, richtig?!

Zitat:

@daista schrieb am 30. Januar 2019 um 18:25:37 Uhr:

Ich denke auch, dass es eher auf das Anzugsmoment der Schrauben ankommt. 10 NM, richtig?!

35396f91-c12e-4988-9949-d926983391a6

Ja. Das sind die Bügel. Wiederverwendung wäre schon mein Ziel...

Die hier sind ja schon günstiger, aber 112€ sind immer noch erstaunlich für paar gestanzte Teilchen.

bei Skandix sind sie auch teurer .

man maß alles da sehen ,Bügel,Schrauben ,Dichtung.

bestimmt werden alle Injektoren beim Bosch-Dienst defekt sein ,

würde mich wundern,wenn nicht !

wegen den Blechbügeln , 13Nm Drehmoment hört sich nicht viel an ,

mehr sollte es auch nicht sein,weil zieht man mehr an ,

drückt man über den Anzug beider Schrauben auf den ZK und

der ZK kann im schlimmsten Fall später im Verbrennungsraum reißen .

wenn es eine Gußausführung wäre würde ich es ohne bedenken weiter verwenden .

allerdings reißen auch Gußausführungen beim Motor ,genug davon gesehen !

dann gibts immer 6 neue Hufeisen ,so mein Begriff .

das Blech hat irgendwann auch sein Leben über 100.000te Kilometer hinter sich und

dieses alte Blech soll ein gewisse Vorspannung auf den Injektor+Dichtung ausüben

und jetzt auch noch im 2ten Leben halten ?

Material ermüdet auch irgendwann .

sicher kann man das Aussitzen ,bis der Injektor wieder undicht wird .

Warte den Boschdienst ab ,was da Finanziell rauskommt

Handy-006
Handy-008

Ich lese gerade noch irgendwo, der Bereich um die Injektoren solle VOR dem Ausbau gründlichst mit Teillereiniger gereinigt werden. Der Sinn erschliesst sich mir nicht ganz. Damit kein Dreck in den Brennraum fällt? :confused:

Der meiste Schmodder ist doch in dem Kanal für den Injektor. Daher habe ich es nach Ausbau gemacht...

Oder worin liegt der Sinn, es VOR Ausbau zu machen?

Ja sicher - es soll nichts reinfallen! Da kann ganz schön viel Dreck sein vor allem wenn eine Undichtigkeit vorliegt.

Du kannst das Loch in den Brennraum ja erst dann verschließen wenn der Injektor raus ist - DANN kannst anständig alles säubern.

Ich würde außerdem nicht die Bleche alleine bestellen sondern den Dichtsatz - da sind auch Schrauben und Kupferringe dabei. Die richtigen Kupferringe haben eine Pressung das die auf den Injektoren stecken und nicht reinfallen - das hilft uu. auch später mal beim Ausbau. Ist doof wenn ein Kupferring im Motor bleibt..

Und DRINGEND das Anzugsdrehmoment für die Bügel einhalten - das Alugewinde ist nämlich recht schnell defekt - das ist dann eine Drecksarbeit das zu reparieren!

gruß

Auch ganz wichtig !

oft bekommt man vom Boschdienst Stino Normale Kupferringe

für die Injektoren !

die sind aber nicht immer Herstellerkonform vorgepresst und geformt !

wenn bei uns mal ein Injektor zum Boschdienst geht (selten) ,

kann ich dieses neuen Kupferringe immer ruchterschmeißen und

nehme die Originalen Volvo -Truck !

Deine Antwort