ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. In Wechsel 5W-30 LL und 5w-40 als Öl fahren unbedenklich ?

In Wechsel 5W-30 LL und 5w-40 als Öl fahren unbedenklich ?

VW
Themenstarteram 30. März 2018 um 12:58

 

Hallo ihr Lieben!

Bei meinem TSI Direkteinspritzer (Golf 6 1,4l 122PS CAXA) sind verkokte Ventile aufgrund der LongLife Plörre ja ein Thema..

Um dem Hobel was gutes zu tun habe ich mit daher überlegt, einfach zwischen den VW Wechselintervallen (30tKm/2 Jahre) selbst noch einen Ölwechsel zu machen.

Da ich bei VW ja alle 2 Jahre die LL Plörre einfüllen lassen muß (will nicht umcodieren lassen) hieße das, das ich 1 Jahr 5W-30 LL und 1 Jahr 5W-40 (Addinol) im Wechsel fahren würde...

Nun meine Frage:

Ist das möglich/unbedenklich? Oder ist es schlecht für den Motor wenn die Viskosität geändert wird...?

Ich wollte nämlich nächste Woche mal ran... inkl. Motorspülung (Liqui Moly Pro Line) vorweg...

Danke!

Ähnliche Themen
30 Antworten

@RC42 Das stimmt, aber möchte den LongLife-Intervall behalten, da ich nicht jedes Jahr vom Servicebetreuer hören möchte, was alles repariert werden muss. Ich bekomme meine 2 Jahre Mobilitätsgarantie und dann hat sehe ich die Werkstatt, spätestens in 24 Monaten wieder.

Beim letzten Ölwechsel VW/Skoda Werkstatt habe ich das Öl dort gekauft, weil das Auto noch Garantie hat. Ich wollte 5W40 - Der Meister lief los und kam nach 10 Min. zurück: haben wir nicht mehr, nur noch 5W30...

Also beim Golf7 ist das mit den Serviceintervallen ein bisschen anderes geworden.

Neufahrzeug = Erstmals nach2 Jahren zum Service, dannach Jährlich. Ölwechsel gibt's die bekannten Optionen.

AB 2017 ist auch das Checkheft entfallen, gibt es nur noch elektronisch.

 

LG Markus

Jaehrlichen Wechsel kann ich guten Gewissens empfehlen.

Hoert man viel von Verkokungen beim 122 PSler? Nicht dass ich wuesste. Irgendein VW LL 5W30 war mal vor Jahren hoeher erhitzt ziemlich klebriger Rotz geworden. Wie das heute so ist? Keine Ahnung. Aber die Rezeptur liesse sich ja aendern.

Einfach mal in einer alten Pfanne aufm Campingkocher probieren (draussen). 0540 vs. VW LL 5W30.

Es gibt Lernwerkstaetten, wo einem erklaert wird, wie man einen Ölwechsel korrekt durchführt. Bei manchen TSI (ich weiss nicht genau welchen) ist abhaengig von bereits bestehender Kettenlaengung bzw. nicht mehr funktionstuechtigem Spanner beim Oel ablassen und wiedereinfuellen etwas zu beachten, da es sonst beim Anlassen wohl hier und da auch mal geknirscht hat. [1]

[1] http://www.seatcupra.net/forums/showthread.php?t=407682

Zitat:

4. Timing Chain

The timing chain system is a known fault. The part that fails is the hydraulic tensioner which uses oil pressure to tension the chain. The cases that I am aware of have been when engines are running fine before being switched off, then not able to be turned over again. Having had direct information from a major race engine builder in the UK, this problem has occurred mostly after an oil change.

When the oil has been dropped and the car left over the pit until the sump is dry, the tensioner ends up being empty with no pressure on the chain, this is worse if an engine flush has been used. Upon starting the engine it will take some seconds before oil pressure inside it has been re-established and thus during cranking the chain is slack giving it an opportunity to jump. The older and more worn the timing chain, the more likely it is to jump.

There is no update or new part for this problem

 

Solution:

Regular services, ideally every 5-10k with the best oil you can afford that is 0W-40. If

not, 10W-40. Also when doing servicing, fill the oil filter up with oil before fitting and

don’t allow the sump to drain dry during the emptying phase of the oil change. Once it

starts trickling, put the sump plug back in and fill the engine with new oil.

Wenn du dem Motor noch was gutes tun möchtest und sonst nur Kurzstrecke fährst, solltest du einmal im Monat auf die Autobahn und etwas Strecke machen. Das beugt auch dem Verkoken der Ventile vor.

Ideal wäre es natürlich das AGR Ventil raus programmieren zu lassen. Das würde weitaus mehr bringen.

Auch das hilft Prinzip bedingt beim Bedi nicht mehr.

Warum nicht? Kannst du das erleutern?

Beim Bedi kommt kein reinigender Kraftstoff in die Nähe der verkokten Ventile, egal ob du Kurz- oder Langstrecke fährst, da der Kraftstoff eben direkt eingespritzt wird.

Dein Tipp funktioniert nur bei alten Saugrohreinspritzern.

Ach du beziehst dich auf das von mir angesprochene "freifahren". Ich dachte du meinst dir Sache mit dem AGR

Bei ausschlieslich Kurzstrecke wäre es trotzdem ratsam ab und an etwas Temperatur in den Motor zu bringen.

Stimmt die Aussage, das bei Kurzstrecke die Motoröltemperatur nicht ausreicht um Wasser oder Sprit auszudampfen?

Jap

Themenstarteram 4. April 2018 um 10:42

Zitat:

@Warndreieck schrieb am 1. April 2018 um 16:32:42 Uhr:

Jaehrlichen Wechsel kann ich guten Gewissens empfehlen.

Hoert man viel von Verkokungen beim 122 PSler? Nicht dass ich wuesste. Irgendein VW LL 5W30 war mal vor Jahren hoeher erhitzt ziemlich klebriger Rotz geworden. Wie das heute so ist? Keine Ahnung. Aber die Rezeptur liesse sich ja aendern.

Einfach mal in einer alten Pfanne aufm Campingkocher probieren (draussen). 0540 vs. VW LL 5W30.

Es gibt Lernwerkstaetten, wo einem erklaert wird, wie man einen Ölwechsel korrekt durchführt. Bei manchen TSI (ich weiss nicht genau welchen) ist abhaengig von bereits bestehender Kettenlaengung bzw. nicht mehr funktionstuechtigem Spanner beim Oel ablassen und wiedereinfuellen etwas zu beachten, da es sonst beim Anlassen wohl hier und da auch mal geknirscht hat. [1]

[1] http://www.seatcupra.net/forums/showthread.php?t=407682

Zitat:

@Warndreieck schrieb am 1. April 2018 um 16:32:42 Uhr:

Zitat:

4. Timing Chain

The timing chain system is a known fault. The part that fails is the hydraulic tensioner which uses oil pressure to tension the chain. The cases that I am aware of have been when engines are running fine before being switched off, then not able to be turned over again. Having had direct information from a major race engine builder in the UK, this problem has occurred mostly after an oil change.

When the oil has been dropped and the car left over the pit until the sump is dry, the tensioner ends up being empty with no pressure on the chain, this is worse if an engine flush has been used. Upon starting the engine it will take some seconds before oil pressure inside it has been re-established and thus during cranking the chain is slack giving it an opportunity to jump. The older and more worn the timing chain, the more likely it is to jump.

There is no update or new part for this problem

 

Solution:

Regular services, ideally every 5-10k with the best oil you can afford that is 0W-40. If

not, 10W-40. Also when doing servicing, fill the oil filter up with oil before fitting and

don’t allow the sump to drain dry during the emptying phase of the oil change. Once it

starts trickling, put the sump plug back in and fill the engine with new oil.

 

:eek:

Jetzt bin ich grade ein wenig verunsichert...

ich wollte ja nächste Woche vor dem Ölwechsel eine Motorspülung mit der Liqui Moly Pro Line Motorspülung machen und dann statt dem Castrol 5W30LL auf Addinol 5W40 wechseln...

Ölwechsel habe ich schon zig gemacht, aber noch nicht bei diesem Auto... (Golf VI 1,4 TSI 122PS CAXA)

gibt es da wirklich so ein großen Problem mit überspringenden Ketten nach den Ölwechsel/Motorspülung wegen leergelaufener Kettenspanner?

Den Ölfilter mit Öl auffüffen als Lösungsansatz?? :confused:

Was meint er damit?

...irgendwie check ich's grad nicht.

Du kannst ruhig das 5W40 nehmen, aber Öl in den Ölfilter füllen, brauchst du nicht. Einfach Öl rein, kurz laufen lassen, Öl messen, evtl. nach nachfüllen. Da passiert nichts.

 

Wegen der Ölspülung brauchst du dir auch keine Gedanken machen.

Den Ölfilter füllen schadet aber auch nicht.

Und da man den eh in der Hand hat und auch die Dichtung ölen sollte, ist das doch kein nennenswerter Mehraufwand. Oder wird der nicht senkrecht eingeschraubt?

Dafür spart man sich vermutlich das Nachfüllen.

Beachten sollte man natürlich, daß man die Ölmenge im Filter in die angegebene "Ölmenge bei Wechsel incl. Filter" einbezieht um eine Überfüllung zu vermeiden!

???

Haben die neuen VW-Motoren wieder Filterpatronen?

Dachte die haben zum Großteil nur diese Konstrukte, bei denen man nur den Einsatz wechselt...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. In Wechsel 5W-30 LL und 5w-40 als Öl fahren unbedenklich ?