ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Immer mehr E-Autos anderer Hersteller - Konkurrenz oder Vorteil für TESLA?

Immer mehr E-Autos anderer Hersteller - Konkurrenz oder Vorteil für TESLA?

Tesla
Themenstarteram 12. Januar 2016 um 14:28

TESLA hat ja vielen Autoherstellern Beine gemacht, und siehe da, plötzlich ist es möglich E-Autos zu bauen, die nicht wie Rollatoren mit Asphaltsägen als Räder aussehen.

Immer mehr Elektroautos.

Denkt ihr dass diese Konkurrenz vielleicht sogar gut für TESLA ist?

Denn so werden die Akkus dank Massenproduktion noch günstiger und die ganze Elektro-Infrastruktur wird mehr ausgebaut.

Ich denke dass in 5 Jahren E-Autos günstiger zu haben sein werden als Verbrenner, und in 20 Jahren kein einziger Verbrenner mehr zugelassen sein wird (Alle Autos fahren autonom)

 

Ähnliche Themen
19 Antworten

Das ist doch eines der Ziele von Tesla gewesen. Ich denke die freuen sich trotzdem, auch wenn der Wettbewerb wächst.

Immerhin haben sie noch das eine oder andere Ass im Ärmerl.

Die wahnisinnegen OTA Updates

SuCs

Gigafabrik

Hausakkusparte

Themenstarteram 12. Januar 2016 um 14:38

Ich denke, dass TESLA von "Mächten oberhalb der Autolobby" geschaffen wurde um das E-Auto voranzubringen.

Denn die Autolobby hat bisher jede Startup Firma im Bereich Elektroauto kaputt getreten.

Naja, diese Aluhut Geschichte halte ich für Quatsch.

Die Fimra wurde von einem gegründet, der sich überlegt, wofür es noch keinen Markt gibt, den man aber selbst einfach schaffen könnte, so wie mit PayPal und SpaceX, SolarCity usw.

Themenstarteram 12. Januar 2016 um 14:48

Youtube:

Warum das Elektroauto sterben musste.

Dass der Automechaniker ein wenig rummurkst, damit der Kunde wiederkommt, dass

so etwas möglich ist glaubt jeder.

Aber wenn der Betrug im grossen Stil abläuft wird so etwas als "Verschwörungstheorie" bezeichnet ...

Nur: Eine Theorie kann sich auch mal bestätigen!

Zitat:

@TESLA-habenwill schrieb am 12. Januar 2016 um 14:48:30 Uhr:

 

Nur: Eine Theorie kann sich auch mal bestätigen!

Wie oft haben sie das bisher schon wirklich? Eine Theorie bleibt Theorie, bis sie bewiesen wurde.

Und auch dann kann einer kommen und das Gegenteil behaupten. :D

Zitat:

@hudemcv schrieb am 12. Januar 2016 um 14:32:18 Uhr:

Das ist doch eines der Ziele von Tesla gewesen. Ich denke die freuen sich trotzdem, auch wenn der Wettbewerb wächst.

Immerhin haben sie noch das eine oder andere Ass im Ärmerl.

Die wahnisinnegen OTA Updates

yep, gerade gestern wieder eins bekommen, jetzt öffnet sich mein Garagentor automatisch wenn ich komme und schließt wenn ich fahre.:) Ein Tippen weniger.

Mein Auto ist jetzt "schon 2 1/4 Jahre alt.:D

Und zum Thema : Musk will ganz bewusst, dass andere ebenfalls E-Autos bauen, er strebt nicht an Marktführer zu werden, sondern will, dass alle E-Autos fahren. Und das kann er niemals alleine schaffen.

CFK statt Alu:

Der chinesische Tesla-Verschnitt kommt in die USA.

2050 Motors Presents Ibis Electric Sedan, Compares It To Tesla Model S

Also ich finde es ziemlich unverantwortlich von Dir einen Link ohne Vorwarnung auf so ein Bild zu setzen.

Ohne Schutzbrille bekommt man ja Augenkrätze davon...;-)

Langfristig gesehen muss man nicht nur die EVs anderer Hersteller, sondern auch die von E.Musk verspotteten FCEVs als Konkurrenz zu Tesla sehen.

MacDailyNews schreibt dazu:

"Avoid Tesla because hydrogen is the new electric

...Die wohl größte Herausforderung, der sich Tesla gegenüber sieht, ist die weitere Entwicklung und Vorherrschaft der FCEVs in der globalen Automobilindustrie..."

Wir haben ja scheinbar zu viel Strom. Wenn alle am FCEV forschen.

Zitat:

@eCarFan schrieb am 10. März 2016 um 20:39:03 Uhr:

Langfristig gesehen muss man nicht nur die EVs anderer Hersteller, sondern auch die von E.Musk verspotteten FCEVs als Konkurrenz zu Tesla sehen.

MacDailyNews schreibt dazu:

"Avoid Tesla because hydrogen is the new electric

...Die wohl größte Herausforderung, der sich Tesla gegenüber sieht, ist die weitere Entwicklung und Vorherrschaft der FCEVs in der globalen Automobilindustrie..."

Hab ich was verpasst? Bisher gibt es eindeutig mehr BEV als FCEV und auch mehr in der mir bekannten "Entwicklung".

Und woher nehmen wir nur den ganzen Wasserstoff oder Strom um ihn herzustellen für die Vorherrschaft des FCEV!?

:rolleyes:

Zitat:

@hudemcv schrieb am 10. März 2016 um 21:18:29 Uhr:

Hab ich was verpasst? Bisher gibt es eindeutig mehr BEV als FCEV und auch mehr in der mir bekannten "Entwicklung".

:rolleyes:

Sorry, "Vorherrschaft" ist schlecht übersetzt von mir. Das richtige Wort wäre "Vorherrschen" im Sinne von häufig vorkommen, weit verbreitet sein, aber nicht in der Bedeutung von Dominanz.

Zitat:

@eCarFan schrieb am 10. März 2016 um 20:39:03 Uhr:

Langfristig gesehen muss man nicht nur die EVs anderer Hersteller, sondern auch die von E.Musk verspotteten FCEVs als Konkurrenz zu Tesla sehen.

MacDailyNews schreibt dazu:

"Avoid Tesla because hydrogen is the new electric

...Die wohl größte Herausforderung, der sich Tesla gegenüber sieht, ist die weitere Entwicklung und Vorherrschaft der FCEVs in der globalen Automobilindustrie..."

Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich Wasserstoff in der Mobilität durchsetzt, da müsste wirklich wieder eine "dunkle" Macht zum Zug kommen. Der Wirkungsgrad ist ja wieder nur bei 25% mit der derzeitigen Technologie der Erzeugung. Macht evtl. Sinn für Langzeitspeicherung und dann Stromerzeugung mittels BHKW/KWK = besserer Wirkungsgrad und EV's werden gleichzeitig meist in der Nacht wo (zumindest in Ö) ein Strom - Überangebot ist, geladen.

am 2. Mai 2016 um 11:57

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 10. März 2016 um 21:02:42 Uhr:

Wir haben ja scheinbar zu viel Strom. Wenn alle am FCEV forschen.

Naja, Power-to-Gas ist eine spannende Technologie um die Leistungsspitzen durch den "Flatterstrom" der erneuerbaren Energien auszugleichen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Immer mehr E-Autos anderer Hersteller - Konkurrenz oder Vorteil für TESLA?